Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Maßnahme Vertrag und Einverständniserklärung unterschreiben, bitte um Rat?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2017, 08:32   #1
Koch93
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.06.2017
Beiträge: 16
Koch93
Standard Maßnahme Vertrag und Einverständniserklärung unterschreiben, bitte um Rat?

Hallo, hoffe das ich hier richtig bin. Habe eine Maßnahme vom Amt zugewiesen bekommen und sollte dort heute mehrere verträge unterschreiben. Habe diese aber erstmal mitgenommen um diese zu überprüfen. Deshalb hier meine frage muss ich volgenden vertrag unterschreiben? Mir ist das etwas suspekt mit dem kontakt zu arbeitgebern und auch das zweckhebundene versenden. Also bitte um eure hilfe.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
win_20170626_09_36_14_pro.jpg  

Geändert von Seepferdchen (26.06.2017 um 11:57 Uhr) Grund: Bitte immer eine aussagekräftige Überschrift,Danke
Koch93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 08:37   #2
Sorata
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 1.262
Sorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata Enagagiert
Standard AW: Maßnahme Vertrag

Du wurdest zugewiesen, also hat alles schon geregelt zu sein. Es gibt keine Pflicht, Verträge zu unterschreiben.

In einigen Fällen ist die Nicht-Unterschrift unter solchen Verträgen Grund genug, um nicht an der Maßnahme teilnehmen zu können.
Gegen die Zuweisung sollte man aber ggf auch vorgehen, wenn du aus der Maßnahme wieder heraus möchtest.

Für weitere Ratschläge müssten wir die Verträge und die Zuweisung in anonymsierter Form (als Scan oder Photo über das Forum hochgeladen) sehen.
Sorata ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 08:40   #3
Koch93
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.06.2017
Beiträge: 16
Koch93
Standard

Habe diesen gerade hochgeladen. Ohne Unterschrifft darf ich nicht teilnehmen das wurde mir schon gesagt, aber vorallem das die mit dem Arbeitgeber kontakt aufnehmen finde ich fragwürdig...

Habe den einen Vertrag hochgeladen

Geändert von TazD (27.06.2017 um 06:01 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt
Koch93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 08:57   #4
Sorata
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 1.262
Sorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata Enagagiert
Standard AW: Maßnahme Vertrag

Deine Daten und dein Photo gehören dir. Wer diese bekommt oder nicht bekommt, entscheidest du. Diesen Vertrag würde ich nicht unterschreiben, da klar ist, wer ggf mein Photo und meine sehr vertraulichen Daten bekommt. Photographieren lassen musst du dich auch nicht.
Auch die Verfolgungsbetreuung im Falle einer Arbeitsaufnahme stößt mir stark auf.
Sorata ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 08:59   #5
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya Enagagiert
Standard AW: Maßnahme Vertrag

Zitat von Koch93 Beitrag anzeigen
Habe diesen gerade hochgeladen. Ohne Unterschrifft darf ich nicht teilnehmen das wurde mir schon gesagt, aber vorallem das die mit dem Arbeitgeber kontakt aufnehmen finde ich fragwürdig...
Hallo Koch93,

schau mal hier rein:

https://www.elo-forum.org/alg/184727...bs-sgbiii.html

Da gibt es schon einen anderen Betroffenen , dem diese Art der Maßnahme angedreht werden soll..

Hier findest Du in Post#4 auch die von mir dort eingestellte Leistungsbeschreibung dieser Maßnahme. Die Träger haben bundesweit die gleichen Vorgaben an die Vorgaben der Ausgestaltung bzw. Umsetzung dessen. Dort steht auch drin , dass die Zustimmung zu Fotos einer gesonderten Zustimmung bedarf und nicht einfach so vorausgesetzt werden darf. Die Kontaktaufnahme zum Arbeitgeber steht dort auch beschrieben. Die Beschreibung der Inhalte der Maßnahme foindest Du dort auch -ab Seite 12.Es geht ja darum ,dass Du vom Träger vermittelt werden sollst. Die Chance darauf beträgt aber nur 15 Prozent -für jeden Teilnehmer.
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 10:18   #6
Koch93
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.06.2017
Beiträge: 16
Koch93
Standard AW: Maßnahme Vertrag

Muss morgen wieder dahin. Wie soll ich am besten vorgehen? Soll ich denen sagen das ich den Vertrag wegen der Punkte xyz nicht unterschreibe, aber gerne teilnehmen würde oder soll ich mich direkt schriftlich ans jobcenter senden?
Koch93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 10:23   #7
Sonne11
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sonne11
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 936
Sonne11 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Maßnahme Vertrag

Keine Zettel wieder zurück aushändigen! Immer schön behalten. Du könntest einfach sagen, dass Du nichts zustimmen musst, da alles bereits durch den zuweisenden geklärt wurde und Du nichts zusätzlich vereinbaren musst! Fertig! Grinsen und auf die Reaktion freuen!

Wenn man Dich nicht will oder sonst Aussagen tätigt, verlange alles schriftlich! Gehe möglichst nicht ohne etwas schriftliches! Aber unterschreibe bitte keine Erklärungen oder Zettel, wenn man dies fordert!

Hast Du noch mehr bekommen?

Alles wird gut, bist bald wieder daheim!
Sonne11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 10:31   #8
Koch93
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.06.2017
Beiträge: 16
Koch93
Standard AW: Maßnahme Vertrag

Ja zurück gebe ich denen das sicher nicht kopiere mir das und nehme nur die Kopien mit. Unterschreiben werde ich sicher nichts. Habe noch die allgemeinen Geschäftsbedingungen, Anwesenheit/fahrtkostenerstattung, Teilnahmevertrag, Anmeldung und Hausordnung bekommen, was ich alles unterschreiben sollte.
Er meinte noch ich wäre sonst nicht versichert, aber das stimmt doch auch nicht soweit ich weiß.

Soll ich ein schreiben mitnehmen was die mir unterschreiben sollen?
Koch93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 10:58   #9
Sonne11
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sonne11
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 936
Sonne11 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Maßnahme Vertrag

Nein, Du musst kein Schreiben mitnehmen, was die unterschreiben sollen.

Du hast sicher eine Zuweisung oder EGV oder Eingliederungsvereinbarung per Verwaltungsakt bekommen, die Dich verpflichtet dort zu erscheinen. mehr brauchst Du nicht! Auch nicht vereinbaren!

Das mit der Versicherung ist eine Lüge, behalte das für Dich, denn wenn Du es erwähnst, könnte es sein, dass die sich anders entscheiden!

Alles behalten, nichts zurückgeben! Du musst nichts zusätzlich vereinbaren oder unterschreiben! Die Fahrtkosten zahlt das JC, wenn Du unterschreibst, zahlt der MT quasi das Geld des JC aus, wozu??

Mit dem Schreiben war nur ein Hinweis, denn wenn Du ohne etwas in Händen gehst, können die alles mögliche behaupten! Ein Träger kann Dich nicht ablehnen! Und wenn er das tut, ist das sein Problem! Die Maßnahme wurde eingekauft und du wurdest per EGV oder Zuweisung zugewiesen!

Einfach nur den Satz sagen, mehr nicht! Brauchst nichts erklären! Wenn Du etwas unterschreiben müsstest, würde es im SGB stehen und man müsste es im JC unterschreiben, nicht wahr?

warte noch ab, was andere raten, kannst Dich auch selbst informieren, in der Zeit!

Hast alles richtig gemacht soweit!
Sonne11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 11:04   #10
annar
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.06.2015
Beiträge: 68
annar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Auf jeden Fall darauf pochen!

Hast du eine aktuelle EGV?

Es ist viel schwerer, aus sowas rauszukommen, wenn du die Teilnahme an der Maßnahme mit Unterschrift einer entsprechenden EGV bestätigt hast.

Sieh dir neben den vielen anderen auch meine Beiträge zum Thema Maßnahmen und Erfolgreiche Gegenwehr an, falls du keine Maßnahmen-EGV unterschrieben hast.
annar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 11:15   #11
Koch93
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.06.2017
Beiträge: 16
Koch93
Standard AW: Maßnahme Vertrag

Eine EGV habe ich nicht unterschrieben. Habe es zugewiesen bekommen.
Mit der Unfallversicherung steht auch auf dem Teilnahmebertrag.

"während der Teilnahme an dem Seminar besteht Versicherungsschutz in der gesetzlichen Unfallversicherung über die Verwaltung-Berufsgenossenschaft."

Habe mich auch auf anderen seiten schon informiert.
Wird nur schwer ein schreiben von denen zu bekommen das die mich nicht annehmen etc.
Koch93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 11:27   #12
Sorata
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 1.262
Sorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata Enagagiert
Standard AW: Maßnahme Vertrag

Der Spieß mit der Versicherung lässt sich umdrehen.
Da du angeblich zur Zeit vor Ort nicht versichert bist, solltest du dort besser keine Computer anfassen. Nicht, dass du etwas kaputt machst und dafür haften musst.

Da das JC dich einseitig (ohne deine Einwilligung) zu der Maßnahme verpflichtet hast, hast du keine andere Pflichten, als was in der Zuweisung steht. Wenn der MT dich nicht nehmen kann, ohne Unterschriften unter einer Vielzahl an Dokumenten und Verträgen ist das PAL - Probleme anderer Leute.
Sorata ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 11:51   #13
faalk
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.12.2014
Beiträge: 866
faalk Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Maßnahme Vertrag

Zitat von Koch93 Beitrag anzeigen
Muss morgen wieder dahin. Wie soll ich am besten vorgehen?
Meistens hilf es schon wenn man sagt, dass der Vertrag noch geprüft wird und dieses so um die 14 Tage dauern kann.

Das ist den meisten MT zu lange und man wird der Maßnahme verwiesen. Meistens ntürlich unter Androhungen von Sanktionen.

Dann wie schon von "Sonne11" geschrieben, einen Nachweis vom MT fordern. Sollte man diesen Nachweis vom MT bekommen, durchlesen und auf die Wortwahl achten. Meistens schreiben die MTs dann sowas wie "Unterschrift verweigert" etc.

Diese Aussage entspricht natürlich nicht der Warheit.
faalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 12:32   #14
Koch93
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.06.2017
Beiträge: 16
Koch93
Standard AW: Maßnahme Vertrag und Einverständniserklärung unterschreiben, bitte um Rat?

Gibt es da eine gesetzliche Frist bis wann ich es überprüft haben muss?
Koch93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 12:45   #15
annar
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.06.2015
Beiträge: 68
annar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

10 Werktage.

Mein BG-Partner und ich saßen im Büro beim MT und teilten unsere Bedenken zum Datenschutz mit und dass selbst nach Prüfung die Unterschriften von uns wahrscheinlich nicht geleistet werden können.

Wir konnten so nach Aussage der Mitarbeiter dort nicht teilnehmen, waren daraufhin verwundert und fragten nach, ob wir wirklich nicht ohne Unterschriften nun mitmachen könnten. Nein. Wir: Schade!

Damit aber nun unsere SB nicht denkt, wir würden uns verweigern, brauchten wir das dringend schriftlich!

Es war vielleicht die Mischung aus Diplomatie, Bedauern und etwas Glück - aber wir bekamen auf die Weise beide ein offizielles Schreiben mit.

Geändert von TazD (27.06.2017 um 06:04 Uhr)
annar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 13:00   #16
DonOs
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1.727
DonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs Enagagiert
Standard AW: Maßnahme Vertrag und Einverständniserklärung unterschreiben, bitte um Rat?

Zitat:
Er meinte noch ich wäre sonst nicht versichert, aber das stimmt doch auch nicht soweit ich weiß.
Der soll dir gefälligst nicht ins Gesicht lügen! Sofern du zugewiesen bist, bist du auch gesetzlich Unfallversichert. Anhand der dreisten Lüge, direkt in das Gesicht, wegen angeblich fehlendem Versicherungsschutz, wäre nicht nur das Vertrauensverhältnis zwischen dem Träger und mir, unüberbrückbar zerstört worden, ich würde auch sofort, daß Jobcenter "um Rat bitten", was das denn soll, warum man nicht versichert ist... . Soll der Träger und der SB das untereinander selbst austragen.

Zitat:
persönlicher Kontakt zu Arbeitgebern... .
Die STB kann ja tun und lassen was sie möchte aber du verbittest dir, daß der Träger-Hampel dir irgendwelche Stellen raussucht, dazu ist der Träger rechtlich nicht befugt. Das Jobcenter kann das Ganze nicht einfach an Dritte auslagern, dazu von Ozy:

https://www.elo-forum.org/weiterbild...ml#post2199585

Zitat:
Bewerbungsfoto, Kenntnisse und Kompetenzen, Verfügbarkeit und Einsatzgebiet, Geburtstag und Familienstand, sowie aktueller Lebenslauf,... .
... sind alles Dinge, die Privat sind und Privat bleiben sollten, vielmehr müssen. Oder gibst du deine ganzen Daten bei einen Bäcker an, wenn der das will?

Nichts da, alles Privat und geschützt durch Sozialdatenschutz, der Träger bekommt Name+Anschrift. Da dies der Träger bereits hat, bekommt er also rein gar nichts. Hier im Forum gibt es Anträge, direkt für den Träger zur Daten Löschung, den würde ich einreichen, sonst nichts.

Zitat:
Ich erkläre mich mit der Erstellung, Speicherung und dem zweckgebundenen Versenden meines Bewerberprofiles einverstanden.
Öhmmmm, Nein?

Zitat:
Während der ersten sechs Monate nach Aufnahme einer Beschäftigung führen wir eine Nachbestreuung zur Stabilisierung der Beschäftigung durch... .
Dreimal Nein! Hinterherschnüffeln geht gar nicht. Das steht nur darin, daß der Träger meist nach 4 Wochen sowie nach 6 Monaten richtig viel Geld des Steuerzahlers einsacken kann.

Du hast eine Zuweisung, damit bist du also zugewiesen! Extra Verträge tangieren dem Elo nicht und bedarf es auch nicht. Ob die Lüge mit dem Versicherungsschutz, irgendwelche Hausordnungen oder sonstiges. Die nimmt man mündlich zur Kenntnis (Hausordnung)

Gerichte besagen, daß wenn man anhand einer fehlenden Unterschrift nicht an der Maßnahme teilnehmen kann, der Träger sich organisatorisch so umzustellen hat, daß eine Teilnahme ohne Unterschrift gewährleistet werden kann.

Unterschreibst du die "Verträge" nicht, dann bist du für den Träger uninteressant, weil die keine Extra Moneten abkassieren können (Nachbetreuung). Das soll aber nicht dein Problem sein.
Zitat:
Habe noch die allgemeinen Geschäftsbedingungen, Anwesenheit/fahrtkostenerstattung, Teilnahmevertrag, Anmeldung und Hausordnung bekommen, was ich alles unterschreiben sollte.
Fahrtkosten werden beim Jobcenterbeantrag und nicht beim Träger.

Lade das mal bitte auch noch hoch. Da wird dann sowas stehen wie Schadensersatz bei unsachgemäßem Gebrauch und so ein Schrott.

Das ganze wird gerne Datenschutzerklärung genannt, ist aber nichts weiteres als eine Datenschutz-Verzichtserklärung.

Merke, Datenschutz funktioniert nur durch Datenvermeidung.

Träger: Sie müssen

Elo: Ich habe eine Zuweisung

Endlosschleife
__

DonOs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 13:02   #17
annar
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.06.2015
Beiträge: 68
annar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Kommt auch drauf an, wie du die Coaches vom MT und deinen SB vom JC einschätzt. Manche haben da wohl böse Überraschungen erlebt und lassen den MT z. B. die Polizei wegen Hausrecht holen, weil sie unbedingt trotzdem mitmachen wollen. Die Polizei soll so den Zeugen darstellen.

Du könntest einfacher einen Beistand mitnehmen, dann hättest du einen Zeugen, falls sie dir nichts schriftlich mitgeben wollen. Oder halt darauf hoffen, dass alles glattläuft ohne Schriftstück. Ist nicht empfehlenswert nach dem, was man hier im Forum liest.
annar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 14:05   #18
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.526
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Maßnahme Vertrag und Einverständniserklärung unterschreiben, bitte um Rat?

Den Anspruch auf Fahrtkostenerstattung würde ich nie wieder an den Träger abtreten.
Wenn schon sonst nichts unterschrieben wurde, kann mit etwas Geschick aus dieser Vereinbarung ein stillschweigendes Übereinkommen hinsichtlich der Mitwirkungsvereinbarung geschnitzt werden.
Schlüssiges Handeln vorausgesetzt.

Damit Schlickerfinger gleich wissen, aus welcher Richtung der Wind weht, würde ich MEINE Datenschutzerklärung und ein ausdrückliches Verbot der Weitergabe meiner Daten an Dritte mitnehmen.

Mit einer (noch) ungeklärten Fahrtkostenfrage läßt sich das Spiel auf eine sehr blonde Art und Weise entschleunigen.

Da im Zusammenhang mit sinnbefreiten=unerwünschten Maßnahmen stets die selben Fragen hochgewühlt werden, kopiere ich aus einem Post mit passenden Querverweisen.

Es gibt zu tun.
Sobald die Schularbeiten gemacht sind, können eigene Strippen gezogen und kluge Fragen an JC-SBs gestellt werden.

Such dir die für dich passenden Highlights aus dem Pfeilköcher:
Verfasser AnonNemo:
- Verhalten beim Träger - Maßnahmeabwehr
- Erklärung, warum kein Vertrag beim Träger unterschrieben wurde - es sei bereits alles geregelt -
- Vermittlungsgutschein und das Bewerben bei privaten Dienstleister - ZAF
- Bewerbungsbemühungen, Jobbörse, anonymes Profil, Referenznr, ZAF abwehren
- Vermittlungsvorschlag (VV), Jobbörse, anonymes Profil, Referenznr, ZAF abwehren

Verfasser Ozymandias:
- Keine Sanktion bei Arbeitsangeboten eines Maßnahmeträgers
- VA mit AGH-Zwang - Antwortschreiben
- VA, Datenfreigabezwang an MT macht VA rechtswidrig
- Maßnahmenverweigerung lt SG Berlin nicht sanktionierbar
- Maßnahme länger als EGVA - nicht zulässig
- Argumente gegen Maßnahme in VA

Verfasser Schikanierter:
- Wie bestimmt muss ein Angebot einer Massnahme sein, um unanfechtbar zu sein?
- Angebot einer Maßnahme ist i.d.R. ein VA und nicht vorbereitendes Verwaltungshandeln
- Maßnahmezuweisung wird gekonnt auseinandergenommen

***

Hier ein Faden des Users "Simor", der sich dem Thema sehr gewitzt stellte.
Einer seiner smart-ass-Schachzüge:
SOFORT sämtliche FREIWILLIG erteilten "Einverständniserklärungen" bezüglich seiner Datenverwurstung zurückzunehmen. (Widerruf)

Wer (noch) nichts zurückzunehmen=zu widerrufen hat, VERBIETET vorsorglich.
Konkrete Verbote hinsichtlich Datenverwurstung durch Dritte können ebenfalls vorsorglich gegenüber JC UND Trägern ausgesprochen werden.
Wem die Datenverwurstung via VA aufs Auge gedrückt wurde, widerspricht zeitnah.
Vorlagen findest du im Forum.

Alles schriftlich und nachweisbar auf den Weg bringen.
Versteht sich.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 22:49   #19
Koch93
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.06.2017
Beiträge: 16
Koch93
Standard

Danke für die Infos die anderen "Verträge" habe ich hinzugefügt

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
win_20170626_23_50_39_pro_li.jpg   win_20170626_23_50_54_pro_li.jpg   win_20170626_23_51_12_pro_li.jpg   win_20170626_23_51_23_pro_li.jpg  

Geändert von TazD (27.06.2017 um 06:07 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt. Bitte den "Ändern"-Button nutzen. Der steht dir eine Stunde lang zur Verfügung. ;-)
Koch93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 08:26   #20
Koch93
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.06.2017
Beiträge: 16
Koch93
Standard AW: Maßnahme Vertrag und Einverständniserklärung unterschreiben, bitte um Rat?

So bin nun heute da erschienen ohne die Verträge. Er meinte was machen sie dann hier? Weil ich trozdem teilnehmen möchte.
Kann ich nicht/ DARF ich nicht machen!
Nach der bitte dies schriftlich zu bekommen nein kann will und darf ich nicht, sie exestieren für mich nicht. Mehrmals höfflich darum gebeten. Hat dann beim amt angerufen gesagt prüfe die berträge er könnte mich nicht zulassen, aber er will auch garnicht teilnehmen!
Ich gesagt das dies nicht der warheiz entspreche. Dann haz er eine teilnehmerin als zeugen geholz wieder gesagt kann darf will sie nicht zulassen. Mich gebeten zu gehen. Würde ich gerne machen wenn sie mir das schriftlich geben.
Wurde immer unhöflicher und agressiver. Hat mir meinen Rucksack weggerissen um mich so aus dem Gebäude zu bekommen. Dann wollte er die Polizei rufen, gerne dann brauche ich da nicht extra hingehen. Hat mit sogar verweigert die nummer vom arbeitsamz zu geben.
Habe ich dann selbst gesucht angerufen und dann nach rücksprache mit denen gegangen und nochmal persöhnlich hin wo das aufgenommen wurde .
Hoffe das war richtig
Koch93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 08:37   #21
annar
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.06.2015
Beiträge: 68
annar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Am Rucksack gerissen, mit Polizei gedroht und dann doch nicht geholt....Das klingt sehr unangenehm, aber du warst standhaft und das bezeugt quasi deinen Willen, da unbedingt teilnehmen zu wollen.

Am Ende warst du dann noch persönlich beim Amt und hast berichtet?
Ich würds auf jeden Fall nochmal KURZ schriftlich machen (und das nachweislich abgeben/einwerfen).

Stichwort Empörung über den Ausschluss deiner Teilnahme, aber nicht zuviel aufregen - die werden sich trotz dieses Vorfalls nicht von diesem unmöglichen Träger trennen etc.
annar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 09:09   #22
Koch93
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.06.2017
Beiträge: 16
Koch93
Standard AW: Maßnahme Vertrag und Einverständniserklärung unterschreiben, bitte um Rat?

Ja bin dagewesen und die haben aufgenommen das ich die Verträge prüfe und wenn damit alles ok sein sollte diese unterschreiben werde (sind aber nicht ok) Das ich aber sehr gerne teilgenommen hätte heute und mir dieses vom MT verweiger wurde und ich dem Gebäude verwiesen wurde und somit nicht teilnehmen konnte.

Polizei hat er nicht gerufen, weil er dann Probleme gehabt hätte. Rucksack wegreißen und diesen unsanft auf dem Boden fallen lassen, aggressives und beleidigendes Verhalten (immerhin konnte er sich noch abhalten nicht Handgreiflich zu werden, hat nicht viel gefehlt)
Koch93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 09:28   #23
annar
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.06.2015
Beiträge: 68
annar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Koch93 Beitrag anzeigen
die haben aufgenommen das ich die Verträge prüfe und wenn damit alles ok sein sollte diese unterschreiben werde (sind aber nicht ok)
Was heißt denn aufgenommen? Ist daraus ein Schriftstück entstanden, das du unterzeichnet hast? War das vorne am Empfangstresen oder bei deiner SB oder einer fremden SB?

Denke, dass deine persönliche SB dich eigentlich bequatschen würde, dass du doch einfach unterschreiben sollst. Sie müsste dir im Normalfall auch vorwerfen, warum "du" so viel Stress provozierst.

PS. Nach dem Vorfall kannst du deine Rechte und Daten natürlich noch unmöglicher in die Hände dieses Trägers geben.
annar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 09:28   #24
Koch93
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.06.2017
Beiträge: 16
Koch93
Standard AW: Maßnahme Vertrag und Einverständniserklärung unterschreiben, bitte um Rat?

Sachbearbeiterin sagt nun muss morgen wieder hin mit unterschrieben Verträgen muss die bis dahin geprüft haben. Sollte ich dem nicht nachkommen schickt sie ein anhörungsbogen und droht mit sperreit. Soll ich nun an die schreiben das ich den Vertrag nach Prüfung nicht unterschreibe wegen den Punkten xyz?

War vorher beim anderen Sachbearbeiter unterschrieben habe ich da aber nichts
Koch93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 09:45   #25
annar
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.06.2015
Beiträge: 68
annar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Du musst morgen gar nichts machen. Die Prüfzeit von 10 Werktagen ist dein Recht. Ich würde heute oder morgen die Begebenheiten kurz und sachlich zur Schrift bringen und nachweislich im JC einreichen (Stempel auf deiner Kopie).

Denke dabei immer an dein Recht, keinerlei Unterschriften leisten zu müssen. Weder im JC noch bei Trägern.

Ich würde also schreiben: wie bereits am heutigen/gestrigen Tage vor Ort bei Ihnen (Name des SB) im JC berichtet, war ich beim MT pünktlich vor Ort, sollte aber direkt Verträge unterschreiben, woraufhin ich Prüfzeit angemeldet habe. Nach meiner Auffassung sollte alles durch die Zuweisung geregelt sein. Habe meinen Willen zur Mitwirkung gezeigt, aber wurde aufgrund der nicht geleisteten Unterschriften des Hauses verwiesen.

Solltest du wirklich in ein paar Tagen einen Anhörungsbogen erhalten, schreibst du da dasselbe rein.

Eigentlich würde ich dann warten, ob irgendwas kommt. Wenn also das JC oder der Träger nach 14 Tagen noch eine Rückmeldung wollen, sagst du denen aus datenschutzrechtlichen und versicherungstechnischen Gründen ab - du hast es rechtlich prüfen lassen und die Leistung der Unterschriften kannst du nicht verantworten etc
annar ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Maßnahme-Vertrag / Datenschutz SveniGo Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 14 10.06.2017 09:15
Maßnahme bei Träger ohne Vertrag? amplify Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 18 28.05.2015 11:38
Maßnahme Teilnehmer Vertrag liegt vor Perlmut Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 16 13.11.2014 11:51
Maßnahme-Vertrag und Datenschutzerklärung november89 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 18 03.05.2014 18:39
Maßnahme Aktivierung/Bürgerarbeit - Vertrag? Stern752 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 5 16.03.2011 23:21


Es ist jetzt 13:36 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland