QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Job für 4 Wochen - bei wem melden??

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.05.2006, 20:18   #1
Intimidated_1
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Intimidated_1
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 201
Intimidated_1
Standard Job für 4 Wochen - bei wem melden??

Hallo ihr Lieben,

Endlich hat sich eine Initiativ Bewerbung gelohnt :D Vorläufig habe ich zwar nur für 4 Wochen einen Job angeboten bekommen, aber es ist ein Anfang und ich freue mich total :D

Nun aber meine Fragen. Mein Antrag auf Leistungen wurde abgelehnt, Widerspruch hat mein RA bereits eingelegt. Da ich aber keine Leistungen beziehe, und die ARGE sich nicht zuständig für mich fühlt, wen informiere ich darüber das ich in Kürze einen vorläufigen Job antreten werde??? Und da ich noch nicht weiß ob es ein 400 Euro Job sein wird, oder mehr, wer regelt meine KV? Inzwischen ist diese ja fast 3 Monate nicht bezahlt worden, und wenn meine EA nicht vor Mittwoch durch ist, will mein KV mich ja angeblich nicht weiter versichern :(

Außerdem noch eine Frage. Zwar hat mein RA einen Antrag auf EA gestellt, dieser ist aber noch nicht bewilligt worden. Wenn ich nun einen Job antrete, wird diese dann nicht mehr als dringend eingestuft? oder deswegen gar abgelehnt?
Immerhin werde ich ja einen Monat arbeiten müssen, bevor ich meinen Lohn erhalte...
Intimidated_1 ist offline  
Alt 27.05.2006, 18:34   #2
Arco
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Arco
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

Hi Conny,

habe mal eben erst durchgelesen ob du in den letzten 14 Tagen in dieser Sache hier geschrieben hast (war ja 14 Tage nicht da) und mußte mich mal so auf den neuesten Stand bringen.

So, also ruhig den Job antreten und hoffentlich sogar sozialversicherungspflichtig wegen der KV .....

An deinem Widerspruch (e) wird dies nichts ändern und im Falle der EA spielt das nach meiner Meinung auch keine Rolle :icon_kinn:

Egal, für die zurückliegende Zeit hätte der Job sowieso keinen Einfluß wegen der "Befürftigkeit" und für die Zukunft inwoweit auch nicht, da das etwaige Einkommen ab Zufluß dann "nur" angerechnet werden würde....

Hoffentlich geht deine EA schnell durch - sonst habe ich "Bauchschmerzen" wegen deiner KV !!!!!
Arco ist offline  
Alt 27.05.2006, 19:18   #3
Intimidated_1
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Intimidated_1
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 201
Intimidated_1
Standard

Hallo Walter,

Schön das Du wieder hier bist :D Vielen Dank für Deine Antwort, nun bin wenigstens etwas schlauer.

Ich brauche also niemanden darüber informieren das ich einen Job antrete? Will ja nur auf Nummer sicher gehen, das ich hinterher keinen reingewürgt kriege.

Werde erst am Mittwoch Nachmittag genau wissen wie viele Stunden/Tage ich gebraucht werde. Da der Job in Hamburg ist, hoffe ich das es mindestens 40 Stunden pro Woche sein werden, denn ich muß die Fahrkosten ja auch rechnen (sind um die 60/70 km pro Tag)

Das die EA sehr schnell durchkommt hoffe ich auch sehr...obwohl 'schnell' ist in meinen Augen eigentlich weniger als die 15 Tage die nun schon verstrichen sind seit mein RA diese beim SG eingereicht hat ... :(
Intimidated_1 ist offline  
Alt 28.05.2006, 15:58   #4
Andi_
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Andi_
 
Registriert seit: 19.04.2006
Beiträge: 647
Andi_
Standard Du solltest dich "abmelden"

Und zwar bei der Arbeistagentur, auch wenn du (noch) keine Leistungen beziehst. Sonst könnte das als Schwarzarbeit ins Auge gehen ...
Andi_ ist offline  
Alt 28.05.2006, 16:28   #5
pixelfool
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von pixelfool
 
Registriert seit: 07.04.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 368
pixelfool
Standard

Wieso Schwarzarbeit? Wieso abmelden?

Solange der Job ordnungsgemäß sozialversichert ist und nicht parallel dazu unberechtigt Leistungen in Anspruch genommen werden, kann von Schwarzarbeit wohl keine Rede sein. Und da ja eine Dauerhaftigkeit der Beschäftigung derzeit nicht gegeben ist, bleibt sie doch "arbeitssuchend".

Ich persönlich würde mir vielleicht überlegen, den Jungs einfach eine Änderungsmitteilung (dieser Standard-Zettel in rosa) zugehen zu lassen.
pixelfool ist offline  
Alt 28.05.2006, 16:32   #6
Intimidated_1
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Intimidated_1
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 201
Intimidated_1
Standard Re: Du solltest dich "abmelden"

Zitat von Andi_
Und zwar bei der Arbeistagentur, auch wenn du (noch) keine Leistungen beziehst. Sonst könnte das als Schwarzarbeit ins Auge gehen ...
Vielen Dank Andi, das werde ich machen! Hatte nämlich auch Angst das mir hinterher ein Strick daraus gedreht werden könnte, wenn ich niemanden zuvor meinen Arbeitsantritt ankündige. Wußte nur nicht an wen ich mich wenden sollte, da mein Antrag auf Leistungen abgelehnt wurde.
Intimidated_1 ist offline  
Alt 28.05.2006, 16:37   #7
Arco
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Arco
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

hi Conny,

schaden tut es nicht, aber es wäre auch keine Schwarzarbeit - so wie pixi geschrieben hat ....

:hug:
Arco ist offline  
Alt 28.05.2006, 16:50   #8
Intimidated_1
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Intimidated_1
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 201
Intimidated_1
Standard

Zitat von pixelfool
Wieso Schwarzarbeit? Wieso abmelden?

Solange der Job ordnungsgemäß sozialversichert ist und nicht parallel dazu unberechtigt Leistungen in Anspruch genommen werden, kann von Schwarzarbeit wohl keine Rede sein. Und da ja eine Dauerhaftigkeit der Beschäftigung derzeit nicht gegeben ist, bleibt sie doch "arbeitssuchend".

Ich persönlich würde mir vielleicht überlegen, den Jungs einfach eine Änderungsmitteilung (dieser Standard-Zettel in rosa) zugehen zu lassen.
Hello Sir Pix ;)

Du hast zwar Recht, das es keine Schwarzarbeit sein wird, da alles durch die Bücher laufen wird - aber ich traue diesem verlogenen, hinterlistigem Pack ALLES zu - tatsachen verdrehen scheint ja deren Spezialgebiet zu sein - und möchte auf jeden Fall meine Arbeitsantritt ZUVOR gemeldet haben!

Ich weiß ja auch noch nicht ob mein Gehalt niedriger als mein Anspruch auf Leistungen sein wird, somit würde ich mich dann ja sowieso nicht abmelden. Es geht mir einfach nur darum mich abzusichern. ;)
Intimidated_1 ist offline  
Alt 28.05.2006, 16:56   #9
Andi_
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Andi_
 
Registriert seit: 19.04.2006
Beiträge: 647
Andi_
Standard ...

"Schwarzarbeit" ist ein wenig irreführend, wäre es nur, wenn die Arbeit -nirgendwo- angemeldet ist. Richtig ist aber das eine Arbeitsaufnahme unbedingt zwingend bei der Arbeitsagentur gemeldet werden muß und zwar -vorher- da sonst, soweit ein Antrag (im Rechtsweg, soweit ich verstanden habe?) auf ALG2 läuft, ein vollendeter Betrug vorliegt.
Andi_ ist offline  
Alt 28.05.2006, 17:02   #10
pixelfool
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von pixelfool
 
Registriert seit: 07.04.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 368
pixelfool
Standard

Deswegen riet ich ja:

Änderungsmitteilung schicken!!! Dieses Formular ist der rechtskonforme Weg, eine Arbeitsaufnahme anzuzeigen!

Es handelt sich dabei jedoch nicht um eine "Abmeldung" - wie von Andi empfohlen - da Du weiterhin als "arbeitssuchend" geführt wirst, während bei "Abmeldung" eine Löschung Deiner Daten erfolgt.
pixelfool ist offline  
Alt 28.05.2006, 17:26   #11
Andi_
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Andi_
 
Registriert seit: 19.04.2006
Beiträge: 647
Andi_
Standard

Exakter kann man es nicht beschreiben ;)
Andi_ ist offline  
Alt 28.05.2006, 17:58   #12
Intimidated_1
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Intimidated_1
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 201
Intimidated_1
Standard Re: ...

Zitat von Andi_
"...da sonst, soweit ein Antrag (im Rechtsweg, soweit ich verstanden habe?) auf ALG2 läuft, ein vollendeter Betrug vorliegt.
Jep, genau so ist es, deshalb auch meine Fragen/Bedenken.

Erst werde ich zum Betrüger gestempelt weil ich als Arbeits- und Mitteloser Mensch einen Antrag auf Leistungen stelle - und wenn ich eine Gelegenheit auf Arbeit (wenn auch nur vorübergehend) annehme, würden die auch wieder versuchen mich als Betrüger darzustellen :motz:

Ich könnte von Morgens bis Abends nur noch :kotz: :uebel:
Intimidated_1 ist offline  
Alt 28.05.2006, 19:25   #13
Bruno1st
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Bruno1st
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Standard

nicht vergessen, du hast Anspruch auf ALGII bis zum ersten Geldzufluß und dieser ist ja sicher frühestens am Ende des Jobs.
Ich hoffe, du mußtest wegen deiner Schulden diese Einnahmen nicht abtreten ! Sonst hättest du ja gar kein Einkommen.

Bestehe darauf, daß du weiterhin als Bezieher geführt wirst - denn du weist ja nicht, ob der Laden überhaupt bezahlt. Nicht das einer dieser Typen deine Daten "versehentlich" löscht.

viel glück mit dem job
Bruno1st ist offline  
Alt 28.05.2006, 20:39   #14
Intimidated_1
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Intimidated_1
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 201
Intimidated_1
Standard

Grüße Dich Bruno :)

Zitat von Bruno1st
nicht vergessen, du hast Anspruch auf ALGII bis zum ersten Geldzufluß und dieser ist ja sicher frühestens am Ende des Jobs
Wie nun? Du meinst bis ich am Ende des Monats mein Gehalt erhalte?

Zitat:
Ich hoffe, du mußtest wegen deiner Schulden diese Einnahmen nicht abtreten ! Sonst hättest du ja gar kein Einkommen.
Wo Du das gerade erwähnst... Ich habe seit 4 Jahren einen 500 Euro Dispo bei der Sparkasse, und beziehe seit 3 Jahren Arbeitslosengeld. Hatte nie ein Problem mit meiner Bank, bis jetzt. Da seit Anfang Februar kein Geld mehr auf meinem Konto eingegangen ist, wurde mir nun mein Dispo gekündigt - bedeutet also das, wenn ich nun endlich mal Kohle von der ARGE bekommen sollte, 550 Euro davon gleich flöten gehen werden :motz: :kotz:

Werde also auch wenn ich endlich das Geld bekomme das mir zusteht, finanziell noch immer tief in der Kacke stecken :cry:

Zitat:
Bestehe darauf, daß du weiterhin als Bezieher geführt wirst - denn du weist ja nicht, ob der Laden überhaupt bezahlt. Nicht das einer dieser Typen deine Daten "versehentlich" löscht.
Werde ich machen! ;)

Zitat:
viel glück mit dem job
Danke :hug: Hoffe das es zu mehr Arbeit in dieser Firma führen wird, denn es ist ein englischer 'Verein', werde also wenigstens 4 Wochen lang happy sein :D
Intimidated_1 ist offline  
Alt 28.05.2006, 20:59   #15
Arco
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Arco
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

:pfeiff: :pfeiff: ach so Conny,

wenn du meine Kontonummer brauchst für das Gehalt - ach neeeeee lieber nicht - zu weit weg :pfeiff: :pfeiff:

Da gibt es doch bestimmt auch andere Bankverbindungen - gelllll

Nur mal sooooo :pfeiff: :pfeiff:
Arco ist offline  
Alt 28.05.2006, 21:41   #16
Intimidated_1
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Intimidated_1
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 201
Intimidated_1
Standard

Zitat von Arco
:pfeiff: :pfeiff: ach so Conny,

wenn du meine Kontonummer brauchst für das Gehalt - ach neeeeee lieber nicht - zu weit weg :pfeiff: :pfeiff:

Da gibt es doch bestimmt auch andere Bankverbindungen - gelllll

Nur mal sooooo :pfeiff: :pfeiff:
Hi Walter :)

Vielen Dank für das Angebot... :hihi:

Ich habe 2 Girokonten, könnte die Kohle also auf mein zweites Konto leiten lassen - aber was bringt mir das? (außer einem fetten Schufa Eintrag) :(

Da die Bank ihr Geld nun zurückfordert, wird sie es auch bekommen. Nur, wie gesagt, bringt es mich keinen Schritt weiter. Wenn die EA endlich angewiesen wird, ist das Geld nun eh gleich wieder flöten und sitze weiterhin mittellos da :cry:

Na ja, zum Arzt kann ich dann wenigstens *seufz*

Ich könnte echt zur Wildsau werden, und es dauert nicht mehr lange, dann platzt mir der Kragen... :dampf: :motz:
Intimidated_1 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
job, wochen, wem, melden

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zinserträge melden Walter v. d. Vogelweide ALG II 2 19.07.2008 12:59
Muß ich Ehrenamt melden? Mona Lisa ALG II 30 15.06.2008 11:09
Wann melden? Schelm ALG II 5 28.08.2007 10:50
Lebenspartner melden? Wer, wie, was ...? Leena Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 1 31.05.2007 17:55
Wie Arbeitslos melden Bianca.Aachen ALG I 5 28.04.2006 13:47


Es ist jetzt 21:07 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland