Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> FM wirft mich raus, was tun?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.02.2006, 13:08   #1
MarkusK->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.10.2005
Ort: zu Hause
Beiträge: 139
MarkusK
Standard FM wirft mich raus, was tun?

Hallo liebe Leidensgenossen,

gestern war ich mal wieder auf meiner ARGE zugange um diverse Sachen wie Antrag auf Datenlöschung, Widerspruch gegen Geldabzug ohne Änderungsbescheid und ein Schreiben in dem steht das die ARGE endlich das Bett -mit den Außmaßen von 0,9m x 2,0m mit dazugehörigem Rost und Matratze von 1,0m x 2,0m für unsere 6 Monate alte Tochter- das sie uns im November 2005 gebracht haben abzuholen, da ich es sonst an die Diakonie oder ähnliches weitergebe.

Die Schreiben gab ich an der Info ab und dann dachte ich mir, wenn ich schonmal da bin, dann geh ich mal kurz zu meinem FM und frag mal wie es mit meinen beantragten Bewerbungskosten ausschaut...

Also lief ich zu seinem Büro und da niemand vor der Türe saß und ich keine Stimmen aus seinem Büro hörte, klopfte ich an. Nach seinem "Jaaa" öffnete ich die Tür und sah das niemand bei ihm gewesen ist und er doch relativ gelangweilt, mit dem Kopf auf seinem linken Arm gestützt, vor ihm eine Tasse Kaffee und mit der Maus in der rechten Hand auf seinen Monitor schaute. Dann begrüßte ich ihn mit den Worten: "Guten Morgen, ich weiss zwar das ich keinen Termin habe, aber ich war grade hier im Haus und wollte nur eine kurze Frage loswerden" Er entgegnete mir schon ziemlich genervt: "Welche denn?" Daraufhin fragte ich: "Ich wollte nur mal Wissen was meine Bewerbungskosten machen, da ich vor über zwei Wochen die Unterlagen (unter Zeugen mit Unterschrift derer auf dem Briefumschlag) in den Briefkasten geworfen habe." Da meinte er nur zu mir: "Das ist aber schön, dann holen Sie sich einen Termin" Daraufhin fragte ich ihn ob er mir nicht gleich einen geben könnte, seine Antwort lautete: "Jaaa, heute Mittag um halb 4!" Daraufhin sagte ich nur: Das ist aber schlecht, denn dann muss ich ja wieder mit der S-Bahn herkommen und wer bezahlt mir dies?" Dann flippte er vollkommen aus und brüllte mich an:" Raus und Tür zu!!!" :motz:

Ich bin ja einiges gewohnt und normalerweise auch kein Unschuldslamm und auf die Schnauze gefallen schon gar nicht, aber hier fehlten mir dann die Worte. Da ich ihm schon mal geschrieben habe, dass für mich nur schriftliche Einladungen existieren und er mir damals sagte: Das kann ich haben!" bin dann gestern Mittag natürlich nicht mehr zu dem Termin, denn ich hätte dann für nichts mehr garantiert. Ich muss dazu sagen dass ich auch seit einem halben Jahr schon gar nicht mehr ohne Zeugen zur ARGE gehe, da die mich sowieso auf dem Kieker haben, denn ich lasse mir von denen nichts gefallen und ziehe vor´s SG sobald ich meinen Widerspruchsbescheid bezüglich des Umzuges habe.

Ich nehme an das mein FM so ausgeflippt ist, weil ich ihn ebenfalls vor ca. 2 Wochen mal fragte für was er überhaupt dort sitzt, da er mal zu mir sagte er wäre ja nicht dazu da um mir einen Job zu suchen, sondern das wäre meine Sache...
Ich schrieb ihm damals:

Sehr geehrter Herr S.,

bei meinem letzten Besuch teilten Sie mir mit, dass Sie nicht dazu da wären mir einen Job zu suchen. Nun Frage ich mich, auf Bezug §4 Satz 1 Abs. 1 nach SGBII, für was Sie dann mein Ansprechpartner sind. Ich kann bei Ihnen Dienstleistungen, insbesondere durch Information, Beratung und umfassende Unterstützung mit dem Ziel der Eingliederung in Arbeit nicht erkennen. Meine Vorträge bezüglich einer Weiterbildung wiesen Sie mit den Worten zurück: „Das ist nur förderungsfähig nach SGBIII, und was haben wir hier? SGBII.“....

Naja, ich denke einfach mal der ist beleidigt wie ein kleiner Schuljunge. Ich habe vor heute noch einen Beschwerdebrief über meinen FM zu schreiben, der dann an die Geschäftsführung der ARGE, an die Regionaldirektion der AfA, nach Nürnberg und an das Sozialministerium geht, denn sowas muss ich mir nicht bieten lassen.

Was meint Ihr kann ich (noch) tun? Bin für jeden Tipp dankbar.


Gruß aus der Pfalz


Markus[/i]
MarkusK ist offline  
Alt 03.02.2006, 13:22   #2
Janchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Da er sich ja nicht unterhalten möchte mit dir, beantrage doch mal Akteneinsicht, um die Datenlöschung zu überprüfen. Alles weitere immer schriftlich dem SB mit Fristsetzung vorlegen (nachweisbar) und nach Fristablauf zum SG und dieses einklagen.
 
Alt 03.02.2006, 13:28   #3
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.822
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Örtl. Presse

ein Tip von mir,
das würde ich mir auch nicht bieten lassen.

Ich gehe davon aus das Dir der Name des FM bekannt ist, dann ab zur Presse damit !
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 03.02.2006, 13:50   #4
MarkusK->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.10.2005
Ort: zu Hause
Beiträge: 139
MarkusK
Standard

@Janchen,

in dem Antrag auf Datenlöschung habe ich einen schriftlichen Nachweis gefordert. Ich mach auch alles andere schriftlich, habe ihm auch schriftlich schon mitgeteilt, dass für mich nur schriftliche Einladungen existieren und lasse mir die auch immer schön brav abstempeln wenn ich zum Termin erscheine, gerafe weil ich mit meinem RA schon gegen den Laden vorgehe. Ich wollte halt nur eine kurze Auskunft wie weit meine Bewerbungskosten sind, aber dass dies so ekaliert konnte ich ja nicht ahnen...

@wolliohne

dann werde ich auch mal ein Briefchen an meine Zeitung schreiben. Ich habe eh vor meine ganze Horrorstory mit dem Laden, wenn bei Gericht alles vorbei ist, öffentlich zu machen. Durch meine letzte Tätigkeit hatte ich mit diversen Redakteuren vom SWR und ZDF zu tun, mal sehen ob die noch was wert sind, oder ob die auch schon alle unter der Manipulation aus Berlin leiden...
MarkusK ist offline  
Alt 03.02.2006, 21:45   #5
Lutz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Solche Typen müssen weg!

nicht lange fackeln mit solchen Typen!
Brief an Kundenreaktionszentrum, Arbeitsagentur Nürnberg, sollen sie dem mal einen Lehrgang geben: "Der Kunde ist König"
Verteiler: Bürgerbeauftragte der Stadt oder Land, Lokalpresse, Abgeordneter der SPD (die haben solche Leute gezüchtet ...)
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
wirft, mich, raus, tun

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wo kann ich mich beschweren oder wie komme ich Ein-Euro-Job raus? cidem2 Ein Euro Job / Mini Job 20 04.05.2012 12:37
Clement wirft SPD Charakterlosigkeit vor Woodruff Archiv - News Diskussionen Tagespresse 36 18.07.2008 16:35
Azubi aus BG raus -> Eltern aus Wohnung raus? Taurus U 25 2 17.05.2007 17:26
Arbeitsamt wirft mich einfach raus!!! Escherndorfer Lump ALG I 14 20.03.2006 13:18


Es ist jetzt 12:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland