Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kann ich das Amt dazu zwingen mir die Miete direkt zu überweisen? (anstatt an Vermieter)

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.07.2017, 14:27   #1
Odesseus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2017
Beiträge: 4
Odesseus
Standard Kann ich das Amt dazu zwingen mir die Miete direkt zu überweisen? (anstatt an Vermieter)

Hallo,
das Jobcenter überweist seit Monaten ca. die Hälfte der Miete an meinen Vermieter.
Dies ohne irgendeine Mitteilung.
Es rechnet mir weiterhin Kindergeld an, welches ich schon seit Monaten nicht mehr erhalte und auch kein anderer für mich.

Dies sorgt für absolutes Chaos mit meinem Vermieter. Beispielsweise doppelte Zahlungen, durch einen Dauerauftrag meines Kontos - der ausgeführt wird, wenn ich denn mal Geld drauf habe.

Er hat sich schon bei mir beschwert, dass ich das mit dem Amt klären soll, kann ich auch verstehen bedeutet einen nervigen Mehraufwand für ihn mit dem Zahlungs-Chaos.


Kann ich das Amt irgendwie dazu verpflichten, dieses Chaos einzustellen und das Geld an mich zu überweisen?

Die Umstellung des Zahlungsempfängers trat ohne jegliche vorangegangene Informaton ein, - auch ohne einen plausiblen Grund.
Ich kenne solche Methoden des Amtes eigentlich nur von Fällen in denen Leistungsempfänger das Geld für die Miete anderweitig ausgegeben haben - was bei mir nachweislich noch nie der Fall war.

übrigens habe ich eine Sanktion am laufen, d.h. Leistungen wurden auf Unterkunft begrenzt (ca. 400 anstatt 800€ jeweils/Monat für 3 Monate)
davon ziehen sie mir wohl noch Kindergeld ab, was ich wie gesagt nicht erhalte und ihnen auch mittgeilt habe vor Monaten, dh. sie zahlen stillschweigend ca. 200€/Monat an meinen Vermieter - das wars.
Dann doch bitte wenigstens an mich, damit ich kein Zahlungs-Chaos habe!

übrigens kläre ich die Sache mit dem Kindergeld auch gerade mit Nachdruck, aber das ist ein anderes Thema.

Weiß jemand;
kann ich das Amt irgendwie dazu bringen mir das Geld wie normal - direkt zu überweisen?


Grund: so wie es jetzt läuft, weiß ich am 1. nie ob das Amt Leistungen für mich zahlt oder nicht, sprich, ich muss mich an jedem 1. darum sorgen, ob mein Vermieter denn nun Miete gezahlt bekommen hat oder nicht!

danke schon mal an alle Tippgeber :)

Geändert von Odesseus (04.07.2017 um 14:28 Uhr) Grund: übersichtlicher
Odesseus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2017, 14:56   #2
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.683
Helga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 Enagagiert
Standard AW: Kann ich das Amt dazu zwingen mir die Miete direkt zu überweisen? (anstatt an Vermieter)

Wenn das wegen einer Sanktion ist, dann dürfte Rechtsgrundlage der Direktüberweisung § 31a Abs. 3 Satz 3 SGB II sein:


"Bei einer Minderung des Arbeitslosengeldes II um mindestens 60 Prozent des für den erwerbsfähigen Leistungsberechtigten nach § 20 maßgebenden Regelbedarfs soll das Arbeitslosengeld II, soweit es für den Bedarf für Unterkunft und Heizung nach § 22 Absatz 1 erbracht wird, an den Vermieter oder andere Empfangsberechtigte gezahlt werden."
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2017, 15:06   #3
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.391
TazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD Enagagiert
Standard AW: Kann ich das Amt dazu zwingen mir die Miete direkt zu überweisen? (anstatt an Vermieter)

Aber warum nur die Hälfte der Miete? Das ist doch Quatsch.
Logisch wäre dann eigentlich die Überweisung der kompletten Miete.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2017, 16:25   #4
RoxyMusic
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.10.2016
Beiträge: 487
RoxyMusic RoxyMusic RoxyMusic
Standard

Wie ich es verstehe, reicht der Anspruch aufgrund des Kindergeldabzugs nicht aus für die Überweisung der kompletten Miete.

Seit wann das Kindergeld nicht mehr gezahlt wird, kann das JC mW bei der Familienkasse abfragen. Gibt es einen Bescheid über die Beendigung der Zahlung?
RoxyMusic ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Miete wird direkt an den Vermieter überwiesen Jade22 ALG II 17 15.05.2016 17:03
Ist es möglich, die Miete direkt an den Vermieter zu zahlen? Jouner ALG II 10 03.04.2016 13:15
Miete direkt an Vermieter ohne Grund? Alex04 ALG II 3 27.03.2010 17:13
Heizkostennachzahlung-ARGE will direkt an den Vermieter überweisen Chosyma KDU - Miete / Untermiete 28 06.12.2009 19:40
Miete direkt an den Vermieter GlobalPlayer KDU - Miete / Untermiete 1 04.03.2008 19:06


Es ist jetzt 03:01 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland