Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bestimmte körperliche Krankheiten unbedingt dem JC melden?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  6
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.06.2018, 19:45   #1
Hamar
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.06.2018
Beiträge: 20
Hamar
Standard Bestimmte körperliche Krankheiten unbedingt dem JC melden?

Hallo liebes Elo-Forum,

bin nun seit dem 01.06 nicht mehr krankgeschrieben, war vorher mehrere Monate krank, weil meine Finger gebrochen waren. Bei meinem Chirurgen war ich das letzte mal vor 3 Wochen und er meinte das ich ab Juni vorerst nicht mehr krankgeschrieben (er meinte ich bin eh arbeitssuchend) werde und ich soll schauen, wie es bis zu unserem nächsten Termin, mitte Juli mir geht. Vor 3 Wochen meinte der Chirurg das ich nicht schwer heben soll, weiß nun aber nicht ob das nur in der Zeit galt als ich krankgeschrieben war, ob das bis zu unserem neuen Termin gilt oder wenn es nicht viel besser wird, dann für immer.
Bei meinem Beruf als Lagerist wird es nun schwer. Habe im Alltag schon zutun das ich alles schaffe, ohne großartig Schmerzen zu bekommen. Die Finger waren bis vor 2 Wochen mehrere Monate in einer Schiene, denke mal die müssen sich erstmal wieder ohne die Schiene gewöhnen. Die ganze Hand hatte ich ja auch die Zeit geschond.

Gestern war ich wieder mal bei meinem Orthopäden, weil ich schon über ein Jahr mit den Gelenken Probleme habe. Nun ist er zu dem Ergebnis gekommen, dass ich bei Schmerzen (die täglich da sind) eine Bandage tragen soll und ich nur noch bis mittel schwere körperliche Dinge erledigen darf.

Die Sache mit den Fingern muss ich bestimmt dem JC melden? Habe nun Angst das es Probleme gibt, weil ich den Fall nicht schon viel eher gemeldet habe. Die ganze Zeit über als ich krank war, wurde ich mit VV auf freie Lagerstellen überflutet. Beworben habe ich mich immer, wenn ich zu einem VG eingeladen wurde, dann habe ich bei der Firma angerufen und meinte das ich krank bin und da hatte sich das erledigt.

Den Ortophäden habe ich gestern um einen Bericht gebeten, in dem steht, dass ich nur noch mittel schwere Sachen erledigen darf. Da meinte er wofür ich das benötige, da habe ich gesagt dass das bestimmt das JC interessiert und dann meinte er nur, wenn das JC was will, dann sollen die sich bei ihm melden.
Muss ich die Gelenkprobleme auch dem Amt mitteilen?
Hamar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2018, 21:38   #2
Gewerkschafter
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 155
Gewerkschafter Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bestimmte körperliche Krankheiten unbedingt dem JC melden?

Zitat von Hamar Beitrag anzeigen
Muss ich die Gelenkprobleme auch dem Amt mitteilen?
Man muss nicht nur, man sollte auch. Nach § 10 SGB2 ist jede Arbeit zumutbar, es sei denn man ist zu einer bestimmten Arbeit körperlich, seelisch und geistig nicht in der Lage. Wie ich deinem Thread entnehme bist du Lagerist. Es ist dir nicht möglich eine schwere körperliche Arbeit zu verrichten. Lass dir dein Krankheitsbild von einem Facharzt attestieren. Dein JC SB wird dich dann zu einem Gutachter schicken. Dieser Amtsarzt wird dir deine Atteste in der Regel bestätigen. Später wird dein SB beim JC mit dir berufliche Alternativen besprechen.
Gewerkschafter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 01:16   #3
Hamar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.06.2018
Beiträge: 20
Hamar
Standard AW: Bestimmte körperliche Krankheiten unbedingt dem JC melden?

Zitat:
Wie ich deinem Thread entnehme bist du Lagerist. Es ist dir nicht möglich eine schwere körperliche Arbeit zu verrichten.
Ich könnte aber z.B. nur Stapler fahren oder der Betrieb hat Verständnis das ich nicht schwer heben kann. Nicht in jedem Lager muss man körperlich richtig ran.
Meist hat man nur die Chance auf ZAF und die werden wohl nicht von kranken Leuten begeistert sein. Morgen habe ich ein VG bei einer ZAF, weiß gar nicht ob ich denen was von meinen Krankheiten sagen soll? Weil das JC weiß von nichts, nur das ich ewig krank war.

Bekomme ich Ärger/Sanktion wenn ich erst jetzt dem JC von den Krankheiten erzähle? Wenn ich dem JC das schon eher gesagt hätte, dann könnte ich von denen aus schon seit dem 1. Juni in einem Call-Center sitzen.
Ich bin jetzt vom Arzt sozusagen in einer Testphase bis mitte Juli, ob ich mit den Fingern im Alltag klar komme, falls nicht, dann muss ich zu meiner nächsten OP und wäre danach wieder mindestens 2 Monate krank.

Zitat:
Lass dir dein Krankheitsbild von einem Facharzt attestieren.
Mein Orthopäde gibt mir für die Gelenksache keinen Attest, das JC soll sich wie schon gesagt bei dem melden wenn die was wollen.
Ob mein Chirurg mir einen Attest gibt, weiß ich nicht. Ist das normal das die Ärzte so vorgehen wie mein Orthopäde?

Wenn ich dem JC die Krankheiten mitteilen will, dann muss ich meinen SB nur nach einem Amtsarzttermin fragen und ihn selbst geht das nichts an richtig?

Langt es zu wenn ich dem SB schreibe "Hiermit bitte ich um einen Termin beim Amtsarzt" und mehr nicht?

Geändert von Hamar (06.06.2018 um 01:33 Uhr)
Hamar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 10:05   #4
Gewerkschafter
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 155
Gewerkschafter Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bestimmte körperliche Krankheiten unbedingt dem JC melden?

Zitat von Hamar Beitrag anzeigen
dann könnte ich von denen aus schon seit dem 1. Juni in einem Call-Center sitzen.
Für die Arbeit in einem Call Center musst du sehr Stress resistent sein. Diese Tätigkeit ist auch nicht das Gelbe vom Ei. Du solltest dich in deinem Falle an dein lokales Arbeitslosenzentrum wenden.
Gewerkschafter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 11:12   #5
Hamar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.06.2018
Beiträge: 20
Hamar
Standard AW: Bestimmte körperliche Krankheiten unbedingt dem JC melden?

Zitat:
Für die Arbeit in einem Call Center musst du sehr Stress resistent sein.
Das bin ich auf keinen Fall und schon gar nicht täglich 8 Stunden.
Mein JC hätte bestimmt einen "passenden" Job gefunden wo ich jetzt schon arbeiten könnte.

Eine Arbeitsloseninitiative ist das gleiche wie ein Arbeitslosenzentrum oder? Finde nur eine Initiative in meiner Stadt. Wegen was sollen die mir genau helfen?

Möchte am besten morgen, noch vor dem VG, dem JC mitteilen das ich zum Amtsarzt möchte, weiß nur noch nicht genau ob die Worte wie oben schon geschrieben langen.
Hamar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 12:24   #6
Onkel Tom
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Onkel Tom
 
Registriert seit: 02.09.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 968
Onkel Tom Onkel Tom Onkel Tom Onkel Tom Onkel Tom Onkel Tom Onkel Tom
Standard AW: Bestimmte körperliche Krankheiten unbedingt dem JC melden?

Da die Behandlung / Heilung deiner gebrochenen Finger vermutlich noch nicht abgeschlossen ist,
müsste SB dafür Verständnis aufbringen, das Du deine "gesundheitlichen Einschränkungen" erst jetzt
bekannt gibst. Mensch rechnet ja auch eher damit, das die Verletzung ausheilt und hoffentlich keine
Folgeschäden nach sich zieht.

Das wusstest Du doch vorher einfach nicht

Anbei brauchst Du nicht nach dem ÄD zu fragen. SB funktioniert in der Hinsicht schon automatisch,
dich vom ÄD einladen zu lassen.

Gute Besserung
__

Lass Dich nicht verhartzen !
Onkel Tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 13:40   #7
Hamar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.06.2018
Beiträge: 20
Hamar
Standard AW: Bestimmte körperliche Krankheiten unbedingt dem JC melden?

War eben in einer Arbeitsloseninitiative in meiner Stadt und habe dort mal mein Problem geschildert. Der Mann von der Initiative meinte das er noch keinen Fall hatte, in dem der ELO von sich aus zu einem Amtsarzt will, sondern nur das ein SB dazu auffordert.
Er sagte auch das ich vorsorglich schon einen Termin beim Amtsarzt stellen kann aber wenn ich das nicht mache, habe ich trotzdem nichts zu befürchten.
Mir ging es halt darum, ich habe eine Mitwirkungspflicht und wenn ich nichts von den körperlichen Beschwerden über Monate sage (mich auch nur auf körperlich schwere Berufe bewerbe, weil ich ja Lagerist gelernt habe), ist das wieder eine Sanktionsgrundlage für das JC.

Zitat:
Da die Behandlung / Heilung deiner gebrochenen Finger vermutlich noch nicht abgeschlossen ist
So sieht es aus. Finde das von meinem Chirurg auch nicht ganz in Ordnung. Nur weil ich arbeitssuchend bin, schreibt er mich nicht mehr krank. Wenn ich eine schwere Arbeit hätte, dann schon. Dachte eig immer das die Ärzte einen erst wieder gesund schreiben, wenn die Genesung abgeschlossen ist. Könnte aber auch daran liegen das die Ärzte einen wegen sowas kein Jahr am Stück krankschreiben dürfen.

Zitat:
Anbei brauchst Du nicht nach dem ÄD zu fragen. SB funktioniert in der Hinsicht schon automatisch,
dich vom ÄD einladen zu lassen.
Dafür muss der SB auch erstmal davon erfahren, dass ich nicht mehr schwer heben darf.
Der Mann vorhin von der Arbeitsloseninitiative hat mir auch empfohlen, wenn ich morgen zu der ZAF zum VG gehe und ich nur wegen meinen körperlichen Beschwerden abgelehnt werde, dies dann auch so auf den Antwortzettel vom VV zu schreiben. Dann weiß SB auch gleich Bescheid sobald ich die Antwortzettel einreiche.
Sonst habe ich auf die Antwortzettel immer nur drauf geschrieben, beworben am .... und unten dann Datum und Unterschrift, mehr nicht. Hat sich seit ca 2 Jahren keiner beschwerd.
Hamar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 13:55   #8
Gewerkschafter
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 155
Gewerkschafter Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bestimmte körperliche Krankheiten unbedingt dem JC melden?

Zitat von Hamar Beitrag anzeigen
Das bin ich auf keinen Fall und schon gar nicht täglich 8 Stunden.
Eine Arbeitsloseninitiative ist das gleiche wie ein Arbeitslosenzentrum oderWegen was sollen die mir genau helfen?
Möchte am besten morgen, noch vor dem VG, dem JC mitteilen das ich zum Amtsarzt möchte.
Für dein Krankheitsbild, welches dich dauerhaft gesundheitlich Einschränkt, benötigst du von deinem Arzt ein Attest. Warum dir dein Orthopäde kein Attest bescheinigt, liegt vielleicht daran dass deine Gebrechen dich nur temporär gesundheitlich Einschränken. Du solltest in jedem Falle Rücksprache halten mit deinem Orthopäden und deinem Chirurgen. Eine Arbeitsloseninitiative kann mit einem Arbeitslosenzentrum verglichen werden. Dort gibt es möglicherweise auch die richtige Beratung für deinen gesundheitlichen Zustand. Fragen kostet nichts und Niemand blamiert sich wenn man diese Institution in Anspruch nimmt. Wenn mit VG ein Vermittlungsgespräch gemeint ist, solltest du deinem SB mitteilen, dass du dich von einem Amtsarzt untersuchen lassen möchtest. Da du nicht Stress resistent bist, kann ich dir eine Tätigkeit in einem Call Center nicht empfehlen. Ich war einige Zeit in verschiedenen Call Centern beschäftigt. Man wird ständig überwacht, die Pausenzeiten sind streng geregelt und der Leistungsdruck wie Arbeitshetze ist dort enorm. Nichts für schwache Nerven.
Gewerkschafter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 14:37   #9
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.222
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Bestimmte körperliche Krankheiten unbedingt dem JC melden?

Zitat von Hamar Beitrag anzeigen
Finde das von meinem Chirurg auch nicht ganz in Ordnung. Nur weil ich arbeitssuchend bin, schreibt er mich nicht mehr krank. Wenn ich eine schwere Arbeit hätte, dann schon. Dachte eig immer das die Ärzte einen erst wieder gesund schreiben, wenn die Genesung abgeschlossen ist.
https://www.g-ba.de/downloads/62-492...2016-12-24.pdf

Lies Dir bitte die Seite 3 durch. Du befindest Dich bei 3a.

Dein Arzt hält sich schlichtweg an die Vorschriften.
Hat Dir das die Arbeitsloseninitiative nicht erklärt?
RobbiRob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 16:14   #10
Hamar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.06.2018
Beiträge: 20
Hamar
Standard AW: Bestimmte körperliche Krankheiten unbedingt dem JC melden?

War eben nun auch noch bei meinem Handchirurgen und der hat mir nun eine Ärztliche Bescheinung (keine schweren Lasten heben) ausgestellt, die vorerst bis zu unserem nächsten Termin in 6 Wochen gültig ist. Dann bräuchte ich gar nicht beim JC nach einem Termin beim Amtsarzt fragen. Es langt doch einfach zu, wenn ich morgen die Ärztliche Bescheinung vom Arzt beim JC einreiche? Dann soll der SB entscheiden wie es weitergeht. Bis frühstens in 6 Wochen kann auch mein Handchirurg nichts sicheres sagen, wie es dann weiter geht.

Zitat:
Hat Dir das die Arbeitsloseninitiative nicht erklärt?
Nein hat er nicht.

Zitat:
Erwerbsfähige Leistungsberechtigte, die Leistungen zur Sicherung des Lebens-unterhalts nach dem SGB II (Grundsicherung für Arbeitsuchende– „Hartz IV“) beantragt habenoder beziehen, sind arbeitsunfähig, wenn sie krankheitsbedingt, nicht in der Lage sind,mindestens drei Stunden täglich zu arbeiten oder an einer Eingliederungsmaßnahme teilzunehmen
Ich bin jetzt auch "nur" in meinem Beruf arbeitsunfähig. In körperlich leichten Jobs könnte ich 8 Stunden arbeiten.
Wenn ich das Wort "Eingliederungsmaßnahme" höre, dreht sich mein Magen um. Ich möchte nicht wieder in eine Maßnahme, wo ich den ganzen Tag in einem Übungslager Ware kommissioniere, verpacke und am Ende wieder auspacken und einlagern muss. Wenn man das mehr als eine Woche macht, nimmt man ein Schaden von der Maßnahme ....
Hamar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 21:49   #11
Hamar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.06.2018
Beiträge: 20
Hamar
Standard AW: Bestimmte körperliche Krankheiten unbedingt dem JC melden?

Sorry für Doppelpost aber es ist echt wichtig. Muss die Ärztliche Bescheinigung genau wie der Krankenschein im original beim JC eingereicht werden? Weil jetzt wird dort ja eh alles eingescannt und dann vernichtet.
Hamar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 11:17   #12
Onkel Tom
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Onkel Tom
 
Registriert seit: 02.09.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 968
Onkel Tom Onkel Tom Onkel Tom Onkel Tom Onkel Tom Onkel Tom Onkel Tom
Standard AW: Bestimmte körperliche Krankheiten unbedingt dem JC melden?

Deine Bescheinigungen bitte kopieren und wenn du die Bescheinigungen beim JC einreichchst, auf den
Fotokopien auf eine freie Fläache "Eingereicht am:" drauf schreiben und vom SB um ein Bestätigungsstempel
und Unterschrift bitten. (Du stehst unter Nachweispflicht, also brauchst du die Eingangsbestätigungen. Feddisch)

Mit dem "Eingereicht am:" machst Du es dem JC etwas bequemer, die Fotokopien als "Nachweis"
zu signieren (Datum, Stempel und Unterschrift des empfangenen SB).

Damit dürfte im Bezug Nachweisbarkeit nichts mehr schief gehen..

Bei Vorstellungsgesprächen kannst Du ja sagen, das du derzeit wegen Fraktur der Finger in
Behandlung bist und davon ausgehst, das du nach der Behandlung wieder voll einsatzfähig bist.

Das ist ehrlich und AG kann dann nur Geduld darin aufbringen, zu warten, bis deine Finger wieder fit sind.

Sollte dir eine Leihbude trotz dessen auf dem "JC-Koffer ködeln", ist es kein Problem, Sanktionsversuche
mittels "wichtiger Grund", siehe § 10 SGB II ab zu wehren..

Ein SG würde diesbezüglich eine Sanktion nicht zustimmen, da ein Nachkommen der Arbeit
trotz vorübergehender "gesundheitlicher Einschränkungen" einer Körperverletzung gleichkommen
würde..

Lass es SB ruhig wissen, das deine Finger zur Zeit nicht können und gut ist..

So kompliziert ist dein Problem eigentlich nicht, wie Du zunächst vermutest.
Etwas weniger Muffe vor Sanktion wäre anbei dir sehr hilfreich.

Viel Glück und Daumendrück
__

Lass Dich nicht verhartzen !
Onkel Tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 23:20   #13
Hamar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.06.2018
Beiträge: 20
Hamar
Standard AW: Bestimmte körperliche Krankheiten unbedingt dem JC melden?

Zitat:
Deine Bescheinigungen bitte kopieren
Die Bescheinigung habe ich schon letzte Woche in Kopie eingereicht.

Zitat:
wenn du die Bescheinigungen beim JC einreichchst, auf den
Fotokopien auf eine freie Fläache "Eingereicht am:" drauf schreiben und vom SB um ein Bestätigungsstempel
und Unterschrift bitten. (Du stehst unter Nachweispflicht, also brauchst du die Eingangsbestätigungen. Feddisch)
Ich habe immer einen selbst angefertigten Eingangsnachweis, den ich mir abstempeln lasse. Auf dem Blatt steht meine Adresse, BG/Kundennummer, dann dieser Satz "Folgende Dokumente wurden persönlich im Jobcenter Buxtehude eingereicht:" darunter zähle ich dann auf, was eingereicht wurde.

Zitat:
das du derzeit wegen Fraktur der Finger in
Behandlung bist und davon ausgehst, das du nach der Behandlung wieder voll einsatzfähig bist.
Das ist eben noch nicht sicher, ob das überhaupt wieder alles so wird, wie es einmal war.

Zitat:
Etwas weniger Muffe vor Sanktion wäre anbei dir sehr hilfreich.
Wenn man im Monat 150€ zum leben hat, wäre eine Sanktion schon fatal.
Hamar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 00:55   #14
Onkel Tom
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Onkel Tom
 
Registriert seit: 02.09.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 968
Onkel Tom Onkel Tom Onkel Tom Onkel Tom Onkel Tom Onkel Tom Onkel Tom
Standard AW: Bestimmte körperliche Krankheiten unbedingt dem JC melden?

Im gutglauben geht man davon aus, das alles wieder gut wird, jedoch kann man sich nicht sicher sein, das
alles wieder gut wird..

Kannst ja beim VG Rückmeldung ansagen, sobald Finger wieder voll einsatzfähig sind..

Das Du dich dann aber nicht mehr meldest ? Konntest ja nicht wissen, das die wiederherstellung deiner
Handmotorik nicht so funzt, wie du dir das vorgestellt und erhofft hast..

Was ein Gedankengang, aber plausibel..

Sanktionsangst kann ich verstehen, aber mit dein gegenwärtigen Problem fast überflüssig.
__

Lass Dich nicht verhartzen !
Onkel Tom ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bestimmte, krankheiten, körperliche, melden, unbedingt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Krankheiten: muss man das dem Amt melden? sincere ALG II 5 13.02.2017 21:13
ÄD ohne körperliche Untersuchung! Was tun? forinol ALG II 10 21.06.2012 12:08
arbeitslos melden für eine bestimmte Uhrzeit? prestige ALG I 14 11.12.2011 14:16
Krankheiten melden? hanswurst Allgemeine Fragen 13 27.07.2011 22:53
Neustrukturierung und Modernisierung der Zwangsvollstreckung in körperliche andine Schulden 3 04.12.2008 10:03


Es ist jetzt 06:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland