Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Leistungen nach §22 SGB Leistung zur Sicherung des Lebensunterhaltes

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.12.2007, 20:26   #1
Schnabelameise->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.12.2007
Beiträge: 1
Schnabelameise
Standard Leistungen nach §22 SGB Leistung zur Sicherung des Lebensunterhaltes

Ausbildungsgeld und Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes!

Frage: Meine Sohn befindet sich in einer vom Arbeitsamt geförderten Ausbildung. Er bekommt vom Amt 353,00 € Ausbildungsvergütung und zusätzlich 200,00€ Fahrgeld. Von März bis Sptember diesen Jahres wurden ihm Leistungen in Höhe von ca. 350,00€ monatlich bewilligt.

Jetzt, nach langer Zeit kam die Neuberechnung von Oktober bis nächsten März, und da wird dann plötzlich die Ausbildungsvergütung mit angerechnet und er soll nur noch 6,50 im Monat bekommen. Kann mir das einer so erklären das ich´s auch verstehe? Beim Amt für Grundsicherung war heute dann natürlich niemand mehr.
Schnabelameise ist offline  
Alt 15.12.2007, 10:25   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Widerspruch

einlegen ist immer der erste Schritt !

Dann würde ich einen Überprüfungsantrag (hier unter Download)stellen und mich vor allem juristisch beraten lassen.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 15.12.2007, 14:39   #3
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Cool

Hallo Schnabelameise und willkommen im Forum

Was steht denn konkret in der Berechnung des Bescheids? Lt. Deinem Thementitel erhielt Dein Sohn bisher Leistungen nach § 22 SGB II, also für Unterkunft und Heizung.

Man müsste jetzt noch mehr zur Art der Ausbildungsvergütung wissen, BAB ? Was ist darin bereits enthalten?

Die Fahrtkostenbewilligung gilt wie lange? Erscheint der Betrag im Berechnungsbogen als Einkommen?
gerda52 ist offline  
Alt 15.12.2007, 17:06   #4
Faustus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.09.2006
Beiträge: 307
Faustus
Standard Ausbildungsvergütung

Zitat von gerda52 Beitrag anzeigen
Hallo Schnabelameise und willkommen im Forum

Was steht denn konkret in der Berechnung des Bescheids? Lt. Deinem Thementitel erhielt Dein Sohn bisher Leistungen nach § 22 SGB II, also für Unterkunft und Heizung.

Man müsste jetzt noch mehr zur Art der Ausbildungsvergütung wissen, BAB ? Was ist darin bereits enthalten?

Die Fahrtkostenbewilligung gilt wie lange? Erscheint der Betrag im Berechnungsbogen als Einkommen?
Widerspruch wie zuvor erwähnt!
Ich hoffe er hat Belege über die Ausgaben für die Fahrten zur Ausbildungsstelle
oder was auch immer das ist, und wenn er mehr Ausgaben an Fahrkosten hat als er bekommen hat, dann würde ich sogar Forderungen mit dem widerspruch verbunden!
Bei der Ausbildungsvergütung würde ich es ähnlich handhaben:
Ausgaben die mit der ausbildung zusammenhängen wie Schreibmaterial, Literatur, Bücher Schreibmittel wie tintenpatronen wenn er etwas ausdrucken muß,Arbeitsschuhe und Anzüge, sowie deren Reparatur und Reinigung;
wie bei der Steuer das belegbare oder die Pauschalen mit dem erhalten aufrechnen, ebenso Mehraufwendungen für Verpflegung welche
das Finanzamt mit 6€ Arbeitstäglich pauschal anerkennt würde ich
auch ansetzen.Unter Umständen kommt für ihn heraus das er
mehr an Ausgaben hat als erhalten.In diesem Fall dann auch forderungen stellen.Wird der Widerspruch abgewiesen dann ab zu einem RA .
Hier auf der Seite wird sicher irgendwo einer eingetragen sein der
auf Sozialrecht spezialisiert ist.
Was bilden sich diese "Kröten" eigentlich ein wer sie sind!
__

Wer in einer Demokratie schläft, der wacht in einer Diktatur auf!
Faustus ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
leistungen, sgb, leistung, sicherung, lebensunterhaltes

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zum Antrag auf Fortzahlung der Leistungen zur Sicherung.... Michael Anträge 9 19.02.2009 22:56
Betreff:Weiterbewilligungsantrag zur Sicherung der Leistungen:cool: Bahulke Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 6 06.08.2008 19:22
Kann Leistung nach 46 SGB III Diriana Allgemeine Fragen 0 22.06.2008 10:29
Ungerecht? Streichung der Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes kowolski007 U 25 22 31.03.2008 22:26
Leistung zur Sicherung des Lebensunterhalts abgelehnt atreides AfA /Jobcenter / Optionskommunen 2 05.04.2006 20:49


Es ist jetzt 06:22 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland