Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Datenschutz in Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen.

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.07.2017, 14:50   #1
Murphy Slaw
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.05.2017
Beiträge: 211
Murphy Slaw Murphy Slaw
Standard Datenschutz in Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen.

Ich möchte mal ein Thema diskutieren welches mich zur Zeit umtreibt.
Ich bin bei Krankheiten etwas empfindlich.
Ich möchte nicht dass andere Leute wissen was ich für Krankheiten habe und die ärztliche Schweigepflicht unterstützt mich ja auch darin.

So habe ich schon meine lokale Apotheke auf den Pott gesetzt weil die Angestellte jedes Mal fragte ob ich über die Anwendung von dem jeweiligen Medikament bescheid wüsste.
Dabei nannte sie natürlich den Namen des Medikaments und das in einer Lautstärke das jeder im ganzen Laden alles genau hören konnte.
So wusste ich nach einem Besuch dort z.b. dass die junge Frau vor mir eine Salbe gegen Pilze im Vaginalbereich bekommen hat.
Das machen sie nun nicht mehr nachdem ich einmal relativ unfreundlich geworden bin.


Leider muss ich feststellen das auch die Kliniken in denen ich in den letzten 6 Monaten behandelt wurde ziemlich sorglos damit umgehen.

Ich habe da zum Beispiel eine AU der Uniklinik Münster.
Dort ist im Durchschlag für den Arbeitgeber extra keine Angabe zur Art der Erkrankung.
Dann machen Sie aber einen Stempel darunter auf dem steht: "Universitätsklinik Münster, Department für Herz und Toraxchirurgie, Klinik für Herzchirurgie".

Da kann sich dann der SB oder Arbeitgeber natürlich sofort denken dass ich nicht wegen z.b. Blasenproblemen im Krankenhaus war.

Da hat die AU extra einen Durchschlag für den Arbeitgeber bei dem die Diagnose weggelassen wird und dann schreiben die Ärzte oder Kliniken darunter das man z.b. in einer Fachklinik für Geschlechtsumwandlungen war.

Genau so die REHA Klinik.
Der Entlassungsschein der dem Arbeitgeber vorzulegen ist hat auch so einen schönen Stempel der auf die "Klinik für Kardiologie" hinweist.

Ist das zulässig?
Ich will das nicht.

Murphy

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
entlassungsschein.jpg  
Murphy Slaw ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2017, 15:01   #2
RobbiRob
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 777
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Datenschutz in Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen.

Zulässig ist das.

Auch z.B. bei Depressionen ist das natürlich sehr unschön den Stempel vom Psychiater auf der AU.

Ausweg wäre nur eine AU vom Hausarzt, wenn der mitspielt.
Dann kommt aber wieder die Krankenkasse mit MDK, da kein Facharzt bei längeren AU-Zeiten.

Ich finde das auch sehr unbefriedigend, auch wenn die Krankheitsbilder natürlich sehr unterschiedlich sein können, auch in Deinem Fall mit Kardiologie.


Allerdings sage ich Dir aus meiner persönlichen Berufspraxis, dass die redseligsten Angaben unnötigerweise von den Beschäftigten selbst kommen.

Ich habe grundsätzlich nie gefragt, da ich das ähnlich wie Du sehe.
Trotzdem wusste ich unmittelbar vom Mitarbeiter selbst oder von Kollegen welches Krankheitsbild vorliegt.
Die Ausnahmen der Erfinder sehe ich als sehr gering an.
RobbiRob ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2017, 15:08   #3
DoppelPleite
Elo-User/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 752
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Standard AW: Datenschutz in Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen.

Ist doch unvermeidlich wenn Du zB eine AU beim ZA bekommst,
kommt dieser nicht umhin
seine Daten Namen/Anschrift zuhinterlassen.
Was Du verlangst wäre ein anonymer Krankenschein,
das funktioniert so aber nicht.

Ob nun ein Stempel drauf ist der aussagt das ein Herzspezialist
Dich entlassen hat,
oder ob man ohne Stempel einfach Namen/Anschrift des DOC´s
googled.

Anonym ist beides nicht, aber die Diagnose bleibt geheim.
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen ans JC übersenden? osterbiegel Allgemeine Fragen 9 08.06.2013 08:30
Datenschutz SGBII und SGBXII - Häufige Fragen SGBII / Datenschutz Jivan Allgemeine Fragen 11 12.09.2012 22:53
Datenschutz?! Was ist das.... Wombat Zeitarbeit und -Firmen 6 16.02.2012 13:27
Hartz IV und der Datenschutz (Datenschutz ist Menschenrecht) dr.byrd ALG II 8 12.10.2011 12:58
Datenschutz bei E.L.O. crihomax Allgemeine Fragen 15 26.10.2007 15:13


Es ist jetzt 01:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland