Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sind 4,40 Netto/h schon sittenwidrig? Oder berechne ich mein Lohn falsch?


Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.11.2012, 22:25   #26
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.994
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Standard AW: Sind 4,40 Netto/h schon sittenwidrig? Oder berechne ich mein Lohn falsch?

Zitat von Cocolinchen Beitrag anzeigen
ich würd fast vermuten, dass Kawenzmann nicht wirklich was unternehmen wird

Allerdings nicht aus Faulheit o.ä. sondern die pure Angst um den (mies bezahlten) Job!!

Klar kann man vor Gericht gewinnen, und der Chef darf einen deswegen nicht rauswerfen .... dafür gibts leider heutzutage genug Möglichkeiten, dass ein Arbeitnehmer freiwillig geht.

So Leute tun mir echt leid ...... ich wüßt selber nicht, was ich in dem Fall machen würde

@Kawenzmann: in deiner Haut bzw. der Zwickmühle möcht ich net stecken
Der Fachanwalt für Arbeitsrecht im Dienste der Arbeitgeber läßt grüßen:

News

ZDF, Sendereihe "ZDFzoom", Thema: "Das Recht des Stärkeren"

ist nicht mehr in der ZDF-Mediathek zu finden!!!

Dank Herrn Naujoks????

Wer nicht spurt, fliegt raus! - Das Thema bei "Maybrit ILLNER" am 15. Oktober

Mit Recht Menschen drangsalieren- Stalk-Mobbing à la Naujoks

So sieht heutzutage neoliberale Unternehmenskultur mit CDU/CSU- und FDP-Segen aus. Natürlich treten die Parteien nicht offen mit dieser Einstellung aúf, aber hinter verschlossenen Unternehmertüren ist man sich einig.

Das dürfte auch so macher CDU-/CSU- und FDP-Politiker in seinem Nebenjob äußern, wenn er bezahlte Vorträge in Firmen und Unternehmerverbänden abhält.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 22:42   #27
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.099
Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel
Standard AW: Sind 4,40 Netto/h schon sittenwidrig? Oder berechne ich mein Lohn falsch?

Hallo Jockel!
In der alten DDR gab es den unbezahlten subotnik,
"Das war in der DDR bei den Normalschichtlern einfacher. Da zählte die 5-Tage-Arbeitswoche, also ohne dire Sonnabendsberücksichtigung."

Leute, die Schicht arbeiten mussten, "durften" in der Frühschicht ganz normal am Samstag arbeiten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 22:58   #28
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.019
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: Sind 4,40 Netto/h schon sittenwidrig? Oder berechne ich mein Lohn falsch?

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Die Monate im Kalenderjahr können Arbeitstage zwischen 19 und 22 AT schwanken.
Die Zahl der Arbeitstage im Jahr beträgt bei 5 Std/Woche je nach Bundesland 248-253 Tage.

Zitat:
Arbeitstage Mo. bis Fr.

Bundesland
Arbeitstage pro Jahr (2011, 2012, 2013 ...)

Davon 20 Tage Mindesturlaub, also höchstens 253-20=233 Tage

Durchschnittlich sind das(wieder höchstens) 233:12=19,42 Tage monatlich.

Von 19 Tage monatlich gehen allle aus, auch Finanzamt.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 22:59   #29
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Sind 4,40 Netto/h schon sittenwidrig? Oder berechne ich mein Lohn falsch?

Zitat von Cocolinchen Beitrag anzeigen
ich würd fast vermuten, dass Kawenzmann nicht wirklich was unternehmen wird

Allerdings nicht aus Faulheit o.ä. sondern die pure Angst um den (mies bezahlten) Job!!
Das erlebe ich auch dauernd...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2012, 08:12   #30
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Sind 4,40 Netto/h schon sittenwidrig? Oder berechne ich mein Lohn falsch?

Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen
Von 19 Tage monatlich gehen allle aus, auch Finanzamt.
Auch bei denen mit einer 6-Tage-Arbeitswoche?
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2012, 08:27   #31
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.019
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: Sind 4,40 Netto/h schon sittenwidrig? Oder berechne ich mein Lohn falsch?

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
Auch bei denen mit einer 6-Tage-Arbeitswoche?
Die Frage ist im #28 bereits beantwortet (s. Link)

Zitat:
Arbeitstage pro Jahr für Steuer / Finanzamt

Übliche Werte bei der Steuererklärung (Fahrtkosten für das Finanzamt) für die Fünf-Tage-Woche und Sechs-Tage-Woche sind wie folgt:
  • 5 Tage Woche: 230 Arbeitstage pro Kalenderjahr
  • 6 Tage Woche: 280 Arbeitstage pro Kalenderjahr
Anzugeben sind jedoch in jedem Fall nur die tatsächlichen Arbeitstage (Hinweis vom Finanzamt)!
Werden mehr als die 230/280 Arbeitstage angegeben, erhöht dies die Wahrscheinlichkeit, dass das Finanzamt nachprüft.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2012, 13:06   #32
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena
Standard AW: Sind 4,40 Netto/h schon sittenwidrig? Oder berechne ich mein Lohn falsch?

Ich versteh den Zusammenhang nicht zwischen Finanzamt und der Ausgangsfrage.

Der Urlaub geht nach Bundesurlaubsgesetz. Oder nach Tarifvertrag, falls vorhanden. Siehe Zitate.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2012, 14:13   #33
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.019
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: Sind 4,40 Netto/h schon sittenwidrig? Oder berechne ich mein Lohn falsch?

Zitat:
Ich versteh den Zusammenhang nicht zwischen Finanzamt und der Ausgangsfrage.
Gut, mit Finanzamt hat das nichts zu tun.

Zitat von Kawenzmann Beitrag anzeigen
Nun habe ich mal durchgerechnet, 23 Arbeitstage x 9 Stunden = 207 Arbeitsstunden (im Monat Oktober), wenn ich so meinen
Stundenlohn berechne, dann komme ich auf 5,80 EUR Brutto/h!Ich arbeite als gelernte Bürokraft in einem Fensterbaubetrieb.
Laut Berechnung der TE für Oktober soll er 23 x 12= 276 Arbeitstagetage im Jahr haben. Die maximale Zahl der Arbeitstage im 2012 beträgt aber 253 (#28). Das führt zu einem ganz anderen Ergebnis. Eine Bürokraft hat übrigens keinen Stundenlohn, sondern ein in allen Monaten gleiches Gehalt.

Man hat auch 4 Wochen Midesturlaub, egal, ob man 5 oder 6 Std/Woche arbeitet.

Zitat:
Der Arbeitnehmer, der nur 5-Tage die Woche arbeitet, also nur an den Arbeitstagen hat von daher 20 Tage und nicht 24 Tage Mindesturlaub.

Am Ende haben aber beide Arbeitnehmer gleich langen Urlaub. Denn um eine Woche Urlaub zu nehmen, muss der “6-Tage-Arbeiter” 6 Tage Urlaub nehmen und der “5-Tage-Arbeitnehmer” nur 5 Tage. Jeder hat dann von Montag bis Sonntag frei. Jeder hat von daher 4 Wochen frei.
Urlaub – Wie lang ist der Mindesturlaub – 5-Tage- 6-Tagewoche – Werktage-Arbeitstage? « Rechtsanwalt Arbeitsrecht Berlin Blog
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2012, 15:57   #34
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.994
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Standard AW: Sind 4,40 Netto/h schon sittenwidrig? Oder berechne ich mein Lohn falsch?

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Hallo Jockel!
In der alten DDR gab es den unbezahlten subotnik,
"Das war in der DDR bei den Normalschichtlern einfacher. Da zählte die 5-Tage-Arbeitswoche, also ohne dire Sonnabendsberücksichtigung."

Leute, die Schicht arbeiten mussten, "durften" in der Frühschicht ganz normal am Samstag arbeiten.
Der Subbotnik - war keine kostenlose Arbeitsausbeutung der Werktätigen. Das war Teil des sozialistischen Wettbewerbs zwischen den Arbeitskollektiven - völlig freiwillig, um am Ende die Auszeichnung "Kollektiv der sozialistischen Arbeit" mit einem warmen Händedruck und einer Urkunde zu bekommen.

Freiwillige Arbeitseinsätze in Betrieben und Wohngebieten im Rahmen "Schöner unsere Städte und Gemeinden" liefen unter dem Logo "VMI - Volkswirtschaftliche Masseninitiative" im Rahmen der Nationen Front organisiert. Im Westen heißen solche Aktionen - "Bürgerinitiative Sowieso".

"Schöner unsere Städte und Gemeinden" - so was gibt's auch in der BRD.

VMI hieß in den 50er bis 70er Jahren in der DDR NAW - Nationales Aufbauwerk.

Machen viele "gemeinnützigen" Verbände a la Diakonie, DRK, Samariter- oder Johanniterbund und Co. in der BRD genauso - warmer Händedruck für Gottes Lohn und keiner stößt sich dran.

Der Subbotnik (freiwilliger Sonnabendarbeitseinsatz) entstand allerdings nach der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution in einem Eisenbahnbetriebswerk in Petrograd unter Lenins Anregung, um reparaturbedürftige Lokomotiven schnell wieder dem sowjetischen Eisenbahnwesen zur Verfügung stellen zu können.

Subbota heißt auf Russisch Sonnabend.

In dem Wikipedia-Artikel steht als unterschwellig diskriminierende Bemerkung:

Zitat:
"... In der DDR wurde die Freiwilligkeit zwar hervorgehoben, nicht selten gab es jedoch einen beträchtlichen Druck für diese Arbeitseinsätze. So wurde auch so manches behördliche Wohlwollen von der – wohl sehr gut beobachteten und registrierten – Teilnahme an diesen Subbotniks abhängig gemacht. Wer eine größere Wohnung brauchte, wer nach einer besseren Stelle suchte, wer ins Ausland fahren wollte oder gar einen Telefonanschluss begehrte, der war meist auf derartige „Pluspunkte“ für sein „sozialistisches Verhalten“ angewiesen. ..."
In der BRD kommst Du auch nur sozial voran, wenn Du das richtige Parteibuch besitzt, mit den Wölfen heulst, solche mafiösen Seilschaften pflegst und das Ganze ständig gut schmierst. Und vor allem: Du mußt der "Leistungselite" angehören.

-------------------------------------------------

Ein Beispiel wie sich bundesdeutsche Seilschaften-Leistungselite auch bei Politiker-Abstürzen gegenseitig hilft, um Ausbeuterbedingungen im Kapitalismus zu verschärfen, brachte gestern abend auf 3sat die Wirtschaftssendereihe "makro" unter dem Sendebeitrag "USA - Partner oder Gegner?", 02.11.2012, 21:00 Uhr; Wiederholung der Sendung 04.11.2012, 06:15

Innerhalb dieser Dokumentation hatte man den Beitrag Atlantik-Brücke eingebettet und diesen illustren Wirtschaftsclub etwas beleuchtet.

Da machen sich hochdekorierte Angehörige der us-amerikanischen und bundesdeutschen "Leistungselite" hinter verschlossenen Türen Gedanken wie man die Völker im neoliberalen Profitewahn noch besser auspressen kann.

Welche Pappnasen finden man da wieder?
  • Friedrich Merz, der gefeuerte Bierdeckelsteuer-Erfinder,
  • die aktuellen Firmenbosse der Deutschen Bank - Jürgen Fitschen, von RWE - Jürgen Großmann,
  • der private Unternehmens- und Regierungsberater Roland Berger,
  • abgehalfterte Bundespräsidenten wie Friedrich von Weizsäcker - der als Menschenfreund die giftigen Bombenrohstoffe für Agent Orange im Vietnamkrieg produzieren ließ und damit reich wurde
  • Bild-Redaktionschef Kai Diekmann
  • Christian Wulff
  • das Merkel, die wieder unverdient Orden und Siegel erhielt
Homepage Atlantik-Brücke


Atlantik-Brücke bei Wikipedia


Diese "Netzwerker" (mafiöse Seilschaften) kennen sich und pflegen ihre Beziehungen. In diesen Kreisen werden die Strippen gezogen wie man Völker auf kapitalistische Weise menschenunwürdig ausnimmt und das dort entwickelte Unternehmergedankengut findet Zugang in die offizielle Politik der führenden Kapitalistenhochburgen.

Im Prinzip ist dieser erlaucht transatlantische Club nicht anderes als die wirtschaftspolitische Seilschaft Neue Soziale Marktunwirtschaft oder Bertelsmann-Stiftung.

Man kennt sich und fängt seine abgestürzten Pappnasen in solchen Verbänden und Organisationen wieder auf und läßt es sie im Luxus weiter gutgehen.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2012, 22:14   #35
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.099
Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel
Standard AW: Sind 4,40 Netto/h schon sittenwidrig? Oder berechne ich mein Lohn falsch?

Die Stasi hat immer gesagt: Wer die Macht hat hat das Recht. Nur hat die Stasi diesen Spruch nicht erfunden und deshalb hat er auch heute seine Gültigkeit behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 09:21   #36
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.514
gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52
Standard AW: Sind 4,40 Netto/h schon sittenwidrig? Oder berechne ich mein Lohn falsch?

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Die Stasi hat immer gesagt: Wer die Macht hat hat das Recht. Nur hat die Stasi diesen Spruch nicht erfunden und deshalb hat er auch heute seine Gültigkeit behalten.
Die Stasi braucht man hier wirklich nicht bemühen, die Überstundenregelung des Unternehmens ist einfach nur dreist.

Dass man das nicht einfach schlucken muss, belegt das folgende Urteil sehr anschaulich.

http://www.elo-forum.org/beruf/97280...-anspruch.html

@ TE

Nicht der errechnete Stundenlohn ist schon sittenwidrig, sondern die Erwartungshaltung des Arbeitgebers. Also unternimm was.
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 09:28   #37
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina
Standard AW: Sind 4,40 Netto/h schon sittenwidrig? Oder berechne ich mein Lohn falsch?

Zitat:
Also unternimm was.
Der TE scheint dort nicht mehr zu arbeiten, bekommt er doch 711,48 EUR ALG inkl. Miete (ohne Arbeit).

http://www.elo-forum.org/allgemeine-...rauskommt.html
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 09:51   #38
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Sind 4,40 Netto/h schon sittenwidrig? Oder berechne ich mein Lohn falsch?

Möglicherweise sind das alles bloß Fallstudien, um mal zu sehen, was bei dem einen oder anderen Szenarion herauskäme.

Ansonsten sollten in verschiedenen Themen als aktuell herübergebrachte "Fakten" schon auch übereinstimmend sein.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 10:00   #39
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.514
gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52
Standard AW: Sind 4,40 Netto/h schon sittenwidrig? Oder berechne ich mein Lohn falsch?

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
Möglicherweise sind das alles bloß Fallstudien, um mal zu sehen, was bei dem einen oder anderen Szenarion herauskäme.

Ansonsten sollten in verschiedenen Themen als aktuell herübergebrachte "Fakten" schon auch übereinstimmend sein.
Dazu hab ich hier bereits meinen Senf hinterlassen, lies mal.

Ende der OT-Diskussion!
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 12:32   #40
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.994
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Standard AW: Sind 4,40 Netto/h schon sittenwidrig? Oder berechne ich mein Lohn falsch?

Zitat von gerda52 Beitrag anzeigen
Die Stasi braucht man hier wirklich nicht bemühen, die Überstundenregelung des Unternehmens ist einfach nur dreist.

Dass man das nicht einfach schlucken muss, belegt das folgende Urteil sehr anschaulich.

http://www.elo-forum.org/beruf/97280...-anspruch.html

@ TE

Nicht der errechnete Stundenlohn ist schon sittenwidrig, sondern die Erwartungshaltung des Arbeitgebers. Also unternimm was.
Die Bezahlung vom Mehrarbeit und Überstunden durch den Unternehmer ist logisch.

Begründung:
  • Die Mehrarbeitszeit und Überstunden liegen außerhalb der arbeitsvertraglichen Vereinbarung
  • Die Mehrarbeit und Überstunden sind außerhalb der gesetzlichen Arbeitszeitregelung gelegen - außerhalb ArbZG
  • Die Mehrarbeit und Überstunden stellen unnötige Arbeitsbelastungen dar, die einen Ausgleich verlangen, um die Normalarbeitszeit innerhalb eines Abrechnungszeitraums wiederzuerlangen, ansonsten stellen sie bei dauerhaftes Unternehmerverlangen eine Gesundheitsgefährdung da, die vom Unternehmer einen Schadensersatz verlangt.
  • Der Ausgleich wird
    • finanziell durch Mehrarbeitslohn
    • finananziell durch
      • Überstundenlohn und
      • Überstundenzuschlag oder
      • Sonntagszuschlag oder
      • Feiertagszuschlag
    • oder durch Freizeitausgleich erzielt und zwar daß man im Abrechnungszeitraum wieder auf seine Normalarbeitszeit kommt.
    • Auch bei Freizeitausgleich hat man Anspruch auf die Bezahlung der Zuschläge, aber nicht auf den Überstundenlohn.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2012, 10:07   #41
Holger01
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 1.399
Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01
Standard AW: Sind 4,40 Netto/h schon sittenwidrig? Oder berechne ich mein Lohn falsch?

Mein aktueller AG verweigert mir ständig Überstundenzahlung.

Jetzt habe ich ihm geschrieben:

Zitat:
Leider haben Sie bisher die Bezahlung dieser zusätzlichen Arbeitszeiten verweigert, verzögert und durch nachträgliche Lohnabsenkung zu verringern versucht.
Daher teile ich Ihnen mit, dass ich bis auf weiteres nicht mehr bereit bin, über die in unserem Arbeitsvertrag vereinbarte Arbeitszeit hinaus Arbeit zu leisten.
Das ganze Schreiben füge ich als Anlage bei.

Natürlich bin ich mir bewusst, dass ich mit meinem SB-Ausweis gute Karten habe und mir nicht ans Bein pinkeln lassen muss. Dennoch tun mir solche Auseinandersetzungen nicht gut.

Trotzdem: Ich ziehe es durch!


Hier noch der § 124 SGB IX: § 124 SGB IX Mehrarbeit - dejure.org
...

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf §124SGBIX-12-11-05.pdf (37,6 KB, 138x aufgerufen)
__

[SIZE=2][SIZE=2][SIZE=2][/SIZE][/SIZE][/SIZE]
Holger01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2012, 09:41   #42
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sind 4,40 Netto/h schon sittenwidrig? Oder berechne ich mein Lohn falsch?

Sowas nenne ich mal "Ar.... in der Hose"!

Anerkennung!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
berechne, falsch, lohn, netto or h, sittenwidrig

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Viele Niedriglöhner arbeiten 50 Stunden oder mehr wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 23.05.2012 12:33
Ich arbeite ca. 14 Stunden am Tag, bei 23 Werktagen = 322 Std. im Monat Mister Wiesel Job - Netzwerk 70 16.02.2012 08:03
Arbeitsvertrag bzgl. Arge Urlaub / Stunden glasengel Allgemeine Fragen 5 09.03.2011 15:08
Knapp 60 Stunden-Woche, 40 Stunden sind festgelegt, kann wer helfen? katzenlady Job - Netzwerk 31 17.11.2010 13:11
Ankreuzen, mehr als 3 Stunden täglich arbeiten möglich ? Eichi Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 14 22.09.2008 20:19


Es ist jetzt 00:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland