Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> offene Ansprüche beim Kindesunterhalt

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.05.2009, 10:26   #1
kleiner Stern->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.05.2009
Beiträge: 7
kleiner Stern
Frage offene Ansprüche beim Kindesunterhalt

Hallöchen,
suche und finde leider keine genaue Auskunft oder ein Urteil zu meinem Problem.
Bin seit Mitte Januar 2009 leider auch in Hartz IV fallen.
2008 habe ich noch 6 Monate gearbeitet und Arbeitslosengeld I bekommen, also kein HartzIV.
Der Kindesvater zahlt nicht und ich bekomme Unterhaltsvorschuss. Ich beauftragte zweimal schon den Gerichtsvollzieher, der auch Geld vom Kindesvater bekam. Das Geld geht an den UV und eigentlich auch an mich, weil UV ja unter dem Satz der Alimente liegt.
So allein aus 2008 sind mittlerweile 670,00€ nur für mich allein aufgelaufen. Sollte der Gerichtsvollzieher wieder fruchten beim KV würde ich nun das Geld bekommen.
Im Jobcenter wird mir aber mitgeteilt das diese, auch einmal Zahlungen, angerechnet wird. Wieso?
Habe kein HartzIV bezogen für den Zeitraum. hatte keine Schulbuchbefreiung oder sonstiges.
Habe mir die fehlenden Beträge vom Mund abgespart. Laut Gesetz darf man 200 Euro pro Lebensjahr besitzen, doch wir besitzen nichts.
Wer weiß Rat ?
Dankeschön!!!
kleiner Stern ist offline  
Alt 14.05.2009, 10:40   #2
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: offene Ansprüche beim Kindesunterhalt

Es geht hier in einem Beitrag in der Wissensdatenbank der BA zum SGB II: *klick* Berücksichtigung einer Kindergeldnachzahlung für Zeiten ohne Leistungsbezug
zwar um Kindergeldnachzahlung für Zeiten OHNE Leistungsbezug, aber ich meine, es muss genauso bei Nachzahlung von Kindesunterhalt gelten:
Zitat:

Anliegen:


Ein ALG II-Bezieher erhält von der Familienkasse aufgrund eines erstrittenen Urteils eine Kindergeldnachzahlung für einen Zeitraum, in dem er keine SGB II-Leistungen bezogen hat. Ist die Nachzahlung als einmalige Einnahme auf die laufenden Leistungen anzurechnen?


Antwort:


Die verspätete Entscheidung der Familienkasse kann nicht dazu führen, dass der Hilfebedürftige schlechter gestellt wird als es bei einer rechtmäßigen Entscheidung der Fall gewesen wäre. Bei rechtzeitiger Entscheidung wäre dem Hilfebedürftigen das Kindergeld regelmäßig monatlich zugeflossen. Das ggf. vor der Antragstellung angesparte Kindergeld wäre als Vermögen berücksichtigt worden, soweit es die maßgebenden Freibeträge überstiegen hätte.

Bei der vorliegenden Fallgestaltung ist daher von einer Berücksichtigung als einmalige Einnahme abzusehen, weil insoweit das Vorliegen einer besonderen Härte (s. Rz. 11.68 zu § 11 SGB II) angenommen werden kann.

Die Nachzahlung ist aber ggf. im Rahmen des § 12 SGB II zu berücksichtigen.
__


biddy ist offline  
Alt 14.05.2009, 12:35   #3
kleiner Stern->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.05.2009
Beiträge: 7
kleiner Stern
Standard AW: offene Ansprüche beim Kindesunterhalt

Dankeschön,
werde es auf diesem Wege versuchen.
Wäre schon grausam wenn die Arge es bekommt, schließlich habe ich um in dem Jahr 2008 über die Runden zu kommen teilweise gehungert.
Außerdem glaube ich hätten die mir ergänzend Harz IV zum ALG I zahlen müßen, da mein jetziger Harz Bescheid höher ist als das ALG I was ich davor bekam. Somit denke ich wär die Arge im Recht das Geld zu bekommen.

lG kleiner stern
kleiner Stern ist offline  
Alt 14.05.2009, 23:16   #4
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: offene Ansprüche beim Kindesunterhalt

Zitat:
Außerdem glaube ich hätten die mir ergänzend Harz IV zum ALG I zahlen müßen, da mein jetziger Harz Bescheid höher ist als das ALG I was ich davor bekam.
Dann hättest Du damals aufstockendes ALG II beantragen müssen.
Man hat Dich leider nicht auf die Möglichkeit hingewiesen ... ohne Antrag läuft nämlich gar nichts.
__


biddy ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
ansprüche, kindesunterhalt, offene

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hier gibt es (angeblich) noch offene Stellen ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 16.03.2009 18:23
Unterkunftskosten - Plötzlich offene Fragen, Miete einbehalten?! Forsaken08 KDU - Miete / Untermiete 14 07.10.2008 20:34
völlig offene EGV - bitte um Entscheidungshilfe - Braeburn1977 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 25 13.09.2008 19:56
Viel weniger offene Stellen als im Vorjahr Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 14 27.05.2008 13:23


Es ist jetzt 12:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland