Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Total Pleite !

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.12.2007, 02:33   #1
Walter Mong->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.12.2007
Beiträge: 3
Walter Mong
Standard Total Pleite !

Hallo alle !
Ich bin neu hier und das ist mein Erster Beitrag.
Worum es geht ?
Naja, heute ist erst der 5. und ich bin total Pleite !

Und so hat das Ganze angefangen......

Im Herbst letzten Jahres bekam ich ein Schreiben meines zuständigen AA mit der Anfrage, ob ich wohl als Erntehelfer in der Landwirtschaft tätig sein möchte.

Ich habe grundsätzlich kein Problem mit der Arbeit und kann ordentlich zupacken, also sagte ich zu.

Danach war Funkstille !

Im Mai 2007 habe ich dann mal nachgefragt.
Das AA wusste von nichts......, aber war gerne bereit, mir weiter zu helfen.

Die Vermittlungsstelle für saisonale Arbeitskräfte war ausgelagert.
Dort wurde ich dann vorstellig.
Bekam eine Adresse und eine Telefon Nummer.
Habe dann dort angerufen, bin hingefahren und habe mich vorgestellt.
Und am nächsten Tag angefangen zu arbeiten !
In einer Obstplantage !

Der Lohn betrug 5,35 Euro die Stunde, die Arbeitszeit war von 7:00 bis 17:00, bei Bedarf auch länger.
Kein Problem.

Der Lohn wurde pünktlich Überwiesen, der Bonus von 15 Euro pro Tag auch.

Probleme gab es nur mit dem AA !

Nach dem Ersten Monat wurde die Abrechnung zum Freibetrag im Folgemonat verrechnet .
Alles OK !

Und dann begann der Ärger !

Mein Arbeitseinsatz erfolgte nach Bedarf, mal mehr, mal weniger Stunden.
D.h., mal mehr oder weniger Lohn.

Damit war das AA überfordert !

Zuerst wurde mir von den H IV Leistungen ein Pauschalbetrag abgezogen, ohne Berücksichtigung der tatsächlichen Lohnzahlungen.

Dann wurde die Zahlung der H IV Leistungen gänzlich eingestellt.

Dann erhielt ich einen neuen Bescheid, in dem pauschal gekürzt wurde.
Ich wurde gezwungen eine Vereinbarung zu unterschreiben, um überhaupt wieder Leistung zum Lebensunterhalt beziehen zu können.

Ich bekomme derzeit 188 Euro, meine Ehefrau ebenso, meine volljährige Tochter nochmal 20 Euro weniger.

Gleichzeitig wurde die Unterstützung für Miete und Heizung um 200 Euro gekürzt !

Wir, meine BG, haben jetzt 4 Monate durchgehalten.
Jetzt sind wir am Ende !
Noch 16,43 Euro im Geldbeutel.

Strom und Wasser Abschlagszahlungen sind schon geplatzt !
Das kostet auch wieder.
Frau und Tochter sind chronisch krank, brauchen ihre Medikamente und ärztliche Betreuung.
Und die Kasse ist leer.......

schei*se !
Total Pleite !
Keine Ahnung wie und ob es noch weitergeht.

Ich wollte mich nur mal mitteilen, sorry !

Gruß
Walter
Walter Mong ist offline  
Alt 05.12.2007, 02:53   #2
Helga Ulla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.01.2007
Beiträge: 620
Helga Ulla
Standard

Hallo Walter, erstmal willkommen im Forum. Das ist ja bei Dir ganz eine bescheidenen Situation. Hier stimmt vieles nicht.
Gehe morgen zu Deinem zuständigen Amtsgericht, nimm die Unterlagen mit u. Mietvertrag, Personalausweis. Beantrage dort einen Beratungsschein und suche einen Anwalt für Sozialrecht auf. Hier wird er wohl eine EA beantragen. Es kann wohl nicht angehen, dass ihr mit drei Personen mit fast der Hälfte des zustehenden Geldes auskommen müsst.
Dringend handeln, denn sonst stehst Du alsbald auch noch ohne Wohnung da.
Die erlauben sich ja bei Euch allerhand. Dann noch in der Weihnachtzeit.
Helga Ulla ist offline  
Alt 05.12.2007, 15:02   #3
Kuhstall->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.10.2006
Beiträge: 7
Kuhstall
Standard

lHallo Walther,
ich selbst kann dir leider nicht helfen. Doch mich wird deine weitere Vorgehensweise interessieren bzw. die Tipps die du hier bekommst.
Dassselbe wie bei dir ist nun auch bei mir eingetreten.
Pauschale Kürzung, alles mit Vorbehalt, ich muß, um zu arbeiten Fahrgeld vorschießen und bin gerade jetzt wie du an dem Punkt, kein Geld mehr zur Verfügung. Weil ich die Rechnung nicht zahlen konnte erfolgte Kontopfändung etc. ist eine verdammte Sch...
Nur ist bei mir der Unterschied - ich kann nicht mehr, ich kann nicht mal mehr zum Hörer greifen.
Hoffe, dass die Anderen helfen können.
Kuhstall ist offline  
Alt 05.12.2007, 16:35   #4
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.312
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Ich glaube, Du solltest dir schleunigst einen Rechtsanwalt nehmen und die Ansprüche sofort durchsetzen lassen. Schau mal bei uns unter Anwälte, ob Du da was passendes findest. http://www.erwerbslosenforum.de/anwalte.htm

Ansonsten sag aus welcher Region du kommst und vielleicht wissen wir da einen Anwalt für dich.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 05.12.2007, 17:26   #5
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Cool

Hallo Walter Mong und willkommen im Forum

Zitat:
Der Lohn betrug 5,35 Euro die Stunde, die Arbeitszeit war von 7:00 bis 17:00, bei Bedarf auch länger.
Kein Problem.
Wohl eher doch, weil ....
Zitat:
Mein Arbeitseinsatz erfolgte nach Bedarf, mal mehr, mal weniger Stunden.
D.h., mal mehr oder weniger Lohn.
Du das Unternehmerrisiko des Landwirts trägst und für Dich selbst keine Rücklagen erwirtschaften kannst. Da sollte wenigstens der Stundenlohn stimmen. Deine Einstellung bitte ich bei Gelegenheit noch mal zu überdenken. Das hat aber Zeit, jetzt zum Hauptproblem ...

ArGe.

Zitat:
Der Lohn wurde pünktlich Überwiesen, der Bonus von 15 Euro pro Tag auch.

Probleme gab es nur mit dem AA !

Nach dem Ersten Monat wurde die Abrechnung zum Freibetrag im Folgemonat verrechnet .
Alles OK !
Mein Arbeitseinsatz erfolgte nach Bedarf, mal mehr, mal weniger Stunden.
D.h., mal mehr oder weniger Lohn.

Damit war das AA überfordert !

Zuerst wurde mir von den H IV Leistungen ein Pauschalbetrag abgezogen, ohne Berücksichtigung der tatsächlichen Lohnzahlungen.

Dann wurde die Zahlung der H IV Leistungen gänzlich eingestellt.

Dann erhielt ich einen neuen Bescheid, in dem pauschal gekürzt wurde.
Ich wurde gezwungen eine Vereinbarung zu unterschreiben, um überhaupt wieder Leistung zum Lebensunterhalt beziehen zu können.

Hast Du eine Kopie dieser Vereinbarung erhalten?

Ich bekomme derzeit 188 Euro, meine Ehefrau ebenso, meine volljährige Tochter nochmal 20 Euro weniger.

Gleichzeitig wurde die Unterstützung für Miete und Heizung um 200 Euro gekürzt !
Eine sorgfältige Prüfung Deiner Bescheide auf eine rechtwidrige Berechnung entgegen den Anweisungen der BA halte ich für angebracht.

Und dann sofort zum SG, wie Helga Ulla und Martin Behrsing das auch schon schrieben. Nur nicht aufgeben.

Ps. Du kannst Deine Daten vorab auch hier noch einstellen, wenn Du noch ne zusätzliche Bestätigung deiner Angaben für Dich brauchst.

Für morgen ist Dein Terminkalender randvoll gefüllt.

Ich wünsche Dir Hals- und Beinbruch, achso ne, viel Erfolg natürlich.
gerda52 ist offline  
Alt 06.12.2007, 15:55   #6
scanners->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Ort: Münchsteinach bei Neustadt Aish
Beiträge: 72
scanners
Standard

mir gehts ähnlich, keinen pfennig mehr, ääähhh... cent.... mir wurde vorhin geraten einen vorschuss auf regelleistung § 42SGB1 zu stellen , vieleicht solltest du das zusätzlich tun .. ich mach das jetzt mal, ... unglaublich was ämter sich so leisten ...
scanners ist offline  
Alt 07.12.2007, 03:09   #7
Walter Mong->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.12.2007
Beiträge: 3
Walter Mong
Standard

Hallo gerda52 !

Danke für Deine Antwort !

Ich habe kein Problem mit dem Stundenlohn, weil ich nach erreichen der 100 € Grundfreibetrag ja eh nur noch 20% behalten darf, also 1,07 € bzw. 10%, also 0,53 € pro Stunde !

Und mit dem Rücklagen bilden ist das auch so ne Sache !
Ist das Geld auf einem Sparbuch oder so, dann ist das dem AA bekannt und wird mir als "Vermögen" vorgehalten !

Altersvorsorge, zB. Riesterrente, ist nicht mehr finanzierbar !

Ich hatte dem AA meine Tätigkeit gemeldet und Arbeitsvertrag und Lohnabrechnung vorgelegt.

Trotzdem wurde mir jeden Monat vorgehalten, das ich zu Unrecht Leistung vom AA bezogen hätte ! (schriftlich)

Was ich noch sagen sollte ist, das ich seit Mitte September nicht mehr arbeite (kein Bedarf an meiner Arbeitskraft).
Aber mir wird jeden Monat die Leistung um 200€ gekürzt !

Und ich habe ganz einfach Angst, dagegen vor zu gehen, weil man mir sonst möglicherweise die Zahlung der Leistung wieder streicht !

Man wird einfach kaputtgemacht !

Gruß
Walter
Walter Mong ist offline  
Alt 07.12.2007, 03:17   #8
Walter Mong->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.12.2007
Beiträge: 3
Walter Mong
Standard

Hallo scanners !

Ein Vorschuss verschiebt das Problem auf einen späteren Zeitpunkt, ist also keine echte Hilfe !

Nachdem man mich in die Armut gedrängt hat, soll ich jetzt wohl auch noch in die Schulden getrieben werden !

Ich finde einfach keine Worte mehr !

Gruß
Walter
Walter Mong ist offline  
Alt 07.12.2007, 13:00   #9
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hä?, versteh ich nicht
wieso verschiebt denn ein Vorschuss das Problem?

Du bist doch jetzt in absoluter Notlage und dir steht doch die Hilfe zu

also ich denke auch, du solltest dir mal dringend nen Anwalt suchen und das ganze insgesamt überprüfen und regeln
 
Alt 07.12.2007, 13:40   #10
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ein Vorschuss wird doch nur von der Leistung abgezogen die Dir eh zusteht, und wenn Du Angst hast gegen alles vozugehen, dann wird sich leider auch nichts ändern
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 08.12.2007, 10:19   #11
gitta2
Elo-User/in
 
Benutzerbild von gitta2
 
Registriert seit: 27.05.2007
Ort: Südthüringen
Beiträge: 185
gitta2
Standard

Zitat:
Was ich noch sagen sollte ist, das ich seit Mitte September nicht mehr arbeite (kein Bedarf an meiner Arbeitskraft).
Aber mir wird jeden Monat die Leistung um 200€ gekürzt !
Hast Du schriftlich, dass Deine Arbeitskraft nicht mehr benötigt wird?
Wenn ja, dann hin zum Amt, denen das vorgelegt. Es besteht ja nun kein Grund mehr um € 200 zu kürzen.

Und da der September ja nun schon etwas her ist, Überprüfungsantrag stellen, damit Dir das ungerechtfertigt abgezogene Geld noch nachgezahlt werden muss.

Und Kopf hoch - Angst haben muss man vor diesen Ignoranten nicht!
gitta2 ist offline  
Alt 08.12.2007, 11:43   #12
Emily
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von cementwut
hä?, versteh ich nicht
wieso verschiebt denn ein Vorschuss das Problem?

Du bist doch jetzt in absoluter Notlage und dir steht doch die Hilfe zu
Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Ein Vorschuss wird doch nur von der Leistung abgezogen die Dir eh zusteht, und wenn Du Angst hast gegen alles vozugehen, dann wird sich leider auch nichts ändern
Ich verstehe das Problem durchaus. Und ich verstehe diesen Satz sehr wohl:
Zitat von Walter Mong
Nachdem man mich in die Armut gedrängt hat, soll ich jetzt wohl auch noch in die Schulden getrieben werden !
und vermute ein Prinzip dahinter, da bei mir das gleiche Spiel gefahren wird - und zwar erst, seitdem ich regelmäßig Arbeit habe, als ich mal drei Monate befristet oder vier Monate gearbeitet habe, war das nämlich nicht so. Nichtsdestotrotz ist der Rat momentan der wichtigste: Beratungsschein holen, Sozialrechtsanwalt nehmen, vorgehen. Falls wie Arania schreibt es sich um einen Vorschuß auf eigentlich zustehende Leistungen handelt, ist das zwar schön und sollte meines Erachtens um des Überlebens Willen auch angenommen werden. Wie alle wissen, kann es lange dauern, bis zustehende Leistungen klar entschieden sind. Ich halte es dennoch für angesagt, sich nicht in Schuldverträge und dubiose, langfristig ankettende Vereinbarungen drängen lassen! Denn ich kann mich des Gefühls nicht erwehren, dass solche langfristigen "Schuld"-Verträge gewollt sind, nach dem Motto: Wolle mer se rauslasse? Neeeeeeiiiiiiiin!

Emily
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
total, pleite

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arge SB total Inkompetent Roadqueen ALG II 21 17.09.2008 08:43
Unternehmen Pleite - wie komm ich an mein Geld ViStA Allgemeine Fragen 3 25.07.2007 14:19
Hilfe ich bin pleite...und das Amt hilft noch nach Hungersnot ALG II 4 26.03.2007 23:36
Fortzahlungsantrag über Schonvermögen - und pleite alpha ALG II 13 20.11.2006 21:23
Bin mir total Unsicher Kati Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 7 20.02.2006 20:14


Es ist jetzt 07:13 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland