Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fragen zum Stiftungsantrag und bei Ablehnung Darlehen möglich?


Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.04.2017, 15:33   #1
Jennyy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2017
Beiträge: 14
Jennyy
Lächeln Fragen zum Stiftungsantrag und bei Ablehnung Darlehen möglich?

Hallo,

ich habe das Forum zum Thema Stiftungsanträge durchsucht und bin dann hier gelandet, hätte allerdings noch ein paar Fragen, vielleicht weiß jemand darauf Antwort?

Ich bin alleinstehend, keine Kinder und lebe von der Grundsicherung und mir wurde vom SPDI gesagt dass es die Möglichkeit gibt, Stiftungsanträge im Amt zu stellen. Ich habe mich nun auch schon im Amt erkundigt und dort bekam ich die Auskunft dass kaum noch etwas genehmigt wird (wegen der Zinsen), Kinder und Senioren hätten sowieso Vorrang und daher könne man es sich praktisch eh schon sparen überhaupt einen Antrag zu stellen. Einzig was möglich ist, evtl, ein einmaliger Zuschuss/pro Jahr, für Medikamente.
Allerdings habe ich auch schon unterschiedliches gehört, die erste Sachbearbeiterin die mich zur richtigen Stelle weitergeleitet hatte, sprach zb davon dass man selbst aufschreiben soll was man braucht, zb Renovierungsmittel, mit Preisangaben usw aber angeblich wird das nun doch nicht finanziert? Was genau kann man denn alles beantragen, wenn man es eben nicht für Kinder beantragen muss sondern für sich selbst?
Ich bräuchte zb dringend ein paar Kleidungsstücke weil mir im laufe der Jahre einiges kaputt gegangen ist/abgetragen, nach 6 Jahren würde ich auch gerne meine Wohnung etwas renovieren, ein Eimer Farbe, ein bißchen Fließenlack usw also keine teure professionelle Renovierung, eigentlich bräuchte ich auch eine neue Schlafcouch die ebenfalls schon extrem abgenutzt ist so dass man nicht mehr gut schlafen kann (erst recht nicht wenn man eh Probleme mit der Wirbelsäule hat) dazu bräuchte ich dann allerdings auch Geld für die Sperrmüllabholung da ich selbst alleine nichts wegbringen kann, aber das sind wohl alles Dinge die man nicht beantragen kann weil man sie eigentlich selbst kaufen kann, wenn man sparen würde?
Ich kann leider gar nichts wegsparen da ich seit Jahren Schulden abzahle (die ich zwingend abzahlen muss trotz Grundsicherung) aber dafür hat das Amt natürlich wenig Verständnis.
Welche Möglichkeiten gibt es, weiß das jemand?
Kann man evtl ein Darlehen vom Amt für diese Dinge beantragen wenn es über Stiftungsanträge nicht geht, wenn ja wie hoch kann das Darlehen sein und wieviel wird davon pro Monat abgezogen?
Vielen Dank im Voraus!

Geändert von TazD (24.04.2017 um 15:59 Uhr)
Jennyy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 16:29   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.550
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zum Stiftungsantrag und bei Ablehnung Darlehen möglich?

Hallo@Jennyy

mit Grundsicherung meinst du SGB XII, richtig?

Zitat:
mir wurde vom SPDI gesagt
Und mit dieser Abkürzung bestimmt den Sozialpädagogischen Dienst ?

Zitat:
Ich kann leider gar nichts wegsparen da ich seit Jahren Schulden abzahle (die ich zwingend abzahlen muss trotz Grundsicherung) aber dafür hat das Amt natürlich wenig Verständnis.
Wie hoch ist denn dieser Betrag?

Bitte sei so nett und beantworte erstmal die Fragen, dann können wir weitersehen, wie man dir eine Hilfestellung geben kann.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2017, 01:47   #3
Jennyy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2017
Beiträge: 14
Jennyy
Standard AW: Fragen zum Stiftungsantrag und bei Ablehnung Darlehen möglich?

Hallo,

ah da ist mein Beitrag hinverschwunden :)
Ja das meine ich mit Grundsicherung.."Hilfe zum Lebensunterhalt" aufgrund von Erwerbsunfähigkeit.

SPDI ist der Sozialpsychiatrische Dienst.

An Schulden zahle ich monatlich ca 70Euro, manchmal mehr (Tierarztkosten die ich bezahlen muss da ansonsten natürlich keine weiteren Behandlungen möglich sind, werde auch noch eine ganze Weile weiterhin zahlen müssen) daher lebe ich eh schon echt am Limit, muss auf vieles verzichten was ich auch durchaus gerne tue, wie zb einen richtigen Internetanschluss, habe nur eine Miniflat am Handy, und bin echt genügsam. Aber einige Dinge braucht man halt doch irgendwie. Und in dem anderen Beitrag stand etwas davon dass jemandem ein 120Euro Pullover ersetzt wurde, für das Geld würde ich mich glaub ich mit Kleidung komplett austatten können^^

LG Jennyy
Jennyy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2017, 09:06   #4
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.550
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zum Stiftungsantrag und bei Ablehnung Darlehen möglich?

Grüß dich @Jennyy,

Zitat:
Tierarztkosten die ich bezahlen muss da ansonsten natürlich keine weiteren Behandlungen möglich sind, werde auch noch eine ganze Weile weiterhin zahlen müssen
Beim lesen deines Beitrages, fällt mir spontan der Hinweis ein eventuell gibt
es in deiner Stadt die kostenlose Tierarzthilfe, hier mal ein Beispiel:

Zitat:
In eine finanzielle Notlage zu geraten oder generell mit wenig Geld auskommen zu müssen, ist schwer genug. Wenn dann noch ein Tier mit betroffen ist, dessen Versorgung sichergestellt werden muss, können die Probleme noch größer werden. Nicht nur der allgemeine Unterhalt z. B. eines Hundes ist recht kostspielig. Wesentlich teuer und leider meist nicht planbar sind Tierarztkosten.
https://magazin.mydog365.de/wissen/t...e-beduerftige/

Jetzt zur Kleidung liegt bei dir eventuell eine Gewichtsabnahme oder Zunahme
gesundheitlich bedingt vor?

Und du kannst einen Antrag stellen nach § 31 SGB XII

Zitat:
eigentlich bräuchte ich auch eine neue Schlafcouch
Ich stelle dir mal diese PDF - Datei rein da steht alles drin wie bzw. was du beachten mußt bei einem Antrag auf eine Schlafcouch oder Bett und Renovierung.

Der Beitrag ist zwar aus 2005 aber die Vorgehensweise ist fast bis heute so, also
lies das mal in ruhe.

http://harald-thome.de/fa/harald-tho...---28.1.05.pdf
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2017, 14:30   #5
Jennyy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2017
Beiträge: 14
Jennyy
Standard AW: Fragen zum Stiftungsantrag und bei Ablehnung Darlehen möglich?

Hallo,
danke für die Antwort!

Also an Tierhilfen habe ich hier alles durch, es gibt nicht viel.
Lustig dass auf der Seite in der Liste unsere Uniklinik steht, die haben vor Jahren die Behandlung meiner Katze abgelehnt obwohl ich Ratenzahlung angeboten hatte und diese wussten dass die Katze ansonsten ins Tierheim muss. Das Tierheim hatte dann geholfen und die Behandlung finanziert so dass ich sie behalten konnte, die Klinik selbst war also keine Hilfe.Aktuell hilft das Tierheim auch bei einer sehr teuren Untersuchung, allerdings bleiben mir meine Schulden bei meiner Tierärztin und dort werden auch die nächsten Jahre weitere Kosten entstehen mit chron. kranken Tieren, das ist dort aber weniger das Problem weil man mir eben mit Ratenzahlung entgegen kommt. Die Tiertafeln helfen übrigens gar nicht, bzw helfen sie nur Menschen die ihre Tiere vor arbeitslosigkeit/erwerbsunfähigkeit angeschafft haben. Wer Erwerbsunfähig ist und es wagt sich ein Tier zur Gesellschaft anzuschaffen, und somit um seine Situation weiß, wird nicht unterstützt.

In der PDF Datei geht es wohl um Erstaustattung? Bei mir geht es ja nicht um Erstausstattung, ich habe die Wohnung schon vor 6 Jahren bezogen. Die Wohnung war generell nicht so wirklich renoviert als ich eingezogen bin, habe das damals aber nicht beanstandet weil ich sehr krank war und andere Sorgen hatte und jetzt im laufe der Jahre würde ich eben schon ganz gerne das ein oder andere renovieren, der Boden müsste eigentlich auch erneuert werden bzw vlt einfach ein PVC Boden drüber, und eben ein bißchen Farbe für die Wand, Fließenlack fürs Badezimmer, aber es steht ja auch in der PDF Datei dass das eben Dinge sind die im Regelsatz enthalten sind, wo ja mein Problem ist dass ich eben nichts wegsparen kann. Ausserdem steht dort dass dann der Aussendienst kommen würde zur Kontrolle? Das würde ich zb nicht wollen.
Daher auch eher meine Frage, was man nun bei den Stiftungsanträgen tatsächlich beantragen darf, ob das tatsächlich so aussichtslos ist wie die Sachbearbeiterin gesagt hatte?

LG Jennyy
Jennyy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2017, 15:44   #6
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.550
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zum Stiftungsantrag und bei Ablehnung Darlehen möglich?

@Jennyy

hier mal ein Link zum Thema Stiftungsantrag, schau da mal rein, bitte:

Stiftung Hilfe für die Familie: Welche Arten der Unterstützung durch die Stiftung gibt es?

Zitat:
Daher auch eher meine Frage, was man nun bei den Stiftungsanträgen tatsächlich beantragen darf,
Beantragen kannst du ob es Erfolg hat kann ich dir leider nicht beantworten.

Zitat:
Ausserdem steht dort dass dann der Aussendienst kommen würde zur Kontrolle?
Gerade bei Renovierung kommt der Aussendienst.

Zitat:
In der PDF Datei geht es wohl um Erstaustattung?
Nicht nur, es so ein Leitfaden im SGB XII - Bereich.

Zitat:
Die Wohnung war generell nicht so wirklich renoviert als ich eingezogen bin, habe das damals aber nicht beanstandet weil ich sehr krank war
Hast du noch das Übergabeprotokoll für die Wohnungsübernahme wo drin steht das dir die Wohnung unrenoviert übergeben wurde, ein Mietnachlass von 3 Monaten wurde nicht vereinbart?

Und das möchte ich dir noch reinstellen:

Zitat:
Grundsicherung für Arbeitsuchende - Wohnungserstausstattung - Abgrenzung der Erstbeschaffung von der Ersatzbeschaffung

Leitsatz ( Juris )


Die Abgrenzung zwischen einer Erstausstattung (Erstbeschaffung) und einer erneuten Beschaffung (Ersatz- bzw Wiederbeschaffung) hat zeitbezogen, nicht bedarfsbezogen, zu erfolgen. (Rn.23)
Text hervorgehoben

5. 7 SG Leipzig, Beschluss v. 03.03.2016 - S 22 AS 168/16 ER

Quelle:
Tacheles Rechtsprechungsticker KW 26/2016
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung

Geändert von Seepferdchen (25.04.2017 um 17:17 Uhr)
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2017, 19:26   #7
Jennyy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2017
Beiträge: 14
Jennyy
Standard AW: Fragen zum Stiftungsantrag und bei Ablehnung Darlehen möglich?

Hallo,

so ganz blicke ich ehrlich gesagt nicht durch, auch bei Stiftungsanträgen kommen Kontrollen vom Amt?
Mir wurde zb gesagt man könne Kleidung generell nicht beantragen bei Stiftungsanträgen und hier las ich im anderen Beitrag von dem 120Euro Pullover, was stimmt denn nun?
Und wenn ich über eine Stiftung einen Eimer Farbe beantragen will kommt ebenfalls jemand vorbei?
Und was bedeutet das dann konkret "zeitbezogen"? Ab wann kann man denn dann Gegenstände neu beantragen?

Ein Übergabeprotokoll gab es glaub ich gar nicht für die Wohnung, ich war einfach nur froh diese Wohnung bekommen zu haben, der Vermieter ist nett aber etwas neben der Spur, wenn ich wegen Renovierungsmitteln fragen würde, würde er es vermutlich sogar selbst machen, aber da er persönliches Interesse an mir hat ist mir jeder Kontakt mit ihm extrem unangenehm und ich werde dort nicht fragen. Die Wohnung war jetzt nicht komplett unrenoviert, das Wohnzimmer hatte er noch gestrichen, aber der Holzparkett war eben schon älter ist inzwischen an einigen stellen aufgequollen, viele Kratzer waren vorher schon drin, das Bad war nicht gestrichen, der Flur auch nicht und das würde ich eben gerne ein bißchen ausbessern.
Jennyy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2017, 23:35   #8
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.617
Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40
Standard AW: Fragen zum Stiftungsantrag und bei Ablehnung Darlehen möglich?

Was steht denn in deinem Mietvertrag zu Schönheitsreparaturen? Ggf. ist ja sogar der Vermieter dazu verpflichtet. Wenn dem so ist, wird wohl weder JC noch irgendeine Stiftung was zahlen. Das aufgequollene Paket zu reparieren, dürfte eh Aufgabe des Vermieters sein, wenn das auf normalem Nutzungsgebrauch beruht.
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2017, 06:41   #9
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.550
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zum Stiftungsantrag und bei Ablehnung Darlehen möglich?

Zitat:
so ganz blicke ich ehrlich gesagt nicht durch, auch bei Stiftungsanträgen kommen Kontrollen vom Amt?
Meine Antwort bezog sich auf deine Frage aus Post 5, also war hier das Amt gmeint.

Und wenn du den Link zum Thema Stiftung Hilfe für Familien liest, wirst du feststellen, das du wenig Aussicht auf Erfolg bei einem Antrag hast, weil eben hauptsächlich Familie und Kinder einbezogen sind.

Zitat:
hier las ich im anderen Beitrag von dem 120Euro Pullover, was stimmt denn nun?
Der Beitrag ist von 2008 und bezieht sich genau auf Familien mit Kindern

https://www.elo-forum.org/allgemeine...putt-geht.html

Gleichzeitig wird auch die Caritas erwähnt, schau doch mal im Net wo in deiner Stadt eine Anlaufstelle/Büro von der Caritas ist.

Zitat:
Und was bedeutet das dann konkret "zeitbezogen"? Ab wann kann man denn dann Gegenstände neu beantragen?
und

Zitat:
ich auch eine neue Schlafcouch die ebenfalls schon extrem abgenutzt ist so dass man nicht mehr gut schlafen kann (erst recht nicht wenn man eh Probleme mit der Wirbelsäule hat) dazu bräuchte ich dann allerdings auch Geld für die Sperrmüllabholung da ich selbst alleine nichts wegbringen kann,
Hier kannst du einen Antrag beim Amt stellen, dazu würde ich noch ein Attest vom Arzt einreichen, das auf Grund der Abnutzung der Schlafcouch, eine Verschlechterung der Wirbelsäulenerkrankung eintretten kann.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2017, 18:00   #10
Jennyy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2017
Beiträge: 14
Jennyy
Standard AW: Fragen zum Stiftungsantrag und bei Ablehnung Darlehen möglich?

Ok danke, dann kann ich mir einen Antrag wohl generell sparen, und da ich keine Außendienstmitarbeiter einladen möchte, brauch ich auch kein neues Bett beantragen.
Blöd, aber kann man wohl nichts machen.

LG Jennyy
Jennyy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2017, 18:17   #11
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.550
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zum Stiftungsantrag und bei Ablehnung Darlehen möglich?

Zitat:
brauch ich auch kein neues Bett beantragen.
Warum denn das, ich kann mir nicht vorstellen, das wegen aus gesundheitlichen Gründen ein Bett beantragt wird, nun der Aussendienst kommt, das trift eher auf die Renovierung zu.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2017, 14:53   #12
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zum Stiftungsantrag und bei Ablehnung Darlehen möglich?

Zitat von Helga40 Beitrag anzeigen
Was steht denn in deinem Mietvertrag zu Schönheitsreparaturen? Ggf. ist ja sogar der Vermieter dazu verpflichtet. Wenn dem so ist, wird wohl weder JC noch irgendeine Stiftung was zahlen. Das aufgequollene Paket zu reparieren, dürfte eh Aufgabe des Vermieters sein, wenn das auf normalem Nutzungsgebrauch beruht.
Hallo Jennyy ... leider hast du die Frage von Helga40 nicht beantwortet - was in deinem Mietvertrag steht.

Wir (Tochter im SGB XII) haben das Thema Renovierung gerade - erfolgreich - beim Sozialamt durch

Durch den Passus im Mietvertrag, dass alle ..... Jahre (meist standard) die diversen Räumlichkeiten zu streichen sind, entsteht meiner Tochter (nun auch schon über 6 Jahre in der Wohnung) die PFLICHT zur Renovierung.
Dadurch hat das Sozialamt die Pflicht, die Kosten hierfür zu übernehmen.

Dafür haben wir dann über "myhammer.de" mehrere Angebote eingeholt und die beiden günstigsten dem Sozialamt vorgelegt - und nun die Bewilligung erhalten.

Grundlage war hier § 35 SGB XII - sowie die Vorschriften hierzu (unter 29-1-4 SGB XII-Muenchen.pdf zu finden):

Nach der zwischenzeitlich erfolgten Rechtsprechung gehören auch die Kosten für eine Schönheitsrenovierung zu den übernahmefähigen Kosten der Unterkunft. Es spielt dabei grundsätzlich keine Rolle, ob es sich um eine Einzugsrenovierung, eine laufende Renovierung oder um eine Abschlussrenovierung handelt. Eine Übernahme erfolgt jedoch nur dann, wenn nach den Vereinbarungen im Mietvertrag auch tatsächlich eine Verpflichtung des Mieters besteht, die Renovierung im beantragten Umfang durchzuführen.
Die Prüfung, welche Verpflichtungen des Mieters bestehen, muss vor der Klärung weiterer Aspekte wie Angemessenheit oder anderweitige Deckung der Kosten erfolgen.
Soweit ein Hilfeberechtigter aufgrund der Vorverhandlungen mit dem SBH davon ausgehen kann, dass das SBH seine (des Mieters) Verpflichtungen aus dem Mietvertrag für rechtens hält (weil es z.B. die Angemessenheit der Kosten prüft), kann sich das SBH im Nachhinein nicht mehr auf die Unwirksamkeit einer Klausel wegen durchzuführender Renovierungen berufen. Wegen der Komplexität des Themas und der zahlreichen unterschiedlichen Mietvertragsgestaltungen, sind alle Anträge auf Übernahme von Renovierungskosten im Rahmen
der Fachberatung mit S-I-WH 2 zu besprechen.
Es werden hierfür in jedem Fall der vollständige Mietvertrag einschließlich aller Zusatzvereinbarungen sowie die Allgemeinen Vertragsbestimmungen (AVB) zu dem Mietvertrag benötigt. Soweit vorhanden, sollten auch Übergabeprotokolle angefordert werden.


Dazu gibt es auch einschlägige Urteile.

Hilfreich auch die Ausführungen hier: http://schoenerlinks.de/wp-content/u...ungskosten.pdf

vielleicht aber nicht mehr neuester Stand.

Im SGB XII ist dies nicht ganz so streng und problematisch wie im SGB II ;-)
Das liegt i.d.Hauptsache daran, dass das SGB II für erwerbsfähige Leistungsberechtigte ist und dies "eigentlich" nur eine vorübergehende Hilfe sein sollte - und im SGB XII sich ja diejenigen befinden, die das eben nicht mehr können.

Hier kommt eigentlich auch kein Außendienst - sofern du eben deine Verpflichtung aus dem Mietvertrag belegen kannst.
Parkett ist eher Sache des Vermieters!

Andere Möglichkeit ist dann halt ein Stiftungsantrag (wenn du selbst streichen kannst und durch Mietvertrag nicht belegen kannst, in der Pflicht zu sein) - lass dir da nix vom Amt erzählen - vielleicht suchst du da mal über die Caritas, AWO oder über freie soziale Betreuer jemanden, der dir da behilflich ist!

Natürlich kannst du auch Kleidung beantragen - hier allerdings sollten dann schon auch triftige Gründe vorliegen für einen besonderen Bedarf (durch Krankheit z.B. extrem zugenommen oder auch extrem abgenommen) - denn "normale" Kleidung ist im Regelsatz inbegriffen.

Möbel sind weitgehend auch abgegolten - es sei denn beim Thema Erstausstattung - und es gibt hier eben auch Gebrauchtkaufhäuser - oder auch in Zeitungen diverse Möglichkeiten an wirklich gute gebrauchte Sachen zu kommen!

Jedoch: auch hier kann man natürlich einen Stiftungsantrag versuchen. Wir haben eben auch einiges an Zuschuss erhalten wegen neuem Mobiliar, da die ollen Sachen in der Tochterwohnung nicht von ihr waren, schon sehr alt und teilweise auch schon "bröckelig" sind.

Wichtig sind eben auch die gute Darlegung eines dringenden Bedarfs. Lass dir hier mal helfen von jemand aus einem sozialen Dienst!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
In 2 Monaten endet mein Krankengeld, was dann, wer ist ggf. dann zuständig? makaay Allgemeine Fragen 2 25.10.2016 10:27
Ablehnung Darlehen in Notsituation trotz bevorstehendem Arbeitsverhältnis kerosin ALG II 11 14.09.2011 13:24
Darlehen für Kfz-Reparatur- Ablehnung TeddyBrosen ALG II 11 10.07.2011 15:42
Sabotageamt? Hilfe! (darlehen, strom, dann erst ärztlicher dienst.....) verzweifelte nuss ALG II 11 26.09.2009 16:02
Stiftungsantrag stellen, wenn etwas kaputt geht .... Muci Allgemeine Fragen 31 17.09.2008 01:15


Es ist jetzt 06:29 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland