Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fahrkosten 6 Cent...20 Cent ???

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.02.2006, 21:53   #1
Ralf->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.01.2006
Ort: Warburg
Beiträge: 23
Ralf
Standard Fahrkosten 6 Cent...20 Cent ???

Habe gerade bei http://www.goest.de/alg2.htm ziemlich weit unten "Weitere Änderungen zum 1. Oktober 05" gelesen das es 20 Cent pro km gibt wenn die Fahrt zur arbeit mit ÖPNV unzumutbar ist.
Ich selbst arbeite derzeit bei einer ZA Firma in Schichten verdiene ca. 850,- Euro und muss ca. 55 km (einfach) jeden Tag zur Arbeit fahren . Mit ÖPNV würde ich laut DeutscheBahn..de ca. 3 bis 7 Stunden je nach Schicht unterwegs sein..mit PKW ca. 1 Stunde.
Sind diese 20 Cent real ??? mir würde das viel helfen.
Ralf ist offline  
Alt 09.02.2006, 22:16   #2
Bianca.Aachen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 83
Bianca.Aachen
Standard

Hallo Rolf,

du bekommst die 20 cent pro Kilometer egal wie du zur Arbeit kommst.

siehe hierzu bitte http://www.my-sozialberatung.de/file...20SGB%20II.pdf

Hoffe dir geholfen zu haben.
Bianca
Bianca.Aachen ist offline  
Alt 10.02.2006, 15:36   #3
Ralf->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.01.2006
Ort: Warburg
Beiträge: 23
Ralf
Standard

Danke :) werde ich mir gleich Ausdrucken und mit dem Antrag einreichen
Ralf ist offline  
Alt 10.02.2006, 18:01   #4
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.311
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

äh aber nur, wenn der Verdienst über 400 EUR liegt. Dann kannst Du die tatsächlichen Kosten absetzen. Ansonsten gilt der Freibetrag von 100 der von den 400 EUR abgezogen wird.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 10.02.2006, 19:09   #5
Ralf->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.01.2006
Ort: Warburg
Beiträge: 23
Ralf
Standard

ca. 850,- laut BZA Tarif..hatte ich oben schon geschrieben
Ralf ist offline  
Alt 10.02.2006, 19:28   #6
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.311
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Dann kannst Du die tatsächlichen Fahrtkosten in höhe von 20 Cent ansetzen.
Ebenfalls kannst Du noch folgende Sachen absetzen

Zitat:
Bei unselbständiger Arbeit kommen als absetzbare Beträge insbesondere in Betracht: Gewerkschaftsbeiträge, Arbeitsmittel, Fahrkosten zum und vom Arbeitsplatz, Mehraufwendungen aus der berufsbedingten Führung eines doppelten Haushaltes. Absetzbar sind auch Kinderbetreuungskosten (eigene Betreuungsleistungen an das Kind - Betreuungsunterhalt - können - wie auch Barunterhaltsverpflichtungen - nicht in EUR umgerechnet und abgesetzt werden), Kosten für Fachliteratur und Fortbildung, Reise-, Umzugs- und Unfallkosten. Zur Absetzung von Pauschalen vgl. die Anm. zu § 13. Bei selbständiger Tätigkeit ist auch die Absetzung von Schuldzinsen zu prüfen. Außerdem können tätigkeitsbezogene Ausgaben abgesetzt werden. Bei Einkommen aus Vermietung und Verpachtung sind insbesondere Ausgaben abzusetzen, die sich aus dem Grundbesitz ergeben (Steuern, Abgaben, Versicherungen, Müllabfuhr, Kanalisation, Straßenreinigung usw.); außerdem Schuldzinsen und Ausgaben (außer Tilgungsbeiträgen), die mit der Finanzierung zur Beschaffung des vermieteten oder verpachteten Grundbesitzes in Zusammenhang stehen. Daneben können Betriebsausgaben und Instandhaltungsaufwendungen abgesetzt werden, soweit diese nicht der Mieter oder Pächter zu tragen hat. Bei Einkünften aus Kapitalvermögen sind ebenfalls Werbungskosten abzusetzen, z.B. bankübliche Gebühren.
Franz-Josef Sauer in Haufe SGB II § 11 Rz. 19
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 18.08.2008, 20:26   #7
david1982->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 9
david1982
Standard AW: Fahrkosten 6 Cent...20 Cent ???

Wie verhält es sich denn dann, wenn meine Freundin (berufstätig, 1440 € Brutto) 115 € monatlich für ein Bahnkarte zur Arbeit hinblättert. Fließt das denn auch in die Berchnung mit ein bzw. wird es als absetzbare Ausgabe gewertet? Wir leben zusammen, sie ist Antragsteller, ich in einer Weiterbildung bzw. Praktikum ohne Einkommen.

Die Antwort interessiert mich brennend, da der Antrag nun beim zuständigen Amt durch ist und das wohl nicht mit berücksichtigt worden ist.

Bitte um Aufklärung der Sachlage.


Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Bei unselbständiger Arbeit kommen als absetzbare Beträge insbesondere in Betracht: Gewerkschaftsbeiträge, Arbeitsmittel, Fahrkosten zum und vom Arbeitsplatz, Mehraufwendungen aus der berufsbedingten Führung eines doppelten Haushaltes.

Franz-Josef Sauer in Haufe SGB II § 11 Rz. 19
david1982 ist offline  
Alt 18.08.2008, 21:04   #8
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.368
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Fahrkosten 6 Cent...20 Cent ???

Ja, die Fahrtkosten müssen berücksichtigt werden, wenn der Grundfreibetrag von 100 Euro durch die Werbungskostenpauschale, Versicherungspauschale, Fahrtkosten ... überschritten wird.

Das wäre bei Deiner Freundin gegeben, wie die Beispiele zur Freibetragsberechnung hier: http://www.arbeitsagentur.de/zentral...taetigkeit.pdf aufzeigen.

Die von Martin erwähnte Weisung zum § 11 des SGB II findest Du hier im Kapitel 2.5 "Aufwendungen" (Nutzung von Verkehrsmitteln, auch öffentlichen):

http://www.arbeitsagentur.de/zentral...-Einkommen.pdf
__


biddy ist offline  
Alt 18.08.2008, 23:04   #9
david1982->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 9
david1982
Standard AW: Fahrkosten 6 Cent...20 Cent ???

Also kann man sagen das die 115 € in etwa den 280 € entsprechen, die als Freibetrag bei Erwerbstätigkeit gelten. Somit würde sich ein Freibetrag von 395 € ergeben. Oder sehe ich das falsch?
Habe AlgII-Rechner im Netz gefunden, die ein Eingabefeld für absetzbare Ausgaben/Werbungskosten hatten wo diese voll abgesetzt werden.
david1982 ist offline  
Alt 19.08.2008, 00:01   #10
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.368
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Fahrkosten 6 Cent...20 Cent ???

Ja, ein bisschen falsch siehst Du das

Schau' Dir bitte nochmal diese Hinweise der BA zum SGB II an:

Freibeträge bei Erwerbstätigkeit


280 Euro wären der Freibetrag.

Daneben findest Du in den Beispielen noch "Aufwendungen". Die den Grundfreibetrag (100 Euro) übersteigenden Aufwendungen kannst Du zusätzlich zum Gesamtfreibetrag von 280 Euro noch geltend machen. Musst einfach nur eine Beispielrechnung herauspicken und Eure Daten eingeben.

So:

Zitat:
1440 € Bruttoverdienst, Fahrkarte pro Monat 115 €

Freibetrag: Grundfreibetrag 100,00 €
Freibetrag Stufe 1 140,00 € (700 € x 20%)
Freibetrag Stufe 2 40,00 € (400 € x 10 %)
Gesamtfreibetrag 280,00 €

Aufwendungen: Wk-Pauschale 15,33 €
Fahrkosten 115 €
Pauschale Vers. 30,00 €
KFZ-Versicherung ??? € (wenn ihr ein Kfz habt...)
Insgesamt: 160,33 €

Nettoeinkommen : ???? €
- Gesamtfreibetrag: 280,00 €
- den Grundfreibetrag von 100 € übersteigende Absetzungen: 60,33 €
--------------------------------------
auf ALG II anzurechnen: ..... €
__


biddy ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
fahrkosten, cent20, cent

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die 55 Cent Protest-Aktion claudiak Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 05.07.2008 08:34
3,9 Cent für Anruf an Sachbearbeiter marty Allgemeine Fragen 20 19.05.2008 10:32
Fahrtkostenerstattung (20 cent/km für Busticket)? colorator Allgemeine Fragen 3 15.09.2007 01:41
62 Cent-Job von Arge angewiesen Heiko1961 Ein Euro Job / Mini Job 6 16.02.2007 20:14
Null Cent ...... HartzerTG U 25 11 29.08.2006 02:54


Es ist jetzt 11:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland