Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> MAG Mehraufwand Verpflegung


Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.05.2017, 18:40   #1
Moil
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.06.2016
Beiträge: 29
Moil
Standard MAG Mehraufwand Verpflegung

Hallo,

ich habe nächste Woche für ca. 2 Wochen ein Praktikum(MAG) .
Das Praktikum (MAG) findet außerhalb des Tagespendelbereichs statt.

Die Fahrt wird mit Firmenwagen ab Sonntag angetreten und die Wohnung wird von AG gestellt.

Jetzt meine Frage:

gibt es Unterstützung vom JC für Verpflegung (zweiter Haushalt) ?

MfG
Moil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2017, 20:56   #2
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya Enagagiert
Standard AW: MAG Mehraufwand Verpflegung

Zitat von Moil Beitrag anzeigen
gibt es Unterstützung vom JC für Verpflegung (zweiter Haushalt) ?
Halllo Moil,

bei MAG-Maßnahmen kommt es auch auf interne Weisungen des Jobcenters an. Aber generell gilt fast immer folgende Regel dazu :

"Sollten im Einzelfall Kosten für auswärtige Unterbringung und Verpflegung anfallen, ist nach den Regelungen des § 86 SGB III zu verfahren"

Das bedeutet wieviel?.Siehe :

§§ 86 SGB III Kosten für auswärtige Unterbringung und für Verpflegung

Nochmal zu internen Weisungen. Ich selbst habe noch einen ergänzenden Text dazu gefunden -aber vom JC Recklinghausen, welcher
lautet: (ob Dein Jobcenter hier andere Vorgaben hat, dies entzieht sich meiner Kenntnis. Da musst Du gegebenfalls nachfragen).

Nimmt die Arbeitslose/der Arbeitslose ohne eine Zuweisung bzw. ohne Be-
willigung an einer betrieblichen Maßnahme teil, steht sie/er der Arbeitsvermittlung gemäß § 139 SGB III nicht mehr zur Verfügung.

Findet die betriebliche Maßnahme nicht im Bezirk der Wohnortagentur statt, empfiehlt sich zur Klärung der Eignung des Maßnahmeträgers (Arbeitgeber) in Zweifelsfällen die Einschaltung der Agentur für Arbeit, die für den Sitz des Maßnahmeträgers (Arbeitgeber) zuständig ist.

Notwendige, im Zusammenhang mit der Maßnahmeteilnahme entstandene
Kosten der Teilnehmerin/des Teilnehmers werden auf Antrag (Erklärungs-
bogen) von der für die Förderentscheidung zuständigen Agentur für Arbeit erstattet.

Da vom Arbeitgeber kein Entgelt an den Versicherten
fließt, ist der Unfallversicherungsschutz für den Arbeitgeber grundsätzlich beitragsfrei.

Geändert von Vidya (10.05.2017 um 21:08 Uhr)
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mehraufwand Orthopädische Schuhe? dopi ALG II 14 13.08.2015 22:24
Mehraufwand Verpflegung andynbg72 ALG II 2 23.02.2012 20:04
mehraufwand boom68 Anträge 5 27.07.2010 08:21
Frage Mehraufwand Avensis ALG II 2 04.10.2006 16:32
Mehraufwand? fabio1962 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 19 24.07.2006 11:15


Es ist jetzt 18:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland