Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Rückwirkende Buchungen von AlgII und Unterhalt noch nicht auf dem Konto uvm.

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.03.2009, 16:38   #1
monique38->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.03.2009
Beiträge: 6
monique38
Standard Rückwirkende Buchungen von AlgII und Unterhalt noch nicht auf dem Konto uvm.

Hallo, ich bin neu hier in diesem Forum und habe ein paar Fragen und würde mich freuen, wenn mir jemand dazu Auskunft geben könnte.

Und zwar bin ich z.Zt. noch als Teilzeitkraft 20 Std./Woche seit Sept. 08 in einem Bauunternehmen angemeldet, beziehe den Alg2 Zuschuss, bin alleinerziehende Mutter.

Ich hatte die letzten Wochen sehr viel Rennerei, Schreiberei (ob per Post, per e-mail oder per Fax) aufgrund meines Antrages und den fehlenden Unterhaltszahlungen, dazu bin ich auch noch krank.

Jetzt war ich gestern bei der Bank, weil ich nicht mehr genügend Deckung auf meinem Konto habe und noch meine Miete zahlen mußte, die haben die Pro Arbeit Leistungsabt. angerufen, da ich immer noch keine Buchung auf meinem Konto hatte, (bezüglich meiner Rückwirkenden Nachzahlungen, wegen Zuschuss und Unterhalt von mind. 5 Monaten) teils von 2008 und ab Januar 2009. (Unterhalt zählt ja als Einkommen!)

Da mir die Dame der Pro Arbeit letzten Donnerstag per Telefon nach 100 Jahren mal mitteilte, dass beide Bescheide von 2008 / 2009 nun fertig sind und auch eine Buchung veranlasst wurde, dachte ich nun, das dieses Geld nun auf meinem Konto sei. Ist es aber bis jetzt nicht.

Somit hatte ich dann gestern bei der Bank einen Brief angefertigt, in dem ich dem Mann bei der Pro Arbeit bestätigen sollte, dass ich damit einverstanden bin, das der kollege von der Grundsicherung Auskunft über angewiesene Zahlungen der VVB Bank erteilen kann, normalerweise ist er dazu nicht befugt, aber er hat aufgrund meines Faxes dann die Buchungen an die Bank gefaxt.

Weil die Bank auch etwas in der Hand haben muss, was für Zahlungen noch kommen und wann, erst dann kann die Bank mir die Miete überweisen.

Der Herr von der Grundsicherung sagte mir noch, dass er Schweigepflicht hätte und die Bank normalerweise sowas nichts anzugehen hätte.

Nun gut, ich erhielt dann ein Fax von der Pro Arbeit, der Vertretung, da die eigentliche Sachbearbeiterin krank war, die ganzen Buchungsprotokolle vom 26.02.09, auf jedem Blatt standen dann die einzeln Beträge und von welchem Monat, mit Stempel und Unterschrift.

Die Dame von der Bank sagte mir, dass das Geld normalerweise schon gestern hätte bei mir auf dem konto sein müssen, aber heute ist immer noch nichts drauf und mein Konto steht im Minus, durch die Miete.

Ist das normal dass die Buchung länger als 3 Tage dauert? Wer kennt sich da aus, wäre schön, wenn mir jemand dazu antworten könnte.


Nur mal nebenbei:

Der Arbeitgeber hatte mir letztes Jahr im Okt. und Nov. mein Gehalt nicht ausgezahlt. Musste mir eine Anwältin nehmen, PZKH, und ich war auch schon vor Gericht, jetzt geht es in 5 Monaten nochmal vor die Kammer. Die Sache liegt mittlerweile auch bei der Pro Arbeit- Grundsicherung/Rechtssachen. Dieses Geld wurde mir rückwirkend vom Arbeitsamt überwiesen, das Amt holt sich das Geld dann vom Arbeitgeber.

Ich habe die letzten Monate mit meiner Arbeit nicht viel Glück gehabt, zumal mich der Arbeitgeber auch noch verbal und z.T. körperlich sexuell belästigt hat. :-(
Dann bin ich im Moment auch noch krank,(kein Wunder) Ein- und Durchschlafstörungen, 1-2x die Woche leide ich unter Migräne und immer noch habe ich z.T. Angst- u. Panikattaken- vor allem nachts.

Das alles fing letztes Jahr an, vor allem die Angstattaken und Migräne, ca. April 2008 extrem, die Arbeitsagentur hatte mich in einen Call-Center mit 15 anderen gesteckt, ich war mit 2 anderen die, die dort erstmal auf 400,- Eu weiter arbeiten konnten, der Rest durfte gehen, da schlechte Abschlüsse gemacht wurden. Der Stundenlohn betrug 6, €, die Fahrt dort hin 25 km hin u. wieder zurück, der Arbeitsdruck war dermaßen hoch, die Arbeit unter allem Niveau und die Motivation war total unten, bei einer Teilzeitstelle 6,-€ Brutto mit Provision (die auch nicht hoch war), ist das doch kein Wunder und dann noch der Gedanke, bei schlechten Abschlüssen eine Kündigung zu bekommen.

Ich war total frustriert, meine Beschwerden wurden schlimmer und hatte gekündigt, bekam dann auch diese Sperre, obwohl ich meiner Sachbearbeiterin damals ganz freundlich erklärte, dass diese Arbeit nichts für mich wäre u. das ich sowieso schon krank bin und unter Migräne leide. Diese Hockerei Stundenlang am Telefon den Leuten den ein und selben Satz runterzuleiern, Beraterbriefe anzubieten letztendlich evtl. auch zu kaufen, das war Terrorarbeit für mich und das hat mich sehr belastet.
Sowas ist keine Arbeit, das ist reine Abfertigung, überwiegend haben die Leute sehr unter dieser Arbeit gelitten und viele waren auch krank oder wurden entlassen oder sind von alleine gegangen. Das ist doch nicht normal!

Danach bin ich vor lauter Verzweiflung im Juni 2008 in den ambulanten Pflegedienst, das hatte ich mir selber ausgesucht, der Arbeitgeber hatte mir dann im August 08 mein Gehalt nicht gezahlt, da fing das zum 1.x an.
Dort waren auch furchtbare Zustände! Findet man denn heutzutage überhaupt noch ordentliche Arbeitgeber?

Bin danach dann wie oben erwähnt, als Bürokraft (was ich Hauptberuflich bin), in dieses Bauunternehmen - und jetzt habe ich wöchentlich Migräne und Beschwerden und bin seit einiger Zeit krank!

Nichts desto trotz versuche ich etwas neues zu finden, aber es ist nicht einfach. Jede Woche schreib ich trotzz meiner Beschwerden online Bewerbungen.

Mein Arzt meinte, auch meine Psychologin, ich müsste erstmal wieder gesund werden, aber ich habe Angst, dass das Arbeitsamt mir Steine in den Weg legt und zu meinem Arbeitgeber kann ich nicht mehr zurück und er hat mir auch bis jetzt nicht gekündigt, ich werde erst kündigen, wenn ich was Neues haben sollte und dann gehe ich halt dort krank arbeiten, ich weiß nur nicht, wie ich das mit meiner ständigen Migräne schaffen soll.

Die Krankenkasse zahlt im Moment kein Geld aus, ich muss jetzt erstmal zu einem Gutachter.

Alles frustrierend, da wird man nur noch kranker!
monique38 ist offline  
Alt 06.03.2009, 20:58   #2
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rückwirkende Buchungen von AlgII und Unterhalt noch nicht auf dem Konto uvm.

Hi Monique,

willkommen im Forum
Ich versuch mal ein bisschen was von Deinen Fragen zu beantworten.
Zitat von monique38 Beitrag anzeigen
Ist das normal dass die Buchung länger als 3 Tage dauert? Wer kennt sich da aus, wäre schön, wenn mir jemand dazu antworten könnte.
Eine Überweisung dauert in der Regel 3 Werktage.
Zitat:
Mein Arzt meinte, auch meine Psychologin, ich müsste erstmal wieder gesund werden, aber ich habe Angst, dass das Arbeitsamt mir Steine in den Weg legt und zu meinem Arbeitgeber kann ich nicht mehr zurück und er hat mir auch bis jetzt nicht gekündigt, ich werde erst kündigen, wenn ich was Neues haben sollte und dann gehe ich halt dort krank arbeiten, ich weiß nur nicht, wie ich das mit meiner ständigen Migräne schaffen soll.
Wenn Du krank bist, dann bist Du krank. Das Arbeitsamt kann Dir dadurch keine Steine in den Weg legen. Du musst aber dafür Sorge tragen, daß Du die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung umgehend an die Agentur schickst.
Zitat:
Die Krankenkasse zahlt im Moment kein Geld aus, ich muss jetzt erstmal zu einem Gutachter.
Wenn Du ergänzendes ALG II erhältst, dann bekommst Du soviel ich weiß kein Krankengeld. Du musst halt dann der ARGE schriftlich (evtl. vorab per Fax - wegen Sendebestätigung = Empfangsbescheinung!) melden, daß Du keine Einnahmen mehr hast. Dann wird das ALG II abgeändert.

Wegen Gutachtertermin:
 
Alt 06.03.2009, 22:15   #3
desmona
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von desmona
 
Registriert seit: 17.09.2007
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 1.100
desmona desmona desmona desmona desmona desmona desmona
Standard AW: Rückwirkende Buchungen von AlgII und Unterhalt noch nicht auf dem Konto uvm.

Zitat:
Eine Überweisung dauert in der Regel 3 Werktage.
...bei Anweisungen/Überweisungen durch JC/ ARGE außerhalb der Reihe kann es auch schon bis zu 7 !!! Tagen dauern
...vom "Knopfdruck" der Leistungsabteilung bis zur endgültigen Überweisung müssen noch diverse Schreibtische überwunden werden
desmona ist offline  
Alt 13.03.2009, 21:54   #4
monique38->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.03.2009
Beiträge: 6
monique38
Standard AW: Rückwirkende Buchungen von AlgII und Unterhalt noch nicht auf dem Konto uvm.

Hallo, vielen Dank erstmal für die aufschlussreichen Antworten.

Ich war jetzt vorgestern bei der Begutachtung einem Psychiater, der vom Medizinischen Dienst der Krankenkasse beauftragt wurde.

Die Sache hat ca. 25 minunten gedauert und ich habe ihm die Unterlagen von meinem Hausarzt, sprich Befunde, wie 2x Krankenhausbefunde (da wegen starken Beschwerden Notfallmäßig nachts hinmusste und 1x tagsüber), Befund von Neurologin, von Mutter-Kind-Kur, vom Hausarzt Blutwerte usw. Von meiner derzeitigen Psychologin hatte ich nichts dabei, da ich dort erst seit ca. 2 Monaten bin, aber das wissen die ja auch.

Ich habe über meine derzeitigen Beschwerden erzählt, wie oft ich sie habe und das meine Migräneleiden mittlerweile wöchentlich sind. Das ich einen Kalender führe in dem ich eintrage wann ich die Beschwerden habe und welche Medikamente ich einnehmen muss (und meine Leberwerte sind mittlerweile auch angestiegen- das war bei mir noch nie der Fall gewesen) und so alt bin ich ja auch noch nicht, 38!

Wenn das so weiter läuft mit meinen Beschwerden, und ich ständig dann diese Triptane einnehmen muss und Anti-depressiva, dann schade ich nur noch mehr der Leber u. evtl. anderen Organen.

Mir wurde von ihm empfohlen, eine "KÜNDIGUNG ZUR VERMEIDUNG GESUNDHEITLICHER GEFÄHRDUNG" ZU SCHREIBEN UND DER HAUSARZT SOLL MIR DARÜBER EIN ATTEST AUSSTELLEN- UM DIESEN ARBEITSPLATZ ZU BEENDEN.
So das ich dann keine Sperre vom Arbeitsamt erhalte???

Ich sehe eigentlich für mich nur 2 Wege: entweder wieder gesund werden (so schnell wie möglich, was ich ja nicht so beeinflussen kann) oder krank arbeiten

Ich habe vieles selber schon versucht um den Beschwerden entgegenzuwirken, wie Akkupunktur, Homöopathie, uvm., die Ärzte haben mich komplett durchgecheckt und jetzt ist es erstmal so das die nette Krankenkasse nur bis zum 31.01.09 Krankengeld gezahlt hat, seit 07.12.08 habe ich Krankengeld erhalten, und halt ALG 2 Zuschuss Anteil.

Jetzt habe ich die Gutachtersache hinter mir, und ich habe auch dem Arbeitsamt bisher jede krankenmeldung eingereicht und ebenso das schreiben das die Krankenkasse erstmal nur bis zum 31.01.09 gezahlt hat.

Jetzt weiß ich nicht wie es weiter laufen wird. Von alleine melden die sich sowieso nicht.

Mir geht es psychisch sehr schlecht; als ob ich aus Spaß krank machen würde. Lieber gehe ich den ganzen Tag schuften, als diese Beschwerden zu haben.

Ich habe mit meinem Arzt auch schon über eine Schmerzklinik gesprochen, aber im Moment muss ich jetzt erstmal schauen, wie das mit dem Gutachter jetzt ausgehen wird und was die Krankenkasse dazu meint.

Ein Stress von dem man seelisch nur noch kranker wird

Sobald ich einen Job finden sollte, was ja auch nicht gerade einfach ist heutzutage, werde ich wieder einsteigen und dann bin ich wieder krank und muss nach Hause, dass ist so sinnlos alles.

Ich hoffe bloß dass die Krankenkasse weiterzahlt und wenn nicht, wie läuft das dann über das Arbeitsamt? Erhalt ALG2 Zuschuss- Arbeitgeber kündigt mir auch nicht.

Es ist zum verzweifeln.
monique38 ist offline  
Alt 13.03.2009, 22:00   #5
monique38->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.03.2009
Beiträge: 6
monique38
Standard AW: Rückwirkende Buchungen von AlgII und Unterhalt noch nicht auf dem Konto uvm.



Zu dem Beitrag von Muci:

AUFGEBEN GILT NICHT! Da hast du Recht.

Und so leicht werde ich auch nicht aufgeben, dieser Spruch motiviert.

Es muss ja irgendwie weitergehen, frage stellt sich manchmal nur "Wie"!.
monique38 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
algii, buchungen, konto, rückwirkende, unterhalt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HILFE Kein AlgII-Geld heute auf meinem Konto,dafür mir nicht zustehendes Geld drauf berlinerelfe ALG II 2 01.03.2008 02:01
Mit ALGII wg. Unterhalt 20 Bewerbungen pro Monat rechtens? Mike68 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 5 09.07.2007 12:30
Panik - Noch kein ALGII für Mai auf Konto Outofthedark ALG II 2 30.04.2007 17:05
Noch kein Geld auf Konto alf53 ALG II 1 03.04.2007 09:03
ALGII Antrag und Konto im Ausland Malegro Anträge 10 04.07.2006 11:07


Es ist jetzt 03:35 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland