QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> In ALG1 nur einen Teil des Verdienstes aus Nebenjob bekomme?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.03.2017, 14:23   #1
saschaa
Gast
 
Benutzerbild von saschaa
 
Beiträge: n/a
Standard In ALG1 nur einen Teil des Verdienstes aus Nebenjob bekomme?

Hallo,

ich habe in Aussicht ein Minijob. 10-12 Std. die Woche. Der Verdienst würde bei 500,-EUR netto liegen. Ich bekomme selbst zur Zeit 620,-EUR an ALG1.

Ich würde so von denen 500,-EUR netto nur 180,-EUR bekommen was mich schmerzt. Kann man was dagegen machen? Gibt es vielleicht eine Lücke im System welches mir ermöglichen würde, mehr vom Geld zu bekommen

Geändert von saschaa (24.03.2017 um 15:19 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2017, 15:21   #2
ALGler
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ALGler
 
Registriert seit: 03.03.2017
Beiträge: 157
ALGler ALGler
Standard AW: In ALG1 nur einen Teil des Verdienstes aus Nebenjob bekomme?

Hallo saschaa,

hier der Originaltext der AfA dazu. Eine legale "Lücke" dazu ist mir nicht bekannt

Das Einkommen aus dem Nebenjob – so wird es angerechnet

Wenn durch einen Nebenjob Einkommen erzielt wird, muss dieses gemäß den Vorschriften des SGB III teilweise auf das Arbeitslosengeld angerechnet werden. Der Betrag der Anrechnung wird dann vom ALG I abgezogen.

Berücksichtigt wird stets das Nettoeinkommen des Nebenjobs. Dies wird aus dem Bruttoverdienst ermittelt. Von ihm abgezogen werden unter anderem Lohn- bzw. Einkommensteuer, Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag, Beiträge zur Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung plus Werbungskosten (z.B. Fahrtkosten zur Arbeitsstätte). Allerdings gibt es für das Netto-Nebeneinkommen einen Freibetrag von 165 Euro (Beispiel: Netto-Nebeneinkommen 385 Euro minus 165 Euro Freibetrag gleich 220 Euro Anrechnungssumme).

Der Anrechnungsmodus richtet sich danach, ob das Nebeneinkommen in monatlich gleichbleibender oder wechselnder Höhe erzielt wird. Ist es gleichbleibend, zieht die Agentur für Arbeit den Anrechnungsbetrag monatlich ab. Ein nicht gleichbleibendes Einkommen wird nachträglich angerechnet. Die Nebenjobber erhalten dazu aber per Post einen Änderungsbescheid mit dem monatlichen Anrechnungsbetrag.



Gruß vom ALGler
__

Kluge Menschen reagieren auf Kritik gelassen, dumme Menschen trotzig.
ALGler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2017, 15:52   #3
saschaa
Gast
 
Benutzerbild von saschaa
 
Beiträge: n/a
Standard AW: In ALG1 nur einen Teil des Verdienstes aus Nebenjob bekomme?

Hi,

ja aber es kommen doch noch 20% vom Rest des Verdienstes auf den Freibetrag? Oder nicht?


Dazu habe ich mir was ausgedacht wie ich doch mehr vom Nebenjob bekommen könnte:

Ich könnte mit dem AG ein Deal ausmachen. Ich lehne die Rentenversicherungsbeiträge des Nebenjobs. Somit muss kann der AG an mir sparen. Ich im Gegenzug bekomme vom ihm nur die Höhe des Freibetrages ausbezahlt und alles andere bleibt halt bei ihm. Bis sich eine Gewisse Summe ansammelt.

Ich melde mich dann bei ALG1/ALG2 für ein Monat als nicht mehr bedürftig und der AG überweist mir dann die angesammelte Summe auf das Konto.

Es gibt einen Jahresfreibetrag. Es sind um die 8000,-EUR. Wer also weniger als 8000,-EUR im Jahr verdient hat, bekommt was er an Steuer bezahlt hat zurück. Ich würde also die Steuer von der angesammelten Summe, die mir der AG an diesem Monat überweist, am Ende des Jahres von dem Finanzamt zurückerstattet bekommen.

Was hält ihr von der Idee?
  Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2017, 16:11   #4
ALGler
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ALGler
 
Registriert seit: 03.03.2017
Beiträge: 157
ALGler ALGler
Standard AW: In ALG1 nur einen Teil des Verdienstes aus Nebenjob bekomme?

Hallo saschaa,

machbar ist vieles

Daher sprach ich auch von legal......

Der variable Freibetrag von 20% betrifft übrigens nur ALG II, nicht das ALG 1.

Gruß vom ALGler
__

Kluge Menschen reagieren auf Kritik gelassen, dumme Menschen trotzig.
ALGler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2017, 18:36   #5
saschaa
Gast
 
Benutzerbild von saschaa
 
Beiträge: n/a
Standard AW: In ALG1 nur einen Teil des Verdienstes aus Nebenjob bekomme?

Ok und der Freibetrag bei ALG2 sind 100,-EUR? oder 165,-EUR?


Ich werde in einem Monat zu ALG2 wechseln


Aber mein Vorhaben ist doch legal. Das Gehalt zu strecken ist nichts illegales daran. Sowas ist auch bei Studenten üblich. Sie dürfen z.B nicht mehr als 20 Std/Woche arbeiten. Viele Studenten arbeiten Vollzeit in Semesterferien und lassen das Gehalt bis zur nächsten Semesterferien strecken. So auf Monate aufgeteilt kommen sie nicht über die 20 Std. Grenze.

Das Arbeitszeitkonto bei Sklavenhändlern ist doch auch so ein Ding.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2017, 18:42   #6
ALGler
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ALGler
 
Registriert seit: 03.03.2017
Beiträge: 157
ALGler ALGler
Standard AW: In ALG1 nur einen Teil des Verdienstes aus Nebenjob bekomme?

Richtig - beim ALG 2 beträgt der Freibetrag 100 €.

Bei Studenten sieht das Procedere auch etwas anders aus, das diese im Regelfall kein Arbeitslosengeld beziehen.

Gruß vom ALGler
__

Kluge Menschen reagieren auf Kritik gelassen, dumme Menschen trotzig.
ALGler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2017, 22:47   #7
saschaa
Gast
 
Benutzerbild von saschaa
 
Beiträge: n/a
Standard AW: In ALG1 nur einen Teil des Verdienstes aus Nebenjob bekomme?

Also JC und dem Finanzamt ist es total egal wie die AGs und Ans es hinter der Kulisse handhaben. Für sie fängt es relevant zu sein, sobald das Gehalt auf dein Konto landet. Also was und wann es auf dein Konto landet.
Wenn ein AG vergessen hat dir ein Gehalt eines Monats vor 10 Jahren zu bezahlen und überweist es morgen. So gilt dieses Gehalt für JC und Finanzamt als Gehalt für morgen, also diesen Monat. Weil es morgen bei dir eingehen wird.

Für beide ist es nur wichtig wann es auf dein Konto landet und wieviel. Alles andere interessiert sie nicht und man wird auch nie danach gefragt.

Das andere Beispiel ist das Zeitkonto bei Sklavenhändler. Ein Teil des Gehaltes geht auf dieses Zeitkonto und wird erst dann versteuert, wenn es auf dein Konto landet.


Also ich sehe überhaupt nichts illegales daran.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2017, 11:36   #8
schwanenritter
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schwanenritter
 
Registriert seit: 12.09.2012
Beiträge: 1.049
schwanenritter schwanenritter schwanenritter schwanenritter
Standard AW: In ALG1 nur einen Teil des Verdienstes aus Nebenjob bekomme?

Zitat von saschaa Beitrag anzeigen
Also ich sehe überhaupt nichts illegales daran.
Ich sag mal so: entweder will ich was Legales machen, dann mache ich das, und dann muss ich hier nicht fragen. Oder ich will was Illegales machen, dann muss ich hier erst recht kein Fass aufmachen. Dann ist jeder Eine, den ich hier frage, einer zuviel. Zur Beruhigung meines Gewissens werden die Antworten hier nicht beitragen. Um mein Gewissen muss ich mich selbst kümmern.
schwanenritter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2017, 15:55   #9
arbeitsloskr
 
Benutzerbild von arbeitsloskr
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1.653
arbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiert
Standard AW: In ALG1 nur einen Teil des Verdienstes aus Nebenjob bekomme?

Zitat von saschaa Beitrag anzeigen
Also JC und dem Finanzamt ist es total egal wie die AGs und Ans es hinter der Kulisse handhaben.
Hallo saschaa,

dafür gibt es einen Begriff: "Schwarzarbeit".
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2017, 01:04   #10
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Doppeloma
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.531
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: In ALG1 nur einen Teil des Verdienstes aus Nebenjob bekomme?

Hallo saschaa,

Zitat:
ich habe in Aussicht ein Minijob. 10-12 Std. die Woche. Der Verdienst würde bei 500,-EUR netto liegen. Ich bekomme selbst zur Zeit 620,-EUR an ALG1.
Mit einem Netto-Einkommen von 500 € ist das aber KEIN Minijob mehr, dabei gibt es kein "Netto" (bzw. Brutto = Netto) und das gilt aktuell bis genau 450 € im Monat, danach / darüber ist die Tätigkeit Versicherungspflichtig.

Zitat:
Ich würde so von denen 500,-EUR netto nur 180,-EUR bekommen was mich schmerzt. Kann man was dagegen machen?
Verstehe ich nicht, du bekommst von deinem AG das Einkommen was du verdient hast lt. Arbeitsvertrag, der kürzt das ja nicht, weil du zusätzlich ALGI beziehst.

Die AfA kürzt dein ALG I weil du nur 165 € im Monat dazu verdienen darfst, ohne eine solche Kürzung, im SGB II wird das generell alles ganz anders gerechnet, da gibt es den Freibetrag von 100 €, den gibt es so bei ALGI nicht.

Zitat:
Gibt es vielleicht eine Lücke im System welches mir ermöglichen würde, mehr vom Geld zu bekommen
Gibt es vielleicht einen schweren Denkfehler bei dir, in welchem Forum du dich gerade bewegst mit deinen Fragen ???

Zitat:
Ich werde in einem Monat zu ALG2 wechseln
Dann kann es dir ja egal sein was die AfA (ALG I) anrechnen würde, bisher verdienst du ja noch nicht dazu ... und beim JC ( ALGII/ SGB II) wird man dir sehr schnell klar machen, was man von dir erwartet wenn du einen "Minijob" hast der keiner ist.

Der AG muss monatlich dein Einkommen für das JC bestätigen, ich glaube nicht, dass der sich leisten wird, da was "zu vergessen" und nach 10 Jahren zahlt dir freiwillig bestimmt KEIN AG mehr (angeblich) vergessenes Arbeitseinkommen nach ...

Auch einmalige Einnahmen sind zu melden und werden entsprechend angerechnet, da kannst du dich nicht beim JC an- und abmelden, wie du gerade Lust hast ...

Irgendwie scheinst du noch nicht zu ahnen, was dich dort erwartet, der (vermeintliche) "Spaß" der hier noch herüber schwappt, wird dir dort sehr schnell vergehen.

Die "Schlupflöcher" in den Gesetzen und im System finden dort in der Regel nur noch die SB ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Volles ALG1 + Nebenjob? MarkusB2 ALG I 21 09.03.2017 18:01
Fälschlicherweise Streichung ALG1 weg. Nebenjob Libella ALG I 1 18.01.2016 15:43
Ist ein Nebenjob plus Gewerbeausübung im ALG1-Bezug möglich? Oile Existenzgründung und Selbstständigkeit 4 29.04.2015 11:57
Bewerbung für einen Nebenjob - Form Aufstocki Ein Euro Job / Mini Job 7 06.04.2010 23:20
alg1 und nebenjob/tätigkiet auf honorarbasis keinefee ALG I 1 16.03.2009 13:54


Es ist jetzt 10:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland