Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bafög/KdU Ü25 / Unterstellungen! ÜBEL!

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.02.2009, 18:52   #1
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Bafög/KdU Ü25 / Unterstellungen! ÜBEL!

Aufreger!!

Ich habs mal unter ALLGEMEIN, weil es irgendwie überschneidend ist.. also zu den Fakten: Tochter ist 25, macht erneut eine Berufsfachschule (vorher Abbruch wegen Krankheit) - erhält Schüler-Bafög.
Ist seit Oktober mit Freund in WG (da eine Freundin die Wohnung für eine Weile nicht braucht).
KEINE sog. "Bedarfsgemeinschaft" - getrennte Konten, Freund grade arbeitslos (Job in Kürze in Aussicht) - ein "füreinander Einstehen" ist weder derzeit geplant noch überhaupt möglich.

Da sie 25 wurde, kriegt sie kein Kindergeld mehr UND muss sich jetzt auch selber krankenversichern. Also fehlt heftig Geld seit Dezember.
Nach viel hin und her und falschen Auskünften (sie könne mit BaföG (ist ja SCHÜLER-Bafög!) nix bekommen, stellte sie am 10.1.08 einen Antrag auf Übernahme Kosten der Unterkunft bei der Arge. Die haben es ans Landratsamt weitergeleitet, da angeblich bei NUR KdU zuständig...

IHR FREUND erhielt dann eine Antwort mit der Aufforderung alles Mögliche an Nachweisen zu bringen - bis hin zum Kfz-Schein (haben kein Auto)...

Sie schrieb zurück: es müsse wohl ein Irrtum vorliegen, denn nicht Herr X sondern sie habe einen Antrag gestellt:

da ich lediglich 455 Euro Bafög/Monat erhalte und mich seit meinem 25. Geburtstag im Dezember 08 zudem selbst krankenversichern muss mit zusätzlich 68,11/Monat. Dies bedeutet, dass ich weit unter dem Existenzminimum liege und mich nach Abzug von Miete (welche auch schon sehr niedrig ist) und laufenden Kosten nicht mehr ernähren kann, sowie an einen Abbruch meiner Ausbildung denken muss!

Ich hoffe, Sie erkennen meine absolute Notlage und gewähren mir so schnell wie möglich die Kosten für Unterkunft nach § 22 Abs. 7 SGB II.
-------------------------------------


Als Antwort kam ein Schreiben des SB (adressiert an meine Tochter als "Herr"...) : Lt. Auskunft der Agentur für Arbeit würde sie mit Herrn X in einer Partnerschaft leben, der somit den Vorstand (EHB) für die BG darstelle und dessen Einkommen und Vermögen zu berücksichtigen sei. Sein Schreiben sei also "richtig" gewesen.

Meine Tochter rief den Knaben an und was dann kam war der Hammer! Er behauptet er hätte ein Schriftstück der AG, wo Herr X. als "Partner" für sie aufgetreten sei (keine Ahnung was der meint! So eine Situation gab es nicht!)

Weiter gipfelte das Gespräch in Sarkasmus und unterstellungen, die noch einer Dienstaufsichtsbeschwerde bedürfen!

Behauptungen und Unterstellungen:

-Bestimmungen zur Definition Bedarfsgemeinschaft wären im Landratsamt anders, als bei Arbeitsagentur (obwohl beides nach SGB 2)

-meine Tochter hätte es "geschickt eingefädelt", erst mit 25 eine Ausbildung anzufangen (mit Absicht!!!), da sie ab da keinen Anspruch auf Unterhalt von Eltern mehr habe, noch Kindergeld!!!

-Androhung des Besuchs eines Sozialarbeiters zur Festellung der angeblichen Bedarfsgemeinschaft

----------------
Sogleich habe ich mir den Knaben telefonisch zur Brust genommen und ihm gesagt, wenn meine Tochter erkläre, in keiner BG mit Herrn X zu leben, dann hätte man das zu akzeptieren. Auf die Unverschämtheiten ging er nicht ein, verwies darauf er habe die Sache seinem Chef übergeben und der würde sich melden. Ich hab schon viel erlebt - vor einigen Jahrzehnten das BSHG gelernt und war SELBER mal SB in einem Sozialamt! Aber was der Knabe abließ schlägt dem Fass den Boden aus!

Er wolle meine Tochter vor Ort durch den Sozialdienst überprüfen lassen!

Hallo? Ich suche nun handfeste Argumente und Quellen und werde daraus ein sehr saftiges Teil stricken, denn diese Verfahrensweise ist auf dieser Zweigstelle TAGESORDNUNG, wie ich von von anderen Vorfällen weiß.

Die jungen Leute hatten es eh die letzte Zeit schwer genug. Der Freund verlor von heut auf morgen seinen Job - meine Tochter wurde schon von Bafög-Amt drangsaliert bis zu geht-nicht-mehr, die 1. Ausbildung musste sie wegen Depressionen abbrechen - auch wegen dem BafögAmt, welches sie MONATE ohne Geld und Bescheid hängen ließ, weil der Vater keinen KU zahlt...

WAS ist konkret zu tun? Muss man sich das gefallen lassen? Muss der Staat in die Betten schauen, wenn man in einer losen und jungen Beziehung ist, in der man gar nicht in der Lage ist, "einzustehen"? nach gerade mal 4 Monaten??

Wie kriegen wir da Feuer rein, dass endlich die Gelder bewilligt werden? Meine Tochter ist finanziell völlig abgebrannt und wieder Depressions-gefährdet, so dass die Schule leidet!

DANKE!!

Achja: nebenbei wohnte meine Tochter vorher allein und viel teurer bei Hartz 4! Hat den Umzug dann aus eigener Kraft bewerkstelligt und nun einiges an Kosten gesenkt!
gila ist offline  
Alt 12.02.2009, 19:10   #2
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bafög/KdU Ü25 / Unterstellungen! ÜBEL!

Achja: nebenbei wohnte meine Tochter vorher allein und viel teurer bei Hartz 4! Hat den Umzug dann aus eigener Kraft bewerkstelligt und nun einiges an Kosten gesenkt!
gila ist offline  
Alt 12.02.2009, 21:32   #3
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Bafög/KdU Ü25 / Unterstellungen! ÜBEL!

soviel ich weiss schliessen sich Bafög und ALG II aus, es gibt entweder das eine oder das andere

Wenn der Partner als Partner aufgetreten ist muss die ARGE das nachweisen können, das würde ich einfordern, also Akteneinsicht fordern
Arania ist offline  
Alt 12.02.2009, 23:16   #4
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bafög/KdU Ü25 / Unterstellungen! ÜBEL!

ne - stimmt nicht. nur bei Studenten, nicht Schüler-Bafög...

Habe feines Urteil gefunden. Man braucht sich das nicht gefallen lassen!
Es gibt nun postwendend eine feine Beschwerde an das "Beschwerdemanagement" und dann sehen wir weiter!
gila ist offline  
Alt 12.02.2009, 23:19   #5
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Bafög/KdU Ü25 / Unterstellungen! ÜBEL!

so wie ich das lese wird BAFÖG immer angerechnet

Schülerbafög beim ALG II Einnahmen, aber Schulgeld keine Ausgaben? - Rund ums Geld - Foren - Studis Online

Zitat:
Unter gewissen Umständen können auch Schüler Anspruch auf Leistungen des ALG II haben.
Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn der Schüler nicht bei den Eltern wohnt, aber auf Grund der speziellen Regelungen des BAföG lediglich Förderungen in der Höhe bekommen, als würde er oder sie bei den Eltern wohnen. Für den Fall, dass bei der genannten Konstellation beide Eltern Leistungen des ALG II beziehen, besteht für den Schüler die Möglichkeit neben der Förderung nach dem BAföG ergänzend Arbeitslosengeld II zu beantragen. In diesem Fall wird dann die Leistung nach dem BAföG zu 80 % auf das Arbeitslosengeld II angerechnet.
ALG2-Anspruch trotz Schüler-BAföG? Schuldenfalle Arbeitsamt? - Hartz IV / ALG II
Arania ist offline  
Alt 12.02.2009, 23:49   #6
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bafög/KdU Ü25 / Unterstellungen! ÜBEL!

natürlich wird das angerechnet... darum geht es ja nicht!
Nach Wegfall Kindergeld und Hinzukommen von Krankenkassenbeitrag ist ein Fehlbedarf entstanden, der über die KdU ausgeglichen werden muss.

Es geht darum, dass hier eine BG einfach willkürlich unterstellt wird...
gila ist offline  
Alt 12.02.2009, 23:55   #7
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Bafög/KdU Ü25 / Unterstellungen! ÜBEL!

Ja, es geht tatsächlich, dass Schüler-BAföG und ALG II zur Deckung der durch das Schüler-BAföG nicht gedeckten Kosten der Unterkunft parallel bezogen werden können.

Gibt es einen Untermietvertrag? Hat den die ARGE? (vermutlich hat sie den, aber wer weiß ...)

Mario Nette
Mario Nette ist offline  
Alt 13.02.2009, 00:15   #8
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bafög/KdU Ü25 / Unterstellungen! ÜBEL!

Klar - gibt es alles. Alles sauber! Die beiden wohnen seit 4 Monaten zusammen. Das ist in keinem Falle eine BG oder eheähnl. Gemeinschaft wie der SB unterstellt.
Hab saftige Beschwerde formuliert und nun sind wir gespannt!

Da meine Tochter einen Nervenzusammenbruch hatte (sie leidet auch unter Depressionen) ist sogar der Tatbestand der "Körperverletzung" durch die miesen Unterstellungen und unsachlichen Bemerkungen des SB mit eingeflochten nur mal so zum "Spaß" - damit der sieht, wie das ist! Und gleich zum Boss mit der Bitte, seinen SB doch zu einer Schulung über "Kundenmanagement" zu schicken...
gila ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
bafög or kdu, unterstellungen, Übel

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jugendamt und Unterhalt, Tip gegen Unterstellungen marty Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 5 04.07.2008 16:47
ALG II und Bafög Nachtfalke34 ALG II 9 27.08.2007 19:13
2.5.06 Unbewiesene Unterstellungen und gezielte Diffamierung Martin Behrsing Pressemeldungen des Erwerbslosen Forum Deutschland 7 02.05.2006 22:08
ALG II/FSJ/BAföG Daniela_M ALG II 1 31.03.2006 21:06


Es ist jetzt 00:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland