Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zumutbarkeit Pendelzeiten bei temp. Ausfall ÖPNV, Wartezeiten vor/nach Arbeit

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.07.2017, 15:51   #1
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.011
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Zumutbarkeit Pendelzeiten bei temp. Ausfall ÖPNV, Wartezeiten vor/nach Arbeit

Hallo,

die allgemeinen Pendelzeiten sind mir bekannt. Jedoch habe ich bisher nichts zu den in Betreff genannten Fragen gefunden.

a) Ausfall einer Buslinie wegen Bauarbeiten

Um einem bestimmten Arbeitsort A zu erreichen, wird eine Buslinie 1 benötigt. Aus vorher gehenden Bewerbungen weiß man, dass man mit dieser Buslinie 1 innerhalb der zulässigen Fahrzeit an jenem Arbeitsort A wäre.

Nun wird jedoch auf Grund von Bauarbeiten jene Linie 1 vom Betreiber des ÖPNV für die Dauer der Bauarbeiten, welche ca. 2 Monate dauern, außer Betrieb genommen. In dieser Zeit erhält man nun Stellenvorschläge für den Arbeitsort A. Bei der Prüfung auf Erreichbarkeit mittels Fahrplan des ÖPNV wird festgestellt, dass der Ort A während der Bauarbeiten nur über Umwege mit mehr Fahrzeit erreichbar ist, die über den Grenzen der Zumutbarkeit liegt.

Wie sieht jetzt die rechtliche Situation aus? Gilt nun während der Bauarbeiten der Ort A als nicht zumutbar erreichbar oder ist es zumutbar während der Bauarbeiten, deutlich längere Fahrzeiten in Kauf zu nehmen?

b) Wartezeit vor Arbeitsbeginn und nach Arbeitsende

Gehört die Wartezeit vor Arbeitsbeginn und nach Arbeitsende, z.b. jeweils 30 min., die sich auf Grund des Fahrplanes ergeben, mit zur Pendelzeit?
erwerbsuchend ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 16:02   #2
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zumutbarkeit Pendelzeiten bei temp. Ausfall ÖPNV, Wartezeiten vor/nach Arbeit

Hallo!

zu a) Ich denke, das wirst du in Kauf nehmen müssen, da es alle Pendler betreffen kann.

zu b) Ja, der Zeitaufwand, um von A nach B zu kommen, ist entscheidend.

Die rechtlichen Regelungen kennst du ja. Sie sind relativ schwammig, weil auf ortsübliche Abweichungen verwiesen werden kann.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 18:05   #3
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.011
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zumutbarkeit Pendelzeiten bei temp. Ausfall ÖPNV, Wartezeiten vor/nach Arbeit

@ en Jordi,

danke für deine Antwort.

zu a) Gilt dies auch für den Fall, dass man während der Bauarbeiten/Linienausfall neue Stellenvorschläge bekommt, die man vor der Bewerbung auf Erreichbarkeit prüft, zumal auch nicht absehbar ist, ob die Bauarbeiten tatsächlich innerhalb der veranschlagten Zeit beendet werden? Dies passiert ja gern mal im Tiefbau, wenn es zu Komplikationen kommt.

Wie sähe es aus, wenn man einen befristeten VV erhält, z. B. auf 3 Monate befristet? Wäre dieser dann immernoch zumutbar?

zu b) Wenn man also auf eine ÖPNV-Verbindung angewiesen ist, mit der man z. B. 30 min vor Arbeitsbeginn bei AG erscheint, zählen dann diese 30 min zur Pendelzeit oder ist diese halbe Stunde dann Privatvernügen? Die reine Fahrzeit von Tür zu Tür liegt bei ca. 60 min.
Für diese Frage gelten die Annahmen, dass es keine anderen ÖPNV-Verbindungen gibt, die weniger Wartezeit vor dem Arbeitsbeginn erzeugen und der AG die Arbeitszeiten nicht an den Fahrplan des ÖPNV anpassen kann oder will.
erwerbsuchend ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 21:05   #4
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Du weißt doch nicht, ob die Befristung möglicherweise verlängert wird?
Im Streitfall entscheidet so etwas ein Gericht, weil das Gesetz so detailliert nicht auszulegen ist.

Wartezeiten zählen auch zur Pendelzeit. Bemühe bitte die Suchfunktion. Das Thema haben wir hier häufiger.

Geändert von TazD (13.07.2017 um 05:17 Uhr) Grund: Doppelpost durch Beitragszusammenführung entsorgt
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zumutbarkeit: Schicht/Nacht - arbeit ? Brave Heart ALG II 14 30.01.2014 19:13
Zumutbarkeit wegen fehlender Mobilität - ÖPNV Lilastern Allgemeine Fragen 70 30.08.2012 15:04
Zumutbarkeit von Arbeit mal anders... [HartzFear] Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 15.02.2012 17:35
Zumutbare Arbeits-Pendelzeiten nach §121 SGB III teddybear Allgemeine Fragen 4 03.09.2011 17:05
Abendgymnasium+Zumutbarkeit von Arbeit ThorstenOst ALG II 5 14.11.2008 17:45


Es ist jetzt 20:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland