Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Dürfen Schadensersatzsansprüche und Schmerzensgeld auf ALG II umgerechnet werden?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.09.2017, 13:41   #1
Schmetterling74
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Dürfen Schadensersatzsansprüche und Schmerzensgeld auf ALG II umgerechnet werden?

Falls ich hier nicht im richtigen Forum bin, bitte verschieben.

Ich würde gerne mal wissen, wenn einem jetzt konkret Schadensersatz und Schmerzensgeld zustehen, darf mir das Amt bei ALG II das noch mit verrechnen oder darf ich das aufgrund der Umstände, wenn mir ein Schaden entstanden ist, das dann wirklich ausnahmslos behalten? Ich würde das gerne im Voraus wissen, da ich dem konkreten Fall eh schon meinen Anwalt dran habe. Vielleicht wäre auch die Höhe noch angebracht, aber das ist ja dann auch in den Fällen unterschiedlich oder gibt es dort auch eine Obergrenze, wo man sagt, das Amt darf das nicht behalten? Finde da leider nix brauchbares was zu meinen Fall passen würde. Ist da auch denn die Höhe ausschlaggebend?

Gruss Schmetterling
  Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 13:51   #2
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.997
TazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/in
Standard AW: Dürfen Schadensersatzsansprüche und Schmerzensgeld auf ALG II umgerechnet werden?

Zitat von Schmetterling74 Beitrag anzeigen
..., da ich dem konkreten Fall eh schon meinen Anwalt dran habe.
Was sagt der denn zu der Frage? Immerhin kriegt der Geld für seine Tätigkeit.

Aber vorab hilft dir vllt schon mal ein Blick in § 11a Abs 2 SGB II
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]

Geändert von TazD (14.09.2017 um 14:12 Uhr)
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 14:04   #3
ckl1969
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.08.2017
Beiträge: 211
ckl1969
Standard AW: Dürfen Schadensersatzsansprüche und Schmerzensgeld auf ALG II umgerechnet werden?

Echtes Schmerzensgeld eher nein. 11a SGB 2, Absatz 2. Schadenersatz, sofern dieser einen entstandenen Vermögensschaden ersetzt, demnach eher ja.

Kommt aber auf den (genauen) Einzelfall an.

Geändert von ckl1969 (14.09.2017 um 14:25 Uhr)
ckl1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 14:18   #4
Schmetterling74
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Dürfen Schadensersatzsansprüche und Schmerzensgeld auf ALG II umgerechnet werden?

zu dem Anwalt gehe ich morgen ja hin, aber ich wollte das gerne schon mal ungefähr wissen, nicht jeder Anwalt kennt sich leider in den ganzen Rechtsgebieten gut aus

Mal sehen inwiefern ich morgen da näheres dann bekomme, da die Sache sowieso wohl dann länger dauern wird, wenn die Gegenseite nicht wirklich mitzieht.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 14:25   #5
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.997
TazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/in
Standard AW: Dürfen Schadensersatzsansprüche und Schmerzensgeld auf ALG II umgerechnet werden?

Zitat von ckl1969 Beitrag anzeigen
Echtes Schmerzensgeld eher nein.
§ 11a Abs 2 SGB II umfasst, nach meiner Meinung, genau die Fälle von Schmerzensgeld bei körperlichen Schäden.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 14:35   #6
ckl1969
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.08.2017
Beiträge: 211
ckl1969
Standard AW: Dürfen Schadensersatzsansprüche und Schmerzensgeld auf ALG II umgerechnet werden?

@TazD
Ich hatte einen Tippfehler in Post 3, meinte Absatz 2.

Und Einzelfallbetrachtung = Es kommt halt darauf an, was genau in einem etwaigen Vertrag zwischen Geschädigtem (Opfer) und Schädiger (Täter) bzw. einem Gerichtsurteil im Wortlaut steht.

Sofern das Schmerzensgeld dort tatsächlich als Schmerzensgeld steht, dürfte keine Anrechnung erfolgen.

Bei dem/einem Schadenersatz (Sach-/Vermögensschaden) wäre evtl. zu überlegen, ob man eine Anrechnung nicht (legal) umgehen kann, wenn dieser in Sachleistungen (Übernahme Reparaturkosten, Neuanschaffung gleichwertiger Gegenstände durch Schädiger) erfolgt. Dafür habe ich vom SGB aber insgesamt zu wenig Ahnung.
ckl1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 14:44   #7
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.997
TazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/in
Standard AW: Dürfen Schadensersatzsansprüche und Schmerzensgeld auf ALG II umgerechnet werden?

Es kommt immer auf den Einzelfall an.

Mir ging es auch eher um deine Aussage mit "Schmerzensgeld eher nein", weil ich eben ein Schmerzensgeld aufgrund vorsätzlicher Handlung (Körperverletzung) bejahen würde und das auch mMn genau die Fälle sind, die von § 11a Abs 2 SGB II erfasst werden.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 14:58   #8
ckl1969
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.08.2017
Beiträge: 211
ckl1969
Standard AW: Dürfen Schadensersatzsansprüche und Schmerzensgeld auf ALG II umgerechnet werden?

Eher nein = bezogen auf die Fragestellung = keine Anrechnung.
ckl1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 15:09   #9
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.997
TazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/in
Standard AW: Dürfen Schadensersatzsansprüche und Schmerzensgeld auf ALG II umgerechnet werden?

Zitat von Schmetterling74 Beitrag anzeigen
Ich würde gerne mal wissen, wenn einem jetzt konkret Schadensersatz und Schmerzensgeld zustehen, darf mir das Amt bei ALG II das noch mit verrechnen oder darf ich das aufgrund der Umstände, wenn mir ein Schaden entstanden ist, das dann wirklich ausnahmslos behalten?
Eine Oder-Frage mit "ja" oder "nein" zu beantworten ist immer etwas problematisch.

"Kommst du mit oder bleibst du hier?" "Nein."
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
dürfen, schadensersatzsansprüche, schmerzensgeld, umgerechnet

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einladung JC - Dürfen Bewerbungsunterlagen gefordert werden? Sorata AfA /Jobcenter / Optionskommunen 19 18.11.2015 21:51
Auch Sozialhilfeempfänger dürfen sanktioniert werden Snickers Archiv - News Diskussionen Tagespresse 30 04.09.2013 17:08
Zinsen aus angelegtem Schmerzensgeld werden auf Hartz IV angerechnet Frank71 ... Allgemeine Entscheidungen 0 22.08.2012 20:04
dürfen Kinder angeschrieben werden von der ARGE? harry51 ALG II 11 27.03.2009 13:28
Kann mir Schmerzensgeld von der Leistung gekürzt werden? nathalie Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 23.10.2007 22:23


Es ist jetzt 09:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland