Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> freiwillge Krankenversicherung

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.02.2006, 12:53   #1
joee10
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.02.2006
Beiträge: 2
joee10 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard freiwillge Krankenversicherung

Mein ALG I laeuft am 1.3. aus. Da noch Ersparnisse habe,
die die Antragsgrenze fuer ALG II ueberschreiten, aber nicht
auf die Krankenversicherung verzichten will, muss ich mich nun
freiwillig versichern.

Ich habe bei meiner Krankenkasse
(gesetz. Ersatzkasse) die freiwillige Weiterversicherung formlos
beantragt. Und bekam das Standardformular. Ich habe angegeben,
dass ich arbeitslos bin und bei Kapitaleinkuenften habe ich
die geschaetzten Einkuenfte auf ein Monatseinkommen umgelegt.
Heute haben sie mir mitgeteilt, dass ich sie ueber den "Leistungsantrag
bei der Agentur fuer Arbeit" informiert haette, dass fuer mich bis
zur Entscheidung der AfA eine freiwillige Krankenversicherung
besteht und falls innerhalb von 3 Monaten nicht ueber meinen
Antrag entschieden wird, berechnen sie rueckwirkend die Beitraege
entsprechend meinem Einkommen.

Ich frage mich nun, ob dies einfach eine maschinelle Standardantwort
ist. die rausgeht. sobald man "arbeitslos" ankreuzt? Ich habe ja
keinen Antrag auf ALGII gestellt und dies auch nicht angegeben.

Fuer 3 Monate rueckwirkend zu bezahlen, ist ja prinzipiell nicht schlecht,
solange es der gleiche Betrag ist. Ich frage mich nur, bleibe ich
in diesem Fall automatisch auch ueber die 3 MOnate hinaus
gegebenenfalls dann weiterhin freiwillig versichert ? Oder zahle
ich fuer die 3 Monate rueckwirkend und fliege dann aus der Krankenversicherung ?
joee10 ist offline  
Alt 24.02.2006, 14:07   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.307
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat:
Fuer 3 Monate rueckwirkend zu bezahlen, ist ja prinzipiell nicht schlecht,
solange es der gleiche Betrag ist. Ich frage mich nur, bleibe ich
in diesem Fall automatisch auch ueber die 3 MOnate hinaus
gegebenenfalls dann weiterhin freiwillig versichert ? Oder zahle
ich fuer die 3 Monate rueckwirkend und fliege dann aus der Krankenversicherung ?
Du fliegst nicht raus. Dies nur, wenn Du über 2 Monate im rückstand bist.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
freiwillge, krankenversicherung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Krankenversicherung 2 Roter Pirat AfA /Jobcenter / Optionskommunen 8 14.01.2007 00:39
Krankenversicherung Roter Pirat AfA /Jobcenter / Optionskommunen 0 09.01.2007 12:51
Krankenversicherung bei U25? vagabund U 25 1 30.06.2006 19:36
Krankenversicherung hellspell ALG II 5 16.08.2005 16:59


Es ist jetzt 19:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland