Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Soll ich geschenktes Geld zurück geben?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.06.2017, 11:24   #1
PeterMa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.06.2017
Beiträge: 11
PeterMa
Standard Soll ich geschenktes Geld zurück geben?

Guten Tag,

ich habe ein paar € geschenkt bekommen.

Soll ich das Geld zurück geben?
Ich bin Aufstocker.

Geschenke darf man doch nicht annehmen, oder? Außerdem zu Geburtstag und Weihnachten.

ciao
Peter
PeterMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2017, 11:27   #2
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.996
TazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/in
Standard AW: Geschenktes Geld zurück geben?

Rein rechtlich musst du dem JC melden, dass du eine einmalige Einnahme in Höhe von X Euro hattest.

Wie hoch ist denn der Betrag und gab es das Geld in bar?
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2017, 21:53   #3
Cha
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 780
Cha Cha Cha Cha Cha
Standard AW: Geschenktes Geld zurück geben?

Es kommt auf die Höhe an:

"Zuwendungen, die ein anderer erbringt, ohne hierzu eine rechtliche oder sittliche Pflicht zu haben, sind nicht als Einkommen zu berücksichtigen, soweit
- ...
- sie die Lage der Leistungsberechtigten nicht so günstig beeinflussen, dass daneben Leistungen nach dem SGB II nicht gerechtfertigt wären."

§ 11a SGB II Nicht zu berücksichtigendes Einkommen

Ein kleines Geldgeschenk, das nur zu einer geringfügigen Lageverbesserung führt, sollte schadlos bleiben.

Viele Grüße

Cha
Cha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2017, 22:58   #4
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.996
TazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/in
Standard AW: Geschenktes Geld zurück geben?

Das hat aber nicht der LE zu entscheiden und daher ist grundsätzlich erstmal jede Einnahme zu melden.

Ich habe aber auch ganz bewusst gefragt, ob das in bar war. Wie soll das JC denn so etwas nachvollziehen, wenn der TE sich das heimlich in den Sparstrump steckt.

Wie gesagt, rein rechtlich ist es zu melden.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2017, 12:08   #5
qwertz123
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.034
qwertz123 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Geschenktes Geld zurück geben?

Annehmen darfst du alles, das kann dir keiner verbieten, ob Weihnachten oder Geburtstag ist, ist eigentlich egal, soweit ich richtig informiert bin gibt es eine Freibetragsgrenze für Schenkungen bis 50 Euro im Jahr, bin mir aber nicht 100% sicher.
Aber rein rechtlich musst du es trotzdem melden.
Aber sagen wir mal so wer Bargeschenke, egal welcher Art meldet hat es auch verdient dass sie angerechnet werden.....
qwertz123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2017, 12:16   #6
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Geschenktes Geld zurück geben?

Bis auf wenige Ausnahmen wird alles angerechnet.

Zweckbestimmung ist eine Möglichkeit, die Anrechnung zu verhindern.

Ein paar Euro sind was? Es gibt eine Bagatellgrenze von zehn Euro pro Monat.

Hier ist das mal aufgedröselt:

http://berliner-alv.de/images/pdf_wo...dgeschenke.pdf

Zitat von qwertz123 Beitrag anzeigen
soweit ich richtig informiert bin gibt es eine Freibetragsgrenze für Schenkungen bis 50 Euro im Jahr, bin mir aber nicht 100% sicher.
Das war früher mal so. Heute ist Regelung durch die o.g. Bagatellgrenze und den Freibetrag von 100 €/Jahr für Zinseinkünfte ersetzt worden. Mit deinem weiteren Kommentar hast du natürlich absolut Recht.

Geändert von en Jordi (24.06.2017 um 12:24 Uhr) Grund: 2. Teil ergänzt
  Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2017, 11:54   #7
Vlic89
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.06.2016
Beiträge: 55
Vlic89
Standard AW: Geschenktes Geld zurück geben?

Freunden und Familienmitglieder erklären das Geldgeschenke unbedingt Bar geschenkt werden müssen. Nichts mit überweisen ect. Das Geld dann zuhause sparen oder sich was gönnen... So würde ich es machen. Alles andere ist milde formuliert schon ziemlich naiv ^^
Vlic89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2017, 14:17   #8
PeterMa
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2017
Beiträge: 11
PeterMa
Standard Zweckbestimmung ist eine Möglichkeit, die Anrechnung zu verhindern.

en Jordi schrieb:
Zitat:
Zweckbestimmung ist eine Möglichkeit, die Anrechnung zu verhindern.
Wie wo was?

Bitte erklären?

Gerne auch mit Link.

Geändert von TazD (07.07.2017 um 14:38 Uhr)
PeterMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2017, 14:38   #9
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.996
TazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/in
Standard AW: Zweckbestimmung ist eine Möglichkeit, die Anrechnung zu verhindern.

Geht das auch mit irgendeinem Zusammenhang oder Verweis auf ein bestehendes Thema?
Gerne auch mit Link.....
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2017, 14:54   #10
PeterMa
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2017
Beiträge: 11
PeterMa
Standard AW: Zweckbestimmung ist eine Möglichkeit, die Anrechnung zu verhindern.

Ja gerne mit Link :)

Hierum ging es:https://www.elo-forum.org/allgemeine...eck-geben.html

ciao

Geändert von TazD (07.07.2017 um 21:54 Uhr)
PeterMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2017, 14:56   #11
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 21.468
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zweckbestimmung ist eine Möglichkeit, die Anrechnung zu verhindern.

Habe die beiden Fäden zusammengeführt.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2017, 15:06   #12
PeterMa
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2017
Beiträge: 11
PeterMa
Standard AW: Geschenktes Geld zurück geben?

Zitat von Vlic89 Beitrag anzeigen
Freunden und Familienmitglieder erklären das Geldgeschenke unbedingt Bar geschenkt werden müssen. Nichts mit überweisen ect. Das Geld dann zuhause sparen oder sich was gönnen... So würde ich es machen. Alles andere ist milde formuliert schon ziemlich naiv ^^
Kommen die Damen und Herren vom Amt da nicht irgendwann auf den Trichter?

Geändert von TazD (07.07.2017 um 21:55 Uhr)
PeterMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2017, 15:38   #13
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.579
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Geschenktes Geld zurück geben?

Zitat von PeterMa Beitrag anzeigen
Kommen die Damen und Herren vom Amt da nicht irgendwann auf den Trichter?
Das JC wird nur dann von Geldgeschenken in bar erfahren, wenn entweder der Schenker oder der Beschenkte dies dem JC mitteilt.

Das JC kann und darf nicht ohne Verdacht, ohne genaue Darlegung des Grundes, einfach mal so eben in deiner Wohnung vorbeischauen.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bildungsgutschein, behalten oder zurück geben? Mäusefalle Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 2 09.10.2013 19:43
Lebensmittelgutschein zurück geben, geht das? Berti ALG II 5 08.12.2011 15:00
Ich soll geld zurück zahlen Elenor Ein Euro Job / Mini Job 8 20.06.2011 09:06
Hilfe ! Geschenktes Geld wird angerechnet ! Wer weiß Bescheid ? Doppelbob Allgemeine Fragen 9 06.07.2007 22:28
Schikane weil ich Geld zurück geben möchte Farnmausi AfA /Jobcenter / Optionskommunen 10 21.10.2005 16:44


Es ist jetzt 09:38 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland