Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wie hat eine Bewerbungsmappe auszusehen die dem Arbeitsvermittler vorgelegt wird?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.09.2008, 09:33   #1
Forsaken08->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.06.2008
Beiträge: 168
Forsaken08
Standard Wie hat eine Bewerbungsmappe auszusehen die dem Arbeitsvermittler vorgelegt wird?

Guten Morgen,

wie haben Bewerbungsunterlagen auszusehen die dem SB,hier Arbeitsvermittlung, vorgelegt werden muss? Bzw. muss sie dem SB überhaupt vollständig vorgelegt werden?

Es ist nämlich so, dass von einem 48 Jahre alten Leistungsbezieher vom SB alle Zeugnisse, Arbeitsproben verlangt werden. Ansonsten: Sanktion. Es existiert eine EGV die 5 Bewerbungen pro Monat umfasst. Im Gespräch wurde ihm gesagt, er müsse neben einem Lebenslauf auch alle Schulzeugnisse, Arbeitszeugnisse und Arbeitsproben vorlegen. Zudem seien aus den Zeiten der Selbstständigkeit auch Unterlagen vorzulegen.

Nun, die Zeugnisse hat der Mann aber nicht zur Hand. Die Zeiten in denen er Schulabschlüsse, Studium und Arbeitszeugnisse erhalten sind 20 Jahre her. Danach war er immer Selbstständig.

Was nun?

Danke im voraus.
Forsaken08 ist offline  
Alt 03.09.2008, 09:36   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.304
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie hat eine Bewerbungsmappe auszusehen die dem Arbeitsvermittler vorgelegt wird?

Immer nach den rechtlichen Grundlagen fragen - auch zur Vorlage der Bewerbungsmappe. Es gibt keine vorschrift wonach so etwas unmögliches verlangt werden kann.

So einen SB würde ich doch dann tatsächlich empfehlen, dass er dringend an Bewerbunsseminaren teilnehmen sollte.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 03.09.2008, 09:54   #3
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.407
Donauwelle Donauwelle
Standard AW: Wie hat eine Bewerbungsmappe auszusehen die dem Arbeitsvermittler vorgelegt wird?

@Martin

Meine Verständnis nach, spricht nichts dagegen, dem Fallmanager, der einen ursprünglich ja in Arbeit vermitteln soll, seine Bewerbungsunterlagen vorzulegen, da dieser ja eigentlich erkennen muss, wo beim jeweiligen Hilfeempfänger der Haken für die Vermittlung liegt. Für eine gute Vermittlung sollte er diese eigentlich auch kennen. Das kann er ja nicht nur durch den Lebenslauf erkennen oder durch mündliche Erklärungen des HEs, sondern gegebenenfalls auch durch Ansicht von Zeugnissen.

Es müsste im eigenen Interesse des Betroffenen sein, seine Bewerbungsunterlagen zu vervollständigen. Inwieweit das möglich ist, ist natürlich etwas anderes. Wenn Dinge in der Vergangenheit verloren gegangen sind, sind diese ja nur schwierig wieder zu beschaffen. Aber wo es möglich ist, sollte man es sicherlich versuchen. Der Sachbearbeiter kann hier m.E. auch nicht daraufhin sanktionieren, dass etwas vor Hartz-Bezug verloren gegangen ist, aber er kann darauf drängen, dass man ggf. hier versucht, Duplikate anzufordern, wo möglich. Ich weiß nicht, warum es dann schwierig sein sollte, dem SB mitzuteilen, dass es die Unterlage X oder Y eben nicht mehr gibt.

----

Das ist meine Meinung dazu bzw. mein Verständnis zu dieser Situation. Inwieweit hierfür rechtliche Grundlagen bestehen - oder nicht - ist etwas anderes.
Donauwelle ist offline  
Alt 03.09.2008, 09:57   #4
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.304
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie hat eine Bewerbungsmappe auszusehen die dem Arbeitsvermittler vorgelegt wird?

Wenn ich das o.g lese, habe ich meine berechtigten Zweifel, ob Arbeitsvermittler davon etwas verstehen. Eigentlich kenne ich mich ganz gut mit dem Geschäft der Bewerbung aus und habe in 20 Jahren noch nicht einen Arbeitsvermittler erlebt, der wirklich Ahnung hatte oder sich mit so etwas auskannte. Aber seis drum, der o.g. SB hat sicher Null Ahnung und bläst sich etwas weit auf.
Zitat von Donauwelle Beitrag anzeigen
@Martin

Meine Verständnis nach, spricht nichts dagegen, dem Fallmanager, der einen ursprünglich ja in Arbeit vermitteln soll, seine Bewerbungsunterlagen vorzulegen, da dieser ja eigentlich erkennen muss, wo beim jeweiligen Hilfeempfänger der Haken für die Vermittlung liegt. Für eine gute Vermittlung sollte er diese eigentlich auch kennen. Das kann er ja nicht nur durch den Lebenslauf erkennen oder durch mündliche Erklärungen des HEs, sondern gegebenenfalls auch durch Ansicht von Zeugnissen.

Es müsste im eigenen Interesse des Betroffenen sein, seine Bewerbungsunterlagen zu vervollständigen. Inwieweit das möglich ist, ist natürlich etwas anderes. Wenn Dinge in der Vergangenheit verloren gegangen sind, sind diese ja nur schwierig wieder zu beschaffen. Aber wo es möglich ist, sollte man es sicherlich versuchen. Der Sachbearbeiter kann hier m.E. auch nicht daraufhin sanktionieren, dass etwas vor Hartz-Bezug verloren gegangen ist, aber er kann darauf drängen, dass man ggf. hier versucht, Duplikate anzufordern, wo möglich. Ich weiß nicht, warum es dann schwierig sein sollte, dem SB mitzuteilen, dass es die Unterlage X oder Y eben nicht mehr gibt.

----

Das ist meine Meinung dazu bzw. mein Verständnis zu dieser Situation. Inwieweit hierfür rechtliche Grundlagen bestehen - oder nicht - ist etwas anderes.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 03.09.2008, 10:01   #5
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.407
Donauwelle Donauwelle
Standard AW: Wie hat eine Bewerbungsmappe auszusehen die dem Arbeitsvermittler vorgelegt wird?

@Martin

Da kann ich dir auch nur zustimmen. Aber eigentlich ist das mein Verständnis vom idealen Fallmanager - die können doch nichts dafür, dass sie alle dem Ideal nicht entsprechen...

Wenn sie ihren Job aber wirklich machen würden - und eben nicht nur Ihre Aufgabe darin sehen würden, Statistiken zu befriedigen oder Leute zu schikanieren, würden sie die Unterlagen auch benötigen...
Donauwelle ist offline  
Alt 03.09.2008, 14:15   #6
Forsaken08->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.06.2008
Beiträge: 168
Forsaken08
Standard AW: Wie hat eine Bewerbungsmappe auszusehen die dem Arbeitsvermittler vorgelegt wird?

Zitat von Donauwelle Beitrag anzeigen
@Martin

Meine Verständnis nach, spricht nichts dagegen, dem Fallmanager, der einen ursprünglich ja in Arbeit vermitteln soll, seine Bewerbungsunterlagen vorzulegen, da dieser ja eigentlich erkennen muss, wo beim jeweiligen Hilfeempfänger der Haken für die Vermittlung liegt. Für eine gute Vermittlung sollte er diese eigentlich auch kennen. Das kann er ja nicht nur durch den Lebenslauf erkennen oder durch mündliche Erklärungen des HEs, sondern gegebenenfalls auch durch Ansicht von Zeugnissen.

Es müsste im eigenen Interesse des Betroffenen sein, seine Bewerbungsunterlagen zu vervollständigen. Inwieweit das möglich ist, ist natürlich etwas anderes. Wenn Dinge in der Vergangenheit verloren gegangen sind, sind diese ja nur schwierig wieder zu beschaffen. Aber wo es möglich ist, sollte man es sicherlich versuchen. Der Sachbearbeiter kann hier m.E. auch nicht daraufhin sanktionieren, dass etwas vor Hartz-Bezug verloren gegangen ist, aber er kann darauf drängen, dass man ggf. hier versucht, Duplikate anzufordern, wo möglich. Ich weiß nicht, warum es dann schwierig sein sollte, dem SB mitzuteilen, dass es die Unterlage X oder Y eben nicht mehr gibt.

----

Das ist meine Meinung dazu bzw. mein Verständnis zu dieser Situation. Inwieweit hierfür rechtliche Grundlagen bestehen - oder nicht - ist etwas anderes.

Nunja, im Prinzip wäre es angebracht sofern der SB denn wirklich die Schwächen des Arbeitssuchenden heraus finden möchte. Aber hierbei scheint es dem SB nicht darum zu gehen. Im Gespräch wurde, neben den grundlegenden Dingen, auch darauf eingegangen warum der Arbeitssuchende eben arbeitssuchend ist. Hierbei wurde ebenfalls bereits erwähnt das einzelne Unterlagen nicht mehr vorhanden sind.
Zudem stelle ich mir die Frage, was Schulzeugnisse die 30 Jahre alt sind und Arbeitszeugnisse die 20 Jahre alt sind für den SB an Aussagekraft haben sollen.
Das Arbeitsproben sinnvoll sind kann ich nachvollziehen, aber Schulzeugnisse?

@Martin

Meiner Ansicht nach wäre es angebracht nochmals einen Lebenslauf zu schreiben und den der SB zukommen zu lassen. Aber ich denke es ist davon abzuraten ein standardisiertes Bewerbungsanschreiben anzufertigen, denn das wurde ebenfalls verlangt. Oder sollte das auch gemacht werden?
Forsaken08 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arbeitsvermittler, auszusehen, bewerbungsmappe, vorgelegt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bewerbungsmappe für den SB tabu? ofra Allgemeine Fragen 2 01.09.2008 17:07
Schildbürger - Rückporto für Bewerbungsmappe? ofra Job - Netzwerk 35 28.08.2008 20:31
Eine Stadt wird arbeitslos Richardsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 09.02.2008 14:36
An eine Fachkraft wird ein Hilfsarbeiterjob vermittelt? 16v ALG II 11 07.06.2007 11:12


Es ist jetzt 05:18 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland