Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zuwenig gezahlte Leistungen

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.06.2006, 07:19   #1
Crocodil->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.06.2006
Beiträge: 3
Crocodil
Standard Zuwenig gezahlte Leistungen

Hallo allerseits,

bin neu im Forum und habe gleich eine Frage.

Bis April 2005 bekam ich ALG 1, seitdem ALG 2. Nun beträgt aber mein ALG 2 um ca. 70 Euro mehr als mein damaliges ALG 1. Erst jetzt wurde ich von Bekannten darauf aufmerksam...Nun meine Frage: Kann ich das zuwenig gezahlte Geld von der ARGE oder vom Jobcenter zurückfordern?

Danke im voraus!

Grüße
Crocodil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 07:31   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.826
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Verständis Frage ?

Du bekommst mehr und möchtes das zu wenig bezahlte zurückfordern ??

Grundsätzlich immer !
Widerspruch einlegen und mit Klage drohen.

Auf der Portalseite -Download findst Du Vorlagen dafür.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 09:09   #3
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard Re: Zuwenig gezahlte Leistungen

Zitat von Crocodil
Hallo allerseits,

bin neu im Forum und habe gleich eine Frage.

Bis April 2005 bekam ich ALG 1, seitdem ALG 2. Nun beträgt aber mein ALG 2 um ca. 70 Euro mehr als mein damaliges ALG 1. Erst jetzt wurde ich von Bekannten darauf aufmerksam...Nun meine Frage: Kann ich das zuwenig gezahlte Geld von der ARGE oder vom Jobcenter zurückfordern?
Danke im voraus!
Grüße


Hallo hier im Forum Crocodil :stern:

selbstverständlich kannst du dem ausführlichen Rat von Wolliohne nachkommen und Widerspruch einlegen - Klagen geht allerdings erst wenn der Widerspruch von der Arge abgelehnt werden sollte :pfeiff: :pfeiff:

Ich versuche aber mal einen anderen Weg;

Wenn deine Angaben stimmen, könnte es sein das du vor dem Alg1-Bezug relativ wenig Einkommen hattest und davon je nach Familienstand um die 60 bis 67 % berechnetes Alg1 bekommen hast.

Sollte die Rechnung des AA rechnerisch falsch gewesen sein, kannst du nur beim AA hinsichtlich einer evtl. falschen Berechnung einen Überprüfungsantrag gem. § 44 SGB X stellen. Abgeben kannst du den auch bei der Arge.

Ich nehme aber mal an, dass du ja bei Alg2 jetzt nicht nur die RL von ? 345 Euro erhälst - sondern auch KdU (Kosten der Miete und NK/Heizung).

Und diese Summe scheint höher zu sein wie dein Alg1 ! ! ! So könnte es sein......

Wenn das so ist, dann hättest du allerdings zu Alg1-Zeiten schon Anspruch auf ergänzendes Alg2 gehabt. Dieser Anspruch ist nach meiner Meinung jetzt allerdings verwirkt da du ja nicht beantragst hast ....

Überprüfe mal deine Alg1-Berechnung oder gebe mal so dein letztes Bruttogehalt mal an (evtl. auch per PN oder mail)

Ich hoffe etwas geholfen zu haben .....
Arco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 17:22   #4
Crocodil->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.06.2006
Beiträge: 3
Crocodil
Standard

Vielen Dank an alle, die geantwortet haben !

In der Tat ist es so wie "Arco" vermutete, daß ich vor ALG 1 für wenig Geld (ca.800 Netto) gearbeitet habe. Als ich mein Antrag auf ALG 2 im März gemacht habe, wurde mir mein ALG 1 für die restlichen paar Tage aufgestockt und mit der ersten Zahlung von ALG 2 überwiesen. So gesehen, hätte ich also theoretisch den Anspruch auf Aufstockung von Anfang an...
Ich nahm das so hin und freute mich, daß ich paar Euro mehr in der Tasche hatte. Keiner von der ARGE hat mir jemals gesagt, daß ich Anspruch auf mehr hätte. Das ist auch mein Anliegen; kann ich noch irgendwelche Fristen einhalten um ein Widerspruch einzulegen.


Grüße
Crocodil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 17:31   #5
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

Zitat von Crocodil
Vielen Dank an alle, die geantwortet haben !

In der Tat ist es so wie "Arco" vermutete, daß ich vor ALG 1 für wenig Geld (ca.800 Netto) gearbeitet habe. Als ich mein Antrag auf ALG 2 im März gemacht habe, wurde mir mein ALG 1 für die restlichen paar Tage aufgestockt und mit der ersten Zahlung von ALG 2 überwiesen. So gesehen, hätte ich also theoretisch den Anspruch auf Aufstockung von Anfang an...
Ich nahm das so hin und freute mich, daß ich paar Euro mehr in der Tasche hatte. Keiner von der ARGE hat mir jemals gesagt, daß ich Anspruch auf mehr hätte. Das ist auch mein Anliegen; kann ich noch irgendwelche Fristen einhalten um ein Widerspruch einzulegen.
Grüße


..... tscha wäre mir ja lieber gewesen das ich nicht "recht" hätte und du mehr Geld bekommen würdest.

Deswegen hast du auch nach Antrag auf Alg2 den dann ersichtlichen Zeitraum nach Antrag auch bekommen.

Allerdings gibt es Alg2 erst ab Antragsstellung und wird nicht rückwirkend genehmigt und gezahlt - leider :hmm: :hmm:

Es ist auch nicht Schuld des Amtes, da das AA / Alg1 nicht zuständig war, somit besteht nach meiner Meinung auch nicht die Möglichkeit des § 45 SGB X etc.....

Also ich würde sagen - leider vertan :kratz: :kratz:
Arco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 17:53   #6
Crocodil->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.06.2006
Beiträge: 3
Crocodil
Standard

Danke "Arco" !

Ich habe offenbar alles verschlafen..., dafür bin ich aber ein Vorzeige-Arbeitsloser, der die Kosten (zur Abwechslung mal) für ALG 2 gesenkt hat! :party:
Crocodil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 17:54   #7
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

:daumen: :daumen: :cry: :cry: :mrgreen: :mrgreen: ;)
Arco ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
zuwenig, gezahlte, leistungen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Leistungen für KDU bei U25 vagabund U 25 2 14.01.2014 21:22
Straftat wenn ARGE zuwenig bezahlt ? Ramirez ALG II 12 09.10.2009 10:51
zuwenig ALG II ? Moonya ALG II 6 01.07.2008 00:10
Barauszahlung von Leistungen? GlobalPlayer ALG II 2 08.02.2008 11:41
Mit welchem Betrag muß zuviel gezahlte Leistung zurück gezahlt werden Micky Allgemeine Fragen 7 04.12.2007 13:32


Es ist jetzt 02:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland