Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > Information > Allgemeine Fragen -> Kennt hier jemand ein wirklich gutes Buch zum Thema Hartz IV?


Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.

Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Danke-Struktur2Danke
  • 2 Dank für Posting von Argeschikane


Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 16.04.2008, 17:02   #1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1,264
Borgi
Standard Kennt hier jemand ein wirklich gutes Buch zum Thema Hartz IV?

Ich suche ein Buch, das eher als Nachschlagewerk genutzt werden kann. Eine Art Begleitbuch zur Arge.
Es sollte zu den Stichpunkten
  • Ein-Euro-Job
  • EGV
  • KdU + Umzug
  • Begleitung und Beistände
  • U-25 Regelung
  • Bedarfsgemeinschaften
  • Kontoauszüge
  • Beratungspflicht der Arge
schnell und sicher die passenden § benennen.

Zusätzlich sollte sich ein zweites Buch (für Zuhause) ausgiebig mit Widersprüche, Überprüfungsanträge, Prozesskostenhilfe und Beratungsschein befassen.
Wenn es dann noch eine Tippliste für “Besuche bei der Arge“ geben würde, wäre das Buch beinahe perfekt.


Ich selber bin jemand der lieber alleine zur Arge geht, als das er jemanden um Begleitung bittet. Wenn mich aber jemand fragen würde, ob ich ihn den begleite, dann würde ich nicht lange zögern.
__

[B][COLOR=red]Ein Aufsichtsratposten ist das höchste Parteiamt, das die Wirtschaft ihren Politikern verleiht.[/COLOR][/B]
[SIZE=1](aus "Der Privatdemokrat" [FONT=Times New Roman]©Elmar Kupke)[/FONT][/SIZE]

[FONT=Times New Roman]Von mir kann man garantiert [B]keine Rechtsberatung[/B] erwarten![/FONT]
Borgi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2008, 17:38   #2
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12,350
Mario Nette Mario Nette Mario Nette Mario Nette Mario Nette Mario Nette Mario Nette
Standard AW: Kennt hier jemand ein wirklich gutes Buch zum Thema Hartz IV?

Das ist dann wie mit den diversen Gesetzebüchern, die man in der Buchhandlung kaufen kann: Da gibt es ständig eine neue Auflage, weil sich wieder irgendwas geänder hat / veraltet ist.

Guck mal auch diese Liste.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2008, 17:39   #3
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.03.2008
Ort: bei Kiel
Beiträge: 410
Chosyma
Standard AW: Kennt hier jemand ein wirklich gutes Buch zum Thema Hartz IV?

Moin,

ich hab das Sozialgesetzbuch Bücher I - XII zu Hause und den Leitfaden ALG II/ Sozialhilfe der AG Tuwas. Der Leitfaden ist wie ein Lexikon zu nutzen, handelt alles Wichtige ab auch Gegenwehrstrategien. Mit den beiden Büchern bin ich bis jetzt gut über die Runden gekommen. Ansonsten google ich und frage hier im Forum.

LG Antje
Chosyma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2008, 17:42   #4
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22,281
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kennt hier jemand ein wirklich gutes Buch zum Thema Hartz IV?

Leitfaden
ALG II /Sozialhilfe von A-Z

Rainer Roth/Harald Thome.

AG TuWas, Gleimstr. 3, 60318 Frankfurt Main
agtuwas@web.de, Fax 069/1533-2633

8 €

Oder unser Forum: Abwehr von Behördenwillkür
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 21:26   #5
Elo-User/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11,621
hartaber4 hartaber4 hartaber4
Standard AW: Kennt hier jemand ein wirklich gutes Buch zum Thema Hartz IV?

Gutes Buch ist immer relativ......es geht von brauch-und auch vor allem bezahlbaren Leitfäden bis hin zu mehreren hundert Euro teuren Kommentaren.

Wer sich auskennt kommt mit den reinen Gesetzestexten weiter.......dann gibt es Mitmenschen die verstehen selbst detailliert erklärte Kommentare nicht.

Ich nutze gern den Eicher/Spellbrink und den Münder..was das SGB II anbelangt und gebe "harte" Nüsse auch gern an meine RA´in ab.

Wenn man fast kein Geld mehr hat... ist sicher der Leitfaden von Thome/Jäger eine empfehelnswerte Sache......oder wenn man etwas deuten kann der "Rundumschlag" Existenzsicherung (auch von Thome) bei NOMOS für kleines Geld.

Ob man zur Zeit eh nochmal "dicker" investiert muss sich jeder selbst beantworten......zumal ja wieder eine Vorlage beim BVerfG nicht abwegig erscheint. Derweil "müssen" alte Kommentare und Recherche im www reichen.

Abschließend: Auch wenn es mir die Tränen in die Augen getrieben hat....das Geld für die Kommentare habe ich in den dann folgenden Rechtsstreitigkeiten wieder "reingeholt". Ohne die wäre es ne Bauchlandung geworden.
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2012, 01:51   #6
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.01.2012
Beiträge: 6
Argeschikane Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kennt hier jemand ein wirklich gutes Buch zum Thema Hartz IV?

Zitat von Borgi Beitrag anzeigen
Ich suche ein Buch, das eher als Nachschlagewerk genutzt werden kann. Eine Art Begleitbuch zur Arge.
"Hartz4" = "Zurück in die Zukunft - Folge IV"
"ALG II" = "Armut LAUT Gesetz - Folge II"
"BRD" = "Bananen Reis Darmbruch" Folge dem Po, eine Reise ins Nirgendwo...

Probleme lassen sich nicht durch Denkweisen lösen, aus denen sie entstanden sind.

Spar Dein Geld, das SGB II wurde seit seiner Einführung über zigmal geändert. Hartz4 nähert sich in seinen Bedingungen der Aktion T4.
Die meisten Fallmanager sind mehr Funktionshäftlinge als weniger fachlich oder gut ausgebildetes Personal der BRD Verwaltung.

Die ARGEN sind nur die Versammlungsbasen für Funktionshäftlinge, deren Aufgabe überwiegend darin besteht die Gesetzgebung nicht zu verstehen, diesbezüglich nicht anzuwenden, um Rechtsansprüche für sich gegen ihre sogenannten "Kunden" umzuverteilen.
Dies läuft über kommunale Beteiligungsgesellschaften, da hier die mögliche Haftung des Staates auf den Status GmbH leicht zunehmend auch auf die "Sparhaftung" der beteiligten Mini-GmbH's umverteilen lässt. Gezahlt bzw. umverteilt wird mit Steuergeldern, die eigentlich dafür gedacht und gezahlt waren, dem Sozialstaatprinzip gerecht zu werden.

Kein Zweifel, die ARGEN-Jobcenter schaffen wirklich viel Arbeit, leider nur zur Last des Steuerzahlers, den Sozialgerichten und den Funktionshäftlingen (alias überforderten Fallmanager).
Man sollte es aber auch nicht nur negativ betrachten, sondern feststellen, das neue Arbeitsplätze für Anwälte (Schwerpunkt Sozialrecht) geschaffen wurden. Dubiose Firmen können auf 1€-Jobber zurückgreifen, dafür eine Kopfpauschale von c.a. 350-500€ kassieren, die Staatskasse weiter schröpfen, weil keine Sozialabgaben gezahlt werden, den Rentenversicherungsträger etc. um Beiträge prellen, und reguläre Arbeitsplätze (Festanstellungen mit Mindestlohn) vernichten. Hilfreich hierbei sind die grenzdebilen Funktionshäftlinge, die sinnfrei und willkürlich ein fast legales Schlupfloch nutzen (Hartz4).
Die hier erbeuteten Gelder erhöhen den Gewinn dieser Firmen, diese können auf Kosten der Steuerzahler weiter expandieren um noch mehr Arbeitsgelegenheiten zu modellieren, ohne dabei dem Bundesrechnungshof für diverse Ausgaben bzw. Einnahmen Rechenschaft schuldig zu sein (sauschlau). Wer hier nicht spurt, bekommt eine Sanktion, Stehbunker werden eventuell bald eingeführt.

An dieser Stelle möchte ich betonen, die Entnazifizierung der BRD Verwaltung ist seit dem Mauerfall gescheitert, von diversen Plagiatsdoktoren und politischen Entgleisungen geprägt in zukünftiger Zuversicht bereit, einen Beginn des "Vierten Reichs" anzuläuten und der Eurokratie (EU-Diktatur) seinem grenzenlos und sinnfreien Lauf nichts entgegen zu bringen, das verblendete Volk ohnehin viel zu sehr beschäftigt ist, Daily Soaps zu glotzen.
Warum sollte sich daran etwas ändern, wenn wir, die "Sklaven ohne Ketten" (VOLK) ohnehin die Zeche zahlen müssen?

Im Grundgesetz steht: Eigentum verpflichtet.
Wir sind die Bürger (Bürgen).

HARTZ4 verkörpert den Neustart einer altbekannten Diktatur (Drittes Reich), welches sich das Deutsche Reich, mit dem damaligen Ermächtigungsgesetz (NEU: Lissabonvertrag), unter den Nagel gerissen und runtergewirtschaftet hat.
Argeschikane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2012, 12:07   #7
- TROLL in Behandlung -
 
Registriert seit: 09.12.2011
Ort: Hintertupfingen
Beiträge: 1,384
Laienhartzi
Standard AW: Kennt hier jemand ein wirklich gutes Buch zum Thema Hartz IV?

Zitat von Argeschikane Beitrag anzeigen
"Hartz4" = "Zurück in die Zukunft - Folge IV"
"ALG II" = "Armut LAUT Gesetz - Folge II"
"BRD" = "Bananen Reis Darmbruch" Folge dem Po, eine Reise ins Nirgendwo...

Probleme lassen sich nicht durch Denkweisen lösen, aus denen sie entstanden sind.

Spar Dein Geld, das SGB II wurde seit seiner Einführung über zigmal geändert. Hartz4 nähert sich in seinen Bedingungen der Aktion T4.
Die meisten Fallmanager sind mehr Funktionshäftlinge als weniger fachlich oder gut ausgebildetes Personal der BRD Verwaltung.

Die ARGEN sind nur die Versammlungsbasen für Funktionshäftlinge, deren Aufgabe überwiegend darin besteht die Gesetzgebung nicht zu verstehen, diesbezüglich nicht anzuwenden, um Rechtsansprüche für sich gegen ihre sogenannten "Kunden" umzuverteilen.
Dies läuft über kommunale Beteiligungsgesellschaften, da hier die mögliche Haftung des Staates auf den Status GmbH leicht zunehmend auch auf die "Sparhaftung" der beteiligten Mini-GmbH's umverteilen lässt. Gezahlt bzw. umverteilt wird mit Steuergeldern, die eigentlich dafür gedacht und gezahlt waren, dem Sozialstaatprinzip gerecht zu werden.

Kein Zweifel, die ARGEN-Jobcenter schaffen wirklich viel Arbeit, leider nur zur Last des Steuerzahlers, den Sozialgerichten und den Funktionshäftlingen (alias überforderten Fallmanager).
Man sollte es aber auch nicht nur negativ betrachten, sondern feststellen, das neue Arbeitsplätze für Anwälte (Schwerpunkt Sozialrecht) geschaffen wurden. Dubiose Firmen können auf 1€-Jobber zurückgreifen, dafür eine Kopfpauschale von c.a. 350-500€ kassieren, die Staatskasse weiter schröpfen, weil keine Sozialabgaben gezahlt werden, den Rentenversicherungsträger etc. um Beiträge prellen, und reguläre Arbeitsplätze (Festanstellungen mit Mindestlohn) vernichten. Hilfreich hierbei sind die grenzdebilen Funktionshäftlinge, die sinnfrei und willkürlich ein fast legales Schlupfloch nutzen (Hartz4).
Die hier erbeuteten Gelder erhöhen den Gewinn dieser Firmen, diese können auf Kosten der Steuerzahler weiter expandieren um noch mehr Arbeitsgelegenheiten zu modellieren, ohne dabei dem Bundesrechnungshof für diverse Ausgaben bzw. Einnahmen Rechenschaft schuldig zu sein (sauschlau). Wer hier nicht spurt, bekommt eine Sanktion, Stehbunker werden eventuell bald eingeführt.

An dieser Stelle möchte ich betonen, die Entnazifizierung der BRD Verwaltung ist seit dem Mauerfall gescheitert, von diversen Plagiatsdoktoren und politischen Entgleisungen geprägt in zukünftiger Zuversicht bereit, einen Beginn des "Vierten Reichs" anzuläuten und der Eurokratie (EU-Diktatur) seinem grenzenlos und sinnfreien Lauf nichts entgegen zu bringen, das verblendete Volk ohnehin viel zu sehr beschäftigt ist, Daily Soaps zu glotzen.
Warum sollte sich daran etwas ändern, wenn wir, die "Sklaven ohne Ketten" (VOLK) ohnehin die Zeche zahlen müssen?

Im Grundgesetz steht: Eigentum verpflichtet.
Wir sind die Bürger (Bürgen).

HARTZ4 verkörpert den Neustart einer altbekannten Diktatur (Drittes Reich), welches sich das Deutsche Reich, mit dem damaligen Ermächtigungsgesetz (NEU: Lissabonvertrag), unter den Nagel gerissen und runtergewirtschaftet hat.


Arbeitsplätze werden nicht nur für Anwälte geschaffen !
Man bedenke auch die vielen neuen Stellen für Richter an den Sozialgerichten u.v.a. Behörden.
Man heuchelt über die Klageflut, aber es ist System !
Sonst hätte man schon lange etwas geändert.

Besonders traurig ist dann, wie immer öfter zu lesen, dass die Sozialämter an Bestattungskosten sparen und nun entscheiden, wo jemand beigesetzt wird !
Anderen wird das Geld in den XXXX geschoben !!!

Geändert von Laienhartzi (09.01.2012 um 12:16 Uhr)
Laienhartzi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
buch, gutes, hartz, thema, wirklich

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


LinkBacks (?)
LinkBack zu diesem Thema: https://www.elo-forum.org/allgemeine-fragen/23933-kennt-jemand-wirklich-gutes-buch-thema-hartz-iv.html

Erstellt von Für Typ Datum
YOPmail - Mail viewer dieses Thema Refback 10.01.2012 13:51

Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lebensräume, kennt das jemand? Tinatina Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 3 10.02.2008 17:20
Kennt hier jemand... ethos07 Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 3 06.11.2007 13:01
kennt das Formular jemand? vinchen U 25 6 09.08.2007 00:28
Kennt sich hier jemand mit Arbeitsvermittlern aus??? rom22 Allgemeine Fragen 3 08.11.2006 14:21


Es ist jetzt 18:14 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland