Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Gemeinsame Wohnung Eilt!

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.11.2007, 23:56   #1
tbriese->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.11.2007
Beiträge: 5
tbriese
Standard Gemeinsame Wohnung Eilt!

Guten Abend....

erstmal zu meiner Situation, meine Freundin unser 6 Monate alter Sohn und ich wollen zusammen in unsere 1. eigene Wohnung ziehen. Zur Zeit wohnt sie noch bei ihren Eltern und ich bei meinem Vater.

Wir wohnen beide in Berlin sie im Bezirk Tempelhof Schöneberg ich in Steglitz Zehlendorf. Wir haben bereits vor einiger Zeit versucht eine Wohnung zusammen zu bekommen doch damals sagte uns die SB das das nicht möglich wäre da wir aus zwei verschiedenen Bezirken kommen. Und daher das Geld aus zwei Töpfen kommt. Sie könne daher nur eine Wohnung für meine Freundin und unseren Sohn bewilligen.

Zu dem Zeitpunkt dachte ich mir das eine polizeiliche Ummeldung das ganze ja umgehen würde. Also sie meldet sich bei mir in Steglitz Zehlendorf an und dann wäre ja das Jobcenter hier zuständig.

Nur leider sieht es im Moment so aus das ich am 31.1.2008 wohnungslos werde da mein Vater die Wohnung gekündigt hat. Nun haben wir uns also wieder auf die Suche nach einer Wohnung gemacht und haben auch eine gefunden. Die Wohnung hat 59,64 m² und kostet 421,28 € warm. Ich habe gestern noch einmal mit dem Jobcenter telefoniert um mir das mit dem ummelden noch einmal bestätigen zu lassen und siehe da auf einmal sagt die Dame am anderen ende der Leitung wie ummelden sowas habe ich ja noch nie gehört. Sie meinte wir brauchen jeder ein Wohnungsangebot und jeder muss zu seinem Amt gehen und die Kostenübernahme genehmigen lassen. Und dann könnten wir bei positiven Bescheid da einziehen.

Kann mir bitte jemand aus dem Forum erklären was denn nun richtig ist und was ich genau tun muss damit wir bald umziehen können?


LG Thorsten
tbriese ist offline  
Alt 18.11.2007, 00:20   #2
vagabund
Redaktion
 
Benutzerbild von vagabund
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: im Pott
Beiträge: 4.562
vagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiert
Standard

Na da haben die euch ja schön verladen!

Ihr nehmt das Wohnungsangebot (60 qm sind für 3 Personen allemal angemessen) und beantragt die Umzugsgenehmigung; jeder bei seiner ARGE.

Die Umzugsgenehmigung braucht Ihr unbedingt, um Umzugskosten, Erstausstattung und Renovierungskosten beantragen zu können, sowie für Kaution und Mietübernahme.

Sollte die verweigert werden, schriftlich geben lassen!

Dann sofort Antrag auf Einstweilige Anordnung beim Sozialgericht.

Das wäre ja der Gipfel, wenn man Familien verweigert, zusammenzuziehen.

Immer das Wohl des Kindes in den Vordergrund stellen.
__

Gruß
vagabund
...................................................................... ..............
Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06


Die von mir gemachten Aussagen geben meine persönlichen Erfahrungen wieder bzw. stellen meine Meinung dar und keine Rechtsberatung.

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten,sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?
(Wladimir Iljitsch Lenin - 1870-1924)

vagabund ist offline  
Alt 18.11.2007, 01:40   #3
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Würde es denn nicht reichen, wenn nur sie eine Genehmigung holt (die sie sicher bekommt) und er später nachzieht. Braucht er dann tatsächlich noch eine Genehmigung?
Verlobt euch doch dann einfach.
 
Alt 18.11.2007, 01:58   #4
tbriese->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.11.2007
Beiträge: 5
tbriese
Standard

Zitat von andine Beitrag anzeigen
Würde es denn nicht reichen, wenn nur sie eine Genehmigung holt (die sie sicher bekommt) und er später nachzieht. Braucht er dann tatsächlich noch eine Genehmigung?
Verlobt euch doch dann einfach.
Was hat denn die Verlobung damit zu tun? Dein Vorschlag ist mir auch schon durch den Kopf gegangen. Da ja die Miete relativ günstig ist könnte sie die Wohnung auch für sich und den kleinen beantragen.

Aber sollten wir diese Möglichkeit wählen gibt es da ein Problem wenn sie ab 1.2.08 wieder in ihrer Ausbildung ist? Und verlieren wir dadurch Geld. Ich bekomme zur Zeit nur den Regelsatz. Sie bislang noch gar nichts ist zwar beantragt aber noch nichts entschieden.

LG

Thorsten
tbriese ist offline  
Alt 18.11.2007, 02:07   #5
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von tbriese Beitrag anzeigen
Was hat denn die Verlobung damit zu tun?

Thorsten
Verlobten kann man bestimmt nicht verbieten, zusammen zu ziehen oder? Zwecks Familienzusammenführung.

Was ihr Ausbildungsgehalt betrifft, benutzt doch einfach mal den Alg2-Rechner. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie noch für dich aufkommen muss. Aber rechnen ist besser, um Gewissheit zu haben.
 
Alt 18.11.2007, 02:10   #6
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von tbriese Beitrag anzeigen
Sie bislang noch gar nichts ist zwar beantragt aber noch nichts entschieden.

LG

Thorsten
Von was lebt sie mit ihrem Kind? Nur vom Kindergeld und Elterngeld (meine Lütte ist fast 8 Monate) oder zahlen ihre Eltern den Rest jetzt?
Falls die Eltern nichts zahlen, hätte sie seit dem Ende der Mutterschutzzeit Anspruch auf 347+208 Euro gehabt+Miete. Wie alt ist sie? Elterngeld bis 300 Euro wird nicht angerechnet, nur das Kindergeld und der Unterhalt für das Kind, den du aber nicht zahlen musst, wenn ihr zusammenlebt, bei deinem Background bist und wärest du ohnehin zahlungsunfähig.
Hat sie sich vielleicht deshalb bis jetzt nicht bei der Arge gemeldet, um dir Kindesunterhaltsschulden zu ersparen?
 
Alt 18.11.2007, 02:42   #7
tbriese->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.11.2007
Beiträge: 5
tbriese
Standard

Also die Situation ist ein bisschen verzwickt bei uns ....

Um mal ein bisschen detailierter zu werden. Wie gesagt meine Freundin wohn noch bei ihren Eltern diese haben eine 3 Raumwohnung in der auch noch ihre Schwester mit ihrem Sohn (1 Jahr) wohnt. Meine Freundin hat da nicht mal ein richtiges eigenes Bett. Deshalb wollen wir auch so schnell wie möglich zusammen ziehen.

Bis dato haben wir nur von ihrem Elterngeld, meinem ALG II, ihr Kindergeld das von dem kleinen und dem Unterhaltsvorschuss gelebt.

Im Mai kam unser Sohn und daraufhin kam nochmal Geld von der Krankenkasse. Dann ist sie in den Mutterschutz bis 02.08 gegangen. Ihren Antrag auf ALG II haben wir bereits im Juli gestellt komischerweise fehlten dauernd irgendwelche Unterlagen oder die SB war nicht da. Seit Juli bekommen ihre Eltern auch nicht mehr den Mietanteil für sie gezahlt, da sie ja nun eine eigene Bedarfsgemeinschaft bildet. Vor gut 2 Wochen waren wir nochmal beim Jobcenter um nachzuhaken was denn nun aus dem Antrag geworden ist. Nachdem die nun wieder neue Unterlagen und Nachweise haben wollten haben wir diese nun nachgereicht und warten wieder gespannt auf einen Bescheid. Obwohl ich ehrlich gesagt nicht denke das wir eine Nachzahlung bekommen da ja alles was sie bekommt mit angerechnet wird.

300 € Elterngeld
154 € Kindergeld (Freundin)
154 € Kindergeld (Sohn)
130 € Unterhaltsvorschuss

Wir müssen uns halt sehr beeilen mit der Wohnung und allen Anträgen da ja ab Februar 08 wieder die BAB Stelle für sie zuständig ist wenn sie dann ihre Ausbildung wieder aufnimmt.

Lg

Thorsten

P.S.: Ihr Ausbildungsgehalt beträgt ab Februar dann wieder 297 €!
tbriese ist offline  
Alt 18.11.2007, 09:16   #8
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich stelle folgendes fest. 4 Erwachsene und zwei Kleinkinder wohnen in einer 3-Zimmer-Wohnung. Eines ist klar. Ihr steht jetzt der Mietanteil zu, da sie eine eigene Bedarfsgemeinschaft bildet.
Der Bescheid wird natürlich jetzt erstmal so gestellt, wie sie wohnt und zwar bei ihren Eltern.
Übrigens, es kann nicht alles angerechnet werden, was sie bekommt. Das Elterngeld nicht, jedenfalls nicht bis zu einer Höhe von 300 Euro!!!

Ihr mal eine überschlagene Rechnung, wenn ihr zusammenleben solltet, immer im Hinblick darauf, dass BAB vorrangig vor ALG2 ist.

Also, euer Bedarf:

624 Regelsatz
208 Kind + Miete 421,28 (wenn Miete angemessen)
Gesamt: 1253,28 Euro

Einkommen:

2x Kindergeld=308 Euro (bekommst du auch noch Kindergeld?)

Differenz: 945,28 Euro

Du siehst also, dass viel Geld fehlt. Selbst das Azubi-Gehalt reicht dann nicht, um euren Bedarf zu decken, da es auch noch Freibeträge gibt. Dann muss auch geklärt werden, wieviel BAB sie bekommt.
Wenn du also bei ihr wohnst, bekommst du bzw. ihr volles ALG2. Du brauchst also keine Angst haben, weil Elterngeld bis 300 Euro nicht angerechnet wird.
 
Alt 18.11.2007, 09:25   #9
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Alles anders

Oh, jetzt sehe ich gerade, dass du von der Zuständigkeit der BAB-Stelle sprichst.

Das ist ein Kuddelmuddel.
Das heißt, ihr müsstet schnell umziehen oder sie bleibt zu Hause.
Wenn ihr schnell umzieht, dann wird aber ab Februar bei ihr geprüft, ob der BAB-Antrag bewilligt ist und ob das Geld dann ausreicht, um den Bedarf zu decken.

Du solltest auch mal bedenken, dass im Falle, dass du irgendwann gutes Einkommen erzielst und ihr beide unverheiratet zusammen wohnt und deine Freundin vielleicht nichts mehr ALG2 bekommt, sie und ihr Kind auch nicht mehr krankenversichert sind. Das musst du dann auch noch bezahlen und die wenigsten können das.
Überlegt es euch gut, ob ihr das Risiko eingehen wollt, wenn ihr nicht verheiratet seid.


Zum BAB und wie es sich mit ALG2 verhält, können andere bestimmt mehr sagen.
 
Alt 18.11.2007, 13:15   #10
tbriese->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.11.2007
Beiträge: 5
tbriese
Standard

Erstmal danke an alle für eure schnellen antworten. Ich fühl mich jetzt auf jeden Fall schon etwas sicherer. Nun noch mal zu deinen Fragen andine.

Ich beziehe kein Kindergeld mehr ich bin schon 27 und meine Ausbildung ist vorbei. Ich bin seit April arbeitslos gemeldet und nun laut der SB in der Erziehungszeit beim Jobcenter.

Also das Problem und diese schwachsinnige Grundvoraussetzung um BAB überhaupt kriegen zu können ist sowieso so verzwickt. Wir wollten ja schon mal BAB beantragen aber da wurde uns gesagt ihr braucht erst eine Wohnung dann gibt es BAB. Also total bescheuert.

Na ja nochmal zurück zum Thema. Wir sind übrigens verlobt seit Dezember 06 muss ich das irgendwo angeben? Bzw. ändert das was an unserer Situation? Welche Vorgehensweise würdest du andine oder ihr vorschlagen wie wir am ehesten zum Ziel also eine gemeinsame Wohnung kommen?

Lg Thorsten
tbriese ist offline  
Alt 18.11.2007, 13:22   #11
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich würde das machen, was Vagabund geschrieben hat und wenn die Wohnung da ist, kümmert ihr euch um BAB.
Allerdings verstehe ich nicht, warum du und nicht deine Freundin in der Erziehungszeit ist.
Wie kannst du als Vater Erziehungszeit haben, wenn deine Freundin mit dem Kind woanders wohnt, komme da nicht mehr mit.
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
gemeinsame, wohnung, eilt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gemeinsame Erklärung zum Hartz IV Hearing Martin Behrsing Pressemeldungen des Erwerbslosen Forum Deutschland 4 15.09.2008 08:42
Hartzerin und Azubi - gemeinsame Wohnung? Wollknäul Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 0 26.08.2008 18:55
gemeinsame Wohnung mit ALG II Empfänger brauchehilfe KDU - Miete / Untermiete 5 28.03.2007 21:54
ARGE Dortmund und Randstadt Dortmund machen gemeinsame Sache amondaro ALG II 13 09.02.2007 10:47
Gemeinsame Veranlagung nach Trennung Arwen Allgemeine Fragen 10 13.11.2006 16:48


Es ist jetzt 06:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland