Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bescheid zur Aufhebung, Erstattung und Zahlungsaufforderung fehlerhaft -falsch berechnet

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.06.2017, 12:39   #1
tunga
Elo-User/in
 
Benutzerbild von tunga
 
Registriert seit: 01.09.2008
Ort: H4=null-IQ-Knast
Beiträge: 874
tunga Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Bescheid zur Aufhebung, Erstattung und Zahlungsaufforderung fehlerhaft -falsch berechnet

aloha!

ein Freund von mir hat einen Aufhebungs und Erstattungsbescheid erhalten - soweit fast alles richtig, allerdings wurde in diesem Bescheid
der Anfang seines Arbeitsverhältnis falsch angegeben.
Im Bescheid zur Aufhebung, Erstattung und Zahlungsaufforderung steht , dass er am 01.03. angefangen hat - tatsächlicher Arbeitsbeginn war allerdings erst der 10.03.
Er müsste jetzt wohl einen Widerspruch schreiben und um Korrektur bitten?
Zurückzahlen will er die Überzahlung natürlich, allerdings nicht für die 10 Tage und er soll schon bis Ende der kommenden Woche bezahlen.
Wenn jetzt ein Widerspruch eingereicht wird, kollidiert das ja schon mit dem Datum bis wann die Zahlung da sein soll - kommt schon von der Inkassostelle.
Was tun? Widerspruch oder nur um Korrektur bitten?
__

.....
If You Want Blood - You've Got It ! ... ...............

AC/DC

SB: geh und spiel mit was Giftigem!!!



tunga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2017, 13:00   #2
Cha
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 760
Cha Cha Cha Cha Cha
Standard AW: Bescheid zur Aufhebung, Erstattung und Zahlungsaufforderung fehlerhaft -falsch berec

Ein Schreibfehler alleine macht einen Bescheid nicht unrichtig.

Entscheidend ist der Sachverhalt:
Bei Alg ist der Beginn eines Arbeitsverhältnisses leistungserheblich.
Bei AlgII eher nicht: Da kommt es nur auf den Zufluss des Einkommens an.

Viele Grüße

Cha
Cha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2017, 13:10   #3
tunga
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von tunga
 
Registriert seit: 01.09.2008
Ort: H4=null-IQ-Knast
Beiträge: 874
tunga Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bescheid zur Aufhebung, Erstattung und Zahlungsaufforderung fehlerhaft -falsch berec

Zitat von Cha Beitrag anzeigen
Ein Schreibfehler alleine macht einen Bescheid nicht unrichtig.
so wie ich das sehe macht es den Bescheid doch unrichtig, da die Rückforderung ja für 10 Tage mehr gefordert wird - es ist ja auch schon eine Zahlungsaufforderung
__

.....
If You Want Blood - You've Got It ! ... ...............

AC/DC

SB: geh und spiel mit was Giftigem!!!




Geändert von tunga (18.06.2017 um 13:36 Uhr)
tunga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2017, 13:44   #4
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.099
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Standard AW: Bescheid zur Aufhebung, Erstattung und Zahlungsaufforderung fehlerhaft -falsch berec

Zitat von tunga Beitrag anzeigen
so wie ich das sehe macht es den Bescheid doch unrichtig, da die Rückforderung ja für 10 Tage mehr gefordert wird - es ist ja auch schon eine Zahlungsaufforderung
eben nicht...

bei ALG2 kommt es nicht auf die anzahl der tage an, die in einem monat gearbeitet wurden... sondern allein auf den betrag, der als lohn gezahlt wurde...
es ist für die rückforderung von leistungen unerheblich, ob die zb. 1000€ an 21 tagen (ganzer monat) oder an 12 tagen (halber monat) verdient wurden. die 1000€ werden auf die geamten leistungen des monats angerechnet, in dem sie auf dem konto landen...
doppelhexe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2017, 17:56   #5
tunga
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von tunga
 
Registriert seit: 01.09.2008
Ort: H4=null-IQ-Knast
Beiträge: 874
tunga Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bescheid zur Aufhebung, Erstattung und Zahlungsaufforderung fehlerhaft -falsch berec

Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
bei ALG2 kommt es nicht auf die anzahl der tage an, die in einem monat gearbeitet wurden... sondern allein auf den betrag, der als lohn gezahlt wurde... .
okidoki - da war mein Denkfehler - tageweise!
Der Lohn ist noch am letzten Tag im Monat überwiesen worden, also alles richtig.
danke
__

.....
If You Want Blood - You've Got It ! ... ...............

AC/DC

SB: geh und spiel mit was Giftigem!!!



tunga ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bescheid zur Aufhebung, Erstattung und Zahlungsaufforderung sisapa ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre 2 27.04.2017 19:13
Bescheid zur Aufhebung, Erstattung und Zahlungsaufforderung------Widerspruch sinnvoll? doing Allgemeine Fragen 13 22.08.2016 22:02
Benötige Hilfe bzgl. Bescheid zur Aufhebung, Erstattung und Zahlungsaufforderung bigben19 ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre 0 19.05.2016 20:28
Bescheid zur Aufhebung, Erstattung und Zahlungsaufforderung wg Betriebskostennachzahlung hobin rood KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 12 20.03.2016 18:53
Bescheid zur Aufhebung, Erstattung und Zahlungsaufforderung FilzPilz Allgemeine Fragen 9 29.03.2015 09:01


Es ist jetzt 20:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland