Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser Leistungsbrechtigter

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.05.2017, 16:01   #1
matrix86
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.05.2013
Beiträge: 22
matrix86
Standard ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser Leistungsbrechtigter

Hallo,
ich nehme bald an ein Programm teil, dass sich ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser Leistungsberechtigter (Intensivförderung) nennt.

Das Flayer hab ich als Miniaturansicht angehängt.

Da ich seit Jahren nicht auf den ersten Arbeitsmarkt am arbeiten war, wegen gesundheitlichen Einschränkungen, gefällt mir das Programm sehr gut.
Ich bekomme einen unbefristeten Arbeitsvertrag, erstmal 4. Stunden Pro Tag auf den 1. Arbeitsmarkt. Nach einer weile kann bei bedarf auch mehr gearbeitet werden, dies muss allerdings mit dem Coaching und Betriebsakquisiteur vom Jobcenter abgesprochen werden, da die Fördersumme dann angepasst werden muss. Die Förderung dauert 3. Jahre, da bekommt der Arbeitgeber im 1. Jahr 75% im zweiten Jahr 65% und dann im dritten Jahr noch 50% Lohnkostenzuschuss.

Ich habe ausgerechnet,dass wenn ich 6 Stunden am Tag arbeite, ich komplett von Harz4 weg bin. Arbeite ich 5. Stunden, sofern das alles auf Dauer Gesundheitlich geht, müsste ich noch SGB2 aufstocken.

Meine Frage an euch:

Kann ich auch auf die SGB2 Aufstockung verzichten, wenn es so gering ist oder geht das nicht weil ich in diesem Programm des Jobcenters drin bin ?
Das Jobcenter klebt mir trotzdem am Hintern in Form vom Wöchentlichen treffen mit dem Couch, dass alleine ist schon stressig und ich mache noch eine Therapie nebenbei.
Dem Couch muss ich dann immer die Kontoauszüge oder Gehaltsabrechnung geben, oder bei Problemen auf Arbeit kann ich dann mit dem Couch diese besprechen.
Wenn ich in diesen 3 Jahren umziehe ,zum Beispiel ( Neue Partnerin ) die ein Haus hat und ich dann quasi als Untermieter da wohne und wir gemeinsam im Haushalt leben, wäre es doch sinnvoller wenn ich nur mein Gehalt habe und nicht die Schnüffelei des Jobcenters gegenüber der neuen Partnerin ertragen muss.
Ist das Möglich auch wenn ich in ein Programm des Jobcenters aus dem Europäischen Sozialfonds gefördert werde, auf eine Aufstockung zu verzichten ??? Oder wenn ich 6 Stunden arbeite und eigentlich nichts mehr mit der Leistungsabteilung zu tun habe, stellt sich die Frage ob ich nicht per Eingliederungsvereinbarung zu etwas gezwungen werden kann?

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
wp_20170521_15_03_24_rich.jpg   wp_20170521_15_04_06_rich.jpg   wp_20170521_15_04_34_rich.jpg  
matrix86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2017, 18:07   #2
Sonne11
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sonne11
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 1.187
Sonne11 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser Leistungsbrechtigter

Zitat von matrix86 Beitrag anzeigen
Ich bekomme einen unbefristeten Arbeitsvertrag
Du meinst wohl, Du wirst längstens bis Fördergeld-Ende behalten?!

erstmal 4. Stunden Pro Tag auf den 1. Arbeitsmarkt. Nach einer weile kann bei bedarf auch mehr gearbeitet werden....
Es wird der Elo so gepusht, dass er Vollzeit atrbeitet und dieser aus ALG II fällt, deshalb sind Singles für dieses Programm beliebt, weil sie schneller aus dem Bezug fallen.

Ich habe ausgerechnet,dass wenn ich 6 Stunden am Tag arbeite, ich komplett von Harz4 weg bin. Arbeite ich 5. Stunden, sofern das alles auf Dauer Gesundheitlich geht, müsste ich noch SGB2 aufstocken.
Es wird gepusht, so lange zu arbeiten, dass Du aus dem Bezug fällst, Wenn Du dort erst einmal bist, wird man schnell deine Leiden vergessen, ist kein Wuschkonzert!

Kann ich auch auf die SGB2 Aufstockung verzichten, wenn es so gering ist oder geht das nicht weil ich in diesem Programm des Jobcenters drin bin?
Wenn Du nichts beantragst, wirst Du nichts erhalten. Wie gesagt, es wird von Anfang an gepusht ganz aus dem Bezug zu fallen.

Das Jobcenter klebt mir trotzdem am Hintern in Form vom Wöchentlichen treffen mit dem Couch, dass alleine ist schon stressig und ich mache noch eine Therapie nebenbei.
Der "Coach" wird Dir die ganzen 3 Jahre kleben, so lange die Förderung geht, denn dieser berichten alles an den ESF! Das ist die Gegenleistung, es wird alles weitergeleitet! Du unterschreibst die Datenfreigabe und Weitergabe!
Frage: ist Deine Tätigkeitsbeschreibung kleinlich genau im AV festgehalten?? Oder nur ein Tätigkeitsfeld eingetragen?

Rest der Infos findest Du hier: By @Texter50
https://www.elo-forum.org/weiterbild...beitslose.html
Sonne11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2017, 19:38   #3
matrix86
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2013
Beiträge: 22
matrix86
Standard AW: ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser Leistungsbrechtigter

Den Arbeitsvertrag bekomme ich jetzt die kommende Woche, hab einen Termin zur Unterzeichnung des AV.
Ich werde als Fahrradmonteur/Hilfsarbeiter in einer Fahrradwerkstatt eingesetzt.
Wäre die Tätigkeitsbeschreibung (Fahrradmonteur/Hilfsarbeiter) im Arbeitsvertrag in Ordnung oder muss ich auf etwas bestimmtes achten?

Okay, also wegen der Leistung, da hab ich ein Gutachten 4 bis unter 6 Stunden vom Amtsarzt, also müsste es langsam erhöht werden und mit Rücksicht auf das Gutachten.
matrix86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2017, 05:18   #4
Regensburg
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Regensburg
 
Registriert seit: 02.09.2009
Ort: Regensburg
Beiträge: 2.024
Regensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg Enagagiert
Standard AW: ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser Leistungsbrechtigter

Hu Hu matrix :-)

eine Frage: handelt sich dabei um ein Richtigen Betrieb?

Ich vermute, dass Du in irgendeiner gGmbH landest - Werkhof, Caritas oder in so etwas. Aber ich kann mich auch irren....

LG aus der Ostfront
Regensburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2017, 07:41   #5
matrix86
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2013
Beiträge: 22
matrix86
Standard AW: ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser Leistungsbrechtigter

Moin Regensburg, es ist ein richtiger Betrieb, habe dort vorher ein Praktikum gemacht.
Gruß:)
matrix86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2017, 08:52   #6
Sorata
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 1.274
Sorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata Enagagiert
Standard AW: ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser Leistungsbrechtigter

Wenn du den Vertrag bei dem Termin in dieser Woche zum ersten mal siehst, wäre es ratsam, wenn du den Vertrag vor Unterschrift prüfen lässt. In Verträgen kann viel stehen, was nachteilig sein kann. Pauschal kann man da nicht sagen, was im Vertrag stehen soll und was nicht.
Ich bin mir nicht sicher, ob wir bereits einen Vertrag vom ESF-Programm hier im Forum hatten.
Sorata ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2017, 15:06   #7
matrix86
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2013
Beiträge: 22
matrix86
Standard AW: ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser Leistungsbrechtigter

Hallo, ich habe einen ganz normalen Arbeitsvertrag beim Arbeitgeber bekommen.
Im Arbeitsvertrag ist das Coaching mit aufgenommen wurden das ich dort nach Absprache 1. mal Wöchentlich bei Jobcenter teilnehme, innerhalb der Arbeitszeit oder danach.
Das Coaching geht mindestens 6. Monate und dann nur nach bedarf.
Desweiteren wurde eine Eingliederungsvereinbarung vereinbart das ich die Arbeit nachgehe und wenn nicht natürlich eine Sanktion eintritt.
Dann wurde ein Fragebogen für das ESF Programm ausgefüllt und eine Datenschutzerklärung wegen der Weitergabe der Daten die Anonymisiert erfasst werden ausgefüllt.

Eigentlich gar nicht so schlimm wie ich gedacht habe.
matrix86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2017, 19:22   #8
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.861
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser Leistungsbrechtigter

Es wäre auch seltsam, wenn das Reinkommen schlimm wäre.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 21:08   #9
matrix86
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2013
Beiträge: 22
matrix86
Standard AW: ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser Leistungsbrechtigter (

Hallo
ich habe ein großes Problem eventuell könnt ihr mir daraus helfen.

Seit dem 01.06.2017 arbeite ich in einem kleinen Betrieb ( Fahrradladen) so weit so gut müsste man denken....aber jetzt erzähle ich was mich belastet.

Ich habe einen normalen Arbeitsvertrag (Teilzeit) 20 Stunden die Woche.
Diese Arbeit ist mit Hilfe des ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser entstanden...die Firma bekommt eine Hohe Förderung.

Ich bin nun aus der Probezeit aber ich kann bald Gesundheitlich nicht mehr, ich halte es einfach nicht mehr aus.
Ich kann kaum noch Schlafen mich konzentrieren ich Schwitze.. Ich leide schon länger an einer Sozialen Phobie (Ängste)

Therapie mache ich schon Jahre lang hat auch schon etwas gebracht aber alles ist auch nicht therapierbar.
Medikamente habe ich auch schon in der Vergangenheit genommen aber so wirklich weg ist es nie gewesen die Ängste und Depressive Verstimmung.

Die ersten Wochen nach der Arbeitsaufnahme waren so weit ganz gut...habe mich gut zurecht gefunden und die Aufträge abgearbeitet.
Dann fing es auch schon an....die Kollegen machen Bemerkungen wie " Du arbeitest zu Langsam" fing alles an.
Jeden Tag musste ich mir das dann anhören...dann ist ein Kollege als der andere im Urlaub war auf mich zu gekommen und hat gesagt wenn ich keine 100% Leistung bringe kann ich mir gleich einen anderen Job suchen,dann bin ich hierfür nicht geeignet. Das Ding ist ich Persönlich habe 100 % gebracht.

Hier ein Paar Beispiele was auf der Arbeit los ist.

Kollege 1.

Blöde Sprüche machen.
Na da ist ja der Psycho..
Na du braucht wohl was Hartes (Beim holen von Fahrradgriffen)
Er wird immer komischer..Ja er wird immer komischer..(im Gespräch mit einem Kollegen)
Wir wollen dich ja nicht überfordern...
nachdem ich einen Kollegen gefragt habe ob ich das Fahrrad im Laden stehen lassen soll.

Neulich wieder.. ein Kollege steht neben mir und sagt warum ich immer noch Reifen Abzieher benutze..ich sage weil das schneller geht und es für ich so am besten ist...dann sagt er oder hast du Angst das deine Streichholz Finger durch brechen...wenn du einen Drehmoment Schlüssel brauchst dann solltest du den Beruf wechseln.

Kollege 2.

Bemerkungen
Unterbrechungen bei Fragen.
Vorwürfe machen/ Vorwurfsvoll Reden.
Nachäffen Nachmachen.
Andeutungen machen...
Ein Paar Beispiele:
Was machst du denn da, sag mal was machst du denn da ?
Vorbei gehen und Leise Flüstern. Bist du immer noch nicht fertig?
Hast du heute nur ein Fahrrad geschafft ?
Warum dauert das so lange?

Wenn ich eine Frage stelle kommt meist ( hm ja was was was ja ...dann lässt er mich ausreden!

Schlaggeräusche machen während Kollege 2. Hinter mir steht.
Kollege 2. geht an mir vorbei während ich am PC sitze den Auftrag eintrage und stößt sehr leicht mit dem Ellenbogen in meine Seite/Rücken.

Wenn ich Ihn darauf Anspreche das Gewalt keine Lösung ist Antortet er ( Du bist keine Lösung)



Hallo Hallo,was machst du denn da? Hallo,ich rede mit dir..als ich auf dem Hof war und Vorderräder getauscht habe; Kollege2. unterhielt sich mit Kollegen1 auf dem Hof)
Ich habe nicht darauf reagiert, daraufhin sagt Kollege 1 das man bei Psychos aufpassen soll wenn die ganz ruhig werden.




Ich war dann erstmal 2. Wochen Krank habe es nicht mehr ausgehalten..

Ich habe danach mit dem Chef gesprochen das er was machen soll...er sagt der Kollege 2 ist nicht ganz einfach.
Rechthaberisch, diskutierfreudig, Eingebildet, Hibbelig...bringt immer stress in den Betrieb.
Er tut immer so als wenn er ein Chef sein will ,er hat
sogar schon einfach das Warm Wasser abgestellt damit sich der andere Kollege mit kalten Wasser die Hände wäscht( Hat Kollege3 mir erzählt ist in der Vergangenheit vor gekommen)

Kollege 3 wird über den Winter Arbeitslos werden hat er mir erzählt weil ich Billiger bin als er.

Letzte Woche war es erträglicher da der Kollege 2. Im Urlaub ist.

Ich kann nicht nach der Arbeit runter kommen das überträgt sich auch in meinen Privaten Familien Leben...habe kaum noch Kraft überhaupt da hin zu gehen.

Ich hoffe das es nicht als zu verwirrt rüber kommt aber ich bin echt am ende.

Meine Therapeutin sucht schon mit mir und den Chef das Gespräch aber ich denke das es das alles noch Schlimmer macht.
Ich bin schon innerlich so weit das ich kündige.
Ich habe dann noch das Coaching vom Jobcenter die alles versuchen das ich in dem Betrieb bleibe...Problem ist aber das keiner in mich hinein schauen kann und ich muss bald eine Lösung finden.
Ich muss auch Bald Kunden Bedienen an der Kasse...und da fängt es auch schon an..denn das soll ich vermeiden habe auch einen Amtsarzt Gutachten das ich Publikumsverkehr meiden soll.
Kp ob das hier wer versteht.

Körperliche Beschwerden habe ich auch schon.
matrix86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2017, 23:39   #10
Holler2008
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.393
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser Leistungsbrechtigter (

Zitat von matrix86 Beitrag anzeigen
Ich muss auch Bald Kunden Bedienen an der Kasse...und da fängt es auch schon an..denn das soll ich vermeiden habe auch einen Amtsarzt Gutachten das ich Publikumsverkehr meiden soll.
Kp ob das hier wer versteht.

Körperliche Beschwerden habe ich auch schon.
Kennt der Arbeitgeber das Gutachten? Denke sowas muss man angeben.
Dem Chef das Gutachten zeigen und das nicht machen - schon bei der Einstellung.
Wenn du vor lauter Phobie ein Fahrrad auf Kunden wirfst ist der Chef schuld, wenn er das Gutachten kannte.
Wenn nicht, ist das ein Problem.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 12:41   #11
matrix86
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2013
Beiträge: 22
matrix86
Standard AW: ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser Leistungsbrechtigter

Ja der Chef hat das Gutachten gesehen und auch den Angestellten gesagt dass ich möglichst Kundenkontakt meiden soll...In Form von Kunde an Kasse bedienen.
Probleme machen mehr die Angestellten die das quasi erzwingen wollen.
Ich habe zumindest jetzt kommende Woche ein Gespräch bezüglich der Probleme mit dem Chef und dem Coaching der für das ESF Programm zuständig ist.
Mal schauen wo die Reise hingeht.
matrix86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 12:48   #12
matrix86
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2013
Beiträge: 22
matrix86
Standard AW: ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser Leistungsbrechtigter

Aber um ehrlich zu sein irgendwie geht es mir nicht so gut..die ganze Situation da in dem Betrieb.
Am liebsten würde ich mal ne Auszeit nehmen damit ich zur Ruhe komme und mal wieder halbwegs normal schlafen kann.
matrix86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 19:04   #13
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.591
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser Leistungsbrechtigter

Zitat von matrix86 Beitrag anzeigen
Probleme machen mehr die Angestellten die das quasi erzwingen wollen.
@ matrix86,

dann solltest du den Chef auf dieses Verhalten der restlichen Belegschaft aufmerksam machen und um Abstellung dieses Fehlverhaltens bitten.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ESF-Bundesprogramm, Abwehrstrategie? Nefarian ALG II 8 25.09.2015 14:40
ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung Langzeitarbeitsloser SB Feind Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 8 05.05.2015 18:49
50 % Schwerbehindert als Langzeitarbeitsloser Singapore Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 6 28.10.2013 10:55
Sondermaßnahmen/Bundesprogramm Bestagers Ü 50 0 05.09.2009 19:39
Studie zur Diskriminierung Langzeitarbeitsloser wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 07.11.2008 08:34


Es ist jetzt 03:30 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland