Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> befr. Arbeitsaufnahme in anderem Bundesland / Frage zu Leistungen

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.05.2008, 09:05   #1
beachi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.03.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 14
beachi
Standard befr. Arbeitsaufnahme in anderem Bundesland / Frage zu Leistungen

Hallo Leute,
ich habe endlich Arbeit in einem anderen Bundesland gefunden, erstmal befristet für 6 Monate. Hierfür müsste ich umziehen.
Welche Leistungen würden mir diesbezüglich zustehen?
Umzugskosten würde meine Arge übernehmen, so viel weiß ich schon.
Aber was ist mit den Mietkosten? Übernimmt die Arge die Miete auch für die 2. Wohnung, für wie lange würde sie das tun?
Wie verhält sich das mit den Fahrtkosten zur Arbeitsstelle, würden die auch übernommen?
Ich bin dankbar für jede Antwort.
Liebe Grüße
beachi ist offline  
Alt 29.05.2008, 10:56   #2
Carinaa->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.01.2008
Beiträge: 161
Carinaa
Standard AW: befr. Arbeitsaufnahme in anderem Bundesland / Frage zu Leistungen

Die Übernahme des Umzuges und der Fahrtkosten zur Arbeitsstelle sind Kann-Leistungen, dass müsstest du also mit deiner SB klären.
Die 2. Miete werden sie wohl nicht übernehmen, wenn sie dir den Umzug bezahlen, wofür auch? Wenn du umziehst, wirst du deine jetztige Wohnung wohl kündigen.
__

Nichts ist umsonst, selbst der Tod kostet das Leben.
Carinaa ist offline  
Alt 29.05.2008, 10:58   #3
Carinaa->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.01.2008
Beiträge: 161
Carinaa
Standard AW: befr. Arbeitsaufnahme in anderem Bundesland / Frage zu Leistungen

Ganz vergessen:

Natürlich gratuliere ich dir erstmal zur neuen Arbeit
__

Nichts ist umsonst, selbst der Tod kostet das Leben.
Carinaa ist offline  
Alt 29.05.2008, 13:31   #4
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: befr. Arbeitsaufnahme in anderem Bundesland / Frage zu Leistungen

Und man beachte die Befristung des Arbeitsvertrages
Arania ist offline  
Alt 29.05.2008, 13:43   #5
beachi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.03.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 14
beachi
Standard AW: befr. Arbeitsaufnahme in anderem Bundesland / Frage zu Leistungen

was müsste ich da beachten?
beachi ist offline  
Alt 29.05.2008, 13:44   #6
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: befr. Arbeitsaufnahme in anderem Bundesland / Frage zu Leistungen

das die ARGE davon auch ihre Kann-Leistung abhängig machen wird
Arania ist offline  
Alt 29.05.2008, 20:12   #7
beachi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.03.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 14
beachi
Standard AW: befr. Arbeitsaufnahme in anderem Bundesland / Frage zu Leistungen

Achso..

andere Frage, Stichwort Trennungskostenbeihilfe.
Habe eben gelesen, die kann bis zu 6 Monate (bis zu 260€) gezahlt werden, wenn arbeitsbedingt eine doppelte Haushaltsführung notwendig ist.
Dies ist bei mir ja der Fall. Ich ziehe von Ort X nach Ort Y (Entfernung > 400km) und muss hier ja auch eine Wohnung beziehen.
Da mein Vertrag erstmal auf 1/2 Jahr befristet ist und ich heute nicht weiß, ob ich nach dem halben Jahr immer noch dort sein werde, möchte ich eigentlich ungern meine Hauptwohnung kündigen.

Würde mir diesbezüglich u.U. die Trennungskostenbeihilfe zustehen und wie verhält sich das dann, zahlt die ARGE dann die Miete meiner Hauptwohnung und die Miete der 2. Wohnung (bis max. 260€) oder wie darf ich das mit den 260€ verstehen?


LG
beachi ist offline  
Alt 29.05.2008, 20:14   #8
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: befr. Arbeitsaufnahme in anderem Bundesland / Frage zu Leistungen

Trennungskostenbeihilfe

alles Kann-Leistungen
Arania ist offline  
Alt 29.05.2008, 20:36   #9
lopo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.09.2006
Beiträge: 644
lopo
Standard AW: befr. Arbeitsaufnahme in anderem Bundesland / Frage zu Leistungen

Hallo.

… im Zusammenhang mit einer auswärtigen Arbeitsaufnahme die eine getrennte Haushaltsführung notwendig macht, kann eine Trennungskostenbeihilfe für 6 Monate mit bis zu 260,00 € monatlich gezahlt werden.

Die Trennungskostenbeihilfe umfasst lediglich die Aufwendungen für die Miete und schließt keine Kosten für Verpflegung und Heimfahrten ein.

Die Gewährung einer Trennungskostenbeihilfe schließt die Gewährung einer
Fahrkostenbeihilfe aus.

Nachlesen hier :http://NoFake/4l6bm4

Förderung der Aufnahme einer Beschäftigung Mobilitätshilfen (MOBI) nach den §§ 53 bis 55 SGB III

Geschäftsanweisungen (Stand: April 2008)

http://NoFake/5hufgh
__

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit meiner Angaben kann ich keine Gewähr übernehmen.

Nobody is perfect.
lopo ist offline  
Alt 09.07.2008, 11:02   #10
beachi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.03.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 14
beachi
Standard AW: befr. Arbeitsaufnahme in anderem Bundesland / Frage zu Leistungen

Hallo Leute, ich habe da nochmal eine Frage.

Ich habe ja seit 1.6. den Job, vorerst befristet für 6 Monate, dafür bin ich umgezogen, vorerst zu meinen Eltern.
Mein erstes Gehalt bekomme ich um den 20.7.

Ich habe Trennungskostenbeihilfe beantragt und auch den vollen Satz bewilligt bekommen.

Für den Juni habe ich noch Hartz incl. Miete der alten Wohnung bekommen, die ich jedoch zum 30.8. gekündigt habe.

Nun wunderte ich mich die Tage, das mir das Amt im Juli gar nicht mehr die Miete für die alte Wohnung bezahlt, sondern nur Trennungskostenbeihilfe, diese ist jedoch für den Juni.

Mein Berater erwähnte damals jedoch, das Amt würde mir 3 Monate lang 2 Mieten bezahlen, nun soll das auf einmal nicht mehr so sein, da ich mein eigenes Geld verdiene? Wenn ich alle Kosten abziehe, 2 Mieten u Fahrtkosten, hab ich weniger als nen H4-Empfänger -.-

Kennt sich in diesem Fall jemand aus, ob das Amt übergangsweise die 2 Mieten bezahlen muss? Hab ja Kündigungsfrist der alten Wohnung gehabt, war auch vorher in H4.

Thx vorab & LG!
beachi ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
anderem, arbeitsaufnahme, befr, bundesland, frage, leistungen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zu Alg 2 und Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben ultima ALG II 0 28.08.2008 14:49
Frage wegen Umzug in anderes Bundesland bzw. andere ARGE silvermoon KDU - Umzüge... 9 02.03.2008 15:22
Arbeitsaufnahme + Ergänzende Leistungen LuckyLuke ALG II 0 13.12.2007 13:05
Frage wegen Arbeitsaufnahme Flex39 ALG II 8 06.12.2007 19:52
Frage zur Arbeitsaufnahme claudi81 Allgemeine Fragen 13 14.02.2007 14:03


Es ist jetzt 02:08 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland