Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> "Arbeitspaket" bekommen. Was sollen wir nun damit und zu was sind wir verpflichtet?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.2017, 11:04   #1
Chausee
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard "Arbeitspaket" bekommen. Was sollen wir nun damit und zu was sind wir verpflichtet?

Ich hoffe ich darf an diesem Thread anknüpfen.

Meine Lebensgefährtin hat nun auch so ein Arbeitspaket bekommen.
Nachdem ich selber extrem schlechte Erfahrungen mit meinem SB machen musste (betreffend meinem Zeugnis, den Noten,...) stehe ich hier etwas auf dem Schlauch:

- warum sollten wir das komplett ausfüllen und gar Zeugnisse beilegen? Ich sagte dem SB wir können gerne Zeugnisse beilegen, aber wir werden die Anschrift der Schule schwärzen und generell Telefonnummern/Adressen. SBchen meinte mehr oder weniger, wir dürften das nicht.

Was dürfen wir nun und was nicht? Sollen wir das überhaupt ausfüllen?
  Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 11:47   #2
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.391
TazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD Enagagiert
Standard AW: "Arbeitspaket" bekommen. Was sollen wir nun damit und zu was sind wir verpflichtet?

Zitat von Chausee Beitrag anzeigen
Ich hoffe ich darf an diesem Thread anknüpfen.
Nein, da du dich an ein Thema aus 2010 rangehangen hast. Aufgrund der ständigen Rechtsänderungen und der immer notwendigen individuellen Hilfe, habe ich deine Frage abgetrennt und ein eigenes Thema dazu eröffnet.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 20:10   #3
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.493
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: "Arbeitspaket" bekommen. Was sollen wir nun damit und zu was sind wir verpflichtet?

Zitat von Chausee Beitrag anzeigen
[...]
Was dürfen wir nun und was nicht? Sollen wir das überhaupt ausfüllen?
Erhoben werden dürfen die Daten, die leistungs- und vermittlungsrelevant sind.

Im Zweifelsfalle das JC begründen lassen, freilich schriftlich, inwiefern welche Relevanz gegeben ist und sich selber bei konkreten Punkten informieren.

Beispiel Schulzeugnis: Schulabschluss angeben, Zeugnis würde ich nicht beilegen.
Das Zeugnis dürfte nicht vermittlungsrelevant sein, der Schulabschluss könnte mit Stellenangeboten abgeglichen werden.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 20:19   #4
ckl1969
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.08.2017
Beiträge: 56
ckl1969
Standard AW: "Arbeitspaket" bekommen. Was sollen wir nun damit und zu was sind wir verpflichtet?

Einen Schulabschluss kann man allerdings nur durch ein Zeugnis nachweisen.

Welchen Sinn macht es, bei einem Schulzeugnis die Adresse und den Namen der Schule zu schwärzen? Datenschutz? Bei einem amtlichen Dokument?

Man kann sich auch Probleme schaffen, die sonst nicht wirklich welche wären.
ckl1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 21:04   #5
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.493
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: "Arbeitspaket" bekommen. Was sollen wir nun damit und zu was sind wir verpflichtet?

Braucht das Jobcenter einen Nachweis über den Schulabschluss, um seine Aufgabe erfüllen zu können?
Doch wohl eher nicht.

Datenschutz wird durch Datensparsamkeit erreicht und gerade die JC haben sich ein gewisses Misstrauen mehr als verdient.

Auch dürfen die Daten nicht einfach so auf Vorrat gespeichert werden.
Wäre der Zweck erfüllt (Zeugnis anschauen, über Echtheit sach- und fachgerecht entscheiden ), wäre eine weitergehende Speicherung
unzulässig. Es bedürfte also keiner Kopie, selbst wenn der Zweck erforderlich wäre.

Das bringt mich irgendwie auf das verdiente Misstrauen zurück.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 21:20   #6
Chausee
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Arbeitspaket" bekommen. Was sollen wir nun damit und zu was sind wir verpflichtet?

Zitat:
Welchen Sinn macht es, bei einem Schulzeugnis die Adresse und den Namen der Schule zu schwärzen?
Ich sehe darin absolut keine Probleme.
Nachdem mir ein SB mal illegalerweise hinterher spioniert hat, bin ich da vorsichtig geworden.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 21:28   #7
ckl1969
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.08.2017
Beiträge: 56
ckl1969
Standard

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
Braucht das Jobcenter einen Nachweis über den Schulabschluss, um seine Aufgabe erfüllen zu können?
Doch wohl eher nicht.
Naja, bei jemandem der keine abgeschlossene Ausbildung (oder keinen Schulabschluss) hat z.B. um anhand der Zeugnisse etwaige Fördermassnahmen ermitteln zu können?

Welche Daten will man denn schützen, wenn man Schulnamen und Schuladresse schwärzt? Die Daten der Schule?

Dann wäre ich aber auch richtig konsequent und würd dann auch noch die Noten schwärzen. Die braucht es dann nämlich auch nicht, der erreichte Abschluss bzw. Klasse oder Jahrgangsstufe stehen ja drauf. Obwohl, falls ein NC Studiengang in Frage kommt, braucht es die Noten dann doch, ansonsten kann man ja den Notenschnitt nicht ausrechnen.

Klaro kann man sagen, Kopien gibt es nicht, Einsicht in die Originale muss reichen. Dann muss man halt nur wohl oder übel nochmal dort antanzen. Ist halt die Frage, was einem das Leben selbst leichter oder schwerer macht und was so ganz generell die Stimmung zwischen den Parteien fördert oder vergiftet.

Zitat von Chausee Beitrag anzeigen
Ich sehe darin absolut keine Probleme.
Nachdem mir ein SB mal illegalerweise hinterher spioniert hat, bin ich da vorsichtig geworden.
Das Problem ist halt nur, dass ein Schulzeugnis (Kopie davon) ohne Schulname und Anschrift, kein Zeugnis mehr ist.

Mal abgesehen davon, wie machst du das im Lebenslauf? Schreibst du da den Namen und den Ort der Schulen auch nicht rein?

Geändert von ckl1969 (15.08.2017 um 22:08 Uhr)
ckl1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 22:38   #8
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.493
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: "Arbeitspaket" bekommen. Was sollen wir nun damit und zu was sind wir verpflichtet?

Zitat von ckl1969 Beitrag anzeigen
Naja, bei jemandem der keine abgeschlossene Ausbildung (oder keinen Schulabschluss) hat z.B. um anhand der Zeugnisse etwaige Fördermassnahmen ermitteln zu können?
[...]
Nein, denn dafür reicht die Angabe.
Der Nachweis ist bei Zweifeln nötig, und die sollten schon einen Grund haben und nicht aus einer Routine heraus behauptet werden.
Zitat von ckl1969 Beitrag anzeigen
[...]
Welche Daten will man denn schützen, wenn man Schulnamen und Schuladresse schwärzt? Die Daten der Schule?
[...]
Ist doch schon genannt und von Dir zitiert worden.
Liefe übrigens auf den Bruch des Sozialdatenschutz heraus, wenn hier nachgefragt werden würde, vgl. auch § 67a SGB X.

Zitat von ckl1969 Beitrag anzeigen
[...]
Ist halt die Frage, was einem das Leben selbst leichter oder schwerer macht und was so ganz generell die Stimmung zwischen den Parteien fördert oder vergiftet.
[...]
Tja. Fast könnte man vermuten, dass der "Hausaufgabenzettel" die Stimmung vergiften soll.

(Jetzt versuche ich noch kurz, mir vorzustellen, wie man in einem Nicht-Zeugnis die Noten schwärzt. )
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 23:06   #9
ckl1969
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.08.2017
Beiträge: 56
ckl1969
Standard AW: "Arbeitspaket" bekommen. Was sollen wir nun damit und zu was sind wir verpflichtet?

Ich glaube, es gibt zwei Dinge, über die ich echt froh bin.

Zum einen, dass ich nie als Leistungsempfänger mit einem JC oder Sozialamt etwas zu tun hatte. Ich hoffe das bleibt so!

Zum anderen, dass ich nie Sachbearbeiter in einem JC oder Sozialamt war. Da hoffe ich ebenfalls, dass das auch so bleibt!

Muss man sich denn nu wirklich jeden Kampf liefern, den man sich auch nur liefern kann? Auf jede (vermeidliche) Provokation reagieren? Ich weiss, ich kann da mangels Erfahrung nicht mitreden aber mein Gefühl sagt mir irgendwie, nein, muss man nicht und führt nur in eine unglückseelige Spirale. Mal gewinnt der eine, mal der andere und am Ende verlieren wahrscheinlich beide.

Und was diesen Sozialdatenschutz angeht. Ich versteh bis heute nicht, warum man das nicht einfach analog zum Steuerrecht und der Abgabenordnung regelt. Musste was oder willste eben was nicht an Steuern zahlen, mach dich nackig, ganz nackig. Das Finanzamt oder der Zoll würden sich krumm lachen, wenn man denen mit Datenschutz kommt. Nicht das ich das unbedingt in vollem Unfang gut finde aber es sorgt zumindest dafür, dass nicht mal zwischen Finanzamt und Steuerzahler die Situation so vergiftet ist, wie sie es zwischen Harz 4 Empfängern und Jobcentern wohl ist.
ckl1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 23:52   #10
Chausee
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Arbeitspaket" bekommen. Was sollen wir nun damit und zu was sind wir verpflichtet?

Zitat:
Muss man sich denn nu wirklich jeden Kampf liefern, den man sich auch nur liefern kann? Auf jede (vermeidliche) Provokation reagieren? Ich weiss, ich kann da mangels Erfahrung nicht mitreden aber mein Gefühl sagt mir irgendwie, nein, muss man nicht und führt nur in eine unglückseelige Spirale. Mal gewinnt der eine, mal der andere und am Ende verlieren wahrscheinlich beide.
Wenn du mal beim JobCenter warst, wirst du anders denken. Das garantierte ich dir
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2017, 13:52   #11
DonOs
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1.756
DonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs Enagagiert
Standard AW: "Arbeitspaket" bekommen. Was sollen wir nun damit und zu was sind wir verpflichtet?

Zitat von ckl1969 Beitrag anzeigen
Auf jede (vermeidliche) Provokation reagieren?
Ist das denn ernst gemeint? Eine öffentliche Einrichtung wie das Arbeitsamt/Jobcenter hat gewisse Pflichten und Rechte, Provokationen zählen hierbei nicht dazu und sollten selbstverständlich energisch angegangen werden. Würde das nämlich jeder tun, hätten wir nicht die heutige Situation.

Das Ganze ist ja nicht auf dem Mist vom Threadstarter gewachsen, sondern beim Bearbeiter:
Zitat:
Nachdem ich selber extrem schlechte Erfahrungen mit meinem SB machen musste (betreffend meinem Zeugnis, den Noten,...)
Eine Unverfrorenheit seitens des Mitarbeiters, der gedenkt sich ein Urteil über jemanden erlauben zu dürfen.

Zitat:
Man kann sich auch Probleme schaffen, die sonst nicht wirklich welche wären.
Genau deshalb läuft es heute so, wie es heutzutage läuft, leider. Nichts desto trotz haben sich auch Ämter an Spielregeln zu halten, vergleiche mit einem FA sind Vergleiche von Äpfel mit Birnen.
__

DonOs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2017, 19:36   #12
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.027
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: "Arbeitspaket" bekommen. Was sollen wir nun damit und zu was sind wir verpflichtet?

Also wenn man dem JC sagt, Dass man einen bestimmten Abschluss hat, dann wuesste ich nicht, warum man das nachweisen muss. Etwas anderes mag vielleicht bei Jugendlichen gelten, die eine Ausbildung suchen.
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2017, 20:27   #13
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.493
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: "Arbeitspaket" bekommen. Was sollen wir nun damit und zu was sind wir verpflichtet?

Wer mag, kann sich gerne nackig, ganz nackig machen und dann das reine, unvergiftete Klima ohne jegliche Provokation genießen.
So viel Blößenwahn sei gerne jedem gegönnt.

Dieses Wunschergebnis dürfte allerdings erst- und einmalig in dieser Republik sein.
Von Antragsverschleppung über spontanen Postverlust bis hin zu datenschutzrechtlichen Übergriffen, wie sie sich hier als Speicherwut zeigt,
dürfte allerdings auf eine gänzlich andere Zielsetzung geschlossen werden.

Ist zwar interessant, wer mit welchen Absichten hierher kommt, aber das Thema lautet eher nicht:

Darf ich alles kopieren und dem JC geben?
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2017, 20:48   #14
Chausee
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Arbeitspaket" bekommen. Was sollen wir nun damit und zu was sind wir verpflichtet?

Idee:
sollte ich dem SB vielleicht mal sagen, dass ich mich mit dem Datenschutzbeauftragten in Verbindung setze, bevor ich diesem SB irgendetwas gebe, was nicht leistungsrelevant ist?
Denkt ihr das könnte fruchten?
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2017, 20:55   #15
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.391
TazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD Enagagiert
Standard AW: "Arbeitspaket" bekommen. Was sollen wir nun damit und zu was sind wir verpflichtet?

Man wendet sich erst an den Datenschutzbeauftragten und reibt dem SB das Ergebnis dann zu seiner Überraschung unter die Nase.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2017, 20:59   #16
Chausee
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Arbeitspaket" bekommen. Was sollen wir nun damit und zu was sind wir verpflichtet?

Gut zu wissen. Nur riskieren wir dann nicht wieder, dass wir Steine in den Weg gelegt bekommen?
Die gehe mit uns nicht gerade zimperlich dort um. Erst letztens noch sollte meine noch noch nicht von mir unterschriebene EinV wegen einem einzigen Wort abgeändert werden.
Dieses Wort hätte die EinV so umgekrempelt, dass ich nicht mehr das machen konnte, wonach ich gebeten habe. Viel eher wäre ich Richtung Grundsicherung getrieben worden habe ich dann später mal erfahren.

Aber das mit dem Datenschutzbeauftragten könnte knapp werden.
Wir bekommen das Arbeitspaket in etwa 4 Wochen per Post und haben dann 14 Tage Zeit es ausgefüllt zurückzugeben. Das wurde nur mündlich festgehalten.
Der SB meinte "Wir halten dann jetzt einfach mal mündlich fest, dass (...)". Ich habe da gar nicht mitreden dürfen.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2017, 21:08   #17
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.391
TazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD Enagagiert
Standard AW: "Arbeitspaket" bekommen. Was sollen wir nun damit und zu was sind wir verpflichtet?

Ich würde dann einfach mal abwarten, welche Frist in dem Anschreiben genannt wird. Mündliches ist nur Schall & Rauch.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 07:45   #18
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.529
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: "Arbeitspaket" bekommen. Was sollen wir nun damit und zu was sind wir verpflichtet?

Zitat von Chausee Beitrag anzeigen
Gut zu wissen. Nur riskieren wir dann nicht wieder, dass wir Steine in den Weg gelegt bekommen?
Die gehe mit uns nicht gerade zimperlich dort um.
Glaubst du echt wenn du machst was die wollen, dass die dann netter sind? Die gewinnen nur immer mehr Raum.
Zitat von Chausee Beitrag anzeigen
Aber das mit dem Datenschutzbeauftragten könnte knapp werden.
Wir bekommen das Arbeitspaket in etwa 4 Wochen per Post und haben dann 14 Tage Zeit es ausgefüllt zurückzugeben. Das wurde nur mündlich festgehalten.
Der SB meinte "Wir halten dann jetzt einfach mal mündlich fest, dass (...)". Ich habe da gar nicht mitreden dürfen.
Du kennst dieses "Arbeitspaket" ja schon wie du schreibst, stell es doch mal hier ein, dann kann man sich anschauen, ob da vermittlungsrelevante Dinge gefordert werden oder nicht.
noillusions ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 09:38   #19
qwertz123
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.034
qwertz123 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: "Arbeitspaket" bekommen. Was sollen wir nun damit und zu was sind wir verpflichtet?

Füll einfach nur das aus was vermittlungsrelevant ist (Zeugnisse sind es nicht) und das andere lässt du frei. Wenn die blöd rumtun garnicht lang diskutieren und auf deinen Standpunkt beharren.

Bedenke, ungemütliche Leute die sich nicht alles gefallen lassen haben mehr ihre Ruhe vom Amt als Ja Sager.
qwertz123 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Per EGV verpflichtet AGn Praktikum/ "betriebliche Trainingsmaßnahme" anzubieten?? nicole111 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 10 23.07.2015 14:07
"Deutsche sind zufrieden wie nie"/ "Studie" Heiliger Geistl Archiv - News Diskussionen Tagespresse 19 07.05.2015 08:32
Was bitte schön ist das "Arbeitspaket"??????? Wubru Allgemeine Fragen 17 25.03.2013 22:52
"Wir sind Helden" watschen "Bild" ab Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 16 25.02.2011 19:45
SPD will Grundgesetz ändern damit "Argen" bleiben können Sparks Archiv - News Diskussionen Tagespresse 34 28.03.2010 17:38


Es ist jetzt 00:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland