Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.06.2017, 21:41   #1
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.577
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard Arbeitssuchend gemeldet bleiben oder ganz abmelden von der AfA?

Hallo zusammen,

ich brauche mal Eure Meinung:

Wie ihr hier https://www.elo-forum.org/einglieder...schreiben.html

nachlesen könnt, war ja meine Klage in der ersten Instanz erfolgreich.

Heute hat sich jetzt mein Arbeitgeber gemeldet und ab Montag darf ich wieder arbeiten. Sogar zu sehr annehmbaren Bedingungen, ich muss nicht den Standort wechseln, andere Abteilung mit neuer Vrgesetten, aber das macht nichts, in dem Bereich habe ich auch schonmal gearbeitet, ich kenne die Kollegen, wird sehr anspruchsvoll, aber genau in das Team wollte ich schon imer mal, also ideale Voraussetzungen.

Der AG wid natürlich in die nächste Instanz gehen und ihr wisst ja, wor Gericht und auf Hoher See....

Ich wollte gerade noch die Veränderungsmitteilung für die AfA fertigmachen und jetzt stellt sich mir die Frage Arbeitssuchend gemeldet bleiben oder nicht?

ZU was verpflichtet mich das? Termine wahrnehmen, okay. Bei meiner Vermittlerin eher unwahrscheinlich, die hat mir ja ganz klar gesagt, dass es in der Jobbörse eh keine passenden Stelen für mich gibt uns ich beser woanders suchen soll. Ausserdem müssten ja die Termine mit meiner Arbeszeit zusamenpassen, oder müsste mich mein Arbeitgeber freistellen, solange das Kündigungschutzverfahren läuft?

Was ist mit OAW? Beantargen muss ich die ja soweit ich weiss nicht, aber muss ich sie mitteilen?

De einzige Vorteil, den ich darin sehe, arbeitssuchend gemeldet zu bleiben ist, dass mein Jobbörsenprofil aktiv bleibt. Das war eine Sauarbeit, das anzulegen.

Was würdet ihr tun? welche Vorteile/Nachteile bringt es für mich, atbeitssuchend gemeldet zu bleiben?
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 12:36   #2
Kerstin_K
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.577
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Arbeitssuchend gemeldet bleiben oder ganz abmelden von der AfA?

Niemand von 45 Lesern eine Meinung dazu?
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 14:12   #3
vidar
Elo-User/in
 
Benutzerbild von vidar
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 426
vidar vidar vidar vidar
Standard AW: Arbeitssuchend gemeldet bleiben oder ganz abmelden von der AfA?

Da deine Kündigung durch das Gericht aufgehoben worden ist, bis du dementsprechend auch seit dem 01.04.2017 nicht mehr arbeitslos. Hier stellt sich jetzt ggf. die Frage, ob dein Arbeitgeber dir nicht auch den Lohn seit dem 01.04.2017 nachzahlen musst, da die Kündigung ja unberechtigt gewesen ist (siehe hier den Streitwert). Dass dann die Arbeitsagentur die an dich bisher geleisteten Zahlungen zurückfordert, dürfte dir wohl sicherlich klar sein.

Selbst wenn Du dich beim Amt abmeldest, steht es dir trotzdem selbstverständlich frei dich dort arbeitssuchend listen zu lassen. Da du die dortige Arbeitssuche aus einem jetzt ungekündigten Angestelltenverhältnis tätigst, und du sonst auch keine finanzielle Leistungen vom Amt forderst, hast du auch keine Verpflichtung gegenüber der Arbeitsagentur. Das Amt stellt dir halt einfach unverbindlich seine Ressourcen zur Verfügung.
__

(Dies ist meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar)
vidar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 14:25   #4
Kerstin_K
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.577
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Arbeitssuchend gemeldet bleiben oder ganz abmelden von der AfA?

Du liegst nicht ganz richtig.

Der Rectsstreit ist ja noch nicht zuende.

Der AG hat ab ZUstellung des Urteils 1 Monat Zeit, in Berufung zu gehen und wird das ganz sicher auch tun.

Er wurde mit dem Urteil verpflichtet, mich weiter zu Beschäftigen, inzwischen hat er auch mitgeteilt, dass er dies ab Montag tun wird. Dann muss er auch zahlen und dieses Geld darf ich behalten, egal, wie die Sache ausgeht, denn ichhabe jadafür gearbeitet. Würde er die Weiterbeschäftigung nicht anbieten, wäre er im Annahmeverzug und ich könnte mein Gehalt zwangsvollstrecken lassen.

Für das Geld seit 01.04. hat die AfA schon einen ANspruchsübergang angemeldet. Wenn der Rechtstreit in letzter Instanz entschieden ist, bekommt erst die AfA ihr Geld und danach ich den Rest. Deshalb muss ich die Afa auch regelmäßig über den Sachstand des Verfahrens informieren.

Wegen der arbeitssuchendmeldung: Wenn man das online über die Jobbörse macht, steht da zumindest ein Hinweis, dass man weiter Termine wahrnehmen muss und Änderungen mitteilen. Also so ganz ohne Pflichten scheint es denn doch nicht zu gehen.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 14:31   #5
RobbiRob
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 657
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Arbeitssuchend gemeldet bleiben oder ganz abmelden von der AfA?

Ich würde mir das nicht antun, so lange Du jetzt wieder beschäftigt bist.
Ist aber auch nur persönliches Empfinden.
RobbiRob ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 14:42   #6
vidar
Elo-User/in
 
Benutzerbild von vidar
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 426
vidar vidar vidar vidar
Standard AW: Arbeitssuchend gemeldet bleiben oder ganz abmelden von der AfA?

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Wegen der arbeitssuchendmeldung: Wenn man das online über die Jobbörse macht, steht da zumindest ein Hinweis, dass man weiter Termine wahrnehmen muss und Änderungen mitteilen. Also so ganz ohne Pflichten scheint es denn doch nicht zu gehen.
Lass dich nicht verunsichern, denn schreiben kann man viel. Da du jetzt kein „Kunde“ im Leistungsbezug bist hast du auch keine Verpflichtungen. Du nimmst einfach nur das Recht wahr, dich vom Arbeitsamt unverbindlich beraten zu lassen. Unabhängig davon, womit/wovon/wodurch wollen die dich dann Sanktionieren, solltest du hier gegen sonst was auch immer verstoßen.
__

(Dies ist meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar)
vidar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 14:49   #7
Kerstin_K
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.577
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Arbeitssuchend gemeldet bleiben oder ganz abmelden von der AfA?

Das ist halt die spannede Frage, zu was ich da wirklich verpflichtet bin.

Von meiner Vermittlerin habe ich nichts zu befürchten, die ist kein Problem, stejt aber wohl etwas unter den Zwängen Ijres Arbeitgebers (Ich muss in de EGV ene Mindestanzahl von Bewerbungen reinschreiben, sonst krieg ich Ätrger mit meinem Chef. Aber wenn sie mal nen Monat weniger schreiben, weil Sie nichts finden ist das egal.")

Hauptsächlich Temine würden michhalt echt nerven, weil die mich einfach nur Zeit kosten und sonst nichts. Die Vermittlerin sagt ja selber, dass es passende Jobs für mich in der Jobbörse nicht gibt.

Eien Idee wäre noch ein Antrag auf Auskunft und Beratung, welche Pflichten ich habe, wenn ich arbeitssuchend ohne Leistungsbezug gemeldet bleibe.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 15:05   #8
vidar
Elo-User/in
 
Benutzerbild von vidar
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 426
vidar vidar vidar vidar
Standard AW: Arbeitssuchend gemeldet bleiben oder ganz abmelden von der AfA?

An deiner Stelle würde ich mich Abmelden und nur noch den jeweiligen aktuellen Stand der gerichtlichen Auseinandersetzung dem Amt mitteilen.

Da die Arbeitsagentur sowieso keine Jobs für dich hat, würde ich mich eh anderweitig umschauen. Siehe z.B. bei https://www.stepstone.de oder https://www.monster.de/ oder jobangebote.de oder Jobs in Niedersachsen, 46.124 regionale Stellenangebote aus dem Stellenmarkt von meinestadt.de
__

(Dies ist meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar)
vidar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 15:19   #9
Kerstin_K
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.577
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Arbeitssuchend gemeldet bleiben oder ganz abmelden von der AfA?

Ichhab von meiner Vermittlerin en ganze Seite mit Jobbörsen bekommen. hab ich ja in minrm EGV Thread abgelegt.

Bei Stepstone habe ich siet nem Jahr oder so nen Suchagenten laufen und kriege täglich die aktuelen Angebote zugeschickt. Monster kannst Du knicken und meinestadt ist wohleher was für Minijobs.

Ich schau noh Samstags in die Zeitung und ab und an bei bund.de, aber da ich keine Verwaltungausbilung habe, ist das aich eher schwierig.

Die Krux ist, in Hamburg oder Berlin scheint es massig Jobs für mich zu geben, in Hannover sieht das mau aus.

Im Moment sehe ich aber nicht die Notwendigkeit, auf blauen Dunst umzuziehen. Und wenn dann müsste auch erstmal eine barrierefreie Wohnung her und die zu finden ist noch mal eine Projekt für sich.

F
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 15:37   #10
BerndB
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.08.2016
Beiträge: 268
BerndB BerndB
Standard AW: Arbeitssuchend gemeldet bleiben oder ganz abmelden von der AfA?

Hallo,
auch für reine Arbeitsuchende gibt es Pflichten. Sie sind in § 38 Abs. 2 SGB III definiert. Dort wird nicht danach unterschieden, ob jemand in befristeter oder gekündigter Beschäftigung steht.

Die Konsequenzen bei Nichteinhaltung der Pflichten sind in Abs. 2 Satz 2 benannt (Vermittlungssperre). Den "normalen" Arbeitsuchenden braucht dies nicht zu jucken. Muss sich aber jemand bspw. wegen Scheidung arbeitsuchend melden um eine besser bezahlte Stelle zu finden, bekommt der evtl. bei einem Scheidungsrichter Probleme, wenn er von der Vermittlung ausgeschlossen wird.

Meines Erachtens ist Abs. 2 Satz 2 auch dafür eingerichtet, damit evtl. "Dateileichen", die halt nur mal so geführt werden wollen, rechtswirksam aus der Datei entfernt werden können.

Ob bei dir aber die "frühzeitige Arbeitsuchendmeldung" wegen eines gekündigte Arbeitsverhältnisses zu beachten ist, kann ich nicht sagen. Ich würde die AfA fragen.
__

Meine Beiträge stellen nur meine Meinung zu in der Regel unvollständig geschilderten Sachverhalten dar. Rechtssichere Antworten kann nur ein Anwalt oder die AfA geben. Außerdem gibt es immer zwei Meinungen.
BerndB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 15:40   #11
vidar
Elo-User/in
 
Benutzerbild von vidar
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 426
vidar vidar vidar vidar
Standard AW: Arbeitssuchend gemeldet bleiben oder ganz abmelden von der AfA?

Falls helfen sollte: https://www3.arbeitsagentur.de/web/w...22DSTBAI383750
__

(Dies ist meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar)
vidar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 16:03   #12
Kerstin_K
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.577
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Arbeitssuchend gemeldet bleiben oder ganz abmelden von der AfA?

Da kommen wir der Sache doch schon näher.

Also Termine müsste ich wahrnehmen, mich auf VVs bewerbrn, mich an die EGV (die eh keine Rechtsfolgebelehrung hat), halten.

Frühzeitige Arbeitssuchendmeldung, naja, kann ja jeiner sagen, wie lange das Verfahren noch dauert und wie es endet. Meine Anwältin sagte zwar neulich, sie habe mit einem Richter am LAG gesprochen und momentan seien die FAlleinfgangszahlen nicht so hoch, aber wenn man alleine überlegt, der AG hat jetzt noch bis 03.07.Zeit für die Berufung, danach nochmal nen Monat für die Begründung, dann sind wir schon im August, dann haben wir ja auch mal etwas teit für nen Schriftsatz...Also, ich glaube nicht, dass das in diesem JAhr noch entschieden wird.

Und wer weiss, die Anwältin sagt, zur Matrixorganisation gab es noch nichts am BAG, wer weiss ob es da nicht weitergeht?

Ich setze mal ne Anfrage an die AfA ab.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2017, 12:21   #13
Kerstin_K
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.577
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Arbeitssuchend gemeldet bleiben oder ganz abmelden von der AfA?

SO, ich hatte ja der AfA die Aufnahme der Weiterbeschäftigung gemeldet und im gleichen Schreiben folgenden Satz hinzugefügt: "Bitte teilen Sie mir mit, ob es erforderlich ist, dass ich bis zur Beendigung des arbeitsgerichtlichen Verfahrens arbeitssuchend gemeldet bleibe. Wenn dies aus leistungsrechtlicher Sicht nicht nötig ist, möchte ich das nicht."
Das ganze ging per Fax und normalem Brief raus.

Darauf hin kam jetzt eiine e-Mail meiner Vermittlungsfachkraft:

"da Sie ab dem 19.06.17 weiter bei Ihrem Arbeitgeber beschäftigt werden, führe ich Sie nun weiter arbeitssuchend. Eine erneute Arbeitslosmeldung kann dann zum 1. Tag der Arbeitslosigkeit erfolgen."

Scheint also nötig zu sein.


Nunja, OAW Meldung ache ich über dei Jobbörse, VVs kommen eh keine, weil es für mich passende Jobs in dr Jobbörde nicht gibt, mit Terminen könnte es etwas schwierig werden bei meinen Arbeitszeiten und ich sehe eigentlich keinen Anlass, da meinen Arbeitgeber um Freistellung zu bitten, das wäre etwas ungeschickt, so lange das Kündigungsschutzverfahren noch läuft. Bewerbungen von meier Seite aus sind auch irgendwie Sinnfrei, zumindest momentan, wir schätzen, dass wir frühestens zum Jahresende eine Entscheidung in der Berufungsinstanz haben werden, sollte meine Arbeitgeber diesen Weg beschreiten.


Ich werde einfach weiter die Augen offwenhalten, ob mir ein Traumjob über den Weg läuft und dann könnte ic mich vielleicht mal bewerben, ansonsten habe ich genug zu tun mit der Einarbeitung in den neuen Geschäftsbereich.


Weiss jemand von Euch, wie das mit der 21 Tage Grenze bei der OAW ist? Gilt die auch für arbeitssuchend gemeldete? Ich habe nämlich noch reichlich Restaurlaub dieses Jahr und ich sehe eigentlich nicht ein, mich da nach der AfA zu richten.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2017, 18:42   #14
Kerstin_K
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.577
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Arbeitssuchend gemeldet bleiben oder ganz abmelden von der AfA?

Heute kam dann doch noch ein Brief aus der Leistungsabteilung:

"Während der Arbeitsaufnahme können SIe selst entscheiden, ob Sie weiterhin als arbeitssuchend geführt werden möchten. Bitte informieren Sie Ihre zuständie Arbeitsvermittlung über Ihre Entscheidung."

Da ist doch wenigstens mal eine eindeutige Aussage.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2017, 19:22   #15
Katzenstube
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 394
Katzenstube Katzenstube Katzenstube
Standard AW: Arbeitssuchend gemeldet bleiben oder ganz abmelden von der AfA?

Sag Kerstin, die OAW Ortsabwesenheit, musst Du die melden wenn Du arbeitssuchend bist??? Ergibt für mich keinen Sinn da Du noch eine Anstellung hast und dort Urlaub in Anspruch nehmen kannst.

Ich würde meinen, dass erst mit Bezug von Leistungen Du OAW beantragen musst. Davon mal abgesehen, so lange wie möglich weg von diesen freundlichen Behörden. Selber bewerben und alles versuchen, Du weißt ja schon, dass von deren Seite nichts kommt, was wirklich effektiv ist.

Toi toi toi wünscht Katzenstube
Katzenstube ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2017, 01:27   #16
Kerstin_K
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.577
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Arbeitssuchend gemeldet bleiben oder ganz abmelden von der AfA?

Hallo Katzenstube,

man hat, wenn man arrbeitssuchend gemeldet ist, schon auch Pflichten. Schau Dir mal den Link in dem Beitrag von Vidar an. Ich muss eine OAW zwar nicht genehmigen lassen, aber wenigstens melden, schon, weil ich dann eben keine Termine wahrnehmen kann.

Ich möchte auch möglist wenig mit der AfA zu tun haben. Aber leiss mal meine EGV-Thread (im ersten Bertrag verlinkt). Meie Vermittlerin ist ganz anders als Deine Mrs INGA (Von deer ich mir sicher nicht so viel hätte ggefallen lassen wie Du.). Die Weiss genau, dass sie mir nichts passendes vermitteln kann und läßt mich zufrieden. Nur merkt man halt gelegentlich, dass sie an bestimmten Punkten sekber zu etwas gezwungen wird von ihrem Chef.

Aber wahrscheinlich hat sich das Problem eh in Kürze erledigt. Heute Nachmittag ist aus Betriebsratskreisen durchgesickert, dass mein Arbeitgeber wohl nicht in Berufung gehen will (Montag wäre Fristablauf.). Unnsere RA konnte in der gegenerischn Anwaltskanzlei heute niemenden mehr erreichen, aber sie kümmert sich am Montag drum. Das ist ein totales Novum in der Rechtsgeschichte dieses Konzerns. Bisher haben die noch jedes erstinstanzliche Urteil angefochten.

WIr werden sehen.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mach das Sinn, arbeitssuchend wieder abmelden bei Disposition? Wolfgang1 ALG I 13 05.02.2017 18:36
Soll Gewerbe abmelden und mich arbeitssuchend melden. Uhrenöffner Existenzgründung und Selbstständigkeit 85 20.03.2014 16:33
Darf JC einen Tag ganz geschlossen bleiben? Timoel AfA /Jobcenter / Optionskommunen 14 24.11.2013 17:45
Arbeitssuchend gemeldet und EGV Chilli Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 6 23.09.2013 16:13
Arbeitssuchend bleiben ? lilifee Allgemeine Fragen 9 20.02.2008 23:38


Es ist jetzt 07:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland