Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kostenbeitrag Pflegekind wird hier das Brutto gerechnet und was soll nachgezahlt werden?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.2017, 13:38   #1
HROFamily
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.12.2014
Beiträge: 254
HROFamily Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Kostenbeitrag Pflegekind wird hier das Brutto gerechnet und was soll nachgezahlt werden?

Tag,
ich soll für eine Bekannte Fragen.
Ihr Kind ist schon seit über 5 Jahren bei Pflegeeltern,eigentlich ungewollt, sie musste, hätte sie sich gewehrt hätte sie auch Sorgerecht etc aberkannt bekommen.
Nun bekommt sie jedes Jahr solch Unterlagen für die Kostenbeitragsermittlung das ausgefüllt werden muss, um zu gucken was die Eltern dazu tragen müssen.
Sie lebt mit einem Parner und einem weiteren eigenem Kind im Haushalt.
Der partner hat einen Minijob und bekomtm ca. 8000 Euro Brutto im Jahr, die Frau ist bei der Stadt angestellt und bekommt auch Weihnachtsgeld und so, sie hatte also ein Einkommen deswegen 2016 von 18800 Euro Brutto, die rechnen ja immer nach Brutto einkommen.
Nun musste sie ja eh schon wegen dem mehr Brutto im November wegen dem weihnachtsgeld eh schon mehr andere Kosten begleichen, kita z.b weil das Jugendamt ja dort nicht zahlte wegen mehr einkommen.
Alg2 was sie sonst ergänzend bekamen, fiel also November dann auch raus und GEZ demnach auch etc.
Wenn dies also beim Jugendamt auch wieder mit eingerechnet wird, obwohl davon ja schon Kosten beglichen wurden ist das blöd, zumal es ja nur Bruttobeträge sind.
Klar das ist ihr kind etc müsste ja zu Hause auch für sie sorgen, nur dann bekäme sie dafür ja auch Kindergeld etc.
Sie hat ja eh schon die monatlichen verpflegungs und fahrtkosten um das kind zu holen und zu bringen und zu hause zu verpflegen,demnach leistet sie ja schon einen Kostenbeitrag in dem sinne.

Müsste sie bei dem Brutto nachträglich was bezahlen oder wie ist die Grenze?
Wie gesagt von dem einkommen muss sie noch ihren partner und das andere kind was zu hause lebt versorgen.

Danke und Gruß schonmal vorab.

Geändert von Seepferdchen (11.02.2017 um 14:12 Uhr) Grund: Bitte immer eine aussagekräftige Überschrift, Danke!
HROFamily ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2017, 14:52   #2
RoxyMusic
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.10.2016
Beiträge: 575
RoxyMusic RoxyMusic RoxyMusic RoxyMusic
Standard

1. Das Weihnachtsgeld wurde als einmalige Einnahme bei der Berechnung für Alg2 nicht auf sechs Monate verteilt, um zu vermeiden, dass die BG für diesen Monat aus dem Leistungsbezug fällt?

2. Werden für das Pflegekind die Betreuungszeiten temporär berücksichtigt, d.h. erhält das Kind für die Tage, an denen es sich bei der Familie aufhält, anteilige Leistungen?

Ich würde ggfls. einen Überprüfungsantrag stellen zu diesen beiden Fragen bzw. einen Antrag stellen für die Aufnahme des Kindes als temporäre BG.
RoxyMusic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2017, 17:06   #3
HROFamily
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.12.2014
Beiträge: 254
HROFamily Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kostenbeitrag Pflegekind wird hier das Brutto gerechnet und was soll nachgezahlt wer

Nein das wurde komplett in den November mit eingerechnet.
Nein, es gibt keine Leistungen für die Kinder wenn sie alle 4 Wochen von Samstag bis Sonntag bei den eltern sind.
Die Verpflegung und Fahrtkosten werden komplett von den Eltern allein bestritten.

Nun gehts aber hier direkt um die Kostenberechnung wegen dem Pflegeplatz laut gesetz sind ja die eltern kostenbeitragspflichtig.
Daher muss jedes Jahr das Jahreseinkommen berechnet werden darum die Frage wegen dem Weihnachtsgeld so dass das Jahreseinkommen auf 18800 Euro gestiegen ist ob und wieviel dann die Mutter was für 2016 bezahlen müsste?
Darum ja eben die Frage ob sie überhaupt müsste das sie ja bis jetzt alle Verpflegungskosten und Fahrtkosten für alle 4 Wochen für die 2 Tage am Weekend für die Kinder aus den eigenen Mitteln bestritten hat.

Muss noch erwähnen dass die Familie nur noch knapp über 100 Euro Mietzuschuss erhält da beiderlei Einkommen den Bedarf decken nur noch BUT für Kitaessen für das im Haushalt lebende Kind wird ja noch dann übernommen.
HROFamily ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
59 jahre alt ,pflegekind + 400 euro job xxfr3ch3sxx Ü 50 10 16.10.2011 08:30
U25, Wie sieht das mit einem Pflegekind aus? woodchild U 25 9 14.10.2011 08:13
ALG I und Pflegekind aufgenommen (Krankenversicherung) Kartman Allgemeine Fragen 2 14.12.2010 21:47
schwerstmehrfachbehindertes Pflegekind und Mietkosten ankaby KDU - Miete / Untermiete 4 17.01.2009 15:04
Oma ist mit Pflegekind in großer Not und weiß nicht mehr weiter..... Arme_Maus ALG II 9 15.03.2008 13:49


Es ist jetzt 16:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland