Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> Unpassendes Stellenangebot und Bewerbung für Arbeitgeberservice


Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  12
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.04.2017, 10:45   #1
MrRick
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2016
Beiträge: 4
MrRick
Standard Unpassendes Stellenangebot und Bewerbung für Arbeitgeberservice

Hallo,

dies könnte etwas lang werden und fals es schon ein ähnliches Thema geben sollte, habe ich dies leider nicht über die Suchfunktion gefunden.

Kurz zur Vorgeschichte:
Arbeitslos seit nun fast 4 Jahren. Im letzetem Jahr (mal wieder) in Psychologischer Behandlung gewesen wegen Problemen in einer Maßnahme und dem drum her rum. Daraufhin ist noch ein externes Psychologisches bzw. Ärztliches Gutachten gemacht worden.
Anfang Januar diesen Jahres eine Maßnahme zur Eignungsabklärung für 6 Wochen begonnen, die ich nach 4 Wochen beenden musste.

Zum Problem:
Das neuste Ärztliche Gutachten vom Amt schränkt die Arbeitsfähigkeit einerseits soweit ein, das ich eigentlich nicht Arbeitsfähig bin, andererseits Vollzeit arbeiten soll.
Die Maßnahme zur Eignungsabklärung sagt auch Arbeitsfähig.
Mein Fallmanager selbst ist wohl auch der Ansicht das ich nicht Arbeitsfähig bin und wollte noch den Bericht von der Maßnahme abwarten und das alles dann wieder dem Ärztlichen Dienst zuführen.

Nun habe ich vor 3 Wochen von ihm 2 Stellenangebote erhalten, unteranderem als Spargelverkäufer.
Habe mich natürlich "Beworben" und ihm nach einer Woche mitgeteilt, das ich keine Antworten erhalten habe. Er würde dies an den Arbeitgeberservice weitergeben Zitat: "Die machen das schon.".

Gestern habe ich eine E-Mail von ihm erhalten und soll eine Bewerbungsmappe für die Stelle als Spargelverkäufer zu ihm schicken, er würde sie dem Arbeitgeberservice bringen.

Da mir unklar war wie ich sie ihm schicken sollte habe ich nachgefragt und nach etwas hin und her (er hat mich wohl falsch verstanden) kam die Antwort, ich soll nicht weiter nachdenken eine Supergute Bewerbung schreiben und dann kanns losgehen mit arbeit.

Dies hat mich jetzt sehr verwirrt, da er ja eigentlich auch weiß das eine Stelle als Verkäufer für mich wohl mit eine der ungeeignetsten Stellen ist, wegen dem Puplikumsverkehr und anderen dingen.

Die Frage ist nun, was er sich dabei denkt und wie ich am besten eine Bewerbung formuliere die nicht auf den ersten Blick negativ wirkt (ich hasse Spargel), aber doch klar macht das ich nicht geeignet bin?

Ich hoffe hier kann mir jemand zumindest einen Tipp geben. Die Stelle ist eh nur bis mitte Juni zu besetzen.
Ich bedanke mich schonmal vorab für Antworten.
MrRick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2017, 11:05   #2
steinfisch
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.11.2013
Beiträge: 203
steinfisch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unpassendes Stellenangebot und Bewerbung für Arbeitgeberservice

Hallo MrRick,

also generell gilt, dass Du krankheitbedingte Einschränkungen nicht beim Arbeitgeber verschweigen musst. Also eine Möglichkeit wäre:
Du kannst dem Arbeitgeber ganz offen erklären, welche gesundheitlichen Probleme Du hast. Ich kann mir kaum vorstellen, dass der arbeitgeber Dich dann noch will...

Du kannst ja sagen, dass Dir die Stelle vorgeschlagen wurdest, sie auch sehr gern antreten würdest, Du aber wirklcih nicht weißt, ob Du aufgrund Deiner Krankheiten dafür geeignet bist...

Viele Grüße vom Steinfisch.
steinfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2017, 11:09   #3
MrRick
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.02.2016
Beiträge: 4
MrRick
Standard AW: Unpassendes Stellenangebot und Bewerbung für Arbeitgeberservice

Danke für die Antwort.

Leider soll ich halt eine Bewerbung Schreiben die dann an den Arbeitgeberservice des Jobcenters geht.
Was die dann damit machen weiß ich nicht. Die betreuen wohl die Stelle.

In einem Gespräch kann ich dem Arbeitgeber dies ja sagen, nur könnten wir beide uns die Zeit sparen wenn es ihm aus der Bewerbung ersichtlich ist.
MrRick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2017, 11:17   #4
Frank71
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.07.2010
Beiträge: 1.703
Frank71 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unpassendes Stellenangebot und Bewerbung für Arbeitgeberservice

Als Einleitung kann man ja nehmen...

Bewerbung als Spargelverkäufer


Sehr geehrte Damen und Herren,

Hiermit bewerbe ich mich um eine Einstellung in ihrem Unternehmen als Spargelverkäufer.

Zuletzt habe ich als... gearbeitet und meine Aufgaben waren unter anderem... .

Über meine gesundheitlichen Einschränkungen werde ich sie gerne in einem persönlichen Gespräch informieren.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen


so ähnlich kann man es machen, persönliche Daten dem entsprechend anpassen.
Frank71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2017, 11:36   #5
MrRick
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.02.2016
Beiträge: 4
MrRick
Standard AW: Unpassendes Stellenangebot und Bewerbung für Arbeitgeberservice

Danke,

das klingt schon nach was. Bin nur nicht sicher ob das Amt mit der Formulierung Probleme macht.
Werd ich dann wohl sehen.
MrRick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2017, 11:46   #6
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.099
Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer
Standard AW: Unpassendes Stellenangebot und Bewerbung für Arbeitgeberservice

Zitat von Frank71 Beitrag anzeigen
Über meine gesundheitlichen Einschränkungen werde ich sie gerne in einem persönlichen Gespräch informieren.
Bitte unbedingt die Finger von solchen gefährlich-blödsinnigen schriftlichen Äußerungen (!) lassen, denn derartiges gibt man niemals in einer Bewerbung schriftlich von sich, denn damit legt man jedem Arbeitgeber direkt in die Hand gegenüber BA oder JC sehr stichhaltig eine Negativbewerbung zur mutwilligen Vereitelung mit einem Beweis zu belegen, der einem dann eine Sanktion einbringt.


Wenn man gesundheitliche Dinge einbringen will/ muss, dann nur indem man es ausschließlich beim Bewerbungsgespräch benennt und möglichst auch so, dass weitere Zeugen das nicht mithören.
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2017, 12:05   #7
MrRick
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.02.2016
Beiträge: 4
MrRick
Standard AW: Unpassendes Stellenangebot und Bewerbung für Arbeitgeberservice

Danke,

gut das ich sowas in der art noch nicht geschrieben habe.

Mir fällt absolut nichts ein, wie ich das Bewerbungsschreiben formulieren soll.

Sollte ich denn erwähnen dass das Stellenangebot vom Jobcenter geschickt wurde?
Schreibt man am besten "Ich möchte mich als ... Bewerben" oder etwas wie "Ich bewerbe mich als ..."?
Was schreibt man wenn man noch nie gearbeitet hat und nur eine Schulische Ausbildung hat?

Vielelicht sollte ich mir da keinen Kopf machen. Die ganzen Bewerbungen in den 4 Jahren Arbeitslosigkeite wurden, bis auf einmal, nie beantwortet.
MrRick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2017, 12:34   #8
Sonne11
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sonne11
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 879
Sonne11 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unpassendes Stellenangebot und Bewerbung für Arbeitgeberservice

Ist nur meine Meinung:

Du hast Dich bereits dort schriftlich beworben. Damit bist Du Deiner Verpflichtung nachgekommen. Du kannst auch gerne einen Brief für 70 Cent nachschicken und AG fragen ob die Stelle besetzt ist!

Eine Bewerbung dem Arbeitgeberservice blind zu geben, über die Hände des JC würde ich persönlich nicht machen! Wer weiß, was AfA mit dem AG bespricht? Wer weiß ob die nicht mit der Bewerbung hausieren gehen! Der Arbeitgeberservice wird sich nicht mit einer Stelle begnügen, das hätte das JC ja auch machen können!

Diese kannst Du ignorieren, wenn Du mutig genug bist! Du solltest auch keine Liebesbriefe mit dem JC austauschen, wo Du etwas "absprichst"

Wenn Du es dennoch unbedingt mit dem Arbeitgeberservice regeln willst, solltest Du der Bewerbung ein Schreiben hinzufügen, das besagt, dass die Bewerbung ausschließlich für die Stelle .............. gerichtet ist, wenn das Verfahren beendet ist, willst Du die Bewerbung zurück. Einer Speicherung durch den AGS stimmst Du nicht zu.

Der Rest über die Einschränkungen wurde bereits gesagt.
Sonne11 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2017, 12:54   #9
MrRick
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.02.2016
Beiträge: 4
MrRick
Standard AW: Unpassendes Stellenangebot und Bewerbung für Arbeitgeberservice

Danke für die Hinweise.

Aber was bleibt mir anderes übrig als die Bewerbung dem Arbeitgeberservice zu "geben"?
Wenn ich es nicht tue, gibts mit Sicherheit wieder eine Sanktionsandrohung.

Ich kann, wie geschrieben, nur drauf hoffen das die Bewerbung nicht genommen wird, zumal ja der Arbeitgeber schon eine von mir hat und diese nicht beantwortet hat.
MrRick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2017, 13:09   #10
Sonne11
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sonne11
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 879
Sonne11 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unpassendes Stellenangebot und Bewerbung für Arbeitgeberservice

Zitat von MrRick Beitrag anzeigen

Aber was bleibt mir anderes übrig als die Bewerbung dem Arbeitgeberservice zu "geben"?
Wenn ich es nicht tue, gibts mit Sicherheit wieder eine Sanktionsandrohung.
Es geht hier darum, dass AGS dem AG Eingliederungshilfen verspricht oder Dich als Maßnahme anmeldet, Probearbeit, oder Projekt. Du bist nicht dabei, wenn AGS mit Deinen Unterlagen etwas vereinbart!

Bist Du unter 25 Jahre? Dann gib die Bewerbung dem JC & AGS aber mit dem Hinweis, keine Speicherung, nur für Stelle mit Referenznummer ............. Und Unterlagen zurück!

Und dann kannst Du warten, bis Dich wieder eine "E-MAIL" mit irgendwelchen Aufforderungen erreichen! Ich wette, die nächste wird sein "bitte am .........beim AG um 6.00 Uhr zum Probearbeiten erscheinen, Kleidung haben Sie ja und wir haben alles doch genauestens mit Ihnen abgesprochen"

Du kannst auch ganz doof tun, endlich deine Mail löschen oder vom JC löschen lassen und dem JC einen Brief schreiben: "Ich habe mich am ........auf die Stelle...........schriftlich beworben"

DU musst aber selbst entscheiden!
Sonne11 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitgeberservice, bewerbung, unpassende

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vermittlungsvorschlag ohne RFB, kein Stellenangebot, Bewerbung schreiben? PeterMM ALG II 3 22.08.2016 15:29
Arbeitgeberservice? Headi Allgemeine Fragen 28 18.11.2014 11:02
VV und Bewerbung an Arbeitgeberservice ?? elolein ALG II 13 22.10.2014 14:49
Arbeitgeberservice Mega400 Allgemeine Fragen 2 12.09.2013 10:20
Bewerbung auf Stellenangebot trotz AU-Bescheinigung? Picknicker ALG II 5 29.12.2010 00:28


Es ist jetzt 11:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland