Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.05.2017, 06:16   #1
Dennis
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.04.2006
Beiträge: 102
Dennis Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Verwarnung mit Verwarnungsgeld und §56 OWiG

Hallo,
ich hatte im Dezeber 2016 eine "Anhörung zu einer Überzahlung" erhalten. Hier habe ich den Sachverhalt zugestimmt und dem vom Jobcenter geforderten Betrag zurückgezahlt. Ich dachte mit der Zahlung des geforderten Betrages wäre die Sache erledigt. Dies scheint nicht so, denn jetzt habe ich wieder Post bekommen:

"Verwarnung mit Verwarnungsgeld und Anhörung wegen einer Ordnungswidrigkeit".

Ist die Verwarnung rechtens? Wie soll ich weiter Vorgehen?

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
kopie.jpg   kopie.jpg   kopie.jpg   kopie.jpg  
Dennis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 07:02   #2
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.175
TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD
Standard AW: Verwarnung mit Verwarnungsgeld und §56 OWiG

Kannst du die Anhörung vom Dezember 2016 auch hochladen? Dann kann man die beiden Sachverhalte besser miteinander vergleichen.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 08:40   #3
en Jordi
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.10.2008
Beiträge: 6.669
en Jordi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verwarnung mit Verwarnungsgeld und §56 OWiG

Hallo Dennis!
Welche Summe hast du da nicht angegeben? Also ein Verwarngeld von 35 € ist recht milde. Da würde ich im Zweifelsfall einfach zahlen, es sei denn der Fehler war damals nicht von dir zu verantworten.
__

paranoid querulatorisch
en Jordi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 09:47   #4
Dennis
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.04.2006
Beiträge: 102
Dennis Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Die Unterlagen von Dezember 2016, werde ich raussuchen und hier hochladen.
Die Summe die ich zurückzahlen musste war 92 Euro.

Nochmal eine Frage zum Anhörungsbogen:
Bei 1. steht ja Beruf.

Ich vermute einfach mal da muss ich "Arbeitsuchend" eintragen und nicht den Beruf, den ich gelernt habe?

Geändert von TazD (12.05.2017 um 10:11 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt. Bitte den "Ändern"-Button nutzen. Der steht dir eine Stunde lang zur Verfügung. ;-)
Dennis ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verwarnung erhalten - wo wird das wie lange gespeichert? helmann ALG II 0 16.05.2014 10:46
JC erteilt Verwarnung gem § 56 OWiG wg. geringfügiger Ordnungswidrigkeit Nick Allgemeine Fragen 53 05.06.2012 15:03
Fall Lea-Marie: Verwarnung für Jugendamtsmitarbeiterin Eka Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 17.04.2009 18:33
OWig ramona34 Allgemeine Fragen 4 02.10.2008 10:49


Es ist jetzt 07:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland