QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Arbeitslosenbeihilfe und Rentenanrechnung

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.04.2008, 13:05   #1
Flex39
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Flex39
 
Registriert seit: 11.04.2006
Beiträge: 50
Flex39
Standard Arbeitslosenbeihilfe und Rentenanrechnung

Huhu

Imo habe ich gerade mit meiner Rente zu tun. Es ist so da mir für die 6 Monate nach meiner Bundeswehrzeit (SaZ4) Arbeitslosenbeihilfe bewilligt worden ist. Allerdings habe ich aus dieser zeit keinerlei Unterlagen mehr. Die Rentenversicherung rechnet mir diese zeit nicht an da nachweise fehlen. Kennt sich da einer mit aus? Das ganze ist vom Jahr 1987.
Ist Arbeitslosenbeihilfe überhaupt Pflichtversichert oder sowas? Wenn ja wie komme ich an Nachweise ran? Für die 4 Jahre Bundeswehr ist eine Nachversicherung gemacht worden.

Gruß Flex
Flex39 ist offline  
Alt 29.04.2008, 13:12   #2
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Benutzerbild von FrankyBoy
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Standard AW: Arbeitslosenbeihilfe und Rentenanrechnung

Hallo Flex39,

du die ehem. Arbeitsämter haben nach 5 jahren, in denen du ohne "Leistungsbezug" warst, zu der fraglichen Zeit, nach 4 bzw. 5 Jahren, alle Akten vernichtet, die dazu aussagekräftig währen (Leistungsakte).

Aus meinen Erfahrungen fährst du am besten, wenn du deine Krankenkasse fragst - die halten die Daten i. d. R. wesentlich länger vor.

Kommst du auch da nicht weiter, beantrage hilfsweise, dass der Rentenversicherungsträger seine grauen... anstrengt...

Ja, als AlHi-Empfänger hat man geklebt, also Ansprüche erworben.
FrankyBoy ist offline  
Alt 29.04.2008, 18:47   #3
BGMpco
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von BGMpco
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: Altmark
Beiträge: 11
BGMpco
Standard AW: Arbeitslosenbeihilfe und Rentenanrechnung

Hallo Flex39,

geht es etwa um die 6 Monate, wo der Anspruch auf Arbeitslosenhilfe ruht und die Übergangsgebührnisse gezahlt wurden?
Wenn ja, kann es sein das das Arbeitsamt gar keine Bescheinigung geschickt hat.
War bei mir auch der Fall. Das Amt weigerte sich mir für diesen Zeitraum eine Bescheinigung auszustellen. Dort war man der Meinung, wenn man nicht zahlen braucht, braucht man auch nichts melden.
Habe mich dann an den Rentenversicherungsträger gewandt und einen Termin beim Berater bekommen. Dieser meinte es wäre kein Problem. Das machen wir über ein Amtshilfeverfahren. Dann ist das Amt gesetzlich verpflichtet, uns Auskunft zu geben.
Und siehe da, einige Wochen später kam ein Brief vom Arbeitsamt mit einer Kopie der gemeldeten Zeiten.
BGMpco ist offline  
Alt 30.04.2008, 12:13   #4
Flex39
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Flex39
 
Registriert seit: 11.04.2006
Beiträge: 50
Flex39
Standard AW: Arbeitslosenbeihilfe und Rentenanrechnung

Danek euch, werde ich mal sehen was ich da machen kann. Werd erstmal hier vor Ort son rentenberater aufsuchen , ma guggi was der meint ;)

gruß Flex
Flex39 ist offline  

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland