Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Jobcenter verliert ständig Unterlagen – Tipps für adäquate Reaktion gesucht

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  11
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.07.2017, 23:51   #1
Passant
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.03.2010
Beiträge: 556
Passant Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Frage Jobcenter verliert ständig Unterlagen – Tipps für adäquate Reaktion gesucht

Hallo,

"mein" Jobcenter verliert gerne mal Unterlagen (ob aus einem mangelnden Dokumentenmanagement heraus oder aus Absicht lasse ich an dieser Stelle mal dahingestellt sein, vorstellbar wäre aus meiner Sicht jedenfalls beides).

Natürlich habe ich mich auf diese unhaltbare Situation entsprechend eingestellt und reiche alle Unterlagen nur auf eine nachweisbare Art und Weise ein.

Neulich hat mich mein Arbeitsvermittler wieder mal frech angeschrieben, weil ich angeblich keinen Nachweis für meine Eigenbemühungen eingereicht hätte. Unter Fristsetzung fordert er mich dazu auf, diesen nachzureichen.

Tatsächlich aber habe ich diesen Nachweis schon vor einiger Zeit per Fax übersendet (qualifizierter Sendebericht ist vorhanden).

Wie man vielleicht nachvollziehen kann, ist meine Lust, über jedes Stöckchen zu springen, das mir mein Arbeitsvermittler hinhält und Nachweise gleich mehrfach einzureichen, eher gering ausgeprägt. Habe also die von ihm vorgegebene Frist erstmal verstreichen lassen.

Ich bräuchte mal etwas Input, wie ich auf die von mir beschriebene Situation am besten weiterhin adäquat reagiere.

Ideal wäre eine Lösung, die für das Jobcenter mit viel Zeit, Nerven und Kosten verbunden ist. Klingt vielleicht etwas gemein, wäre aber nach meiner Auffassung durchaus situationsangemessen.

Gruß, Passant
__

Wenn Du das Hartz-IV-System als falsch erkannt hast, dann warte um Gottes Willen nicht nur darauf, dass andere eine Verbesserung bewirken. Tue im Rahmen Deiner individuellen Möglichkeiten selbst etwas dafür! Jeder Einzelne zählt und jeder noch so kleine Schritt ist ein Schritt in die richtige Richtung.
Passant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2017, 00:12   #2
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.614
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter verliert ständig Unterlagen – Tipps für adäquate Reaktion gesucht

Zitat von Passant Beitrag anzeigen
Habe also die von ihm vorgegebene Frist erstmal verstreichen lassen.
Warum machst du das? Ein Fax mit Verweis auf dein Fax vom *siehe Sendebericht* hätte ihm den Weg gewiesen und ihm die Arbeit gemacht es lesen zu müssen.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2017, 07:10   #3
DoppelPleite
Elo-User/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 772
DoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite Enagagiert
Standard AW: Jobcenter verliert ständig Unterlagen – Tipps für adäquate Reaktion gesucht

Entsprechende Fälle zusammen fassen, Anfragen des JC zur erneuten Vorlage, mit Faxnachweise ein paar Etagen höher anfragen wo die Dokumente abgeblieben sein könnten. Eventuell für diese Schludrigkeiten Mehrdrucke und Marken geltend machen, da unverschuldet Deinerseits.
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2017, 07:56   #4
Solanus
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Solanus
 
Registriert seit: 08.08.2006
Beiträge: 2.155
Solanus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter verliert ständig Unterlagen – Tipps für adäquate Reaktion gesucht

Einfach mal den Datenschutzbeauftragten informieren, dass in Deinem JC der Datenschutz nicht gut ausgeprägt ist, da die Mitarbeiter dort mehrfach nachweislich eingereichte Unterlagen verloren haben.

Bei meinem JC hat es gereicht darauf hinzuweisen, das ich dies in Absicht habe. Plötzlich fand sich alles wieder an.
Solanus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2017, 09:19   #5
La Bouche
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.05.2017
Beiträge: 45
La Bouche
Standard AW: Jobcenter verliert ständig Unterlagen – Tipps für adäquate Reaktion gesucht

Hatte ich im April auch:
ein Schreiben des JC erhalten: Aufforderung zur Mitwirkung - mit der Drohung: wenn ich bis .... die geforderte Endabrechnung von 2015/16 nicht einreiche, können die Geldleistungen ganz entzogen werden.

Meine Reaktion:
Schreiben ans JC:
Ihre Aufforderung zur Mitwirkung vom .... wegen Endabrechnung 2015/16
Sie wissen bzw. müssten wissen, dass eine Kopie dieser Endabrechnung bereits zeitnah eingereicht wurde, und Ihnen somit seit Monaten vorliegt.
Somit hatten Sie bereits über ein Jahr die Gelegenheit den Anspruch zu überprüfen.

Keine Reaktion vom JC.

Ich werden den Teufel tun und bereits nachweislich eingereichte Unterlagen erneut einreichen. Die können mich mal. Hätten die es gewagt mir die Leistungen zu entziehen wäre eine Klage fällig gewesen.
La Bouche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2017, 15:17   #6
Passant
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.03.2010
Beiträge: 556
Passant Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter verliert ständig Unterlagen – Tipps für adäquate Reaktion gesucht

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Warum machst du das? Ein Fax mit Verweis auf dein Fax vom *siehe Sendebericht* hätte ihm den Weg gewiesen und ihm die Arbeit gemacht es lesen zu müssen.
Bei meinem derzeitigen Arbeitsvermittler ist es nicht ganz unwahrscheinlich, dass er sowieso beabsichtigt, eine Anhörung zu übersenden.
Bei der von Dir beschriebenen Vorgehensweise hätte ich schon mein ganzes "Pulver" verschossen, bevor es zu einer Anhörung gekommen ist.
__

Wenn Du das Hartz-IV-System als falsch erkannt hast, dann warte um Gottes Willen nicht nur darauf, dass andere eine Verbesserung bewirken. Tue im Rahmen Deiner individuellen Möglichkeiten selbst etwas dafür! Jeder Einzelne zählt und jeder noch so kleine Schritt ist ein Schritt in die richtige Richtung.
Passant ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Antrag im April gestellt, ständig Nachforderung von Unterlagen - HILFE! Lionera Anträge 7 22.06.2016 21:14
Rat gesucht: Widerspruch - Keine Reaktion vom JC, Finanzielle Lage spitzt sich zu... Sojourner ALG II - Widerspüche / Klagen 15 14.05.2016 08:48
Kann das Amt denn ständig Umzüge verlangen, nur weil die Mieten ständig steigen? Lieschen69 KDU - Umzüge... 10 09.05.2015 07:05
Jobcenter verliert Verfahren um Wohnungseinrichtung Frank71 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 28.07.2012 20:08
Tipps für Klage bei Grundsicherung gesucht dcdd Grundsicherung SGB XII 13 23.02.2010 01:08


Es ist jetzt 17:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland