Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Neuer Sachbearbeiter weil ü50. Wie kann ich mich auf ersten Termin vorbereiten?


Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.06.2017, 12:27   #1
cadmolino
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.01.2014
Ort: ganz Weit draußen...
Beiträge: 246
cadmolino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Neuer Sachbearbeiter weil ü50. Wie kann ich mich auf ersten Termin vorbereiten?

Hallo Zusammen,

ich bekomme ab Juli einen neuen SB, der Grund ist laut JC eine Umstellung da ich um Juli fünfzig werde.

Ich bin ein bisschen beunruhig was diesen Wechsel angeht, da man von meinen neuen SB immer hört das der einen Abfällig behandelt.

In den nächsten Tagen werde ich die erste Einladung erhalten und wollte Euch mal Fragen ob Ihr ein paar Tipps für mich habt wie und auf was ich achten soll.

Es nützt ja nichts wenn ich mich jetzt schon verrückt mache, aber ich wäre gerne darauf vorbereitet.

Hattet Ihr SB Wechsel und wie habt Ihr Euch vorbereitet?

Danke für Eure Hilfe!
cadmolino
cadmolino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2017, 12:58   #2
Imaginaer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 1.351
Imaginaer Imaginaer Imaginaer Imaginaer Imaginaer Imaginaer Imaginaer Imaginaer Imaginaer Imaginaer
Standard AW: Neuer Sachbearbeiter weil ü50. Wie kann ich mich auf ersten Termin vorbereiten?

Beistand mitnehmen, wenn dem SB schon so ein Ruf vorauseilt.

Ruhig und gelassen sein und bleiben, egal was der von sich gibt. Beistand und/oder Du sollten protokollieren. Weiteres findest Du hier.
__

- Nur meine persönliche Meinung, keine Rechtsberatung! -
Imaginaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2017, 15:03   #3
Gollum1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 556
Gollum1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Neuer Sachbearbeiter weil ü50. Wie kann ich mich auf ersten Termin vorbereiten?

Hallo cadmolino,

ich bin ebenfalls ab April diesen Jahres von der normalen Vermittlung in ein Nachfolgeprojekt von 50plus gerutscht (hier in Hamburg: "Intensiv betreuen und vermitteln").
Beim 1.Termin (ohne Beistand) mußte ich mir ganz tolle Sachen anhören von einer SB, die vom Alter her fast meine Tochter sein könnte:
Als erstes hatte sie versucht mich dazu zu animieren, meinen Bewerbungsradius auf ganz Deutschland auszuweiten, da ihrer Meinung nach die Altersdiskriminierung am Arbeitsmarkt ein spezifisch Hamburger Problem zu sein scheint. Dazu passend dann ein VV mit RFB für eine ZAF in Köln.
Als ich mich wenig begeistert gezeigt habe, dann die nächste tolle Idee: Zur Aufhübschung meiner Rentenansprüche und damit ich mich wieder für normale Arbeitgeber interessant mache, wäre doch ein Jahr als BufDi gut geeignet. Ich hab mir nur meinen Teil gedacht und ihr gesagt, daß ich meinen Wehrdienst schon Mitte der 80er abgeleistet habe.

Der 2.Termin (mit Beistand) verlief deutlich freundlicher, da meine ursprüngliche SB krank war und durch eine ältere in meinem Alter vertreten wurde. Die hat meine Situation völlig anders eingeschätzt und man konnte ihr ein leichtes Bedauern anmerken.

Fazit: Ob es dir in der neuen Vermittlung besser oder schlechter ergeht, hängt meiner Meinung nach vom Wohlwollen des SB ab, der dich gerade betreut. Da deinem SB schon ein schlechter Ruf vorauseilt, kann ich ebenfalls nur raten, dort nicht ohne Beistand aufzuschlagen. Im Gegensatz zur normalen Vermittlung mußt du dich zudem auf längere Termine (>1 Stunde statt sonst 20 Minuten) und reduzierte Einladungsfrequenzen gefaßt machen, da diese SB zumeist weniger Kunden zu betreuen haben. Helfen können die dich zumeist trotzdem nicht besser wie die "normalen" SB, da weiterhin die Arbeitgeber das letzte Wort haben, wenn es um die Besetzung seriöser Arbeitsplätze geht.
Gollum1964 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2017, 15:35   #4
Katzenstube
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 395
Katzenstube Katzenstube Katzenstube
Standard AW: Neuer Sachbearbeiter weil ü50. Wie kann ich mich auf ersten Termin vorbereiten?

Ich schließe mich an: mit 55 hat ich auch eine Mrs. Inga und habe mir viel zu viel bieten lassen - von oben herab mit Arroganz (obwohl jünger als ich Jahre gearbeitet habe und mit Nichtwissen gut bepackt - welcher Job im kaufmännischen bedarf welcher Ausbildung ect.).

Ich würde zukünftig
nichts mehr vor Ort unterschreiben und alles zum Prüfen mitnehmen!
Mir nicht mehr diktieren lassen, wie ich meinen Lebenslauf zu schreiben habe (ich habe dann eben zwei Versionen gehabt, eine für Mrs. Inga und eine für Arbeitgeber).
Ich würde jeden VV auf RFB prüfen niemals mehr E-Mail und Telefonnummer angeben!

Und denke daran: nicht nur diese Sachbearbeiterin sondern auch andere werden Dir VV's schicken. Bei mir waren es lässig über 100 km einfache Fahrt (obwohl Pflegefall in der Familie), Tätigkeiten von denen ich keine Ahnung habe und solche, für die ich zu gering qualifiziert bin. Hauptsache weg aus der Statistik.

Ich habe wieder eine Tätigkeit mit 55 - auf meine Art der Bewerbung - es geht, aber diese Leute sind so weit wie möglich auf Abstand zu halten. Beistand wenn es geht - bei mir ging es nicht - da arbeiten bei mir nämlich alle!!!! Nichts persönliches erzählen!!!! Immer Reisekosten beantragen - vor allen Dingen für jedes Vorstellungsgespräch .... vielleicht kommen dann ein paar schwachsinnige VV's weniger.

Gruß von Katzenstube
Katzenstube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2017, 06:12   #5
cadmolino
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.01.2014
Ort: ganz Weit draußen...
Beiträge: 246
cadmolino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Neuer Sachbearbeiter weil ü50. Wie kann ich mich auf ersten Termin vorbereiten?

Danke für Eure Antworten. Ja, ich werde es auf mich zukommen lassen. Einen Beistand habe ich leider nicht, hat keiner Zeit dafür, aber ich werde mir alles protokolieren.

Ich bekomme bestimmt wieder eine Maßnahme auf's Auge gedrückt oder VV für Jobs die ich eh nicht kann....
cadmolino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2017, 11:34   #6
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya
Standard AW: Neuer Sachbearbeiter weil ü50. Wie kann ich mich auf ersten Termin vorbereiten?

Zitat von cadmolino Beitrag anzeigen
hattet Ihr SB Wechsel und wie habt Ihr Euch vorbereitet?
Ja- denn auch ich bin schon seit ein paar Jahren über 50 Jahre alt.

Ich hab bislang die Zuordnung und die Diskriminierung deswegen verhindern könen. Ich würde Dir deshalb empfehlen:

Immer darauf pochen, dass man mental erst 30 Jahre alt wäre -egal was die SB nach Begutachtung des Personalausweises anderes festgestellt hat. Du bist Du. Und Dein Ausweis ist nur ein Stück Papier.

Hilft schon mal ungemein -falls die SB jemand in Projekte oder Maßnahmen Ü50 zu vermitteln gedenkt.

Gegenargumentation zum Thema Deutschlandweit bewerben:

1. Der Haushaltsgrundsatz der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit ist zu beachten.Das wäre dann nicht mehr der Fall, was die Reisekosten zu Vorstellungsgessprächen betrifft. Wer als SB so argumentiert, der überschreitet sein Ermessen....

2. Bei hilfebedürftigen Leistungsbeziehern ist grundsätzlich keine Eigenleistungsfähigkeit zu unterstellen. Steht in vielen Weisungen der Jobcenter so drin.

Also kann und muss man auch kein Geld für einen solchen Unsinn haben, weil das Jobcenter das ja auch nicht hätte . Denn der Grundsatz von Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit gilt auch für Elo.

Wenn es zudem in Deinem Wohnort oder Umgebung nachweislich genug Stellen gibt, dann ist die Bewerbung darüber hinaus auch nicht notwendig . Diskriminierung aufgrund des Alters nur in Deinem Umkreis, wo Du wohnst, behauptet eine SB. Das würde ich mir dann schriftlich geben lassen - mit Begründung und Nachweis.

Die SB labern viel -besonders gegenüber Ü50 Elo.

Mir ist es auch schon gelungen , sehr junge SB abzuwimmeln, indem ich denen offen sagte, sie seien ganz bestimmt sehr gute SB -für ihre Altersklasse -aber nicht für die meine, weil denen die Berufserfahrung fehlt , die einen guten SB für meine Alterklasse zu einem fähigen Berater macht und ob er das nicht genau so sähe. Er soll doch ehrlich sein -und mich lieber an eine ältere Kollegin oder Kollegen weiterreichen .

Sagte ich einem mal -in einem ganz ruhigen und freundlichen Ton. Der wurde dann ganz unsicher -und hat mich dann -beim 2. Termin informiert, dass ich ab dem 3. Termin dann bei Frau XXX wäre .

So kann es auch gehen. Denn ein ganz junger SB kann jemanden Ü50 nicht gut beraten -auch wenn Du mental erst 30 Jahre alt sein solltest.

Die sind damit überfordert -jedenfalls ist das meine bisherige Erfahrung.

Im Moment habe ich wieder eine jüngere SB -aber die hat auch schon wieder erste Anzeichen von Überforderung . Will sagen, sich nie
vereinnahmen lassen. Alle Übergriffe von Seiten der SB , auch verbal -sofort im Keim ersticken und sachliches Verhalten anmahnen, sollte das nicht fruchten -sagen , dass das Gespräch ansonsten beendet sei, Du bist nicht der Pausenclown oder Blitzableiter irgendwelcher überforderter SB.

Ansonsten gibt es aber kein Patenrezept der Vorbereitung auf neue SB in gesonderten Bereichen .

Ich bin jedenfalls bis heute von direkten Zuordnungen zu Ü50 verschont geblieben.

Das wünsche ich Dir auch. Vielleicht wird es für Dich auch leichter, wenn Du einen Beistand dazu hättest. Warum hast du dafür denn nicht hier im Forum inseriert?.

Geändert von Vidya (29.06.2017 um 12:25 Uhr)
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein neuer Sachbearbeiter und bald EinV/EGV RoteTomate ALG II 10 01.08.2016 08:57
Neue Eingliederungsvereinbarung/Neuer Sachbearbeiter burns82 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 35 19.02.2016 11:13
Neuer Sachbearbeiter-Was beachten? trappertoni ALG II 4 14.03.2014 20:27
VA + Maßnahme + neuer Sachbearbeiter Sturmnacht Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 10 06.06.2013 22:10
Neuer Sachbearbeiter nur Probleme michel73 KDU - Miete / Untermiete 9 21.06.2011 18:53


Es ist jetzt 09:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland