Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Berufspsychologischer Service als Meldetermin?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.04.2018, 16:51   #1
SusiSu
Elo-User/in
 
Benutzerbild von SusiSu
 
Registriert seit: 15.02.2017
Beiträge: 28
SusiSu
Standard Berufspsychologischer Service als Meldetermin?

Hallo,
heute flatterte eine Einladung zum Berufspsychologischen Service als Meldetermin nach § 59 SGB Il in der Verbindung mit § 309 Abs.1 SGB III in meinen Postkasten.
Ist eine Einladung als Meldetermin überhaupt zulässig, da ich gehört habe, dass ein solcher Test freiwillig ist? Meine SB meinte nur, dass man einen solchen Test machen würde, weil ich eine Umschulung bekommen soll.
Hat jemand Erfahrung damit?

Danke Euch
SusiSu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 17:01   #2
Allimente
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Allimente
 
Registriert seit: 30.09.2013
Beiträge: 739
Allimente Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Berufspsychologischer Service als Meldetermin?

Der Test ist meines Wissens nach freiwillig. Wenn man allerdings z. B. eine Fortbildung/Umschulung bewilligt bekommen will, machen viele SB's diesen Test vorher zur Pflicht um Deine Leistungsfähigkeit beurteilen zu lassen.

Du kannst Dich also entscheiden, Test nicht machen, es passiert Dir nichts oder Test mitmachen, um die Umschulung zu bekommen.

Ich habe damals den Test gemacht. Der ist halb so wild, da muß man wirklich keine Angst vor haben. Mathe, Rechtschreibung, Allgemeinwissen, Gespräch mit einem Psychologen (aber harmlos) etc., mehr passiert da nicht. Anhand dieser Daten wird dann begutachtet, ob dein Wissensstand auch für die gewünschte Umschulung ausreicht oder nicht.

Gruß Allimente
Allimente ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 17:10   #3
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.322
Couchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/in
Standard AW: Berufspsychologischer Service als Meldetermin?

Zitat von SusiSu Beitrag anzeigen
Meine SB meinte nur, dass man einen solchen Test machen würde, weil ich eine Umschulung bekommen soll.
Aus Erfahrung, da ich selber früher auf meinen Antrag hin umgeschult wurde:
Genau deswegen - weil du eine Umschulung machen willst - ist der Test auch vorgeschrieben, denn damit wird getestet, ob du den Lernbelastungen einer Umschulung überhaupt noch hinreichend standhalten und im Lernen mithalten kannst.
Vorgeschrieben ist es deswegen (und das auch zu recht), um abschätzen zu können, ob es Sinn macht eine solche Umschulung aus öffentlichen Geldern zu finanzieren und nicht wegen verminderter Belastungsfähigkeit des Umschülers Gelder zu verbrennen, weil der dann auf einmal nicht mehr die Lernbelastungen aushält und abbricht.


Machen musst du den aber nicht, doch wenn du den verweigerst, dann gibt es eben auch keine Bewilligung für die Umschulung
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 17:11   #4
Atze Knorke
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atze Knorke
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 1.561
Atze Knorke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Ausrufezeichen AW: Berufspsychologischer Service als Meldetermin?

Hallo SusiSu,
was sagt denn deine EinV dazu aus?

Informieren kannst du dich hier:
https://www.arbeitsagentur.de/ueber-...ischer-service

https://www3.arbeitsagentur.de/web/c...22DSTBAI554168
__

Icke grüß' mal, Atze Knorke

Die Beiträge sind reiner, persönlicher Erfahrungsschatz keine Rechtsberatung.

"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, fünfzig, um schweigen zu lernen." (Ernest Hemingway)

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Mahatma Gandhi)
Atze Knorke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 18:31   #5
SusiSu
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von SusiSu
 
Registriert seit: 15.02.2017
Beiträge: 28
SusiSu
Standard AW: Berufspsychologischer Service als Meldetermin?

Hallo, danke schön an alle,

also die Umschulung will man mir sozusagen "aufdrücken". Ich wollte eigentlich eine Weiterbildung in meinem jetzigen Beruf.
Eine Einladung ist doch aber nicht freiwillig, richtig? Steht auch eine Rechtsfolgenbelehrung drunter.
Und ja, leider steht auch ein Halbsatz über ein gewisse BPS Teilnahme in der EGV dazu geschrieben. Habe ich leider überlesen. Außerdem haben wir nur über die Teilnahme an einem Berufsorientierungsgespräch geredet und nicht über eine Beurteilung von Psychologen, was es ja wohl in erster Linie ist. Ich will nicht, dass eine psycho Beurteilung in meinen Akten steht!
SusiSu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 18:46   #6
Allimente
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Allimente
 
Registriert seit: 30.09.2013
Beiträge: 739
Allimente Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Berufspsychologischer Service als Meldetermin?

Zitat von SusiSu Beitrag anzeigen
Ich will nicht, dass eine psycho Beurteilung in meinen Akten steht!
Wie ich weiter oben schon geschrieben hatte, das ist halb so wild und nichts, wo man sich fürchten müsste. Das ist auch keine Psycho-Beurteilung, da wird nur dein derzeitiger Leistungs/Bildungstand dokumentiert.
Allimente ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 20:20   #7
SusiSu
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von SusiSu
 
Registriert seit: 15.02.2017
Beiträge: 28
SusiSu
Standard AW: Berufspsychologischer Service als Meldetermin?

Zitat:
Machen musst du den aber nicht, doch wenn du den verweigerst, dann gibt es eben auch keine Bewilligung für die Umschulung
Hallo und danke,
aber ist das denn noch freiwillig, wenn ich dafür eine Einladung als Medetermin mit RFB erhalten habe?
SusiSu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 20:21   #8
Allimente
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Allimente
 
Registriert seit: 30.09.2013
Beiträge: 739
Allimente Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Berufspsychologischer Service als Meldetermin?

Zitat von SusiSu Beitrag anzeigen
Hallo und danke,
aber ist das denn noch freiwillig, wenn ich eine Einladung als Medetermin mit RFB erhalten habe?
Ja. Die RFB gilt ja nur für die Einladung, die Du wahrnehmen sollst.
Allimente ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 20:31   #9
SusiSu
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von SusiSu
 
Registriert seit: 15.02.2017
Beiträge: 28
SusiSu
Standard AW: Berufspsychologischer Service als Meldetermin?

Zitat von Allimente Beitrag anzeigen
Ja. Die RFB gilt ja nur für die Einladung, die Du wahrnehmen sollst.
Und kann ich dann da entscheiden, ob ich teilnehmen will?
SusiSu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 20:35   #10
Allimente
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Allimente
 
Registriert seit: 30.09.2013
Beiträge: 739
Allimente Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Berufspsychologischer Service als Meldetermin?

Zitat von SusiSu Beitrag anzeigen
Und kann ich dann da entscheiden, ob ich teilnehmen will?
Dein SB wird Dir das vorlegen und dich hoffentlich pflichtgemäß darauf hinweisen, dass eine Teilnahme freiwillig ist. Stand aber auch schon mehrfach weiter oben in den Antworten.
Allimente ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 21:34   #11
SusiSu
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von SusiSu
 
Registriert seit: 15.02.2017
Beiträge: 28
SusiSu
Standard AW: Berufspsychologischer Service als Meldetermin?

Zitat von Allimente Beitrag anzeigen
Dein SB wird Dir das vorlegen und dich hoffentlich pflichtgemäß darauf hinweisen, dass eine Teilnahme freiwillig ist. Stand aber auch schon mehrfach weiter oben in den Antworten.
Wir haben aneinander vorbei geredet, denke ich.
Die Einladung ist direkt zu einer Adresse des BPS, nicht zu meinem JC. Also werde ich meine SB dort gar nicht zu Gesicht bekommen.
SusiSu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 21:42   #12
Allimente
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Allimente
 
Registriert seit: 30.09.2013
Beiträge: 739
Allimente Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Berufspsychologischer Service als Meldetermin?

Zitat von SusiSu Beitrag anzeigen
Wir haben aneinander vorbei geredet, denke ich.
Die Einladung ist direkt zu einer Adresse des BPS, nicht zu meinem JC. Also werde ich meine SB dort gar nicht zu Gesicht bekommen.
Dann wäre es nett gewesen, wenn Du das auch so kommuniziert hättest. Hilfreich wäre es auch gewesen, wenn Du das Dokument anonymisiert hochgeladen hättest. Wie auch immer, der BPS bleibt eine freiwillige Sache. Es sei denn, Du hast schon in deiner EinV zugestimmt. Aber mit so gestreuten Infos mag ich nicht mehr. Und Deine EinV hast Du bisher auch nicht hochgeladen, wie von Atze Knorke gewünscht. Ich bin raus, so kann man Dir nicht wirklich helfen und nur ins Blaue schießen..

Viel Glück noch.
Allimente ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2018, 04:33   #13
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.866
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Berufspsychologischer Service als Meldetermin?

Hallo SusiSu,

Zitat:
also die Umschulung will man mir sozusagen "aufdrücken". Ich wollte eigentlich eine Weiterbildung in meinem jetzigen Beruf.
Dann solltest du die auch gezielt beantragen (schriftlich und nachweislich) wozu eine Umschulung, wenn das bereits kostengünstiger und vermutlich auch in kürzerer Zeit möglich ist ???

Hast du denn schon irgendwas handfestes (schriftlich) dazu in der Hand, dass man dich wirklich umschulen möchte (und warum und in welchen Beruf ?), dazu muss man schon selber auch bereit sein.

Zitat:
Eine Einladung ist doch aber nicht freiwillig, richtig? Steht auch eine Rechtsfolgenbelehrung drunter.
Und ja, leider steht auch ein Halbsatz über ein gewisse BPS Teilnahme in der EGV dazu geschrieben. Habe ich leider überlesen.
Darum unterschreibt man ja auch KEINE EGV sofort sondern nimmt die zur Prüfung (in Ruhe zu Hause) für einige Tage mit ...

Zitat:
Außerdem haben wir nur über die Teilnahme an einem Berufsorientierungsgespräch geredet und nicht über eine Beurteilung von Psychologen, was es ja wohl in erster Linie ist.
Du sollst dich also erst mal orientieren, wozu eigentlich, wenn du selbst eigentlich schon weißt was du willst ???
Dann geh die richtigen Schritte dafür und lass dich nicht in was "reindrücken", was du gar nicht willst (und vielleicht noch weniger auch brauchst).

Wenn das alles noch so in der "Entwicklung" ist, wird dieser Termin wohl eher dafür dienen dir klar zu machen, dass es sich nicht lohnt dich umzuschulen, weil dich das auch nicht weiterbringen wird ...

In der Regel werden Umschulungen NUR aus gesundheitlichen Gründen bezahlt, den Betroffenen hilft das aber auch meist nicht wirklich weiter ... aber sie sind erst mal aus der Statistik (für lange 2 Jahre).
Welchen Beruf hast du denn aktuell und was soll es mal werden ... was mit Zukunft ???

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2018, 09:34   #14
Ahanit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.10.2011
Beiträge: 232
Ahanit Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Berufspsychologischer Service als Meldetermin?

Vor dem Test gibt es erst ein Gespräch, darüber was du machen möchtest wo du dich siehst und danach wird der Test ausgeriechtet.
Wenn du da sagst du willst weiterbildung zum xy wirst du in der Richtung getestet bekommst dann ein Schlußgespräch mit Fachspezifischen Fragen und dann empfiehlt man das du das machst oder aber wenn die Ergebnisse nicht ausreichen eben das du was anderes machen solltest.

Alles halb so wild mußt ich auch machen. Die hat mch dann auch gleich auf eine Alternative getestet falls das eigentliche Ziel mit den Testergebnissen nicht gehen würde.

Ohne den Test wirst du vermutlich weder ne Qualifizierte Weiterbildung noch eine Umschulung bekommen. Also wenn du auf Kosten des JC was vernünftiges Lernen und nicht in einer null acht fünfzehn Maßnahme versauern willst, mach den Test.
Ahanit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2018, 13:51   #15
SusiSu
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von SusiSu
 
Registriert seit: 15.02.2017
Beiträge: 28
SusiSu
Standard AW: Berufspsychologischer Service als Meldetermin?

Hallo, danke an alle,

also ist das mit der Einladung mit RFB zu einem BPS Test also rechtens? Ja? Oder ist das eher ungewöhnlich oder sogar angreifbar und ich kann was dagegen unternehmen? Gibt es dazu was im SGBII? Weil ich immer gehört habe, es sei freiwillig...und jetzt ist es doch verpflichtend. Auch wenn ich an dem Test teilnehmen wollte finde ich es echt komisch, dass man mich dazu zwingen will.
SusiSu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 02:34   #16
SusiSu
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von SusiSu
 
Registriert seit: 15.02.2017
Beiträge: 28
SusiSu
Standard AW: Berufspsychologischer Service als Meldetermin?

Hallo,
ich schubs meinen Thread mal nach oben...
keiner da, der mir die Frage beantworten könnte?
SusiSu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 09:02   #17
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 21.205
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Berufspsychologischer Service als Meldetermin?

Hallo @SusiSu

bitte bedenke, daß die hier anwesenden Nutzer ihre Hilfestellungen in ihrer Freizeit geben und nicht rund um die Uhr online sind. Ein wenig Geduld wäre deshalb schon angebracht.

Dies Forum funktioniert nicht wie eine Jukebox, bei der nach Knopfdruck umgehend die gewünschten Antworten kommen.

Ich wünsche weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 11:09   #18
Ahanit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.10.2011
Beiträge: 232
Ahanit Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Berufspsychologischer Service als Meldetermin?

Das Vorgespräch dürfte verpflichtend sein, der eigentliche Test nicht, wurde auch schon weiter oben mal erwähnt wenn ich mich recht entsinne....

Ohne wirst du aber weder Weiterbildung noch Umschulung o.ä. bekommen. Und wenn ich es recht verstanden habe hättest du doch gern ne Weiterbildung...
Ahanit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 16:38   #19
SusiSu
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von SusiSu
 
Registriert seit: 15.02.2017
Beiträge: 28
SusiSu
Standard AW: Berufspsychologischer Service als Meldetermin?

@Seepferdchen
OK sorry, habe nur gesehen, dass mein Thread nicht unter "Neue Beiträge" abgelegt war, sondern unter einer Unterkategorie, weshalb man mich nicht finden konnte.

@Ahanit
Danke, ja so wird es sein. Die berufspsychologische Begutachtung ist bei mir als Meldegrund aufgeführt.

Und zu diesem Thema habe ich gerade diesen sehr informativen Thread gefunden, dort steht unter #4, eine RFB ist nicht zulässig

https://www.elo-forum.org/allgemeine...itet-rein.html
SusiSu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 22:57   #20
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.786
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Berufspsychologischer Service als Meldetermin?

Zitat von Allimente Beitrag anzeigen
Der ist halb so wild, da muß man wirklich keine Angst vor haben. Mathe, Rechtschreibung, Allgemeinwissen, Gespräch mit einem Psychologen (aber harmlos) etc., mehr passiert da nicht.
Fand ich nicht so harmlos. Bei mir hat die Psycho-Tussi nachhaltig versucht mich zu pathologisieren und mich 3 mal hintereinander gefragt ob ich Psychoprobleme hätte. Das Wort "Nein" schien sie nicht zu kennen. Ende vom Lied war, dass im Gutachten ein anderer Umschulungsberuf für mich empfohlen wurde. Auch stand drin, dass ich psychische Probleme verneinen würde.

Gerade das Psycho-Gespräch kann von denen genutzt werden die Leute dann "runterzuschreiben".

Und zu dem Test:
Was da gefordert ist, werden die meisten zwar können, aber es gibt halt das Zeit-Limit, und wer außer Übung ist kann darüber dann seinen Reinfall erleben.
Viele tippen ja schon als Schulkinder jeden einfachen Mist in den Taschenrechner. Das bessert sich doch später auch oft nicht. Jeder sollte das vorher mal durchprobieren um zu wissen wo er steht.
noillusions ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
berufspsychologischer, meldetermin, service

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berufspsychologischer Service - nützlich oder reitet der einen rein? Holler2008 Allgemeine Fragen 17 07.12.2017 18:16
Berufspsychologischer Service bei Jobcenter-Terminen? ovgmd Allgemeine Fragen 12 30.03.2016 17:31
BPS Berufspsychologischer Service bitte um Erfahrungsberichte angelika# Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 13.09.2015 18:40
Umschulung/Ausbildung - berufspsychologischer Service Riddick Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 13 31.03.2015 09:23
Berufspsychologischer Service lutt ALG II 6 28.11.2013 19:16


Es ist jetzt 22:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland