Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > > -> "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?


Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.01.2017, 18:41   #1
Honeypot
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.10.2016
Beiträge: 18
Honeypot
Standard "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Einen schönen guten Abend/Tag an alle Leser.
Und ein frohes neues Jahr =)


ich bin seit dem 21.10.2016 leider wieder arbeitslos und habe mich auch erst einmal direkt telefonisch Arbeitssuchend gemeldet.
Darauf bin ich zum Jobcenter gegangen und habe mir die Unterlagen für meine Weiterbewilligung für ALG II geholt, da ich vor meiner Tätigkeit bereits ALG II bezogen habe.
Mein EX-AG hat sich leider etwas Zeit gelassen, mit der Arbeitsbescheinigung und dementsprechend wurde der Antrag laut Jobcenter erst am 19.12 bewilligt.

Jetzt habe ich vor ca. 3 Wochen ein schreiben meiner Krankenkasse erhalten, dass ich Ihnen bitte meinen Bewilligungsbescheid zuschicken solle, da eine Lücke im Versicherungsschutz aufgetreten sei.
Ich schickte meiner Versicherung dann den Bescheid und den Fragebogen zu und dachte damit wäre die Sache erledigt, aber jetzt bekam ich wieder ein Schreiben in dem ich mehrere Seiten ausfüllen soll, was ich verdiene usw.

es soll eine Versicherungslücke vom 22.10-30.11 entstanden sein und ich frage mich nun ob das alles so stimmt, dass ich den Betrag nachzahlen soll?

Die bei der Krankenkasse meinte ich könnte wohl so 190,00 Euro nachzahlen, was echt schon heftig ist, da mich vorher keiner über sowas informiert hat..

Ich habe meinen Bescheid und das Schreiben der Krankenkasse hier angehangen und wäre dankbar für Antworten, was ich jetzt am besten tun soll.

Danke schonmal fürs lesen.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
rueckzahlung-23.12.2016.jpg   weiterbewilligungsbescheid.jpg  
Honeypot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 18:53   #2
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.462
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Frage: warum bist Du nicht am Montag nach der Kündigung zum JC?
Da bekommt man Geld ab dem Monat, ab dem man da einen Antrag - gerne auch formlos - gestellt hat?
Das wäre dann für Oktober gewesen, abzüglich noch aufschlagendem Lohn?

Aber selbst auf deren Zettel steht, dass Du im November bereits den Antrag gestellt hast.
Bedeutet dann, Du müsstest für November ALG II bekommen, was wieder bedeutet, dass Du seit Anfang November auch die KK von denen bezahlt bekommen solltest...

Oder hab ich da jetzt was verpasst?

Und: warum bekommst Du ab Mai 2017 weniger Geld?
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 18:54   #3
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.333
dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Warum hat das JC erst ab 01.12. bewilligt?
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 18:59   #4
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.817
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Was fällt dem JC denn ein ? Telefonisch arbeitssuchend zählt wohl null.
Dein SB gibt als Antragstermin den 28.11. an und genehmigt trotzdem erst Zahlungen ab 1.12.?
Wenn es im November noch Zahlungen gab die höher waren als dein Bedarf inkl Miete dann ist das so korrekt , ansonsten Widerspruch erheben.Du hast trotz Arbeit kein Antrag auf ALG1 stellen können ?
Stelle im Thread bitte mal klar wann du welche Geldeingänge hattest (Buchungstage).
Ansonsten..warum hast du im Oktober keinen ALG Antrag gestellt?
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 19:19   #5
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.333
dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Zitat von Wutbuerger Beitrag anzeigen
Wenn es im November noch Zahlungen gab die höher waren als dein Bedarf inkl Miete dann ist das so korrekt ,
Nein ist es nicht, siehe Neufassung des § 11 Abs. 3 SGB II ab 01.08.16.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 19:21   #6
Honeypot
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.10.2016
Beiträge: 18
Honeypot
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Danke schonmal an alle für die Antworten.

Also ich habe jetzt mal nachgesehen. Mir wurde mein Lohn immer am 18. des Monats ausgezahlt.
Folglich habe ich das letzte mal am 18.11.2016 meinen letzten Lohn erhalten.
Honeypot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 19:24   #7
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.606
Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Aus dem letzten, ganz normal nach Arbeitsvertrag gezahlten Lohn wird kein einmaliges Einkommen. Daran ändert auch die Gesetzesänderung zum 1.8.16 nichts.

Die Aussage von Wutbuerger ist korrekt.
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 19:27   #8
Honeypot
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.10.2016
Beiträge: 18
Honeypot
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Zitat von Texter50 Beitrag anzeigen
Frage: warum bist Du nicht am Montag nach der Kündigung zum JC?
Da bekommt man Geld ab dem Monat, ab dem man da einen Antrag - gerne auch formlos - gestellt hat?
Das wäre dann für Oktober gewesen, abzüglich noch aufschlagendem Lohn?

Aber selbst auf deren Zettel steht, dass Du im November bereits den Antrag gestellt hast.
Bedeutet dann, Du müsstest für November ALG II bekommen, was wieder bedeutet, dass Du seit Anfang November auch die KK von denen bezahlt bekommen solltest...

Oder hab ich da jetzt was verpasst?

Und: warum bekommst Du ab Mai 2017 weniger Geld?
Ich bin soweit ich weiß noch genau in dem Monat dahin gegangen und habe mir den Schreibkram geben lassen. Dann hat sich das in die Länge gezogen, weil mein EX-AG leider lange für die Arbeitsbescheinigung gebraucht hat... und den Kram habe ich dann am im November abgegeben. ^^

Warum ich im Mai weniger Geld bekomme würde ich auch gerne mal wissen.

Und ergänzend muss ich noch sagen, dass ich im Oktober noch eine Rückzahlung vom Finanzamt erhalten habe, die sich auf eine Höhe von ca. 1000 Euronen beläuft. Aber mein Freibetrag wurde definitiv nicht überstiegen und die Zahlung ging wie gesagt im Oktober ein. Ist alles ein wenig Plem plem, ich blicke da kaum noch durch ^^.
Honeypot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 23:24   #9
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.726
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Der Lohn vom 18.11. war der Lohn für den Monat Oktober..somit auch letztmalig Beitragszahlung für die KV für den Monat Oktober.

ERst einmal bei der KK melden und denen mitteilen, dass beim JC wohl ein Mißverständnis vorliegt...die sollen deinen Beitrag erst mal stunden...Bitte!

Dann Klärung mit JC wieso ALG II erst so spät bewilligt wurde..

eigentlich gilt doch der Tag der ARbeitslosmeldung als Antragsdatum...

meistens steht doch auf dem Antrag drauf, wann man den Antrag abgeholt hat, bzw. zugesandt bekommen hat..
oder täusche ich mich da?
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 23:38   #10
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.817
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Das Problem wird sein das Beschäftigung im Oktober endete, vermutlich damit die Krankenversicherung Ende Oktober ausläuft ,(Nachversicherung gibts doch nur bei neuem Arbeitsverhältnis ?? ) , im Nov der Lohn aus Oktober kam und das JC deswegen feststellte "nicht bedürftig" ?In dem Fall schätze ich bleibt ein Monat KV hängen.
Von was für Freibeträgen ist da die Rede ? Wenn ich mal den Bedarf des TE so mit 700 bis 800 euro einschätze dann kann man mit einem Monatslohn doch drüberkommen ? Oder war TE während der Arbeit noch Aufstocker ? Müßte man wissen ..
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2017, 02:18   #11
Honeypot
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.10.2016
Beiträge: 18
Honeypot
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
Der Lohn vom 18.11. war der Lohn für den Monat Oktober..somit auch letztmalig Beitragszahlung für die KV für den Monat Oktober.

ERst einmal bei der KK melden und denen mitteilen, dass beim JC wohl ein Mißverständnis vorliegt...die sollen deinen Beitrag erst mal stunden...Bitte!

Dann Klärung mit JC wieso ALG II erst so spät bewilligt wurde..

eigentlich gilt doch der Tag der ARbeitslosmeldung als Antragsdatum...

meistens steht doch auf dem Antrag drauf, wann man den Antrag abgeholt hat, bzw. zugesandt bekommen hat..
oder täusche ich mich da?
Ich hoffe das ist so, aber danke schonmal für die Antwort. Ich gucke morgen nochmal genau nach, ob ich ein Datum habe, wo ich den Antrag erhalten habe. Ich meine aber, ich habe die meisten Unterlagen wieder da abgegeben, wo eventuell ein schriftlicher Nachweis für ein Datum drauf war..

Zitat von Wutbuerger Beitrag anzeigen
Das Problem wird sein das Beschäftigung im Oktober endete, vermutlich damit die Krankenversicherung Ende Oktober ausläuft ,(Nachversicherung gibts doch nur bei neuem Arbeitsverhältnis ?? ) , im Nov der Lohn aus Oktober kam und das JC deswegen feststellte "nicht bedürftig" ?In dem Fall schätze ich bleibt ein Monat KV hängen.
Von was für Freibeträgen ist da die Rede ? Wenn ich mal den Bedarf des TE so mit 700 bis 800 euro einschätze dann kann man mit einem Monatslohn doch drüberkommen ? Oder war TE während der Arbeit noch Aufstocker ? Müßte man wissen ..
Ich war definitiv kein Aufstocker.Mit der Nachversichrerung kenne ich mich leider rechtlich nicht aus. Allerdings muss ich auch sagen, dass mir die Praxis, wie mit mir verfahren wird nicht gefällt. Na klar schützt Unwissenheit vor Strafe nicht, aber das sollte doch gerade für ALG II Empfänger meiner Ansicht nach viel transparenter erläutert werden, damit man nich in so eine Falle tappt.^^

Auf jeden Fall Dir auch danke für den Post =)
Honeypot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2017, 10:25   #12
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.817
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Also ich würde sagen du hast ja für November Leistungen beantragt .. das hat SB ja sogar bestätigt.
Also muss es einen Bescheid für November geben. Entweder wird für diesen Monat abgelehnt mit irgendwelchen Gründen oder es wird bezahlt, wie viel auch immer.
Fordere einfach die Abänderung deines Bescheides wenn der erst ab Dezember gilt , bzw lege Widerspruch ein.Leider hat das JC offiziell mindestens 3 Monate Zeit bei Widerspruch, allesdings soll es da interne Anweisungen geben innerhalb weniger Tage schrieb BurnsTom
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2017, 10:51   #13
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.120
ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALGII bewilligt?

Der Mai ist, wenn der November mitgezählt wird, der 7. Monat. Also eventuelle Kürzung KdU.
Das müsste aber aus den anhängenden monatlichen Berechnungsbögen ersichtlich sein. Da ist sicher auch einer für November bei.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2017, 16:17   #14
Honeypot
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.10.2016
Beiträge: 18
Honeypot
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALGII bewilligt?

Zitat von Wutbuerger Beitrag anzeigen
Also ich würde sagen du hast ja für November Leistungen beantragt .. das hat SB ja sogar bestätigt.
Also muss es einen Bescheid für November geben. Entweder wird für diesen Monat abgelehnt mit irgendwelchen Gründen oder es wird bezahlt, wie viel auch immer.
Fordere einfach die Abänderung deines Bescheides wenn der erst ab Dezember gilt , bzw lege Widerspruch ein.Leider hat das JC offiziell mindestens 3 Monate Zeit bei Widerspruch, allesdings soll es da interne Anweisungen geben innerhalb weniger Tage schrieb BurnsTom
Für November habe ich leider keinen Bescheid. Dann werde ich wohl Widerspruch dagegen einlegen müssen. Gibt es dafür eine Vorlage, die ich mir downloaden kann, weil ich leider keine Ahnung habe, wie ich da genau vorgehen muss/ welche Begründung ich genau anführen soll?

Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
Der Mai ist, wenn der November mitgezählt wird, der 7. Monat. Also eventuelle Kürzung KdU.
Das müsste aber aus den anhängenden monatlichen Berechnungsbögen ersichtlich sein. Da ist sicher auch einer für November bei.
Leider habe ich keinen für den November. Das mit den KdU trifft zu, da ich am Anfang des Jahres bereits Bescheid bekommen, habe das meine Wohnung zu groß ist und ich mir eine kleinere suchen sollte. Jetzt hat sich das wohl bis Mai gestaffelt, da ich ja dieses Jahr noch arbeiten war ^^.
Honeypot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2017, 18:33   #15
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.817
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Vorlagen kenne ich keine . Ich hoffe du hast in deinem Antrag nicht angegeben das du Leistungen ab Dezember beantragst? Weil sonst gilt ja ein Antrag vom 28.11 für den ganzen Monat, rückwirkend auf den ersten November.Aber wie macht man das am besten ?? Den fehlenden Bescheid für den Monat November anmahnen ? Widerspruch gegen den laufenden Bescheid mit Fehlergrund Laufzeit ? oder einstweilige Anordnung da man dir trotz Antrag bisher keinen cent für November gezahlt hat ?
Mal sehen ob Helga oder Tom da was wissen . Oder andere schlaue Köpfe. Meinst du denn bei deinem Geldeingang November bleibt eine Restleistung vom JC übrig oder bekommst du keinesfalls was ?
Dann könnte man sich den Aufwand sparen.
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2017, 19:04   #16
Honeypot
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.10.2016
Beiträge: 18
Honeypot
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Zitat von Wutbuerger Beitrag anzeigen
Vorlagen kenne ich keine . Ich hoffe du hast in deinem Antrag nicht angegeben das du Leistungen ab Dezember beantragst?
In dem Sinne war es ein Weiterbewilligungsantrag, weil ich ja Anfang des Jahres 2016 bereits Bezieher von ALG II- Leistungen war. Ein genaues Datum habe ich nicht angegeben.

Zitat von Wutbuerger Beitrag anzeigen
Weil sonst gilt ja ein Antrag vom 28.11 für den ganzen Monat, rückwirkend auf den ersten November.Aber wie macht man das am besten ?? Den fehlenden Bescheid für den Monat November anmahnen ?
Das würde ich auch gerne wissen..

Zitat von Wutbuerger Beitrag anzeigen
Widerspruch gegen den laufenden Bescheid mit Fehlergrund Laufzeit ? oder einstweilige Anordnung da man dir trotz Antrag bisher keinen cent für November gezahlt hat ?
Mal sehen ob Helga oder Tom da was wissen . Oder andere schlaue Köpfe. Meinst du denn bei deinem Geldeingang November bleibt eine Restleistung vom JC übrig oder bekommst du keinesfalls was ?
Dann könnte man sich den Aufwand sparen.
Ich habe am 18.11.2016 auf jeden Fall mehr bezogen. Das würde mich auch alles nicht stören, wenn ich da kein Geld bekomme. Es geht nur um den KK-Beitrag, den ich auf einmal selber zahlen soll. Ich bin da als Laie echt überfragt, was ich da am besten machen soll.

Die haben mir ja von der KK nen ganzen Fragebogen zugeschickt, wo ich angeben soll, was ich verdient habe, bis zum 06.01.2016 (also mit Frist) ich habe bereits da angerufen, die meinte ich hätte noch etwas Zeit und solle das mit dem Jobcenter abklären. Aber das hat die mir nur mündlich gesagt. Ich bin am überlegen der KK das vorsichtshalber mal per Fax zukommen zu lassen, aber eventuell schieße ich mir dann selber nen Bock.
Honeypot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2017, 19:27   #17
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.606
Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Das Thema "erster Antragsmonat nicht beschieden" hatten wir letztens schonmal. Widerspruch gegen den Bewilligungsbescheid ist nicht möglich, da der keine Regelung für den November 2016 enthält. Was anderes wäre es, wenn da stünde (wie in manchen Bescheiden) "Im Übrigen wird Ihr Antrag abgelehnt". Das konnte ich aber hier nicht lesen.

Also bleibt erstmal nichts anderes übrig, als dass der TE nachfragt, was mit dem November ist, da ja sein Antrag vom 28.11.16 ist und daher auch für den November gilt.

Wie hoch war denn der letzte Lohn (brutto und netto), der am 18.11. kam? Und wie hoch ist die Miete?
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2017, 20:21   #18
Honeypot
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.10.2016
Beiträge: 18
Honeypot
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Zitat von Helga40 Beitrag anzeigen
Wie hoch war denn der letzte Lohn (brutto und netto), der am 18.11. kam? Und wie hoch ist die Miete?
Der letzte Nettolohn Betrug 1.476,65 EUR. Die Miete mit Nebenkosten beläuft sich auf 394,00 EURO.
Honeypot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2017, 20:37   #19
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.606
Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Dann besteht im November weder Anspruch auf ALG 2 noch auf einen Zuschuss zu den freiwilligen KV/PV Beiträgen. Dein Bedarf liegt bei ca. 800 Euro, dein anrechenbares Einkommen bei ca. 1170 Euro, soweit deine Ausgaben nicht über dem Grundfreibetrag lagen. Das bedeutet, dass du rechnerisch ca. 370 Euro für die KV/PV Beiträge zur Verfügung hast.

Wurde dir ggf. in Anbetracht des hohen Nettolohns bei Antragstellung geraten, den Antrag erst ab 1.12. zu stellen? Das würde erklären, wieso es keine Bescheidung für November gibt.
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2017, 21:19   #20
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.817
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Also rein pragmatisch.. ich würde bei der KK Raten aushandeln .als ALG2 Empfänger versuche mal auf 20 Euro Monatsrate zu kommen, hast du es in 12-16 Monaten abgestottert. So wie es derzeit aussieht wirst du es ja zahlen müssen für Monat November und ggf noch 10 Tage Oktober .Ich dachte der Oktober wäre mit dem Lohn abgedeckt ? bei 1400 Lohn und 14% plus Pflegevers wirst du um die 240 Euro für Nov zahlen , evtl noch was für Oktober... also ich schätze 240 bis 320 Euro wirst du abdrücken müssen.
Wärst du früher mit den Zahlen rausgerückt hätte man sich viel nachdenken sparen können ..
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2017, 01:29   #21
Honeypot
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.10.2016
Beiträge: 18
Honeypot
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Zitat von Helga40 Beitrag anzeigen
Wurde dir ggf. in Anbetracht des hohen Nettolohns bei Antragstellung geraten, den Antrag erst ab 1.12. zu stellen? Das würde erklären, wieso es keine Bescheidung für November gibt.
Da würde ich mich auf jeden Fall dran erinnern. Es hieß nur, ach, ist ja ein Weiterbewilligungsbescheid, sonst nichts.
Zitat von Wutbuerger Beitrag anzeigen
Wärst du früher mit den Zahlen rausgerückt hätte man sich viel nachdenken sparen können ..
Tut mir ehrlich Leid, ich wollte keinem Umstände machen. Aber ich habe ja erwähnt, dass ich meinen letzten Lohn am 18.11 bekommen habe. Ich dachte wohl es wäre daraus und aus dem Umstand, dass ich erwähnt habe, dass es mir nicht um das ALG II für diesen Monat ging ersichtlich gewesen. Ich berücksichtige das beim nächsten mal definitiv, sorry nochmal. =)

Jetzt geht es wohl halt doch um die Wurst. Kann ich beim Fragebogen der KK etwas "falsch" ausfüllen um mich noch mehr unnötig zu belasten?

dann faxe ich denen das nämlich so schnell wie möglich zu, damit ich das aus der Birne habe.
Honeypot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2017, 09:44   #22
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.817
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Ich würde a) klären wie das mit Oktober ist - ob nicht dein Lohn für den ganzen Monat gilt .
Dann würde ich b) klären was sie für November bekommen- schätze irgendwas um die 17% von deinem Lohn . Bei den Formularen fällt mir nichts ein aber ich würde in eine Geschäftsstelle gehen oder wenigstens anrufen und das mündl klären, dann aber ein schriftl Gesprächsprotokoll anfordern.
Wäre ja eigentlich dreist von der KK deinen Lohn- nur weil der im Folgemonat zugeht- als Nebenverdienst zu bewerten. Somit wäre zu klären was wirklich anzugebende "Einkünfte" sind.
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2017, 17:15   #23
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.333
dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Zitat von Wutbuerger Beitrag anzeigen
Ich würde a) klären wie das mit Oktober ist - ob nicht dein Lohn für den ganzen Monat gilt .
Die Versicherung über den AG endet taggenau mit dem Arbeitsvertragsende.

Zitat von Wutbuerger Beitrag anzeigen
Dann würde ich b) klären was sie für November bekommen- schätze irgendwas um die 17% von deinem Lohn .
Der Lohn war für Oktober, in der Versicherungslücke gab es keine Einnahmen: Mindestbeitrag.
Das Zuflussprinzip gilt hier nicht, das ist eine SGB II-Besonderheit.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2017, 14:30   #24
Honeypot
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.10.2016
Beiträge: 18
Honeypot
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Hallo, danke nochmal für die zusätzlichen Antworten. =)

Jetzt habe ich heute nochmal bei der Frau der KK angerufen und gefragt, wie ich das nun alles ausfüllen soll, da ich es entweder einfach nicht ganz durchblicke, oder zu kompliziert denke. Ich habe das bis jetzt so verstanden, dass eigentlich keine Versicherungslücke entstanden, außer die Tage nach dem 21. im Oktober, wie dagobert1 schrieb.

Also müsste ich ja quasi die Abrechnung für Oktober bei der KK angeben und was soll ich dann am besten wegen dem November sagen? ^^

Außerdem sind bei dem Fragebogen ein paar Sachen bei, die ich nicht ganz verstehe, weil der mir eher nach nem Bogen für Menschen, die sich längerfristig dort versichern wollen.

Konkret wäre es sehr nett, wenn mir einer kurz sagen könnte was ich bei einigen Sachen reinschreiben soll. =)

Die Punkte wären:

Einwilligung zur Datenübermittlung der Beitragsdaten

Fragebogen zum Einkommen; (ganz unten, soll ich da da einfach in das leere Feld eintragen, dass ich ALG II Empfänger bin? (weil zu dem Zeitpunkt war ich das ja noch nicht)

Was soll ich beim Bruttolohn angeben? Soll ich das für die paar Tage ausrechnen?

Und auf der Letzten Seite, soll ich da ganz oben angeben, dass ich meinen Lebensunterhalt durch mein letztes Einkommen bestritten habe?

Ach ja, und muss ich denen auch meinen Steuerbescheid zukommen lassen?


Ich habe die Seiten jetzt einfach nochmal angehangen. Eventuell weiß ja nochmal jemand Rat für den ich sehr dankbar wäre.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Fragebogen KK.pdf (1,65 MB, 23x aufgerufen)
Honeypot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2017, 20:28   #25
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.333
dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1
Standard AW: "Freiwillige Krankenversicherung" nachbezahlen, obwohl ALG II bewilligt?

Zitat von Honeypot Beitrag anzeigen
Also müsste ich ja quasi die Abrechnung für Oktober bei der KK angeben
Warum?
Bis wann du beschäftigt und somit über den AG versichert warst, wissen die doch schon.
Zitat von Honeypot Beitrag anzeigen
Einwilligung zur Datenübermittlung der Beitragsdaten
Würde ich einwilligen.
Je nachdem, wie viel Lohnsteuer du im letzten Jahr bezahlt hast, kann das evtl noch nützlich sein.
Zitat von Honeypot Beitrag anzeigen
Fragebogen zum Einkommen; (ganz unten, soll ich da da einfach in das leere Feld eintragen, dass ich ALG II Empfänger bin? (weil zu dem Zeitpunkt war ich das ja noch nicht)
Kein Einkommen im betreffenden Zeitraum.
Zitat von Honeypot Beitrag anzeigen
Was soll ich beim Bruttolohn angeben? Soll ich das für die paar Tage ausrechnen?
Während der Versicherungslücke hast du keinen Bruttolohn, also kannst du auch keinen angeben.
Zitat von Honeypot Beitrag anzeigen
Und auf der Letzten Seite, soll ich da ganz oben angeben, dass ich meinen Lebensunterhalt durch mein letztes Einkommen bestritten habe?
Kannst du machen, kannst du aber auch offen lassen.
Zitat von Honeypot Beitrag anzeigen
Ach ja, und muss ich denen auch meinen Steuerbescheid zukommen lassen?
Nein.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Freiwillige Krankenversicherung obwohl nichts unterschrieben servant Schulden 11 28.01.2015 17:40
Antrag "Teilhabe am Arbeitsleben" ist bewilligt. Was beachten beim Beratungsgespräch? smash2012 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 35 18.12.2014 06:08
"Freiwillige" Speicheltests bei "psychisch Kranken" - Do. 11.7. Diskussion München gila Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 11.07.2013 11:32
"Freiwillige" Maßnahme, Depression, Panikattacken, was tun? LesterBurnham77 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 8 29.11.2012 19:27
JC gibt "Hausarrest" obwohl kein Leistungsanspruch - Wann beginnt die "Stallpflicht"? Genius23 ALG II 21 07.07.2012 22:45


Es ist jetzt 22:32 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland