Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.11.2017, 21:05   #1
letty32
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.04.2017
Beiträge: 211
letty32
Standard Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Ihr Lieben,

da ich nun wohl am Donnerstag zum Meldetermin muss (trotz AU), möchte ich mich vorbereiten!
Mir geht es richtig schlecht und ich möchte einen Zusammenbruch vor meiner SB vermeiden, Schwäche und fehlendes Selbstbewusstsein wird ja gerne von denen ausgenutzt...

Ich bin seit dem 30.08 durchgehend AU (AU wurde jeden Monat verlängert), die aktuelle endet am Freitag (Donnerstag Nachmittag gehe ich wieder zu meiner Hausärztin)!

Wie antwortet man auf die Fangfrage "Wie geht es Ihnen denn?"?
Wenn ich sage "Gut" könnte sie ja behaupten ich bin ja dann nicht krank, aber ich will auch nicht sagen "Schlecht", denn das geht sie nichts an... die Frage einfach ignorieren?

Wie verklickere ich ihr bestimmt aber höflich, das sie mein Gesundheitszustand nichts angeht, wenn sie darüber reden will? (Ich hab Angst, das ich emotional reagiere und patzig werde oder ihr vielleicht im schlimmsten Fall zu viel erzähle)
Was wenn sie fragt, ob ich meine AU wieder verlängere?
"Das entscheidet meine HÄ, dazu kann ich mich nicht äussern"?

Ich hatte einen Termin bei einer unfähigen Psychiaterin, die einen Antrag auf Tagesklinik eingereicht hat auf meinen Wunsch... soll ich das für mich behalten oder könnte ich so schon signalisieren, das ich eventuell in nächster Zeit 4-6 Wochen nicht vermittelbar bin?
Termin bei einem neuen Psychiater ist im Januar, ich lasse das also nicht schleifen!

Beim Thema Zeugnisse bekommt sie gesagt (sofern sie das anspricht, steht in der Einladung drin, dass sie diese sehen will), dass diese privat sind und ich nicht verpflichtet bin, ihr diese vorzulegen!

Sie möchte auch die Stellenanzeigen (ausgedruckt von mir) zu meinen Eigenbemühungen sehen, auch per Einladung gefordert (Kontrolle der Anforderungen, ihr Beispiel (schriftlich per Brief) war "Damit sie sich nicht als Erzieherin bewerben, obwohl sie das nie gelernt haben als Verkäuferin" unlogisches Beispiel, aber ok... ihr passt es halt nicht, das ich mich um Bürotätigkeiten bemühe)... dazu wurde schon im EGV Bereich was gesagt, aber ich bin mir noch nicht sicher, wie ich ihr den Zahn konkret ziehen kann...
Reicht es zu sagen "In meiner gültigen EGV (gültig bis genau Donnerstag) steht, das ich nur die Liste mitbringen muss, dies habe ich hiermit getan!"?

Meine letzte Frage, was wäre wenn noch ein Kollege oder sogar ihre TL mit im Raum ist (noch nicht passiert, aber ich bin ihr ja in letzter Zeit mit den Widersprüchen, den Fragen nach Rechtsgrundlagen usw bestimmt auf den Senkel gegangen)... wie verhält man sich da am Besten?

Ich würde mich sehr über euren Rat freuen und es tut mir leid wenn es schwachsinnige Fragen sind, aber ich bin wirklich überfordert und möchte vorbereitet sein :)
letty32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2017, 21:59   #2
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.578
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Zitat von letty32 Beitrag anzeigen
Wie antwortet man auf die Fangfrage "Wie geht es Ihnen denn?"?
Zitat von letty32 Beitrag anzeigen
die Frage einfach ignorieren?
Genau das machst du mit dieser Frage. Das ist nur Smalltalk.

Zitat von letty32 Beitrag anzeigen
Wie verklickere ich ihr bestimmt aber höflich, das sie mein Gesundheitszustand nichts angeht, wenn sie darüber reden will?
Zitat von letty32 Beitrag anzeigen
Was wenn sie fragt, ob ich meine AU wieder verlängere?
"Das entscheidet meine HÄ, dazu kann ich mich nicht äussern"?
Du hast dir auch hier bereits selbst die Antwort gegeben. Deine behandelnden Ärzte entscheiden, wann und wie lange du AU geschrieben wirst. Wenn dein SB deine Erwerbsfähigkeit anzweifelt, dann kann er dich vom äD begutachten lassen.

Zitat von letty32 Beitrag anzeigen
Beim Thema Zeugnisse bekommt sie gesagt (sofern sie das anspricht, steht in der Einladung drin, dass sie diese sehen will), dass diese privat sind und ich nicht verpflichtet bin, ihr diese vorzulegen!
Ich würde das eher damit begründen, dass es keine Pflicht gibt, Zeugnisse anzufordern und diese auch aufzubewahren.

Zitat von letty32 Beitrag anzeigen
Sie möchte auch die Stellenanzeigen (ausgedruckt von mir) zu meinen Eigenbemühungen sehen, auch per Einladung gefordert (Kontrolle der Anforderungen
Zitat von letty32 Beitrag anzeigen
dazu wurde schon im EGV Bereich was gesagt, aber ich bin mir noch nicht sicher, wie ich ihr den Zahn konkret ziehen kann...
Reicht es zu sagen "In meiner gültigen EGV (gültig bis genau Donnerstag) steht, das ich nur die Liste mitbringen muss, dies habe ich hiermit getan!"?
Ist geklärt, wer die Kosten für diese Nachweise trägt?

Zitat von letty32 Beitrag anzeigen
Meine letzte Frage, was wäre wenn noch ein Kollege oder sogar ihre TL mit im Raum ist
Zitat von letty32 Beitrag anzeigen
wie verhält man sich da am Besten?
Weitere normale SB im gleichem Raum musst du nicht akzeptieren. Einen TL, der die Arbeit von dem SB kontrolliert, musst du dagegen akzeptieren.
erwerbsuchend ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2017, 22:00   #3
DonOs
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1.791
DonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs Enagagiert
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Zitat:
Wie antwortet man auf die Fangfrage "Wie geht es Ihnen denn?
Vielleicht mit einer Gegenfrage: "Wie geht es denn Ihnen"? Thema erledigt, fragt die Gute weiter, sprichst du über das Wetter, was für ein wundervoller Tag doch heute sei oder?

Zitat:
Wie verklickere ich ihr bestimmt aber höflich, das sie mein Gesundheitszustand nichts angeht,
https://www.elo-forum.org/2247885-post2.html

Tendiere da eher zu II
Zitat:
Sie möchte auch die Stellenanzeigen (ausgedruckt von mir) zu meinen Eigenbemühungen sehen
Ich möchte auch viel wenn der Tag lang ist, steht in der "Forderung" die Kostenübernahme für die Ausdrucke wenn Nein, dann reicht der normale ausgefüllte Zettel, wo hat man sich wann beworben. Eine Extra-Wurst gibt es nicht.

Zitat:
ihr passt es halt nicht, das ich mich um Bürotätigkeiten bemühe
Das sollte dich nicht tangieren, es herrscht freie Berufswahl.

Zitat:
was wäre wenn noch ein Kollege oder sogar ihre TL mit im Raum ist
Sollte ein zweiter SB anwesend sein, freundlich aber bestimmt des Raumes verweisen. Es darf nur der TL dort sein wenn überhaupt. Sollte ein TL anwesend sein, würde ich persönlich jedenfalls das Gespräch abbrechen mit dem Vermerk, was das hier für Methoden sind und schicken Sie mir einen neuen Termin, damit ich mich ebenso um einen Beistand kümmern kann. Ich würde mich jedenfalls nicht zu zweit in die "Mangel" nehmen lassen.
__

DonOs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2017, 22:08   #4
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.364
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

warum musst du zum termin? wurde eine WUB gefordert?

..............

wie geht es ihnen? - ich bin krank geschrieben... das hat zu reichen...

wird die AU verlängert? - das entscheidet meine hausärztin ... deine idee ist die richtige...

tagesklinik wird erst angesprochen, bzw. schriftlich bescheidgegeben, wenn der termin steht. vorher geht sie das garnichts an. und auch dann brauchst du nicht erwähnen, was für eine klinik das ist.
man kann sich während der zeit weiter krankschreiben lassen, also vor "einzug" einen krankenschein über 8 wochen zb. holen, dann braucht man nicht mal ne "liegebescheinigung" (also ne bescheinigung über die dauer das KH-aufenthaltes) aus der dann hervorgehen würde, das es eine psychiatrische klinik ist. das geht die SB auch nichts an.
ansonsten, wenn der DOC keine AU für die zeit ausstellen will, musst du die klinikbescheinigung eben nach dem KH -aufenthalt beim SB einreichen.

zeugnisse haben den SB nicht zu intressieren, da hast du recht.

ob du die stellenanzeigen mitbringen sollst/musst - kann ich dir nicht sagen, hast du die denn überhaupt, wenn JETZT erst die aufforderung dazu kam?

auch wenn eine 2. person im raum ist, brauchst du nicht anders zu reagieren. besser wäre, du würdest selber immer jemanden als beistand mitnehmen...

da deine EGV ausläuft steht ne neue an... wenn die ausgedruckt ist, steckst du die ein und musst die gründlich prüfen... nicht vor ort unterschreiben, nicht sagen, das du nicht unterschreiben willst... sondern nur zur prüfung mit nach hause nehmen... und dann hier anonymisiert einstellen

eine andere möglichkeit wäre, weil du auf unabsehbare zeit krank bist den abschluss einer EGV mit dem verweis auf ungeklärte erwerbsfähigkeit zu verweigern... dann müsste theoretisch der gutachter des JC eingeschaltet werden ...
aber dann müsstest du eben preisgeben, das deine AU länger dauern wird... aber auch dann gehts die SB nix an, warum du AU bist
doppelhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2017, 22:59   #5
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.222
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Zitat von DonOs Beitrag anzeigen
Vielleicht mit einer Gegenfrage: "Wie geht es denn Ihnen"? Thema erledigt, fragt die Gute weiter, sprichst du über das Wetter, was für ein wundervoller Tag doch heute sei oder?



https://www.elo-forum.org/2247885-post2.html

Tendiere da eher zu II
Deine Tipps mögen sich ja toll anhören und evtl. hilft so ein Verhalten auch Deinem Ego.
Ich bezweifle auch nicht, dass Du persönlich damit Erfolg hast und das bei dem Verhältnis zu Deinem SB auch angemessen ist.
Im Kern stimmen auch die Aussagen.


Ich halte solche Art der Antworten generell trotzdem für kontraproduktiv.

Damit wir uns nicht falsch verstehen, man muss sich keinesfalls unterwürfig verhalten oder auf seine Rechte verzichten.

Allerdings sollte man versuchen stets sachlich, freundlich und bestimmt zu antworten.
Mir ist bewußt, dass einen das sehr schwerfallen mag, sehe aber bei so Antworten wie Du sie empfiehlst immer die Gefahr eines Bumerang.

Ich halte es auch für sehr schwierig, so etwas zu üben.
Die meisten sind dazu auch nicht in der Lage, schlagfertig und pointiert zu Antworten.

Ich würde mir im Vorfeld Gedanken machen, was ich auf keinen Fall sagen möchte.
Das schreibe ich mir auf und bleibe auch dabei.

Man kann so Gesprächsabläufe nie vorhersagen, zumal es auch geschulte und begabte SB gibt.

Wichtig ist also erstmal, ob ich meinen SB kenne und entsprechend einschätzen kann.

Für mich wäre das der wichtigste Punkt!

Es gibt wie in jedem Job solche und solche, da macht das JC keine Ausnahme.

Zu Gesundheitsfragen generell:

Statt „das geht sie nichts an“ oder „sie sind nicht ausgebildet“, was im Kern ja stimmt, antwortet man halt:

„Ich möchte nicht über meine Krankheiten reden“
„Wie lange ich krank bin kann ich nicht genau sagen“

Geändert von RobbiRob (25.11.2017 um 23:10 Uhr)
RobbiRob ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2017, 23:23   #6
Gemcitabine
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.08.2017
Beiträge: 236
Gemcitabine Gemcitabine Gemcitabine Gemcitabine
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Mit Gegenfragen auf Fangfragen zu reagieren, ist aber eine gute Schlagfertigkeitsstrategie, erfordert bisschen Übung.

Blöd ist halt in so einem Fall, wenn es eine starke Diskrepanz gibt zwischen "Auftreten in Schriftform" und "Auftreten Live und in Farbe".
Werden einerseits perfekt ausgefeilte Schriftsätze eingereicht und beim nächsten Vororttermin wird kein Wort herausgebracht oder es gibt einen emotionalen Zusammenbruch - eigentlich müsste das fürsorgliche SBchen sich dann anfangen ernsthafte Sorgen um seinen Kunden zu machen.

Eine Lösung habe ich auch nicht... am besten wäre bis zu einer Stabilisierung für solche Stresstermine zu Hause zu bleiben.
Wenn eh kein Wubwisch gefordert wurde, warum überhaupt hingehen?
Verstehe ich gerade nicht so ganz, weshalb du glaubst, unbedingt dahin zu müssen trotz AU - habe ich etwas übersehen?

Einzelheiten über deinen Behandlungsverlauf, geplantes Vorgehen usw würde ich gleich ausklammern bzw Diskussionen darüber im Keim ersticken.
Gemcitabine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2017, 23:34   #7
Schmetterling74
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

das Problem hatte ich auch schon gehabt, mit diversen SB:ich wurde sogar gezwungen und genötigt, das ich trotz Au zu diesem Idiotentest gehen sollte, wo man geprüft wird, was man beruflich infrage kommt, ich musste diesen Test innerhalb kurzer 3 Zeit mal machen, das fand ich schon reine Schikane und an dem Tag des Testes ging es mir nicht gut, das hab ich da auch so anklingen lassen und auch dann schnell beenden können. Da kam dann für die natürlich immer das selbe raus, was ich beruflich schon mal gar nicht machen wollte.

Also wenn das schon so anfängt nimm dir bitte einen Anwalt, seitdem ich das alles habe mit Anwälten ist da Ruhe im Karton bis dato eingekehrt und ich hoffe das bleibt auch so. Viel Glück und Kraft dafür. Manche meinen da machen können zu was sie wollen, ich wurde da auch schon massiv gemobbt und genötigt. Aber ich lass mir das jetzt nicht mehr gefallen.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2017, 00:26   #8
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.364
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Zitat von Gemcitabine Beitrag anzeigen
... Werden einerseits perfekt ausgefeilte Schriftsätze eingereicht und beim nächsten Vororttermin wird kein Wort herausgebracht oder es gibt einen emotionalen Zusammenbruch - eigentlich müsste das fürsorgliche SBchen sich dann anfangen ernsthafte Sorgen um seinen Kunden zu machen. ....
inwiefern? behördenbriefe kann ich zeitweise ganz gut, sogar ein lob von meiner anwältin für meinen damaligen widerspruch in sachen rente bekommen... sitz ich menschen gegenüber sieht die sache genau so aus, wie von dir beschrieben...

welcherart sorgen darf SB sich da machen?

zumal TE ja nicht schweigen soll, sondern sachlich antworten...
doppelhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2017, 04:00   #9
letty32
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.04.2017
Beiträge: 211
letty32
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Erstmal danke ich euch für eure Hilfe :)

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen
Ist geklärt, wer die Kosten für diese Nachweise trägt?
Nein, dazu steht nichts in der EGV und stand auch nichts in der EGV per VA wo das mit den Nachweisen sogar von ihr gefordert wurde (die ich ja mit dem Widerspruch abblocken konnte... aber ich bin mir ganz sicher, das sie mir genau diese EGV am Donnerstag vorlegen wird zum unterschreiben, was ich nicht machen werde)

Zitat von DonOs Beitrag anzeigen
Das sollte dich nicht tangieren, es herrscht freie Berufswahl.
Das sieht sie aber anders... wenn es nach ihr ginge, soll ich ums Verrecken in den Verkauf bzw an die Kasse... als würde sie nichts anderes dulden!
Ich hab auch mal geäussert, das ich garnicht weiss, was ich alles für Möglichkeiten hab an Berufen, weil man nur die normalen Berufe auf dem Schirm hat... da kam aber auch keine Hilfe von ihr!
Sie wusste nicht einmal, das man das 3. Ausbildungsjahr (sprich dieses eine Jahr) nachträglich noch in einem anderen Unternehmen dran hängen kann um aus der Verkäuferin eine Einzelhandelskauffrau zu machen und sie sollte sowas doch wissen oder täusche ich mich da?

Zitat:
... damit ich mich ebenso um einen Beistand kümmern kann. Ich würde mich jedenfalls nicht zu zweit in die "Mangel" nehmen lassen.
Ich hoffe, das meine Mutter mit kommt!


Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
warum musst du zum termin? wurde eine WUB gefordert?
Ja, steht in der Einladung drin... ich hab auch schriftlich nach den Rechtsgrundlagen gefragt, da kam heute aber nur die Antwort, dass das Urteil die Rechtsgrundlage ist (anderer Threat von mir im Bereich EGV)


Zitat:
ob du die stellenanzeigen mitbringen sollst/musst - kann ich dir nicht sagen, hast du die denn überhaupt, wenn JETZT erst die aufforderung dazu kam?
Sie wollte das schon mit einer EGV per VA durchdrücken, trotz der gültigen EGV bis Donnerstag... daher bin ich mir sicher, dass sie mir genau diese EGV am Donnerstag aufdrücken will... aber die nehm ich wie immer mit und lade sie hier erstmal hoch!

Zitat von RobbiRob Beitrag anzeigen
Die meisten sind dazu auch nicht in der Lage, schlagfertig und pointiert zu Antworten.

Ich würde mir im Vorfeld Gedanken machen, was ich auf keinen Fall sagen möchte.
Das schreibe ich mir auf und bleibe auch dabei.

Wichtig ist also erstmal, ob ich meinen SB kenne und entsprechend einschätzen kann.
Ich versuche immer mir meine Unsicherheit nicht anmerken zu lassen.. ich darf mir von meinen Eltern (dienen abwechselnd als Beistand) auch dauernd anhören, das ich ja immer gegen die SB bin beim Gespräch und auch mal das machen soll, was sie sagt und netter sein soll!
Aber ich sehe es nicht ein, mir das bieten zu lassen... nur weil meine Eltern meinen die SB meine es ja nur gut, was nicht stimmt!
Auf der anderen Seite empfinden meine Eltern (und auch mein Freund) es aber so, das sie mich immer schikaniert und mir nicht helfen will... keiner kann sie leiden, mich eingschlossen!

Leider gehöre ich nicht wirklich zu den schlagfertigen Menschen, daher hab ich mir Rat bei euch geholt und werde mir einige Notizen für das Gespräch machen, denn meiner SB traue ich alles zu :(

Zitat von Gemcitabine Beitrag anzeigen
Verstehe ich gerade nicht so ganz, weshalb du glaubst, unbedingt dahin zu müssen trotz AU - habe ich etwas übersehen?
Sie fordert eine WUB, die meine HÄ nicht ausstellt, da für sie gilt AU ist AU, es benötigt keiner weiteren Bescheinigungen um Zuhause zu bleiben, besonders wegen der psychischen Probleme!

Zitat von Schmetterling74 Beitrag anzeigen
Also wenn das schon so anfängt nimm dir bitte einen Anwalt, seitdem ich das alles habe mit Anwälten ist da Ruhe im Karton bis dato eingekehrt und ich hoffe das bleibt auch so. Viel Glück und Kraft dafür. Manche meinen da machen können zu was sie wollen, ich wurde da auch schon massiv gemobbt und genötigt. Aber ich lass mir das jetzt nicht mehr gefallen.
Ich habe vor diesen Beratungsschein zu beantragen!
Aber den Termin muss ich jetzt erst noch so überstehen... muss ich mir dann jedes Mal einen neuen Beratungsschein holen für jedes Wehwehchen mit ihr oder nur einmal und der Anwalt kümmert sich dann jedes Mal drum, weisst du das vielleicht?

Ich danke dir, bis jetzt konnte man mir hier schon sehr oft helfen wegen Widersprüchen usw... das lass ich mir nämlich auch nicht mehr gefallen!
letty32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2017, 08:57   #10
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.918
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Also ich antworte da offen und ehrlich , geghe aber nicht so sehr ins Detail und bin mit dieser Strategie bisher sehr gut gefahren, seit / Jahren Ruhe, kein VV und bin seit 2 Jahren auch komplett rausgenommen aus der Vermittlung und das ohne ständige AU zu bringen. Die bekommen von mir alle 2 jahre nen Gutachten von der Reha (natürlich nur Teil A) und meinen Plan nächstes jahr die EM zu beantragen und Reha wissen die auch schon länger.Ich bin so zufrieden damit. Da die EM geldmässig das gleiche mittlerweile wäre wie mein H4 lasse ich mir auch diesbezüglich Zeit. Jobs die auf meine Gutachten passen gibts eh nicht.
Dark Vampire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2017, 11:08   #11
DonOs
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1.791
DonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs Enagagiert
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Zitat:
hilft so ein Verhalten auch Deinem Ego
Ich nehme meine Rechte als mündiger Bürger wahr und rufe die gesetzlichen Grenzen noch einmal hinauf!

Zitat:
Allerdings sollte man versuchen stets sachlich, freundlich und bestimmt zu antworten.
Meine Antwort war sachlich, freundlich und bestimmt, keine Ahnung wo du das anders siehst, tangiert mich aber auch nicht wirklich und ich sag dir auch warum. Jemand der mir mit Hunger und Obdachlosigkeit droht, weil ich gegen Elemente einer aufgezwungene EGV zu wider laufe, dem werde ich sicherlich nicht hinten rein kriechen und auf freundlich machen. Für denjenigen der in diesem Verbrecher System (Sanktionen) arbeitet und spurt habe ich pure Verachtung übrig, eher schlimmeres, daß lasse ich dem SB auch spüren. Es ist immerhin ein gravierender Unterschied ob man agiert oder reagiert und ich muß dementsprechend reagieren und zwar auf eine Aktion des SB.

Ich verfahre so und werde es auch weiterhin tun, wenn etwas, was dem SB nichts angeht (was der SB sehr wohl selbst weiß, wenn er seine Kompetenzen wieder einmal überschreitet) teile ich auch so mit, damit dem Einhalt geboten wird. Da lasse ich mir die Butter nicht vom Brot nehmen. Das mit dem Gesundheitszustand kam damals direkt vom BfDI, woran ich mich sehr gerne bediene.

Natürlich ist das nicht jedermanns Sache, daß habe ich aber auch nicht behauptet. Ich gebe hier Tipps und meine Erfahrungen weiter und wie könnte ich Tipps geben hinter denen ich nicht selbst stehen würde. Man läßt sich einfach viel zu viel gefallen, daß müßte aufhören, damit sich das Verhalten der SB auch schlagartig ändert.

Für den Threadstarter wäre es wohl sehr angebracht, nicht mehr ohne Beistand zu einem Termin zu gehen.
__

DonOs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2017, 11:50   #12
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.222
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Danke für Deine Erläuterungen.

Ich bleibe aber dabei, dass es für die meisten hier kontraproduktiv wäre.

Deine Ausführungen „Verbrecher System“, „pure Verachtung „ etc., zeigen aber auch was Dein Antrieb ist.
Hier ist sachliche Argumentation schwierig.

Ich denke aber Du hast sehr wohl verstanden, wie ich das gemeint habe.
RobbiRob ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2017, 13:54   #13
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.896
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Zitat von RobbiRob Beitrag anzeigen
Danke für Deine Erläuterungen.
Auf den Punkt gebracht heißt das:
Konziliant im Ton, hart in der Sache.

Man muß seine Ziele im Kopf haben bei den Gesprächen, umd wenn SB das dann einem ausreden will mit "geht nicht", dann kann man das in Zweifel ziehen, weil man das erst prüfen muß und dann kontert man beim nächsten Termin.

Geändert von Seepferdchen (26.11.2017 um 14:57 Uhr) Grund: Bitte kein Vollzitat ein einfaches reicht völlig, Danke
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2017, 14:55   #14
Fabiola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 12.05.2015
Beiträge: 1.411
Fabiola EnagagiertFabiola EnagagiertFabiola EnagagiertFabiola EnagagiertFabiola EnagagiertFabiola EnagagiertFabiola EnagagiertFabiola EnagagiertFabiola EnagagiertFabiola Enagagiert
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Zitat von letty32 Beitrag anzeigen
Wie antwortet man auf die Fangfrage "Wie geht es Ihnen denn?"?
Danke der Nachfrage, doch Sie müssen verstehen, dass ich über mein Befinden nur mit meinem Arzt spreche.
__

Gruß Fabiola
___________

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen und Meinungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!
Fabiola ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2017, 15:33   #15
Gemcitabine
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.08.2017
Beiträge: 236
Gemcitabine Gemcitabine Gemcitabine Gemcitabine
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
inwiefern? behördenbriefe kann ich zeitweise ganz gut, sogar ein lob von meiner anwältin für meinen damaligen widerspruch in sachen rente bekommen... sitz ich menschen gegenüber sieht die sache genau so aus, wie von dir beschrieben...

welcherart sorgen darf SB sich da machen?

zumal TE ja nicht schweigen soll, sondern sachlich antworten...
Bleibt man in den Texten auf der Sachebene und legt ansonsten vollendete Formulierungen vor, ist alles gut!

Ich habe aber hier in Schriftsätzen auch schon oft gesehen, dass diese Sachebene verlassen wurde und manche Schreiben regelrecht vor Überheblichkeit, Belehrungsverhalten und manchmal auch Satire & Kritik nur so überquellen - wobei man als SB (überhaupt als Mensch) unweigerlich einen vor Selbstbewusstsein strotzenden Menschen vor seinem geistigen Auge hat, der weiß was er will und das auch durchzusetzen in der Lage ist.

Tja, und dann hat der SB beim realen Termin ein Häufchen Elend ohne Selbstvertrauen vor sich sitzen und muss sich doch wundern und weiß gar nicht mehr, wohin er den Elo nun "packen" soll.
Ein empathischer, psychologisch ein wenig geschulter SB würde das natürlich hinbekommen, aber die sind ja eher Seltenheit, wie wir alle wissen.

So meinte ich das.... wobei ich jeztt nicht weiß und da auch absolut nichts unterstellen möchte, wie letty ihren Schriftverkehr gestaltet.

Aber auch ohne Überheblichkeit und Kritikeinlagen etc würde man sich einfach wundern, wenn ich es zB brieflich mit jemandem zu tun habe, der da ganz selbstsicher und stabil mit beiden Beinen im Leben rüberkommt und nachher beim Treffen keinen Mucks rausbekommt und sehr verunsichert wirkt.
Das ist auch menschlich normal, denke ich.... und soll jetzt nicht als Kritik oder etwas in der Richtung verstanden werden.
Ich habe nur versucht, mich in die SB zu versetzen, wie die dann womöglich reagieren könnten.

So wie ich es aber raushöre, arbeitet letty darauf hin, diesen Termin noch durchzukriegen und sich dann mit fachlicher Hilfe neue Strategien zu überlegen, vielleicht auch erstmal einfach eine Weile ganz ohne direkte Konfrontation mit dem JC.
Wie es aussieht, ist das ja nicht gesundheitsförderlich und bringt eher Rückschritte. Vor allem, wenn ich mir auch noch vorstelle, dass vor solchen Horrorterminen dann womöglich noch einschlägige Medis genommen werden, um es möglichst gut durchzustehen. Kenne nämlich Leute, die genau das tun...

Ich möchte noch kurz anmerken:
Es kommt immer auf die Gesamtkonstellation an. Hat man einen für seine Verhältnisse fairen SB, der bisher nie über Gebühr hinaus geschadet hat, sondern einem auch mal entgegenkommt, dann würde ich keinesfalls die Konfrontationsstrategie mit Abwehr- und Vermeidungsverhalten fahren.

Hat man hingegen einen unsympathischen Knilch oder Knilchin, dann würde es mir sehr widerstreben bis unmöglich sein, da auf nett, höflich und smalltalk zu machen.

So viel wie nötig, so wenig wie möglich, wäre dann meine Devise.
Ich würde versuchen, eher die in-der-Gegen-herumlächel-Masche anzuwenden statt ihn/sie feindselig anzufauchen und -funkeln.
Das strahlt einfach weniger Schwäche aus, das Lächeln, und nimmt dem Gegenüber ganz schön Wind aus den Segeln. Damit ist der dann einfach auch überfordert und weiß nicht, wie er damit umgehen soll. Ein verunsichertes SBchen ist immer gut

Klappt aber auch alles mal mehr und mal weniger gut. An manchen Tagen hab ich auch schon die Fassung verloren und war viel zu emotional. Ich arbeite dran.
Besser läuft es aber eindeutig mit der möglichst neutralen sachlichen, emotional unbeteiligten, distanziert höflichen Variante in meiner Erfahrung. Mit Worten in jedem Fall das Sparprogramm, auch bei einem netten SB! (da musste ich schon viel Lehrgeld zahlen!)
Gemcitabine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2017, 16:39   #16
AnotherDay
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.11.2017
Beiträge: 32
AnotherDay
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Immer im Hinterkopf behalten: "Du bist geschäftlich vor Ort und nicht privat". Nur weil SB etwas mehr Druck in die Stimme packt, ruhig bleiben. Einfach sportlich sehen und nicht emotional werden.

Dein SB hat in der Regel nicht den ganzen Tag Zeit. Stell Dir vor, dein Termin ist ein Rhetorikkurs, der eine Stunde dauert.

Die ein oder andere Satzphrase:

1. Da möchte ich mich erst erkundigen. Ich komme darauf zurück.
2. Muss ich das beantworten?
3. Muss ich das unterschreiben?
4. Können Sie mir das bitte schriftlich / postalisch zukommen lassen?
5. Dazu möchte ich mich später äußern. Ich benötige Bedenkzeit.
6. Würde ich mich gerne mitnehmen. Ich schaue mir das in Ruhe an.
7. Entschuldigen Sie bitte. Ich habe bereits gesagt, ...
8. Ob ich gerne bei ihnen bin? Ich würde lieber eine feste Arbeitsstelle haben, um mich selbst versorgen zu können.

Nimm eine(n) Freund/in als Beistand mit und bleibe immer freundlich - denn Unfreundlichkeit ist nicht zielführend. Wenn Du eine knappe Antwort gegeben hast, denke: "so...jetzt die Schnau** halten"; aber bitte nur denken
AnotherDay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2017, 17:49   #17
letty32
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.04.2017
Beiträge: 211
letty32
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Zitat von Dark Vampire Beitrag anzeigen
Also ich antworte da offen und ehrlich , geghe aber nicht so sehr ins Detail und bin mit dieser Strategie bisher sehr gut gefahren, seit / Jahren Ruhe, kein VV und bin seit 2 Jahren auch komplett rausgenommen aus der Vermittlung und das ohne ständige AU zu bringen.
Meine SB ist leider von der hinterhältigen Sorte, zum Lachen geht die wahrscheinlich in den Keller... die Worte freundlich und lächeln sind Fremdworte für sie!

Zitat von DonOs Beitrag anzeigen
Für den Threadstarter wäre es wohl sehr angebracht, nicht mehr ohne Beistand zu einem Termin zu gehen.
Bis auf einen Termin 2016 hab ich immer einen Beistand dabei, die Gute hat sich sogar schon mal mit meinem Vater angelegt (laut geworden), weil er nicht verstehen kann, wieso sie mir einfach nicht hilft!

Zitat von Gemcitabine Beitrag anzeigen
wobei ich jeztt nicht weiß und da auch absolut nichts unterstellen möchte, wie letty ihren Schriftverkehr gestaltet.
Beim Schriftverkehr wurde mir hier immer geholfen, nur den letzten Brief hab ich alleine zusammen geschrieben (mit Bausteinen und § von Doppeloma)

Zitat:
... dann mit fachlicher Hilfe neue Strategien zu überlegen, vielleicht auch erstmal einfach eine Weile ganz ohne direkte Konfrontation mit dem JC.
Wie es aussieht, ist das ja nicht gesundheitsförderlich und bringt eher Rückschritte...
Anders geht es ja anscheinend nicht mehr!
Ich hab tagelang Schlafprobleme, Angstzustände, Panikattacken meistens einen Tag vor dem Termin und am Tag des Termins Magenkrämpfe, es geht mir dann einfach nicht gut... körperlich und psychisch!
Ich nehme vor dem Termin Bachblüten...

Zitat:
Hat man hingegen einen unsympathischen Knilch oder Knilchin, dann würde es mir sehr widerstreben bis unmöglich sein, da auf nett, höflich und smalltalk zu machen.

So viel wie nötig, so wenig wie möglich, wäre dann meine Devise...
Sie ist total unsymphatisch und ich muss mich jedes Mal zusammenreissen nicht auszuflippen und sie anzuschreien... als mein Freund zum ersten Mal dabei war, kamen wir raus und sein erster Satz war "Die hab ich bereits in den ersten 3 Sekunden gefressen, so eine unprofessionelle Frau hab ich selten erlebt"

Sie vermittelt mir auch immer das Gefühl mehr ins Detail gehen zu müssen, um sie zufrieden zu stellen und leider hat das schon zu oft geklappt, daher will ich bei dem Termin richtig vorbereitet sein!

Zitat von AnotherDay Beitrag anzeigen
Dein SB hat in der Regel nicht den ganzen Tag Zeit. Stell Dir vor, dein Termin ist ein Rhetorikkurs, der eine Stunde dauert.

Die ein oder andere Satzphrase:
Der Termin, wo mein Freund zum ersten Mal dabei war, ging grade mal 10-15 Minuten, weil sie genau gespürt hat, das mein Freund mehr Ahnung hat, als ihr lieb ist!

Ich werde mir die Satzphrasen notieren :)


Habt ihr auch noch einen Tipp, wie ich reagieren könnte falls sie mich auf den Brief anspricht?
Ich hab ihr einen Brief zukommen lassen, mit Frage nach Rechtsgrundlagen, warum die AU nicht ausreicht und ich meine HÄ ja nicht zwingen kann eine WUB auszustellen... ihre Antwort kam gestern, könnt ihr im Anhang nachlesen :)

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
20171125_141500-.jpg  

Geändert von letty32 (26.11.2017 um 18:25 Uhr) Grund: Nachtrag mit Anhang
letty32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2017, 19:32   #18
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.896
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Zitat von letty32 Beitrag anzeigen
Habt ihr auch noch einen Tipp, wie ich reagieren könnte falls sie mich auf den Brief anspricht?
Ich hab ihr einen Brief zukommen lassen, mit Frage nach Rechtsgrundlagen, warum die AU nicht ausreicht und ich meine HÄ ja nicht zwingen kann eine WUB auszustellen... ihre Antwort kam gestern, könnt ihr im Anhang nachlesen :)
Das ist ein Einzelfall-Urteil wo jemand immer nur bei Meldeterminen krank war, frag warum dieses Einzelfallurteil mit dir in Verbindung gebracht wird. Vielleicht machst du das auch wieder schriftlich.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2017, 19:43   #19
letty32
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.04.2017
Beiträge: 211
letty32
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Vielleicht machst du das auch wieder schriftlich.
Macht das noch Sinn?
Eine Antwort wird eh nicht vor Donnerstag kommen (sie lässt sich da gerne Zeit) und da hab ich ja schon den Termin!
letty32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2017, 20:01   #20
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.896
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Das Thema WUB ist ja nicht neu, kannst dich ja auch belesen dazu. Sinn macht das schon deshalb weil es der SB arbeit macht und wenn du dich da auskennst, kannst du schön mit der darüber diskutieren und ihr die Zeit klauen. Die Zeit über kann sie dich nicht anderweitig quälen.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2017, 22:45   #21
Caye
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.03.2011
Beiträge: 774
Caye Caye Caye Caye Caye
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Hast du der Hausärztin erklärt, dass du zu den gesundheitlich schädlichen Terminen musst, wenn sie dir keinen überflüssigen Wisch schreibt, auf dem steht, dass du es nicht kannst? Mein behandelnder Arzt weiß (genau wie ich) auch, dass dieses Ansinnen des Amtes rechtlich fraglich ist, er schreibt das Dingen trotzdem, weil wir beide der Ansicht sind, dass ich momentan diesen Kleinkrieg nicht eingehen will.

Aber - blöde Frage am Rande: Warum musst/willst du Bewerbungen nachweisen, wenn du AU bist?
Caye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2017, 22:57   #22
letty32
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.04.2017
Beiträge: 211
letty32
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

@noillusions

Ich hab schon einiges gelesen, aber der eine sagt dies und der andere das... aber ich werde mich morgen mal dran setzen und etwas formuleren :)

@Caye

Ich hab meiner HÄ sogar eine Einladung mit der Forderung gezeigt, aber sie sagt, das sie sowas noch nie bescheinigen musste, das immer eine AU gereicht hat!
Da ich nicht bettlägerig bin, kann sie sowas nicht machen :(

Sie fordert meine Eigenbemühungen (mit ausgedruckten Stellenanzeigen) von September bis November, steht in der Einladung drin (bin seit 30.08 AU, wird monatlich verlängert)...
Ich hab hier im Forum auch schon mal gefragt, ob ich jetzt welche schreiben muss oder nicht... der Eine sagt "Ja", der Andere "Nein"
Da auf der AU nicht steht "bis auf weiteres", wäre ich eher auf der sicheren Seite, wenn ich Bewerbungen schreibe (auch wenn ich dann absagen muss, weil ich AU bin)
letty32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2017, 23:28   #23
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.896
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Ja dann bist du oft oder häufig AU, bei den Leuten machen sie das gern mit der WUB, aber da kann die Trulla ja den ÄD beauftragen, da mußt du dann auch hin wenn du AU bist.
WUB hast du einmal eh keinen Einfluß drauf wenn die Frau Doc dir keine ausstellt und davon ab kann SB ÄD machen für dich.

Bewerbungen kannst du machen und abrechnen, schad ja nix auch wenn es wenig sinnvoll ist grad.

Im Grunde kannst du ja auch vom Termin wegbleiben, da du AU bist.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2017, 23:38   #24
letty32
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.04.2017
Beiträge: 211
letty32
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Ich bin zum ersten Mal AU, hab das mit der WUB aber schon seit der ersten Einladung drin stehen!
Daher hat es nichts damit zu tun, das ich jetzt AU bin, das steht nämlich schon immer in meinen Einladungen!

Ich verschicke meine Bewerbungen immer nur per E-mail (ansonsten ruf ich dort an), daher kann ich da eh nichts abrechnen...

Wenn ich weg bleibe, wird sanktioniert und das möchte ich auf keinen Fall!
letty32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2017, 00:00   #25
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.364
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Standard AW: Wie soll ich mich meiner SB gegenüber verhalten? Bitte um euren Rat!

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Ja dann bist du oft oder häufig AU, bei den Leuten machen sie das gern mit der WUB, ....

nein, ist sie nicht...

Zitat:
...Ich bin seit dem 30.08 durchgehend AU (AU wurde jeden Monat verlängert), die aktuelle endet am Freitag (Donnerstag Nachmittag gehe ich wieder zu meiner Hausärztin)!...
und für diese fälle ist das gerichtsurteil ja nun gerade NICHT!!!

ich hatte auch nie ne AU "bis auf weiteres" ... sondern immer, wie TE ne folgebescheinigung mit enddatum und am tag vorher gabs die nächste...

ich hatte aber glück mit meinem DOC, der mir die WUB (bzw. JCUB - jobcenter-unfähigkeitsbescheinigung) ausstellte... dem war meine gesundheit wichtiger als iwelche machtspielchen oder rechtsgrundlagen
doppelhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
gegenüber, verhalten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich soll eine zweite EGV erhalten - obwohl erste EGV/ VA noch gültig ist. Wie soll ich mich verhalten? zzkeulezz Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 4 26.07.2017 18:37
Bewerbertag Randstad über die AfA - bitte um Tipps, wie ich mich verhalten soll Miagi Zeitarbeit und -Firmen 19 21.02.2016 00:42
SB will mich einer Massnahme zuweisen. Wie soll ich mich verhalten? nicole1976 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 6 27.04.2015 05:42
Einladung v. MDK zur Prüfung meiner Arbeitsunfähigkeit - wie soll ich mich verhalten? Egon4 ALG II 18 27.05.2014 21:46
Wie soll ich mich jetzt gegenüber der ARGE verhalten?? Seschu Ein Euro Job / Mini Job 38 11.08.2008 11:30


Es ist jetzt 13:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland