Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.01.2017, 20:18   #1
Vera16
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.03.2016
Beiträge: 97
Vera16
Standard privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Hallo,

ich habe eine Frage bezüglich priv. Arbeitsvermittler. Ich hatte ein Stellenangebot gefunden.
Bewerbung geschrieben - Arbeitsvermittler hatte mich kontaktiert, er bräuchte einen Vermittlungsgutschein -hatte dann einen beantragt und bekommen von der Arbeitsagentur. Jetzt hat sich der Vermittler gemeldet, mit einigen Kontakten. Ich solle doch dort morgen anrufen und Vorstellungsgespräche wahrnehmen. Vermittlungsvertrag ist mit der Post auf dem Weg.

So jetzt habe ich im Internet erfahren, das es Vertragsstrafen geben könnte. Ich habe wiegesagt den Vertrag noch nicht in der Hand.

Muss ich den Vermittlungsvertrag unterschreiben, da er ja schon die Kopie vom Vermittlungsgutschein hat und sich schon die Mühe gemacht hatte, nach Kontakten für mich zu suchen? Ist es schon eine Art Vertrag?

Kann ich mit der Arbeitsagentur Probleme bekommen?

Ich dachte, priv. Arbeitsvermittler vermitteln Menschen in gescheiten Firmen. Zeitarbeitsfirmen kann ich auch selbst anschreiben.

LG
Vera16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2017, 20:49   #2
mucel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.07.2009
Beiträge: 309
mucel mucel
Standard AW: Privater Arbeitsvermittler

Zitat von Vera16 Beitrag anzeigen
Muss ich den Vermittlungsvertrag unterschreiben, da er ja schon die Kopie vom Vermittlungsgutschein hat und sich schon die Mühe gemacht hatte, nach Kontakten für mich zu suchen? Ist es schon eine Art Vertrag?

Kann ich mit der Arbeitsagentur Probleme bekommen?

Ich dachte, priv. Arbeitsvermittler vermitteln Menschen in gescheiten Firmen. Zeitarbeitsfirmen kann ich auch selbst anschreiben.

LG
Also vorweg, was ich jetzt hier schreibe bezieht sich nur auf das BGB, zu etwaigen Folgen im SGB/Problemen mit der Arbeitsagentur kann ich nichts sagen.

Du musst den Vertrag, sofern dort Dinge drin stehen die nicht in deinem Sinne sind, nicht unterschreiben. Ein solcher Vertrag ist eine zweiseitige (deine und die des Vermittlers) Willenserklärung. Wenn dort Dinge drin stehen die du nicht willst, kannst (musst) du dem auch nicht zustimmen. Sollte der Vermittler auf die Idee kommen das anders zu sehen, was ich nicht glaube, ist er im Zweifelsfall beweispflichtig, ob und in welchem Umfang mündlich etwas anderes vereinbart wurde. Und das wird ihm kaum gelingen Also, keine Sorgen machen!

Vermittelt er tatsächlich an Zeitarbeitsfirmen oder betreibt er selbst "nebenher" eine Zeitarbeitsfirma?
mucel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2017, 20:58   #3
Vera16
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.03.2016
Beiträge: 97
Vera16
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Danke für deine Antwort. So weit ich weiß betreibt er nebenher keine Zeitarbeitsfirma.
Die Stelle, auf die ich mich beworben hatte, ist schon weg. Und andere Firmen die Interesse haben, sind Zeitarbeit.

Aber stimmt, man kommt schon auf den Gedanken...... angebliche Stellen sind schon weg und sonst nur Zeitarbeit.

Die Stelle habe ich mir ja ausgesucht. Die Arbeitsagentur hat ja damit nicht zu tun. Nur mit dem Vermittlungsgutschein.

Die Kopie hat er ja schon. Ist es da schon verbindlich?
Vera16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2017, 21:05   #4
Stonehol
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.11.2014
Beiträge: 146
Stonehol Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

In der Regel vermitteln priv. Arbeitsvermittler allerdings stellen die sich auch eine längere Zeit mit dem "Elo" beschäftigen, da der Vermittlungsgutschein nur ausgezahlt wird wenn der Elo für, puhh lass mich nicht Lügen, glaube 6 Monate angestellt ist. Glaube nach 3 Monaten gab es einen Teil des Geldes den Rest nach 6 Monaten, also der Vermittler bekommt nur Cash wenn der Elo wirklich eine Stelle, die er vermittelt hat, für min. 6 Monate behält, da fallen die meisten hire & fire Zeitarbeitsfirmen raus, damit verdienst Du als Vermittler nichts sondern hast ehr Umsonst gearbeitet und die ZA steckt sich die Kohle für Deine billige Arbeitskraft ein.
Stonehol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2017, 21:11   #5
mucel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.07.2009
Beiträge: 309
mucel mucel
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Verträge, auch mündliche, sind sofern sie nicht aus irgendwelchen Gründen rechtswidrig sind, grundsätzlich bindend. Nur wie bereits gesagt. ein Vertrag kommt nur zustande, wenn über den Inhalt eine beidseitige Einigung erzielt wurde. Wenn du mit irgendwas was in dem schriftlichen Vertrag steht nicht einverstanden bist, dann gibt es in eurem Fall keine Einigung und somit keinen gültigen Vertrag.

Und im übrigen, ich habe wie gesagt vom SGB und damit den Vermittlungsgutscheinen, null Ahnung! Aber Ansprüche aus diesem Gutschein hätte der Vermittler doch wohl eh nur dann, wenn er dich auch erfolgreich vermittelt? Und von einer erfolgreichen Vermittlung kann ja wohl bis jetzt noch gar keine Rede sein?!
mucel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2017, 21:15   #6
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.381
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Zitat von Threadtitel
privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?
Wenn ein beidseitig unterschriebener Vermittlungsvertrag vorliegt.
Der kann auch wieder gekündigt werden.

Zitat von Vera16 Beitrag anzeigen
Ich dachte, priv. Arbeitsvermittler vermitteln Menschen in gescheiten Firmen.
Ein weit verbreiteter Irrtum.
dagobert1 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2017, 21:17   #7
Stonehol
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.11.2014
Beiträge: 146
Stonehol Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Zitat von mucel Beitrag anzeigen
Und im übrigen, ich habe wie gesagt vom SGB und damit den Vermittlungsgutscheinen, null Ahnung! Aber Ansprüche aus diesem Gutschein hätte der Vermittler doch wohl eh nur dann, wenn er dich auch erfolgreich vermittelt? Und von einer erfolgreichen Vermittlung kann ja wohl bis jetzt noch gar keine Rede sein?!
Der Vermittlungsgutschein wird ja mit dem Jobcenter abgerechnet, dazu benötigt der Vermittler a) das Original und b) muss der Elo für Zeit x, ich meine es waren 6 Monate in Lohn und Brot stehen, bevor der Vermittler den Gutschein auch ausgezahlt bekommt. Also keine Sorgen machen, Kopien von dem DIngen kannst Du eh an zig Vermittler geben, es kann Dich ja nur einer in arbeit bringen.
Stonehol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2017, 21:19   #8
bärlin
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.12.2013
Beiträge: 286
bärlin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Ruf doch den PV morgen an, sag ihm das Zaf für dich nicht in frage kommen und falls er nix anderes hat, unterschreibst du den Vertrag nicht.

Du kannst dir auch einen anderen PV dann suchen, gib das Original einfach nur in kopie ab.

Private Arbeitsvermittlung Berlin AVP – presse

Im Link steht ab der 6 Woche 1000€ und nach 6 Monaten den Rest von 1000€

Zaf würde ich nicht akzeptieren, wie du schriebst kann man sich die wirklich selber suchen.
bärlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2017, 21:43   #9
Vera16
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.03.2016
Beiträge: 97
Vera16
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Vielen Dank. Ihr habt mir geholfen :-)
Vera16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2017, 08:32   #10
Vera16
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.03.2016
Beiträge: 97
Vera16
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Guten morgen,

schock, eine Zeitarbeitsfirma von seinen Kontakten hat mich einfach angerufen. Ich sollte die Liste heute abtelefonieren. Aber der hat meine Nummer einfach so rausgegeben. Ich habe noch keinen Vertrag unterschrieben. Wie komme ich aus der Nummer raus?
Vera16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2017, 09:05   #11
DoppelPleite
Elo-User/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 747
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Ich würde freundlich beim AV anrufen und darauf hinweisen, dass er Deine Kontaktdaten nicht an Dritte raus geben darf, bevor Du den Vertrag zur Durchsicht in den Händen hast und dieser dann auch durch Unterschrift deinerseits zu Stande kam.

Am besten alternativ schriftlich per FAX.
__

Profilinhaber Ortsabwesend

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2017, 09:54   #12
Vera16
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.03.2016
Beiträge: 97
Vera16
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Ich habe ja schon vorab den Vermittlungsgutschein abfotografiert und dem Vermittler schon längst geschickt. Hat er da schon Ansprüche oder erst mit dem Vertrag?
Vera16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2017, 10:19   #13
DoppelPleite
Elo-User/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 747
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Hast Du mündlich auch einen Vertrag vereinbart, ich denke eher nein.
Die Kopie des VerMitGut besagt doch nur, dass eine Entlohnung für ein mögliche Zustande kommen eines Arbeitsvertrages vorhanden ist.

Genauso hättest Du auch den VerMitGut in Kopie zu Hause lassen können, dann wäre die Entlohnung eben über die zukünftigen Einkünfte geregelt worden.

Aber auch dies erst nach Vertragsabschluss, du hast ja wahrscheinlich nichts weiter mit ihm vereinbart zB folgende Punkte:

A. EastSide - Nehmen Sie Kontakt auf zur zertifizierten Private Arbeitsvermittlung in Berlin
__

Profilinhaber Ortsabwesend

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2017, 10:43   #14
Vera16
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.03.2016
Beiträge: 97
Vera16
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Puh, alles nicht so schlimm. Yipihhhh.
Ich hatte vorhin dem Vermittler ein Schreiben per mail geschickt. Daraufhin hat er sich gemeldet. Die Adressen, die er mir geschickt hatte, hat er denen doch tatsächlich meine Kontaktdaten gegeben. Ich bestand auf den Vermittlungsvertrag, um mich auch abzusichern. Den hat er aber tatsächlich noch nicht abgeschickt! Bekomme ich jetzt per e-mail.

Ok, das manche den Vermittlungsgutschein in Kopie schon vorher wollen, kann ich jetzt verstehen. Eben das die Vermittler nicht im Nachteil sind.

So ganz richtig ist das Ganze nicht gelaufen, aber man ja miteinander reden und auf seine Rechte hinweisen und hartnäckig sein + plus Freundlichkeit.
Vera16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2017, 11:06   #15
Wampel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.08.2015
Beiträge: 168
Wampel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Zitat von bärlin Beitrag anzeigen
Du kannst dir auch einen anderen PV dann suchen, gib das Original einfach nur in kopie ab.
Mehr als eine Kopie steht ihm erstmal sowieso nicht zu.
Das Original darf er erst verlangen, wenn er tatsächlich vermittelt hat.
Wampel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2017, 18:04   #16
Vera16
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.03.2016
Beiträge: 97
Vera16
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Der Vermittlungsvertrag scheint sauber zu sein. Habe noch nicht unterschrieben und trotzdem soll ich mich bei einer Firma melden, die anscheinend großes Interesse hat. Ich bekomme Anrufe.... Bewerbungsunterlagen werden weiterhin weitergeben, jetzt nicht mehr mit Handynummer, bekomme aber dafür E- Mail von Zeitarbeit.

Wenn im Inhalt des Vermittlungsvertrages keine Vertragsstrafen beinhaltet sind, sollte man es versuchen?
Im Grunde ist es ja nur Zeitarbeit, die ich mir auch selbst suchen könnte. Hat da jemand Erfahrungen?
Vera16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2017, 21:48   #17
bärlin
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.12.2013
Beiträge: 286
bärlin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Lies dir mal das hier durch

A. EastSide - Nehmen Sie Kontakt auf zur zertifizierten Private Arbeitsvermittlung in Berlin,

Hast du dem PAV gesagt du willst keine Zeitarbeit?
Zeitarbeit gibt es wie Sand am Meer und sowas findest du selber ohne PAV.
Ich würde mir den Gutschein aufheben für einen PAV der mich zu einer normalen Firma vermittelt.
bärlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2017, 08:20   #18
DoppelPleite
Elo-User/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 747
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Zitat von Vera16 Beitrag anzeigen
Der Vermittlungsvertrag scheint sauber zu sein. Habe noch nicht unterschrieben
....
Wenn im Inhalt des Vermittlungsvertrages keine Vertragsstrafen beinhaltet sind, sollte man es versuchen?
Du könntest den Vertrag ja mal anonymisiert Hochladen, es macht den Anschein als wolle man Dich irgendwo rein drücken

Weise den PAV darauf hin, dass Du den Vertrag in Ruhe prüfen möchtest und er bis dahin insbesondere mit ZAF-Angeboten, Abstand halten möge. Es ist auch nicht angenehm Anrufe/Email´s zu bekommen, bevor überhaupt jemand dazu befügt ist.

Ich persönlich würde es als Druck ausüben empfinden und dann schon eher Abstand nehmen.
__

Profilinhaber Ortsabwesend

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2017, 08:36   #19
Vera16
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.03.2016
Beiträge: 97
Vera16
Standard

Zitat von bärlin Beitrag anzeigen
Lies dir mal das hier durch

A. EastSide - Nehmen Sie Kontakt auf zur zertifizierten Private Arbeitsvermittlung in Berlin,

Hast du dem PAV gesagt du willst keine Zeitarbeit?
Zeitarbeit gibt es wie Sand am Meer und sowas findest du selber ohne PAV.
Ich würde mir den Gutschein aufheben für einen PAV der mich zu einer normalen Firma vermittelt.
Ich habe die letzte Nacht nochmal überschlafen um eine Entscheidung zu fällen.
Dem PAV habe ich nicht bescheid gesagt, dass ich keine Zeitarbeit haben will. Dachte der kommt an wirklich gute ran. Aber dieses ganze Vorgehen ist schlimmer wie Zeitarbeit, sehr penetrant. In Zeitarbeitsfirmen bin ich ja schon in Kontakt. Du hast recht, ich hebe mir den Gutschein für was besseres auf.

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Du könntest den Vertrag ja mal anonymisiert Hochladen, es macht den Anschein als wolle man Dich irgendwo rein drücken

Weise den PAV darauf hin, dass Du den Vertrag in Ruhe prüfen möchtest und er bis dahin insbesondere mit ZAF-Angeboten, Abstand halten möge. Es ist auch nicht angenehm Anrufe/Email´s zu bekommen, bevor überhaupt jemand dazu befügt ist.

Ich persönlich würde es als Druck ausüben empfinden und dann schon eher Abstand nehmen.
Ich habe schon abgesagt.
Ich stehe gerade unter großen Druck, bin kurz vor Hartz und klapper normale Stellen ab, wo der Bewerbungsweg nicht so lange ist. Kasse usw. In Zeitarbeitsfirmen bin ich eh in Kontakt.
Vera16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2017, 09:43   #20
Locutus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.01.2015
Beiträge: 40
Locutus
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Eine Bekannte von mir bekam mal eine Stelle über einen PAV, ausnahmsweise mal keine Zeitarbeit, nach einem halben Jahr war sie wieder draußen, da sicher der Gutschein ausgelaufen war und der nur auf die Prämie scharf war.
Locutus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2017, 10:38   #21
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiert
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Vera16, dir wurde doch schon mehrfach gesagt, dass das "Verhältnis" zum PAV so lange unverbindlich ist, bis du etwas unterschrieben hast. Was willst du denn noch hören? Wenn die PAV dich nervt, weil der Job schon vergeben ist und dich jetzt anstattdessen ZAFs belästigen, dann musst du dem eben ein Ende setzen, das kann dir keiner abnehmen.

Bedank dich schriftlich nachweisbar bei der PAV (per qualifiiziertem Fax plus per Normalbrief hinterher) für die Mühe, die leider aufgrund der vergebenen Stelle nicht von dem gewünschten Erfolg gekrönt war und fordere die PAV auf, umgehend deine gesamten Daten zu löschen nach dem Bundesdatenschutzgesetz.

Zudem schreibe da rein, dass du die Weiterleitung deiner sämtlichen Daten an Dritte mit sofortiger Wirkung untersagst, und zusätzlich darauf bestehst, dass bereits weitergeleitete Daten bei den Empfängern ebenfalls umgehend gelöscht werden. Dafür kannst du eine Frist von 1-2 Wochen für die Erledigung sowie für eine kurze Löschbestätigung setzen.

Vorlagen dazu findest du hier im Forum.
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2017, 12:06   #22
Vera16
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.03.2016
Beiträge: 97
Vera16
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Absage ist bereits heute morgen erfolgt.

Vorhin e-mail von ihm bekommen:
Mit der Zusendung des Vermittlungsgutscheines haben Sie mich mit der Vermittlung beauftagt.
Dieser Auftrag endet erst bei Aufnahme einer versicherungspflichtigen Beschäftigung.

Bitte senden Sie mir Ihren unterschriebenen Vermittlungsvertrag zurück.


Gestern hatte er noch was anderes gesagt. ich müsste ja nicht unterschreiben.
Unglaublich. Ich weis ja jetzt von euch, dass ich nichts unterschreiben muss.
Vera16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2017, 12:26   #23
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.064
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Nicht unterschreiben.
Lass ihn ins Leere laufen.
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2017, 12:36   #24
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiert
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

dann antworte dem Heini z.B.

"Sehr geehrter Heini,

bezugnehmend auf Ihre E-Mail vom dd.mm.yyyy teile ich Ihnen mit, dass Sie einem Irrtum unterliegen, da keinerlei Geschäftsbeziehung zwischen Ihrem Hause und mir besteht.

Zudem bitte ich Sie gemäß § 35 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) alle Daten, die Sie über mich gespeichert haben, unverzüglich zu löschen bzw. zu vernichten.

Darüberhinaus möchte ich sichergestellt haben, dass die Datenlöschung auch von sämtlichen Dritten durchgeführt wird, welchen Sie meine Daten bereits übermittelt haben.

Bitte bestätigen Sie mir kurz bis zum

(DATUM in 2 Wochen einsetzen, FETT!)

auf dem Postweg, dass die Datenlöschung vollumfänglich erfolgt ist.

Darüberhinaus untersage ich Ihnen die zukünftige Weiterleitung meiner sämtlichen Daten an Dritte mit sofortiger Wirkung.

Sollten Sie dieses Schreiben ignorieren, werde ich mich an den zuständigen
Landesdatenschutzbeauftragten wenden.

Weitere rechtliche Schritte behalte ich mir vor.

Mit freundlichen Grüßen
"

Das Ganze würde ich per qualifiziertem Fax mit Sendebericht und zusätzlich per 70ct-Normalpost rausschicken. Die verstehen keine andere Sprache..
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2017, 12:39   #25
Vera16
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.03.2016
Beiträge: 97
Vera16
Standard AW: privater Arbeitsvermittler - wann bin ich verbindlich an ihn gebunden?

Habe gar nichts unterschrieben.
Er schrieb was von Zumutbarkeit und ich solle und müsse und muss unterschreiben, das er die Kopie vom Vermittlungsgutschein hat.
Er hat mir nur Adressen geschickt ich soll dort anrufen, dabei melden dich sich schon bei mir.
Ich kann mittlerweile nur noch darüber lachen.
Vera16 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Privater Arbeitsvermittler galigula Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 23 05.10.2011 23:51
Privater Arbeitsvermittler Rockstar ALG II 5 23.08.2010 14:15
Privater Arbeitsvermittler franzi Allgemeine Fragen 9 19.05.2009 09:21
Privater Arbeitsvermittler m.ristoo Job - Netzwerk 5 10.04.2008 05:34
Privater Arbeitsvermittler Azze Allgemeine Fragen 12 13.06.2006 00:21


Es ist jetzt 19:57 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland