Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > Information > Allgemeine Fragen -> Taxikosten wegen Streik,eine Erstattung vom JC eventuell möglich?


Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.

Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Danke-Struktur3Danke
  • 1 Dank für Posting von Couchhartzer
  • 1 Dank für Posting von TazD
  • 1 Dank für Posting von Claus.


Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 11.01.2017, 13:42   #1
Neuer Nutzer
 
Registriert seit: 11.01.2017
Beiträge: 5
Charly1955
Standard Taxikosten wegen Streik,eine Erstattung vom JC eventuell möglich?

Hallo liebes ELO Forum,

ich habe einen 450 Euro Job und bin ein sogenannter Aufstocker. Zur Zeit wird hier bei uns in Hessen gerade der Öffentliche Nahverkehr bestreikt. D.h. in Frankfurt fahren keine Busse. Nun wohne ich leider in einem der 4 Stadtteile, die keinerlei S-, U- oder Strassenbahnanbindung haben. Diese fahren, aber eben keine Busse. Leider habe ich auch niemanden mit dem ich zur Arbeit mitfahren könnte oder der mich dann mit nach Hause nehmen könnte (wer hat schon mittags Feierabend). Da mein Chef mir dermassen Druck gemacht hat am Montag bin ich nun 2 Tage lang mit dem Taxi bis zur Strassenbahnhaltestelle gefahren. Bezahlt habe ich ca. 50 Euro für die 4 Fahrten, das was ich täglich in meinem Job verdiene ist weitaus weniger. Wohlgemerkt ich weiß, dass es in meiner Verantwortung liegt, zu sehen wie ich zur Arbeitsstelle komme in einem Streikfall, aber nachdem ich wirklich alles ausgelotet habe, habe ich tatsächlich niemanden der mich mitnehmen könnte. Ich habe dann gestern mit meinem Personalchef in der Zentrale gesprochen und der hat mit meinem direkten Chef gesprochen, nun bekomme ich unbezahlten Urlaub.

Meine Frage wäre: Besteht eine Möglichkeit mit meinem Jobcenter über eine Erstattung der Taxikosten zu reden?

Ich bedanke mich für die Antworten.

VG Charly1955
Charly1955 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 13:59   #2
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 3,851
Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer
Standard AW: Taxikosten wegen Streik

Zitat von Charly1955 Beitrag anzeigen
Meine Frage wäre: Besteht eine Möglichkeit mit meinem Jobcenter über eine Erstattung der Taxikosten zu reden?
Eine Möglichkeit mit denen darüber zu reden und dort bezüglich einer Erstattungs- oder Beteiligungsmöglichkeit nachzufragen besteht selbtsverständlich immer.
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 14:08   #3
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 2,361
TazD Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Taxikosten wegen Streik,eine Erstattung vom JC eventuell möglich?

Wenn dein Chef dich doch unbedingt auf der Arbeit sehen wollte, dann könnte er sich ja auch an den Kosten beteiligen.
Das Mißverhältnis zwischen deinen Kosten und deinem Verdienst ist ja offensichtlich.
Bei einem Vollzeit-AN wäre es tatsächlich Sache des AN, aber hier sehe ich das aufgrund des 450€-Jobs doch etwas anders.
Ggf. käme beim Vollzeit-AN nämlich auch eine Geltendmachung bei der Lohnsteuererklärung in Betracht.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 14:23   #4
Neuer Nutzer
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.01.2017
Beiträge: 5
Charly1955
Standard

Danke für die schnelle Antwort. Ja das ist das was ich mich auch frage, warum bietet er nicht an, mich abzuholen, wäre mit seinem Firmenwagen ja keine Aktion, aber auf die Idee kommt man anscheinend nicht.

Zitat:
Das Mißverhältnis zwischen deinen Kosten und deinem Verdienst ist ja offensichtlich.
So siehts mal aus und die 50 Euro tun mir bitter weh.

Zitat:
Eine Möglichkeit mit denen darüber zu reden und dort bezüglich einer Erstattungs- oder Beteiligungsmöglichkeit nachzufragen besteht selbtsverständlich immer.
Ok das werde ich dann einfach mal machen.
Charly1955 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 15:30   #5
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5,171
Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40
Standard AW: Taxikosten wegen Streik,eine Erstattung vom JC eventuell möglich?

Was bdeutet "450 Euro Job"? Bekommst du tatsächlich 450 Euro oder darunter?

Wenn du unter 400 Euro verdienst, gibt es nur die 100 Euro Grundfreibetrag unabhängig davon, was du wirklich für Aufwendungen für den Job hast. Wenn es über 400 Euro sind, können die tatsächlichen Kosten abgesetzt werden.
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 19:32   #6
Elo-User/in
 
Benutzerbild von tunga
 
Registriert seit: 01.09.2008
Ort: H4=null-IQ-Knast
Beiträge: 844
tunga Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Taxikosten wegen Streik,eine Erstattung vom JC eventuell möglich?

Bei mir hier fährt die Strassen und U-Bahn und für die Buslinien die streiken habe ich hier Taxis mit RMV Fähnchen gesehen - und ich wohne echt zentral mit super Anbindung auch bei Streik - viellecht gibts bei Dir auch Taxis und Du hast die nicht wahrgenommen als Ersatz für die Buslinen.
__

.....
If You Want Blood - You've Got It ! ... ...............

AC/DC

SB: geh und spiel mit was Giftigem!!!



tunga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 21:07   #7
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 1,724
Claus. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Taxikosten wegen Streik,eine Erstattung vom JC eventuell möglich?

Etwa 12,50€ pro einzelne Fahrt ist schon happig ... das könnten ja evtl. jeweils 7km Wegstrecke sein.

Mich wundert schon etwas länger, wie großflächige Streiks mit so vielen davon Betroffenen "so einfach" gehen. Sicher ist das Arbeitsrecht und Streikrecht eine sehr gute und äußerst wichtige Sache; aber u.a. ÖPNV-Betriebe und -Beschäftigte haben m.M.n. auch eine Garantenstellung.
Da müssten m.M.n. kleinere, punktuellere, Streiks ebenso ausreichen.

Ich hab mir mal ´nen Wolf gesucht: einen gewissen Omnibus-Notverkehr gibt es schon ... Busstreik in Hessen geht morgen unvermindert weiter ? FFH.de - Liste mit den noch verkehrenden Bussen. Und der Gesamtlinienplan (8,7MB) hier https://www.google.de/search?q=traff...gCQ&gws_rd=ssl .

Sofern ich mich nicht verguckt habe, sollte so wenigstens (direkt innerhalb FFM) die nächste U-Bahn- bzw. Straßenbahn- /Bushaltestelle immer nur max. 3km entfernt sein.
Claus. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 21:27   #8
Elo-User/in
 
Benutzerbild von tunga
 
Registriert seit: 01.09.2008
Ort: H4=null-IQ-Knast
Beiträge: 844
tunga Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Taxikosten wegen Streik,eine Erstattung vom JC eventuell möglich?

Auf der RMV.de Seite steht auch alles zum Streik - und nicht alle Linien sind betroffen.
Und mich wunderts auch, dass es in F Stadteile gibt, die nicht anders bedient werden, wo nur ein Bus verkehrt. Hier ist doch so ziemlich alle 500m eine Haltestelle und es gibt ja auch Busersatzverkehr mit Taxis.
__

.....
If You Want Blood - You've Got It ! ... ...............

AC/DC

SB: geh und spiel mit was Giftigem!!!



tunga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2017, 13:53   #9
Neuer Nutzer
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.01.2017
Beiträge: 5
Charly1955
Standard AW: Taxikosten wegen Streik,eine Erstattung vom JC eventuell möglich?

Zitat von tunga Beitrag anzeigen
Bei mir hier fährt die Strassen und U-Bahn und für die Buslinien die streiken habe ich hier Taxis mit RMV Fähnchen gesehen - und ich wohne echt zentral mit super Anbindung auch bei Streik - viellecht gibts bei Dir auch Taxis und Du hast die nicht wahrgenommen als Ersatz für die Buslinen.
Nein leider nicht, ich weiß nicht wo Du wohnst, ich wohne in Sossenheim, da ist mir so ein Taxi noch nicht untergekommen. Sossenheim ist einer der 4 Stadtteile, die keinerlei S-, U- oder Strassenbahnanbindung haben. Ich müßte ca. 4,5 - 5 km km zur Strassenbahn laufen.

Hab eben aktuell mit dem JC telefoniert und die Dame war supernett und riet mir einfach formlos einen Antrag zu stellen, die Quittungen hab ich ja, und dann mal schauen ob ich was wiederbekomme.
Charly1955 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2017, 13:56   #10
Neuer Nutzer
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.01.2017
Beiträge: 5
Charly1955
Standard AW: Taxikosten wegen Streik,eine Erstattung vom JC eventuell möglich?

Zitat von tunga Beitrag anzeigen
Auf der RMV.de Seite steht auch alles zum Streik - und nicht alle Linien sind betroffen.
Und mich wunderts auch, dass es in F Stadteile gibt, die nicht anders bedient werden, wo nur ein Bus verkehrt. Hier ist doch so ziemlich alle 500m eine Haltestelle und es gibt ja auch Busersatzverkehr mit Taxis.
Busersatzverkehr gibts hier leider nicht und während eines Streiks wollen die ja das die Leute Probleme
haben von A nach B kommen, um ihre Lohnforderungen durchzusetzen.

Leider triffts immer nur die ärmeren Leute, die sich kein Auto leisten können, der Rest mit Auto und Jobticket juckt das doch nicht. Die nehmen halt in der Zeit ihr Auto.
Charly1955 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2017, 14:06   #11
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5,171
Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40
Standard AW: Taxikosten wegen Streik,eine Erstattung vom JC eventuell möglich?

Kannst du mal bitte beantworten:

Zitat:
Was bdeutet "450 Euro Job"? Bekommst du tatsächlich 450 Euro oder darunter?
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2017, 22:41   #12
Elo-User/in
 
Benutzerbild von tunga
 
Registriert seit: 01.09.2008
Ort: H4=null-IQ-Knast
Beiträge: 844
tunga Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Taxikosten wegen Streik,eine Erstattung vom JC eventuell möglich?

Zitat von Charly1955 Beitrag anzeigen
Hab eben aktuell mit dem JC telefoniert und die Dame war supernett und riet mir einfach formlos einen Antrag zu stellen, die Quittungen hab ich ja, und dann mal schauen ob ich was wiederbekomme.
na dann drück ich mal die Daumen!

stimmt, Sossenheim ist echt ÖNV abgeschnitten - sonst fällt mir nur noch Bergen, Zeilsheim/Sindlingen und Sachsenhausen oben ein wo es so mies ist
__

.....
If You Want Blood - You've Got It ! ... ...............

AC/DC

SB: geh und spiel mit was Giftigem!!!



tunga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2017, 23:56   #13
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 1,724
Claus. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Taxikosten wegen Streik,eine Erstattung vom JC eventuell möglich?

Nicht böse sein - "ich will abeeeer ..." zahlen die JC´s im allgemeinen nur dann, wenn einem eine wirklich wirklich gute Begründung dafür eingefallen ist.

Was spricht aus FFM-Sicht gegen die Eisenbahn? RB 11 ab Sossenheim Bf - max. 2,2km Luftlinie entfernt; oder die S4 ab Eschborn Südbf - je nachdem auch max. 2,8km Luftlinie?

Und die 450€-Frage natürlich noch ...
Claus. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2017, 00:47   #14
Elo-User/in
 
Benutzerbild von tunga
 
Registriert seit: 01.09.2008
Ort: H4=null-IQ-Knast
Beiträge: 844
tunga Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Taxikosten wegen Streik,eine Erstattung vom JC eventuell möglich?

Zitat von Claus. Beitrag anzeigen
Was spricht aus FFM-Sicht gegen die Eisenbahn? RB 11 ab Sossenheim Bf - max. 2,2km Luftlinie entfernt; oder die S4 ab Eschborn Südbf - je nachdem auch max. 2,8km Luftlinie?
hmmpffff - also ich kenn die Gegend eigentlich sehr gut und das schon sehr lange, aber in Sossenheim gabs iwie noch nie einen Bahnhof - musste gerade sogar mal bei maps nach schauen und Eschborn Süd ist echt ganz blöde zu erreichen per pedes wegen der Autobahn und bis zum nächsten Bahnhof in Rödelheim ziehts sich ziemlich....ist echt blöde dort ohne Bus
__

.....
If You Want Blood - You've Got It ! ... ...............

AC/DC

SB: geh und spiel mit was Giftigem!!!



tunga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2017, 02:34   #15
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 1,724
Claus. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Taxikosten wegen Streik,eine Erstattung vom JC eventuell möglich?

Deswegen frag ich ja auf der Karte schauts so ´einfach´ aus ... ich würde nicht drauf wetten daß der JC-SB allzuviel mehr Ortskenntniss hat wie ich ...
Claus. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2017, 11:05   #16
Neuer Nutzer
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.01.2017
Beiträge: 5
Charly1955
Standard AW: Taxikosten wegen Streik,eine Erstattung vom JC eventuell möglich?

Hallo,

ich bin schon etwas erstaunt wie manche Schreiber hier infrage stellen was ich schreibe. Danke an Tunga für Deine Unterstützung, Du kennst die Gegend in der ich wohne und man geht nicht mal eben zum Sossenheimer Bahnhof oder nach Eschborn zum Südbahnhof. Schon gar nicht mit 61 Jahren und COPD, sprich Luftnot. Wenn ich Flügel hätte wären es tatsächlich wohl nur 2 oder 3 km, funktioniert aber nicht, da die tatsächlichen Wege sehr viel weiter sind.

Unabhängig davon arbeite ich gerne und bin nicht begeistert von meinen Verdienstausfall.

Zitat:
Was bdeutet "450 Euro Job"? Bekommst du tatsächlich 450 Euro oder darunter?
Ich bekomme Stundenlohn und arbeite so, dass es 1-2 Cent unter 450 Euro sind. Es ist kein Festgehalt.

Zitat:
Wenn du unter 400 Euro verdienst, gibt es nur die 100 Euro Grundfreibetrag
Das stimmt so nicht, man bekommt von 400 Euro 100 Euro und vom Rest, den 300 Euro, 20%, macht 160 Euro insgesamt und bei 450 Euro darf man noch 10 Euro von den 50 Euro mehr behalten. Man ist dann bei 170 Euro.

Und nun sollte das Thema durch sein. Schade, dass man indirekt unterstellt bekommt, dass man nicht alles ausgelotet hat, um zur Arbeit zu kommen.
Charly1955 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2017, 15:23   #17
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5,171
Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40
Standard AW: Taxikosten wegen Streik,eine Erstattung vom JC eventuell möglich?

Das weiß ich auch, dass es noch die Prozente gibt. Für die Aufwendungen für die Arbeit ist aber NUR der Grundfreibetrag bzw. bei mehr als 400 Euro die darüber liegenden Aufwendungen gedacht. Die Prozente sind eine Belohnung fürs Arbeiten und nicht für die Aufwendungen. Daher hatte ich das unerwähnt gelassen.

Ansonsten finde ich deine Ausfälligkeiten jetzt unter aller Sau.
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Streik bei KiK zunami Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 1 17.11.2014 19:01
Werden Taxikosten übernommen ? WasNun88 ALG II 5 30.05.2013 19:22
Termin bei der AFA - Taxikosten lotto51 ALG I 4 28.01.2010 16:09
Notwendige Medikamente/Pille/Taxikosten Die kleine Hexe Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente 3 20.01.2008 22:47


Es ist jetzt 11:27 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland