Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wenn der Staat endlich mal die Stellenangebote analysieren w

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.02.2006, 13:40   #1
Chefkenner aus Sachsen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Beiträge: 28
Chefkenner aus Sachsen
Standard Wenn der Staat endlich mal die Stellenangebote analysieren w

Ihm würden 100 % Stellenangebote zugänglich sein, davon geschätzt 5 % mit Ausbildungs- und Eignungsanforderungen, die kaum einer erfüllen kann, nämlich seine eigenen und die vom öffentlichen Dienst. Außerdem rein die Privatwirtschaft betreffend geschätzt 15 % in Festanstellung und der Rest von 80 % für die Privatwirtschaft wird unoffen als fats oder gänzlich selbständige Vermittler gesucht, für die es kaum Kaufkundschaft und demzufolge kaum Einnahmen. in diesem Feld taumelt auch so mancher Ich-AGler durch die Gegend, von der Kundschaft belächelt, von Wissenden verhöhnt. :pfeiff:
Chefkenner aus Sachsen ist offline  
Alt 15.02.2006, 14:09   #2
Ironwhistle->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.02.2006
Ort: Köln
Beiträge: 103
Ironwhistle
Standard

Freie Marktwirtschaft!

Solange jeder selbst bestimmen kann wen er einstellt, solange wird man Abitur selbst für einfachste Aufgaben benötigen. Arbeit ist genug da, nur eben "qualifiziertes Personal" nicht.

Das Problem in unserem Staat ist das zwar gerne entschieden, aber nur ungerne die Verantwortung übernommen wird...
__

‘Tous ceux qui jouent au Monopoly
Sur le plateau de notre vie
Qu’ils nous font perdre à la gagner
Qui nous exploitent à volonté
Qui s’enrichissent et s’organisent
Pour nous soutirer jusqu’à la ch’mise
Ceux qui nous envoient au casse-pipe
Dès que leurs intérêts l’suscitent
C’est notre démocratie, c’est notre démocratie!!.’
Ironwhistle ist offline  
Alt 15.02.2006, 14:24   #3
hummellinge->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.12.2005
Ort: Berlin vorher nahe DD
Beiträge: 93
hummellinge
Standard

Solange jeder selbst bestimmen kann wen er einstellt, solange wird man Abitur selbst für einfachste Aufgaben benötigen. Arbeit ist genug da, nur eben "qualifiziertes Personal" nicht.


dem stimme ich dir zu - neuerdings zählt Berufserfahrung so gut wie gar nix mehr - nur noch Abi...


eigne Erfahrung mal kurz erzählt:

Vorstellung in einer ZA hier in Berlin in dem Bereich Bürotätigkeiten...
... aus dem Gedächtnis:

ja Sie möchten bei uns arbeiten - Sie haben sie für den Bereich Bürotätigkeiten beworden...

Naja aber ich sehe, Sie haben ja gar kein Abitur ... also wir stellen für jegliche Büroarbeiten nur Leute ein die dieses vorweisen können....

(gelernte Industriekauffrau, Weiterbildung zur Versicherungskauffrau hierbei mit Lehrlingsausbildung, dann Studium neben dem Job zur Webdesignprogrammierin)


danach war ich geplättet - aber es kam noch besser - mit meinem Wissen kann ich max. in einem Callcenter arbeiten - also mehr ist da nicht drin???

Hm hallo, ich habe mein ganzes Leben nur gelernt - und nun auf einmal zu dumm, weil ich kein Abi habe .... naja lach vielleicht sollte ich es mal bei der ARGE versuchen, ob ich das ncohmal nachmachen kann, damit ich nicht "zu dumm" für den ersten Arbeitsmarkt bin ....

:uebel: nur das wird mir nur noch dabei.... [/i]
hummellinge ist offline  
Alt 15.02.2006, 16:27   #4
michael92660->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.10.2005
Beiträge: 36
michael92660
Standard

@ hummellinge

Du bist nicht zu dumm oder ähnliches, es geht darum dass Ausreden gesucht werden. Beweis? Ja wußte der Typ von der ZA nicht aus deinen Unterlagen deinen Bildungsweg ohnehin?

Ich habe die Festellung getroffen dass viele Entscheider oft 10 oder mehr Bewerber zu Gesprächen zu bitten. Früher waren es wesentlich weniger, allein schon aus den Bewerberzahlen. Nimm es nicht persönlich.

Die absolute Frechheit wird gerade in TV-Diskussionen gesetzt. Da behaupten die "Experten" die Arbeitslosigkeit gehe mit der Alterspyramide in 10 - 15 J. ohnehin zu ende. Boah ey.....
michael92660 ist offline  
Alt 15.02.2006, 16:30   #5
hummellinge->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.12.2005
Ort: Berlin vorher nahe DD
Beiträge: 93
hummellinge
Standard

Hallo michael,

... hatte er vor sich liegen meine Unterlagen - das einzigste Manko war des Abi.... :| :| :| :| :|


Tschüß hummellinge
hummellinge ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
staat, endlich, mal, stellenangebote, analysieren

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kommentar: Wenn «Leistungsträger» den Staat aushöhlen Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 07.09.2008 18:21
Stellenangebote Faustus Job - Netzwerk 5 01.11.2007 23:50
Stellenangebote!!!!!!!!!!! gast2 Job - Netzwerk 8 19.06.2007 14:29
Stellenangebote der ARGE Azze ALG II 3 20.09.2006 13:34
zumutbare stellenangebote? Henry1 ALG II 4 12.03.2006 19:09


Es ist jetzt 14:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland