Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kann es sein , dass die Nebenkostenabrechnung falsch ist?


Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.2017, 17:23   #1
HerbertK
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.03.2010
Ort: D
Beiträge: 168
HerbertK Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Kann es sein , dass die Nebenkostenabrechnung falsch ist?

Hallo,


ich lass die Miete immer direkt vom Jobcenter an den Vermieter überweisen. Warmmiete ist 375 Euro. Kaltmiete 225. Heizkostenvorauszahlung 80 € im Monat und Betriebkostenvorauszahlung 70€ im Monat.

Ende Dezember kam für das Jahr 2015 die erste Nebenkostenabrechnung ( 1.1.15 bis 31.12.15 ) . Ich soll fast 400 € nachzahlen. Kann ich mir nicht erklären, da ich äußerst sparsam bin. In der alten Wohnung lebte ich 15 Jahre und hatte nie so eine Nachzahlung.

Die Heizkostenvorauszahlungen werden nur mit 600 € angegeben und die Nebenkostenvorauszahlungen mit 720€.

Ich kenne mich nicht aus, aber die Abrechnung ist doch nicht korrekt,oder?

Danke für jede Hilfe !

Grüße,

Herbert
HerbertK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 17:37   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.555
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kann es sein , dass die Nebenkostenabrechnung falsch ist?

Hallo @Herbert,

Zitat:
Die Heizkostenvorauszahlungen werden nur mit 600 € angegeben
Welcher Zeitraum wird hier angegeben bei 12 Monaten müßt das 960€ und
bei den Nebenkosten sind es 840€.

Bei 11 Monate weil Abrechnung im 12 Monat dann, komme ich auf diese Beträge das 880€ und 840€ Vorauszahlung.

stell doch mal bitte die Abrechnung ohne persönliche Daten hier in das Forum.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 18:00   #3
Atze Knorke
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atze Knorke
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 1.452
Atze Knorke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Idee AW: Kann es sein , dass die Nebenkostenabrechnung falsch ist?

Hallo HerbertK,

die jährliche Nebenkosten-/Heizkostenabrechnung - eine mietvertragliche Vereinbarung - des Vermieters unterliegt der Betriebskostenverordnung, dem Mietrecht und dem BGB.

https://dejure.org/gesetze/BGB/556.html

Anfrage zum Problem:
Kosten - Mietrecht Forum - 123recht.net

Mietrecht Forum - JuraForum.de

Tipp:
Tipps und Infos zu Betriebskosten und ihrer Abrechnung- Berliner MieterGemeinschaft e.V.

Aus welchem Grund überläßt du dem JC die Zahlung der KdU (Miete) an den Vermieter?
Sind die KdU zu deiner Wohnung "angemessen" im Sinne des SGB II § 22/KdU-Richtlinie der Stadt?
__

Icke grüß' mal, Atze Knorke

Die Beiträge sind reiner, persönlicher Erfahrungsschatz keine Rechtsberatung.

"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, fünfzig, um schweigen zu lernen." (Ernest Hemingway)

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Mahatma Gandhi)
Atze Knorke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 20:10   #4
Atze Knorke
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atze Knorke
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 1.452
Atze Knorke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kann es sein , dass die Nebenkostenabrechnung falsch ist?

HerbertK, sind die KdU/Wohnung vom JC als "angemessen" bewilligt, so werden
Nebenkostennachzahlungen übernommen. Dennoch sollte eine Prüfung der NK/HK 2015
nicht außer Acht gelassen werden.

Aufgrund der 400€ Nebenkostennachzahlung für 2015 erhöhen sich in der Regel die monatl. Vorauszahlungen, dass sich nun bei der Verringerung der NK/HK-Vorauszahlungen
so nicht darstellt.
__

Icke grüß' mal, Atze Knorke

Die Beiträge sind reiner, persönlicher Erfahrungsschatz keine Rechtsberatung.

"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, fünfzig, um schweigen zu lernen." (Ernest Hemingway)

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Mahatma Gandhi)
Atze Knorke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 20:15   #5
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.617
Helga40 ForenUser/inHelga40 ForenUser/inHelga40 ForenUser/inHelga40 ForenUser/inHelga40 ForenUser/inHelga40 ForenUser/inHelga40 ForenUser/inHelga40 ForenUser/inHelga40 ForenUser/inHelga40 ForenUser/inHelga40 ForenUser/in
Standard AW: Kann es sein , dass die Nebenkostenabrechnung falsch ist?

Wenn das hier:

https://www.elo-forum.org/allgemeine...ialbetrug.html

evtl. nicht der Freund, sondern der TE selbst war, würde es das erklären.
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 21:26   #6
goodwill
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von goodwill
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 1.717
goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill
Standard AW: Kann es sein , dass die Nebenkostenabrechnung falsch ist?

Betriebskosten, die nach m²-Wohnfläche abgerechnet werden, kann st du nicht beeinflussen, egal wie sparsam du auch sein magst.
Ohne besagte Abrechnung werden wir hier keine Antwort geben können.

Falls du zweifelst, hast du das Recht, Belegeinsicht beim Vermieter zu nehmen.
goodwill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2017, 22:10   #7
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.214
Doppeloma InvetarDoppeloma InvetarDoppeloma InvetarDoppeloma InvetarDoppeloma InvetarDoppeloma InvetarDoppeloma InvetarDoppeloma InvetarDoppeloma InvetarDoppeloma InvetarDoppeloma Invetar
Frage AW: Kann es sein , dass die Nebenkostenabrechnung falsch ist?

Hallo HerbertK,

Zitat:
ich lass die Miete immer direkt vom Jobcenter an den Vermieter überweisen. Warmmiete ist 375 Euro. Kaltmiete 225. Heizkostenvorauszahlung 80 € im Monat und Betriebkostenvorauszahlung 70€ im Monat.
Trotzdem kontrolliert man doch ob der monatliche Betrag auch stimmt, immerhin bist DU der Vertragspartner des Vermieters und nicht das JC ...

Mit den "nackten Zahlen" kann man (normalerweise) nicht viel anfangen, da kann ich den Vorschreibern nur zustimmen ... bereits oben weiß man ja nicht, was nun genau zusammen gehört ???

Zitat:
Die Heizkostenvorauszahlungen werden nur mit 600 € angegeben und die Nebenkostenvorauszahlungen mit 720€.
Ich kenne mich nicht aus, aber die Abrechnung ist doch nicht korrekt,oder?
Kaltmiete 225 + 80 Heizkosten + 70 BKA- Vorauszahlungen = Warmmiete 375 €

Was wurde denn nun wirklich vom JC an den Vermieter überwiesen ???

Dann stimmen ja diese Berechnungen schon NICHT wenn das JC die 375 € jeden Monat auch überwiesen hat ... da fehlt ja jeweils schon Einiges (Heizkosten 12 X 80 = 960 und NICHT 720), ebenso sind 12 X 70 (Betriebskosten) 840 € und nicht 600, die Vorauszahlungen wurden also schon mal nicht korrekt berücksichtigt.

Das ist einfach NUR rechnen können, dafür muss man sich mit der Abrechnung noch nicht mal wirklich auskennen ... es wurden also (wahrscheinlich) 1800 € vom JC an Vorauszahlungen geleistet und man hat nur 1320 als "bezahlt" abgezogen ...

Macht nach "Adam Riese" genau 480 € Differenz ... zu DEINEM Nachteil ...

Wenn du davon die geforderte Nachzahlung abziehst dürfte (vielleicht noch ein "PLUS" bleiben, was allerdings dann dem JC zusteht, wenn die auch alles bezahlt haben 2015 (also die 1800 €).

Bin auch nicht die "Größte in Mathe" aber es kann ja noch mal nachgerechnet werden, also Widerspruch gegen diese Abrechnung einlegen und die korrekte Berechnung fordern.

Das JC wird sich freuen, denn ein Überschuss ist natürlich dort abzuliefern ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2017, 07:13   #8
HerbertK
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2010
Ort: D
Beiträge: 168
HerbertK Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kann es sein , dass die Nebenkostenabrechnung falsch ist?

"Das ist einfach NUR rechnen können"

Ja, deswegen frage ich ja. Ich hab davon keine Ahnung, was evtl. noch vom Vermieter abgezogen wird.

Das JC zahlt 375 Warm an den Vermieter. 80 € Vorauszahlung für Heizung und 70 € monatlich für Betriebskosten.

Und natürlich ist die Wohnung als angemessen eingestuft wurden vom Jobcenter.

Ich werde das jetzt mal dem Jobcenter zuschicken. Können die das dann prüfen?


Bis wann kann man Widerruf einlegen gegen die Abrechnung. Bis Ende des Jahres,oder?
HerbertK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2017, 07:32   #9
Bitas
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.01.2016
Beiträge: 276
Bitas Bitas
Standard AW: Kann es sein , dass die Nebenkostenabrechnung falsch ist?

Noch mal....wenn Du die Bezriebskostenabrechnung hier nicht einstellst, wird Dir auch niemand wirklich helfen können.

Gruß
Bitas
Bitas ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2017, 13:26   #10
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.791
Dark Vampire ForenUser/inDark Vampire ForenUser/inDark Vampire ForenUser/inDark Vampire ForenUser/inDark Vampire ForenUser/inDark Vampire ForenUser/inDark Vampire ForenUser/inDark Vampire ForenUser/in
Standard AW: Kann es sein , dass die Nebenkostenabrechnung falsch ist?

Bei manchen Wohnungen kannste so sparsam leben wie du willst, nützt nix.
Beeinflußen kannste eh nur Heizkosten und Wasser und Strom.

Bei meiner Bude brauche ich nur 25 Euro im Monat für Ww und Heizung zusammen. Ist aber auch alles top hier.

Wenn du ne Bude hast die nicht gedämmt ist und aus Pappwände besteht wirds dementsprechend teurer weil die Wärme grad so rausfliegt.
Dark Vampire ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2017, 18:35   #11
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.214
Doppeloma InvetarDoppeloma InvetarDoppeloma InvetarDoppeloma InvetarDoppeloma InvetarDoppeloma InvetarDoppeloma InvetarDoppeloma InvetarDoppeloma InvetarDoppeloma InvetarDoppeloma Invetar
Frage AW: Kann es sein , dass die Nebenkostenabrechnung falsch ist?

Hallo HerbertK,

Zitat:
Ja, deswegen frage ich ja. Ich hab davon keine Ahnung, was evtl. noch vom Vermieter abgezogen wird.
Das MUSS doch in der Abrechnung drin stehen, was genau alles darin enthalten ist, in den geforderten Betriebskosten.

Das wird zusammengerechnet (Anteil für dich, auch als Gesamt-Summe für 2015 sollte ja erkennbar sein) und davon sind zunächst mal die gezahlten Beträge abzuziehen.

Wenn die Beträge (wie oben von dir angegeben) abgezogen wurden, dann stimmt das schon rein rechnerisch NICHT ...

Zitat:
Das JC zahlt 375 Warm an den Vermieter. 80 € Vorauszahlung für Heizung und 70 € monatlich für Betriebskosten.
Soweit waren wir ja gerade schon, der Mieter bist aber DU und nicht das JC, also musst auch DU prüfen ob diese Abrechnung stimmen kann ...

Zitat:
Und natürlich ist die Wohnung als angemessen eingestuft wurden vom Jobcenter.
Darum geht es doch aktuell gar nicht, die müssen trotzdem keine unrichtigen Abrechnungen akzeptieren, zu kümmern (beim Vermieter) ist aber deine Aufgabe, du wohnst doch nicht erst seit "gestern" zur Miete ...

Zitat:
Ich werde das jetzt mal dem Jobcenter zuschicken. Können die das dann prüfen?
NEIN, das musst du mit dem Vermieter klären, warum die falschen Beträge abgezogen wurden bei der Gesamt-Summe.
Zu mehr kann man wirklich nichts schreiben wenn du die Abrechnung nicht einstellen willst.
Du erwartest hier Ratschläge und gibst nur Bruchstücke als Infos, wir sind doch hier keine Hellseher ...

Zitat:
Bis wann kann man Widerruf einlegen gegen die Abrechnung. Bis Ende des Jahres,oder?
Du kannst da gar nichts "widerrufen", du legst Widerspruch ein und forderst umgehend die Korrektur der Abrechnung beim VERMIETER ein, das ist nicht Aufgabe des JC.

Man wartet doch kein Jahr Frist ab (du kannst rechtlich gesehen 1 Jahr ab Zugang der Abrechnung bei dir Widerspruch einlegen), wenn man direkt bei Erhalt schon weiß, da kann was nicht in Ordnung sein ...

Die warten schließlich auch nicht ein Jahr auf das Geld was sie aktuell von DIR haben wollen ... also ist wohl angebracht das schnellstens mit dem Vermieter zu klären.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2017, 09:21   #12
RoxyMusic
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.10.2016
Beiträge: 464
RoxyMusic RoxyMusic RoxyMusic
Standard

Seit wann wird denn die Miete vom JC direkt an den Vermieter überwiesen? Wenn nicht für das ganze Jahr 2015 direkt überwiesen wurde, kann es sein, dass die Miete in den übrigen Monaten unregelmäßig bzw. nicht vollständig gezahlt wurde?
RoxyMusic ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
miete, nebenkosten, vermieter

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann es sein, dass 2016 den TRAURIGEN... Sienervt Kultur 5 04.07.2016 18:28
Kann es sein, dass ich nun wirklich Rente bekomme? Hochseefischer Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 13.05.2015 17:56
Kann das JC verlangen, dass wir die Umzugskosten vorstrecken? Domino Allgemeine Fragen 5 09.12.2013 11:27
Könnte es sein, dass ALG II nicht bewilligt wird weil.. Marsmensch Allgemeine Fragen 1 09.03.2013 19:25
Kann es sein, dass mein Konto gepfändet wird? Loretta81 Schulden 18 29.01.2011 09:31


Es ist jetzt 15:00 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland