Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Vom privaten Arbeitsvermittler an Zeitarbeitsfirma weitergereicht

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.07.2017, 21:16   #1
Passant
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.03.2010
Beiträge: 564
Passant Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Vom privaten Arbeitsvermittler an Zeitarbeitsfirma weitergereicht

Hallo,

habe derzeit folgendes Problem:

Im Jobcenter hatte man mir versucht, einen privaten Arbeitsvermittler schmackhaft zu machen. Dies geschah mit dem Argument, dass dieser in feste Stellen vermitteln würde und nicht in Zeitarbeitsstellen.

Insofern war ich also schon mal vorsichtig optimistisch (ja, ich weiß, ich hätte es besser wissen müssen nach all meinen Erfahrungen mit dem Jobcenter). Diese Tage bin ich dann zu diesem privaten Arbeitsvermittler hingefahren und habe dort auch den Vermittlungsvertrag unterschrieben.

Die erste "Amtshandlung" dieses privaten Arbeitsvermittlers nach Unterzeichnung des Vermittlungsvertrages war allerdings nicht die Vermittlung in eine feste Stelle, sondern die Vermittlung eines Vorstellungstermins bei einer Zeitarbeitsfirma. (Wobei ich mir nicht einmal sicher bin, ob er von dieser Zeitarbeitsfirma überhaupt eine Terminbestätigung erhalten hat. Er meinte nämlich, dass es durchaus sein könne, dass ich in der Zeitarbeitsfirma noch etwas warten müsse, etc.)

Ich habe nun folgende Fragen:

Ist es eigentlich zulässig, dass mich der private Arbeitsvermittler an eine Zeitarbeitsfirma weitervermittelt? Muß ich den Termin bei der Zeitarbeitsfirma nun wahrnehmen?

Kann ich beim Jobcenter Fahrtkostenerstattung beantragen, wenn die Terminvereinbarung für das Vorstellungsgespräch bei der Zeitarbeitsfirma über einen privaten Arbeitsvermittler gelaufen ist?

Der Termin bei dieser Zeitarbeitsfirma ist morgen Nachmittag.

Auch bin ich immer an guten Tipps zur Gegenwehr interessiert (denn bei dieser Zeitarbeitsfirma hätte ich mich schließlich auch selbst vorstellen können, ohne dass der Arbeitsvermittler für diese simple Handlung nun unter Umständen einen Haufen Kohle erhält).

Passant
__

Wenn Du das Hartz-IV-System als falsch erkannt hast, dann warte um Gottes Willen nicht nur darauf, dass andere eine Verbesserung bewirken. Tue im Rahmen Deiner individuellen Möglichkeiten selbst etwas dafür! Jeder Einzelne zählt und jeder noch so kleine Schritt ist ein Schritt in die richtige Richtung.
Passant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2017, 21:49   #2
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.579
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vom privaten Arbeitsvermittler an Zeitarbeitsfirma weitergereicht

Zitat von Passant Beitrag anzeigen
Ist es eigentlich zulässig, dass mich der private Arbeitsvermittler an eine Zeitarbeitsfirma weitervermittelt? Muß ich den Termin bei der Zeitarbeitsfirma nun wahrnehmen?
Ohne jetzt den von dir unterschriebenen Vermittlungsvertrag gesehen zu haben, gehe ich mal davon aus, dass du dich grundsätzlich dazu verpflichtet hast, jeden dir von diesem Vermittler vermitteltem Job anzunehmen.

Auch wenn wir uns hier im Forum einig sind, dass ZAF auf Grund verschiedener Nachteile nicht erstrebenswert ist, ist Zeitarbeit dennoch eine legale Branche.

Für dich heißt das, dass es legal ist, dass du an ZAF vermittelt wirst und das du die dir vermittelten Termine wahrnehmen musst.

Ich gehe auch davon aus, dass in diesem Vermittlungsvertrag eine Vertragsstrafe enthalten ist.

Zitat von Passant Beitrag anzeigen
Kann ich beim Jobcenter Fahrtkostenerstattung beantragen, wenn die Terminvereinbarung für das Vorstellungsgespräch bei der Zeitarbeitsfirma über einen privaten Arbeitsvermittler gelaufen ist?
Das JC wird die Kosten übernehmen müssen, wenn der Einladende diese Kosten nicht übernimmt.

Zitat von Passant Beitrag anzeigen
Auch bin ich immer an guten Tipps zur Gegenwehr interessiert
Dein Hauptproblem dabei ist, dass du einen Vermittlungsvertrag bei einem privaten Arbeitsvermittler unterschrieben hast.
Es wäre zu klären, welche Möglichkeiten der Kündigung du hast, ohne, dass es dir vom JC negativ ausgelegt wird.
Dafür solltest du jenen Vertrag in anonymer Form hier hochladen. Eventuell gibt es darin Punkte, die man auch nachträglich angreifen kann.

Du kannst zwar auch bei über PAV vermittelten ZAF die gleichen Anti-ZAF-Tricks anwenden. Jedoch hast du das Risiko einer möglichen Vertragsstrafe aus dem Vermittlungsvertrag, wenn du zu offensichtlich und zu häufig vermittelte ZAF-Angebote ausschlägst.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2017, 23:47   #3
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.833
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Vom privaten Arbeitsvermittler an Zeitarbeitsfirma weitergereicht

Zitat von Passant Beitrag anzeigen
Diese Tage bin ich dann zu diesem privaten Arbeitsvermittler hingefahren und habe dort auch den Vermittlungsvertrag unterschrieben.
Da steht mit Sicherheit auch was zur Kündigung drin ...
Zitat von Passant Beitrag anzeigen
Ist es eigentlich zulässig, dass mich der private Arbeitsvermittler an eine Zeitarbeitsfirma weitervermittelt?
Ja.
Unschön, aber legal.
Zitat von Passant Beitrag anzeigen
Kann ich beim Jobcenter Fahrtkostenerstattung beantragen, wenn die Terminvereinbarung für das Vorstellungsgespräch bei der Zeitarbeitsfirma über einen privaten Arbeitsvermittler gelaufen ist?
Ja.
So wie bei jedem anderen VG auch.
Zitat von Passant Beitrag anzeigen
(denn bei dieser Zeitarbeitsfirma hätte ich mich schließlich auch selbst vorstellen können, ohne dass der Arbeitsvermittler für diese simple Handlung nun unter Umständen einen Haufen Kohle erhält).
Das ist der Grund, warum einige Forenuser (mich eingeschlossen) von diesen PAV nicht viel halten.

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen
Ich gehe auch davon aus, dass in diesem Vermittlungsvertrag eine Vertragsstrafe enthalten ist.
Was für mich ein Grund gewesen wäre, erst gar nicht zu unterschreiben.
Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen
Dein Hauptproblem dabei ist, dass du einen Vermittlungsvertrag bei einem privaten Arbeitsvermittler unterschrieben hast.
Es wäre zu klären, welche Möglichkeiten der Kündigung du hast, ohne, dass es dir vom JC negativ ausgelegt wird.
Korrektur:
Zitat:
ohne, dass es dir vom JC negativ ausgelegt werden darf.
Versuchen werden die das ziemlich sicher.

Diese PAV-Verträge sind i.d.R. jederzeit kündbar. Wie das JC darauf reagiert, wäre abzuwarten.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2017, 00:24   #4
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.585
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vom privaten Arbeitsvermittler an Zeitarbeitsfirma weitergereicht

Was mir fehlt: hast Du einen Vermittlungsgutschein vom JC bekommen?
Der muss, soweit ich weiß, ausgestellt sein, bevor der Vertrag mit dem PAV-Gesindel unterschrieben wird.
Ohne den Gutschein bleibst Du auf den Kosten sitzen...

Auch bei der ZAF würde gelten: es gibt Mindestzeiten für die Beschäftigung, der Arbeitsvertrag alleine reicht da nicht aus?

Ich würde meinen: Da es sich beim PAV nicht um einen Arbeitgeber handelt, kann die Kündigung dieses Vertrags keine Folgen haben?
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2017, 00:44   #5
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.833
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Vom privaten Arbeitsvermittler an Zeitarbeitsfirma weitergereicht

Zitat von Texter50 Beitrag anzeigen
Was mir fehlt: hast Du einen Vermittlungsgutschein vom JC bekommen?
Falls nicht, wäre das gleich ein wunderbarer Grund für die Kündigung.
Zitat von Texter50 Beitrag anzeigen
Auch bei der ZAF würde gelten: es gibt Mindestzeiten für die Beschäftigung, der Arbeitsvertrag alleine reicht da nicht aus?
Hinsichtlich der Bezahlung für den PAV: Ja, siehe § 45 Abs. 6 SGB III.
Zitat von Texter50 Beitrag anzeigen
Ich würde meinen: Da es sich beim PAV nicht um einen Arbeitgeber handelt, kann die Kündigung dieses Vertrags keine Folgen haben?
Theoretisch nicht.
Was aber nicht ausschließt, dass das JC es trotzdem versucht.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2017, 01:14   #6
Passant
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.03.2010
Beiträge: 564
Passant Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vom privaten Arbeitsvermittler an Zeitarbeitsfirma weitergereicht

Hallo,

danke schon mal.

In diesem Vermittlungsvertrag ist keine Vertragsstrafenregelung enthalten. Es ist auch keine Verpflichtung enthalten, alle Stellenvorschläge des privaten Arbeitsvermittlers anzunehmen. Es ist eigenartigerweise noch nicht einmal eine Kündigungsregelung enthalten.

Ja, einen Vermittlungsgutschein habe ich bekommen und bereits an den privaten Arbeitsvermittler abgegeben (genauer gesagt nur eine Kopie von der ersten Seite des Vermittlungsgutscheins).

Das Jobcenter hatte mich "netterweise" vor die Alternative gestellt, entweder einen privaten Arbeitsvermittler aufzusuchen oder mich in die Intensivberatung (Intensivgängelung wäre wohl der passendere Ausdruck) aufzunehmen. Ich hatte also quasi die Wahl zwischen Pest und Cholera. Aus freien Stücken hätte ich mich wohl nicht so schnell an einen dieser privaten Arbeitsvermittler gewendet.

Passant
__

Wenn Du das Hartz-IV-System als falsch erkannt hast, dann warte um Gottes Willen nicht nur darauf, dass andere eine Verbesserung bewirken. Tue im Rahmen Deiner individuellen Möglichkeiten selbst etwas dafür! Jeder Einzelne zählt und jeder noch so kleine Schritt ist ein Schritt in die richtige Richtung.
Passant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2017, 09:20   #7
Frank71
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.07.2010
Beiträge: 1.951
Frank71 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vom privaten Arbeitsvermittler an Zeitarbeitsfirma weitergereicht

Das ist gängige Praxis, das dich ein Privater Arbeitsvermittler an eine ZAF weiterreicht, zumal sich der Private Arbeitsvermittler und die ZAF die Kopfpremie teilen.
Frank71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2017, 10:09   #8
2wie Pech u Schwefel
Elo-User/in
 
Benutzerbild von 2wie Pech u Schwefel
 
Registriert seit: 05.09.2016
Beiträge: 171
2wie Pech u Schwefel 2wie Pech u Schwefel
Standard AW: Vom privaten Arbeitsvermittler an Zeitarbeitsfirma weitergereicht

Den Vertrag mit dem PAV würde ich kündigen. So habe ich es gemacht als man mich auch an die Zaf verkaufen wollte. Es gab keine Probleme.
2wie Pech u Schwefel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2017, 10:19   #9
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.234
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vom privaten Arbeitsvermittler an Zeitarbeitsfirma weitergereicht

Ich würde den Vertrag auch schnellestens kündigen.

Man ist beim JC übrigens nicht dazu verpflichtet, einen Vertrag mit so einem privaten Arbeitsvermittler abzuschliessen.
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Privater Arbeitsvermittler vermittelt an Zeitarbeitsfirma... DarkSoul Zeitarbeit und -Firmen 137 16.10.2012 15:29
Einwilligung ärztl. Unterlagen an Arge weitergereicht pflegeassi Ü 50 4 13.05.2012 17:29
Kein Vermittlungsgutschein, Zwang zum privaten Arbeitsvermittler? Anonym547 ALG II 4 10.07.2010 09:32
Vermittlungsvorschlag zum Privaten Arbeitsvermittler? Haubold ALG II 19 04.11.2007 20:26
Frage wegen Jobangebot vom privaten Arbeitsvermittler Flex39 ALG II 3 11.07.2006 07:35


Es ist jetzt 05:24 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland