Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.05.2009, 07:53   #1
Sniper1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.05.2009
Beiträge: 17
Sniper1
Standard Zumutbarkeit bei Pflege eines Angehörigen

Hallo zusammen,

folgendes Problem:

ich (allein erziehend) pflege meinem jetzt 9 jährigen Sohn seit 2001. Er hat seit 2002 Pflegestufe 3 davon die 2.
Seit 2005 bekomme ich ALGII. Ich sei mit PS3 nicht vermittelbar, hieß es bis letztes Jahr noch. Seit diesem Jahr so sagte man mir hat sich das geändert.
Ich kann bis zu 3 Stunden vermittelt werden, wenn mein Sohn die Schule von 8-14 Uhr besucht.
Noch einige Fakten: Sohn ist auf dem Entwicklungsstand eines 3 Monate alten Babys, Anfallsleiden, er kann nicht sitzen, laufen, krabbeln, sich drehen und nichts greifen. Nachts muss ich bis 3 - 5 mal raus wegen Lagerungswechsel, absaugen, trinken oder einfach nur trösten wenn er weint. Im MDK Gutachten, welches ich mir von der KK hab schicken lassen, stehe ich als Pflegeperson drin. Als Pflegezeit pro Woche sind mehr als 28 Stunden angegeben. Dann steht da noch: „Die Alltagskompetenz des Antragstellers im Sinne der Begutachtung von der Pflegebedürftigkeit nach SGB XI ist erheblich eingeschränkt.
Wie sieht es nur aus, darf man oder darf man mich nicht vermitteln. Man kündigte mir schon die Kürzung des ALGII an, wenn ich eine Vermittlung ablehne.
Der § 10 ist mir keine Große Hilfe, weil einmal steht da bei PS3 Arbeit unzumutbar andererseits gibt es da auch die Einschränkung, wenn die Pflege anderweitig sichergestellt ist.


Ich danke schon mal für eure Antworten



LG Sniper
Sniper1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2009, 09:24   #2
oni71->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.02.2009
Beiträge: 180
oni71
Standard AW: Zumutbarkeit bei Pflege eines Angehöhrigen

Hallo, zu den einzelnen Paragraphen und Fakten kann ich dir nichts raten .Allerdings kann ich gut nachvollziehen in welcher Lage Du Dich befindest und würde einen Widerspruch wie folgt begründen.Zum einen benötigst Du die "freie" Zeit für erledigungen wie Einkäufe Arztbesuche etc , da dir dies nicht möglich ist sobalt Dein Kind zuhause ist.Zum anderen benötigst Du diese Zeit aber auch um selber wieder Kraft zu tanken für den Nachmittag die Nacht ..... eine weitere "Belastung" durch eine Arbeitstselle würde Deine Gesundheit wegen Überbelastung gefährden.Nötigenfalls würde ich dies durch ein ärztliches Artest belegen. Leider weiß ich nicht ob es hier einschlägige Paragrapen gibt , allerdings würde ich das mit meinem normalen Sach und Menschenverstand so sehen.Ob dies allerdings auch die Arge so sieht bzw diesen Verstand hat weiß ich leider nicht
oni71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2009, 10:19   #3
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zumutbarkeit bei Pflege eines Angehörigen

Sind dir auch die Ausführungsbestimmungen zu § 10 SGB II bekannt (hier vor allem Nummer 1.1.4)?

Link: http://www.arbeitsagentur.de/zentral...mutbarkeit.pdf

Bei Pflegestufe III des Angehörigen ist dir, wie gesagt, eine berufliche Tätigkeit in der Regel gar nicht zumutbar (siehe Tabelle dort). Eine "anderweitige Absicherung" der Pflege setzt nach meinem Verständnis voraus, daß beispielsweise andere Angehörige dies übernehmen können oder ein Pflegedienst - wobei letzteres wiederum voraussetzt, daß man den auch bezahlen kann.

Für die Zeit des Schulbesuchs wird zwar kein Pflegebedarf durch Angehörige bestehen, so daß grundsätzlich eine Tätigkeit während dieses Zeitraums zumutbar wäre. Andererseits könnte man argumentieren, daß man wegen der vielen nächtlichen Hilfseinsätze diese Zeit zur eigenen Erholung und Regenierierung dringend braucht und dann nicht noch arbeiten gehen kann. Genauso muß man dann die ganzen hauswirtschaftlichen Tätigkeiten wie Waschen, Einkaufen usw. erledigen. Im Endeffekt wird das eine Einzelfallentscheidung sein. Ich denke aber auch, daß man - wie schon empfohlen - auf dieser Linie argumentieren sollte, ggf. mit Attest vom Arzt (was die eigene Gesundheit bzw. drohende Überforderung betrifft).

Ich wüßte nicht, was sich da in diesem Jahr geändert haben soll.

Die Sache mit der "eingeschränkten Alltagskompetenz" gemäß SGB XI besagt, daß einem noch gewisse zusätzliche Gelder nach § 45b SGB XI für Betreuungsangebote zustehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2009, 10:24   #4
oni71->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.02.2009
Beiträge: 180
oni71
Standard AW: Zumutbarkeit bei Pflege eines Angehörigen

Hallo möchte Dir auch das Forum rehakids.de empfehlen ...auch hier bekommst Du sicher brauchbare Tips .
oni71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2009, 18:18   #5
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.094
Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel
Standard AW: Zumutbarkeit bei Pflege eines Angehörigen

Hallo Sniper!

Wenn du einen Widerspruch einlegen willst, solltest du Notwendigkeit des "nächtlichen Trinkens" auslassen. Nachts muss keiner trinken. Auch "Trösten" ist keine anerkannte Pflegeleistung.
Du musst argumentieren, dass du nachts regelmäßig zu unregelmäßigen Zeiten pflegen musst, so dass du eine Ruhezeit tagsüber benötigst.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2009, 18:41   #6
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zumutbarkeit bei Pflege eines Angehörigen

Würde Dir empfehlen den VDK aufzusuchen.
Er berät auch in Sachen "Pflege". Desweiteren kann er Deine Rechte auch gegenüber der ARGE durchsetzen.

LG und alles Gute für Dich und Deinen Sohn!
  Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2009, 21:43   #7
oni71->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.02.2009
Beiträge: 180
oni71
Standard AW: Zumutbarkeit bei Pflege eines Angehörigen

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Hallo Sniper!

Wenn du einen Widerspruch einlegen willst, solltest du Notwendigkeit des "nächtlichen Trinkens" auslassen. Nachts muss keiner trinken. Auch "Trösten" ist keine anerkannte Pflegeleistung.
Du musst argumentieren, dass du nachts regelmäßig zu unregelmäßigen Zeiten pflegen musst, so dass du eine Ruhezeit tagsüber benötigst.
Sehe ich anders ...wenn Kind den Tag über nicht auf die erforderliche Trinkmenge kommt wird das nachts auch gezählt .....allerdings ha sie ja eh schon PS 3 ...geht ja um das Argument nicht arbeiten zu müssen. Und hier würde ich sehr wohl die Unruhe, auch das weinen anbringen die die 9 Jährige Nachts macht und sie nicht schlafen lässt.

Bei der Begutachtung der Kinder wird ja immer von einem "normalen" Kind gleichen Alters ausgegangen , was es kann und wie es sich verhält.

Auch ich würde dir den VDK empfehlen.
oni71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2009, 12:42   #8
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.094
Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel
Standard AW: Zumutbarkeit bei Pflege eines Angehörigen

Oni, man muss Betreuung und Pflege auseinander halten. Nächtliches Trinken und Trösten sind keine anerkannten Pflegeleistungen.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2009, 08:07   #9
Sniper1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.05.2009
Beiträge: 17
Sniper1
Standard AW: Zumutbarkeit bei Pflege eines Angehörigen

Hallo zusammen und danke für euren zahlreichen Antworten.
Am 11.6. habe ich nun endlich meinen Termin beim Amt und dann werde ich sehen, was die nun genau von mir wollen. Ich werde dann hier berichten. Beim VDK werde ich, wenn es zeitlich klappt, vorher auch noch rein schauen. Wir haben nämlich gerade Ferien.

LG Sniper
Sniper1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2009, 08:09   #10
Sniper1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.05.2009
Beiträge: 17
Sniper1
Standard AW: Zumutbarkeit bei Pflege eines Angehörigen

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Oni, man muss Betreuung und Pflege auseinander halten. Nächtliches Trinken und Trösten sind keine anerkannten Pflegeleistungen.
Hallo Muzel,

Trinken muss mein Sohn auch nachts, er hat ständig den Mund offen und trocknet daher sehr schnell aus. Wurde damals auch beim MDK so angegeben.
Sniper1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2009, 09:37   #11
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.094
Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel
Standard AW: Zumutbarkeit bei Pflege eines Angehörigen

Gut zu wissen, dass Trinken als nächtliche Pflegeleistung durch geht. In den mir bekannten Fällen, wurde die Leistung immer abgelehnt.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2009, 09:56   #12
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.652
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Zumutbarkeit bei Pflege eines Angehörigen

Auch wenn man ein KInd in dem Alter nachts immer wieder beruhigen muss, kann das durchaus etwas mit der Pflege zu tun haben. Ich würde es vielleicht nicht gerade als Trösten bezeichnen.

Gerade bei Anfallskindern kann es passieren, dass die sich so in Rage schreien, dass dadurch etztendlich sogar ein Anfall ausgelöst wird.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
angehörigen, pflege, zumutbarkeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hartz IV bei Pflege eines Angehörigen chiron Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 31 16.07.2009 07:41
EGV und Pflege eines behinderten Kindes neuling08 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 9 23.11.2008 21:06
Pflege von Angehörigen mit Kleinkind im Haushalt I-Tupferl ALG II 1 02.01.2008 21:43
ALG II und pflege von angehörigen im EU-ausland ofra ALG II 8 14.12.2007 19:16
Urteil "Zumutbarkeit" eines Umzugs bei Krankheit Tom_ KDU - Miete / Untermiete 2 05.09.2007 18:47


Es ist jetzt 14:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland