QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bescheinigung Bewerbungsgespräch

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.04.2006, 21:58   #1
DynamicDuo
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von DynamicDuo
 
Registriert seit: 14.12.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 22
DynamicDuo
Standard Bescheinigung Bewerbungsgespräch

Hallo an alle,

ich habe mich vor einiger Zeit bei einer Firma in Süddeutschland beworben. Die Kosten für dieses Vorstellungsgespräch wurden mir nicht erstattet.
Ich versuche nun schon seit 3 Wochen, dass mir diese Firma eine Bescheinigung ausstellt, dass mir keine Bewerbungskosten erstattet worden sind (zur Vorlage bei der ARGE). Aber ohne Erfolg. Was kann ich noch machen? Es geht um ca. 140,- Euro

Viele Grüße und danke im voraus...

DD
DynamicDuo ist offline  
Alt 24.04.2006, 22:09   #2
RobertKS
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von RobertKS
 
Registriert seit: 27.06.2005
Ort: Kassel
Beiträge: 381
RobertKS
Standard

Hallo DynamicDuo,

ich fürchte leider nicht sehr viel, denn die Firmen sind weder verpflichtet noch gezwungen eine solche Bescheinigung auszustellen, schon garnicht im nachhinein.Eine solche Bescheinigung lässt man sich am besten gleich ausstellen, wenn das Gespräch beendet ist, mit dem Hinweis darauf, das man diese - Zwecks der Fahrkostenerstattung - benötigt.(für das nächste mal merken).Tut mir Leid, wenn ich Dir nichts besseres sagen kann.

Gruß Robert ;)
RobertKS ist offline  
Alt 24.04.2006, 22:09   #3
Arco
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Arco
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard Re: Bescheinigung Bewerbungsgespräch

Zitat von DynamicDuo
Hallo an alle,

ich habe mich vor einiger Zeit bei einer Firma in Süddeutschland beworben. Die Kosten für dieses Vorstellungsgespräch wurden mir nicht erstattet.
Ich versuche nun schon seit 3 Wochen, dass mir diese Firma eine Bescheinigung ausstellt, dass mir keine Bewerbungskosten erstattet worden sind (zur Vorlage bei der ARGE). Aber ohne Erfolg. Was kann ich noch machen? Es geht um ca. 140,- Euro

Viele Grüße und danke im voraus...

DD


Wenn die Firma nicht auf deine Anfragen reagiert, würde ich zum letzten Male der Firma eine fertige Bescheinigung mit frankierten Rückumschlag senden.
Vielleicht reagiert sie dann....

Diese Vorgehensweise würde ich der Arge auch im Vorfeld mitteilen und dokumentieren.

Was ANDERES fällt mir nicht ein, wenn die Firma nicht will, kann man nichts machen....

Was sagt dann der damalige Gesprächspartner dazu ????
Arco ist offline  
Alt 24.04.2006, 23:47   #4
andine
Gast
 
Benutzerbild von andine
 
Beiträge: n/a
Standard

Wie ist es eigentlich, wenn die Arge mir ein Stellenangebot schickt.
Sollte ich mir da lieber auch einen Stempel geben lassen bei der Bewerbung, um zu beweisen, dass ich auch dort war. :icon_kinn:
Oder muss ich mir da keine Gedanken machen. Theoretisch kann ich ja aber nicht beweisen, dass ich auch wirklich dort war, wenn es hart auf hart kommt.
 
Alt 24.04.2006, 23:53   #5
Barney
Gast
 
Benutzerbild von Barney
 
Beiträge: n/a
Standard

Hast du den Antrag vorher und schriftlich gestellt?

Dann reiche jetzt die Belege (Fahrkarte usw.) ein und stelle einen schriftlichen Antrag. Auf den mußt du eine schriftliche Antwort bekommen.
Lege zu den Belegen noch eine eidesstattliche Erklärung dazu, dass der potentielle Arbeitgeber trotz mehrfacher Aufforderung (Belege hinzufügen) eine Antwort nicht gegeben hat.

Sollte dieser Antrag abgelehnt werden, mußt du den langen Weg durch die Instanzen gehen: Widerspruch und Klage.
 
Alt 24.04.2006, 23:57   #6
Barney
Gast
 
Benutzerbild von Barney
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Wie ist es eigentlich, wenn die Arge mir ein Stellenangebot schickt.
Sollte ich mir da lieber auch einen Stempel geben lassen bei der Bewerbung, um zu beweisen, dass ich auch dort war.
Oder muss ich mir da keine Gedanken machen. Theoretisch kann ich ja aber nicht beweisen, dass ich auch wirklich dort war, wenn es hart auf hart kommt.
Wenn das Stellenangebot von der Arge kommt, hat der Unternehmer diesen freien Arbeitsplatz der AfA gemeldet und bekommt auch einen Fragebogen, den er der AfA zurückschicken soll. Manche machen das leider nicht. Daher ist es schon besser, wenn du auf deinem Arbeitsplatzangebot dein Vorsprechen dort quittieren läßt.
 
Alt 25.04.2006, 00:02   #7
andine
Gast
 
Benutzerbild von andine
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke Barney :)

Werde es mir für das nächste Mal merken.
 
Alt 25.04.2006, 00:07   #8
Barney
Gast
 
Benutzerbild von Barney
 
Beiträge: n/a
Standard

Deine eigenen Bewerbungen, zu denen du ja außerdem verpflichtet bist, kannst du in einer einfachen Tabelle nachweisen, die in etwa so aussehen könnte, denn nicht jedesmal kommt es zum persönlichen Vorstellungsgespräch:
 
Alt 25.04.2006, 00:17   #9
andine
Gast
 
Benutzerbild von andine
 
Beiträge: n/a
Standard

@Barney

Danke auch dafür, ich habe mir dass gleich mal runtergeladen. :)
Und schon habe ich die nächste Frage.
Da mein ALG1 höher ist, als bei jeder ZA frage ich mich nun, wo ich mich da überhaupt bewerben soll ? Ohne Berufsabschluss.
Muss ich mich dann überhaupt bei Stellen bewerben, die unzumutbar sind. Bis jetzt wollte mein SB keine Bewerbungen sehen.
Nicht dass mich jemand falsch versteht, aber ich kann es mir nicht leisten, mit Fahrgeld für 144 Euro weniger als das ALG1 im bald 5. Monat arbeiten zu gehen, welches 862 Euro beträgt.
Dass Gesetz, das die Unzumutbarkeit regelt kenne ich.
Weiss nicht, wie ich mich verhalten soll. Mein SB hat mir schon eine Weiterbildung für August zugesagt, die ich unbedingt nutzen möchte.
 
Alt 25.04.2006, 13:05   #10
Barney
Gast
 
Benutzerbild von Barney
 
Beiträge: n/a
Standard

Deinem letzten Beitrag kann ich entnehmen, dass du noch Alg 1 bekommst. Leider nicht, wie lange noch.

Auf jeden Fall kann ich dir nur raten, mach eine Gesprächsnotiz, von dem Gespräch, in dem dir der SB eine Weiterbildung zugesagt hat und laß es dir bestätigen. Alles andere ist nichts wert, wie du ja nun schon offensichtlich bei der Fahrgeldrückerstattung erleben mußtest.

Wir wollen dem SB ja gar keine böse Absicht unterstellen. Aber in den Wechselfällen des Lebens kann eine Menge passieren - zB. der SB wird versetzt, der neue weiß von der Zusage gar nichts.

Wenn du die Zumutbarkeitsregeln kennst, weißt du ja, worauf du dich bewerben mußt und was du ablehnen kannst. Beides ist nicht viel. Letzten Endes ist Alg 2 immer die schlechtere Wahl. Das wußten die Herren Clement und Müntefering auch als sie das Gesetz auf den Weg gebracht haben. Und damit sich da was bessert, findet am 3.6.06 auch die Großdemo in Berlin statt.

Trotzdem wünsche ich dir natürlich, dass du was Passendes findest.
 
Alt 25.04.2006, 15:16   #11
andine
Gast
 
Benutzerbild von andine
 
Beiträge: n/a
Standard

@Barney

Ich bekomme noch bis zum 31.12.06 ALG 1. Und ich wäre schon zufrieden, wenn mein Lohn wenigstens in gleicher Höhe wie das ALG1 ist.
Die Massnahme, falls ich sie auch wirklich bekomme, läuft bis Ende November. Na ja, mal sehen.
Zu meiner Freude habe ich letztens gesehen, dass manche Firmen wieder Leute ohne ZA suchen. Da kann man nur hoffen, dass sich viele Firmen besinnen und die inzwischen flexiblen Befristungsmöglichkeiten nutzen.
 
Alt 23.06.2009, 05:53   #12
apizzi
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von apizzi
 
Registriert seit: 26.09.2007
Ort: Bodensee
Beiträge: 4
apizzi
Standard AW: Bescheinigung Bewerbungsgespräch

Zitat von Barney Beitrag anzeigen
Deine eigenen Bewerbungen, zu denen du ja außerdem verpflichtet bist, kannst du in einer einfachen Tabelle nachweisen, die in etwa so aussehen könnte, denn nicht jedesmal kommt es zum persönlichen Vorstellungsgespräch:
Hallo
Dieser Link funktioniert nicht mehr!
apizzi ist offline  
Alt 23.06.2009, 09:38   #13
ela1953
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ela1953
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.213
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Bescheinigung Bewerbungsgespräch

Zitat von apizzi Beitrag anzeigen
Hallo
Dieser Link funktioniert nicht mehr!

Das Thema ist ja auch schon über drei Jahre alt - schau mal auf das Datum.

:-) kann einem Neuen aber schnell passieren. Ich war auch sehr erstaunt über andines Fragen und hab dann erst aufs Datum geschaut.
ela1953 ist gerade online  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
bescheinigung, bewerbungsgespraech, bewerbungsgespräch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bewerbungsgespräch in Kürze Patrik Job - Netzwerk 9 17.02.2009 00:12
1-Euro-Job und Bewerbungsgespräch karina70 Ein Euro Job / Mini Job 15 05.04.2008 13:08
Bewerbungsgespräch und Kostenerstattung karina70 Allgemeine Fragen 6 02.04.2008 16:00
Bewerbungsgespräch u. Eingliederungsvereinbarung ecoquest Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 7 26.11.2007 13:36
Bewerbungsgespräch T.Lia ALG II 2 03.08.2005 12:17


Es ist jetzt 18:44 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland