Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wohnungssuche, Kosten und Irrtümer

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.04.2008, 20:07   #1
Seeteufelin80->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 10
Seeteufelin80
Idee Wohnungssuche, Kosten und Irrtümer

Hallo zusammen,
ich hoffe ich habe das richtige Unterforum gewählt.
Für mich geht es um folgendes, ich wohne mit meinem Freund in einer 37 quadratmeter großen 1-Zimmer-Wohnung.
Obwohl wir nicht verheiratet sind werden wir als Bedarfsgemeinschaft geführt. Ist dies korrekt?
Ich bekomme 311 statt 345 Euro im Monat, muss ich das hinnehmen?
Mein Freund ist Student und verdient sein Geld mit nächtlicher Warenverräumung im Supermarkt, der Verdienst schwankt zwischen 300 und 380 Euro. Man sagte uns er dürfe nicht mehr als 400 Euro verdienen, dann bekäme ich nichts mehr außer Wohungsmiete und Nebenkosten ohne Strom. Kann das sein?
Wir würden gerne umziehen, wissen aber nicht wie groß die Wohnung sein darf und wie wir den Umzug zahlen sollen. Es wächst Schimmel an den Wänden.
Ergänzend kann ich noch sagen das ich 60% Schwerbehindert bin, habe auch das G im Ausweis. Ich bin auch Mitglied im Sozialverband.
Eventuell kann unsere Wohnungsbaugesellschaft uns eine 2-Zimmer-Wohnung bieten, damit würde die Gefahr wegfallen das wir nicht sofort Kaution bezahlen könnten.
Würde mich sehr freuen wenn jemand mir meine Fragen beantwortet und vielleicht noch Tipps hat zum Umzug und weiß welche Kosten auf uns zukommen und welche Schritte gemacht werden müssen.
Ganz viele Grüße
Seeteufelin80
Seeteufelin80 ist offline  
Alt 07.04.2008, 22:47   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Wohnungssuche, Kosten und Irrtümer

Warum habt Ihr Euch denn als BG einstufen lassen oder gar als eheähnliche Gemeinschaft? Wie lange wohnt Ihr denn schon zusammen?

Wer hat den ALG II Antrag gestellt?

Ich nehme an, Du, was hast Du denn da angegeben

Jetzt wird es natürlich schwer sein das wieder richtigzustellen, bzw. zu ändern

Ein Umzug muss einen guten Grund haben damit er von der ARGE finanziert wird, der Schimmelbefall ist erstmal eine Sache der Klärung mit dem Vermieter- höchstens die Wohnungsgrösse wäre ein Kriterium

Ausserdem muss die neue Wohnung angemessen sein
Arania ist offline  
Alt 08.04.2008, 01:02   #3
Seeteufelin80->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 10
Seeteufelin80
Standard AW: Wohnungssuche, Kosten und Irrtümer

Hallo und Danke,
der Umzug muss sein weil wir hier auf einem kleinen Dorf sind und besser in der Stadt aufgehoben sind, auch weil mein Freund dann kurze Wege hätte.
Der Schimmel ist jedenfalls nicht durch schlechtes Lüften entsstanden, ein Sachverständiger Gutachter hat dies bereits mündlich bestätigt das es schon ein Mangel am Bau ist, bzw. Kältebrücken.

Ich habe angeben müssen seit wann wir zusammen wohnen, dies ist seit Juli 06 der Fall, die Einstufung als BG erfolgte automatisch.

Ich gehe leider nicht davon aus das der Umzug finanziert wird. Allerdings sind auch 37 qm in einem Zimmer nicht angemessen, gerade wegen der Nachtarbeit, es wäre unlogisch hier zu bleiben.

Wenn ich Glück habe bekomme ich einen Schulplatz ab August, frage mich eh warum ich nie eingeladen werde um meine Bewerbungen vorzuzeigen etc. . Vielleicht haben sie mich schon abgestempelt als unvermittelbar da ich keine Stunde körperlich arbeiten kann.

Wieviel muss man zusammensparen um umzuziehen? Eventuell können Bekannte den Möbeltransport mit einem Viehanhänger machen, da wären dann die renovierungskosten und instandsetzung der alten wohnung, das ist aber nur Schönheitsmalerei.

Das Amt übernimmt meinen Mietanteil, derzeit 132 euro, gibt es eine maximalgrenze für warmmiete?

Viele Grüße
Seeteufelin
Seeteufelin80 ist offline  
Alt 08.04.2008, 04:28   #4
Tom_
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wohnungssuche, Kosten und Irrtümer

Wo bist Du denn Mitglied? VdK oder SOVD? Du hast bei beiden kostenlose Beratung in allen Themen des Sozialbereichs und solltest normalerweise auch kompetente Hilfe bei der Durchsetzung Deiner Problemlösungen bekommen.

Mache Dir eine Liste was zu tun ist.

1.) Frage Dich ob Dein Freund bereit ist für Dich aufzukommen, also von seinem knappen Geld Deinen Lebensunterhalt zu finanzieren. Ist das nicht der Fall, dann seit Ihr keine BG. Dem sollte man dann also begründet widersprechen.

2.) Schimmel ist sehr wohl ein Umzugsgrund, wenn der Schimmelbefall stärker ist. Ist ja schließlich extrem gesundheitsschädlich und da Du sowieso angeschlagen bist, macht sich das u.U noch stärker bemerkbar.

3.) Die Wohnung ist auch deutlich zu klein für zwei Personen. Auch das wäre ein Grund für einen Umzug.

4.) Im Fall, daß ein Umzugsgrund vorliegt, der anerkannt wird (auch wenn das manchmal erst durch Druck per Sozialgericht passiert), muß die ARGE letztendlich die Kosten des Umzugs inkl. Renovierung der Altwohnung (sofern mietvertraglich geschuldet und nötig), als auch die Renovierung der Neuwohnung (sofern nötig) übernehmen. Achte darauf, daß Du kein Geld ausgibst bevor Du von der ARGE die schriftliche Zusage der Kostenübernahme hast. Stelle zusammen was alles beantragt werden muß und was das Kostet. Diese Liste der ARGE vorlegen. Gibst Du Geld aus bevor die Genehmigung vorliegt, dann bleibst Du in der Regel auf diesen Kosten selbst sitzen.

Wie teuer eine Wohnung bei Dir sein darf und wie groß, das erfährst Du von der ARGE. Schaltet man dort auf stur und will mit den Infos nicht rausrücken, dann kannst Du auch beim örtlichen Sozialamt anfragen, die sind da meist auskunftsfreudiger und die Zahlen sind identisch.

Laß Dich nicht über den Tisch ziehen! ARGEn neigen dazu selbst das nicht zahlen zu wollen, wozu sie per Gesetz verpflichtet sind.

In dem Pdf zum Download findest DU weitere Informationen. Die Zahlen bitte nicht als Basis nehmen, sondern die für Dich gültigen erfragen. Ist man nicht auskunftsfreudig, dann den Sozialverband einschalten. Man hat dort Mitarbeiter, die für Dich tätig werden.

Solltest Du zur ARGE gehen, um die Problematik dort zu besprechen, dann unbedingt Begleitung mitnehmen.

Briefe an die ARGE entweder per Einschreiben oder bei direkter Abgabe eine Empfangsbestätigung auf einer Kopie des Briefes geben lassen. Briefe gehen gerne verloren und dann wundert man sich warum alles so lange dauert.
 
Alt 29.04.2008, 08:04   #5
Seeteufelin80->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 10
Seeteufelin80
Standard AW: Wohnungssuche, Kosten und Irrtümer

Hallo Tom,
vielen Dank für deine Antwort.
Ich bin Mitglied im SoVD.
Ich bin eine zeitlang gesundheitlich ausgefallen, hab meine Diagnose revidiert
bekommen und einige Arztbesuche vor mir.
Bezüglich des Schimmels ist uns der Vermieter mit einem "Richtig-lüften"-
Zettelchen zuvorgekommen. Es wurde beobachtet das Kondenswasser an der
Fensterscheibe der Küche war. Das darf anscheinend nicht passieren
während man kocht. Ich frag mich nur wer mich da beobachtet.
Das Amt ist weder damit einverstanden das mein Freund bei mir lebt noch das
ich beim Umzug ein anderes für mich zuständiges Arbeitsamt bekommen
werde.
Zuerst werde ich mit meinem Freund sprechen.
Er will als Mitmieter eingetragen werden. Dem Vermieter teilte er im Herbst
2006 mit das er jetzt hier wohnt, alles schien in Ordnung. Nun möchte er
Wohngeld beantragen, was ganz wichtig ist. Ich hatte mit der für unsere
Mietshäuser zuständigen Dame gesprochen und Auskunft bekommen welche
Unterlagen er einreichen muss und dann hat sie ein Formblatt zugeschickt.
Gestern hat sie auf unseren AB gesprochen, ob es unser ernst sei in eine
37qm Wohnung ZIEHEN zu wollen mit 2 Personen. Da frag ich mich echt wo
die Dame ihren Kopf hat.

Checkliste
-Wohngeld regeln
-Termin beim SoVD machen

Ganz viele Grüße
Die Seeteufelin
Seeteufelin80 ist offline  
Alt 29.04.2008, 08:50   #6
Tom_
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wohnungssuche, Kosten und Irrtümer

Die Schuld für Schimmel dem Mieter zu geben ist beliebt. In den meisten Fällen kommt erst Bewegung in die Sache, wenn man wegen Schimmel die Miete rechtmäßig kürzt. Die genaue zulässige Kürzungshöhe erfährst Du beim Mieterverein.

Dem Vermieter schriftlich mitteilen, daß man die Miete ab dem nächsten Monat kürzen wird, wenn gegen den Schimmel nicht umgehend etwas unternommen wird.
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
irrtümer, kosten, wohnungssuche

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Großfamilie auf Wohnungssuche chris.r KDU - Miete / Untermiete 1 03.10.2007 18:23
Wohnungssuche und Erstaustattung wie gehts Xardas KDU - Miete / Untermiete 0 31.07.2007 09:31
Hartzerlein auf Wohnungssuche jimminygrille KDU - Miete / Untermiete 13 12.06.2007 20:50
Lügen bei der Wohnungssuche??? terri Allgemeine Fragen 23 16.08.2006 20:43
Antrag für Mehraufwendungen zur Wohnungssuche achim2 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 7 03.08.2006 13:18


Es ist jetzt 07:41 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland