Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.12.2016, 12:11   #1
Otto Bergmann
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.08.2016
Beiträge: 15
Otto Bergmann
Standard Leistungsbezug ausgelaufen - Wo /was anmelden ?

Hallo,

um den Vermögensfreibetrag meiner Erbschaft zu sichern habe ich auf anwaltlichen Rat hin meinen Leistungsbezug zum 31.12. auslaufen lassen. Im Januar / Februar wird dann das Erbe ausgezahlt und kann rückwirkend, bei eventuellem erneutem Leistungbezug, als Vermögen statt Einkommen gewertet werden.

Momentan beziehe ich 450 € aus einem Minijob, dadurch können die laufenden Kosten wie KdU und Sozialversicherung bezahlt werden. Die Kosten für den Lebensunterhalt werde ich vom Erbe verbrauchen sowie nötige Investitionen tätigen wie z.B. angemessenes KFZ und Tilgung der Eigentumswohnung.

Am 2. Januar werde ich bei der Krankenversicherung auf eigene Kosten wieder anmelden.

Ich habe ja jetzt keinen Arbeitgeber mehr der seinen Teil der Sozialbeiträge übernimmt.
Was muss sonst noch wiederangemeldet werden?

Rentenversicherung? Arbeitslosenversicherung?
Otto Bergmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2016, 13:50   #2
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.817
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Leistungsbezug ausgelaufen - Wo /was anmelden ?

Bist du da sicher das du richtig gerechnet hast ? M.M.n. endet der Bezug nicht wenn du dich einfach abmeldest und später wieder hilfsbedürftig wirst , du mußt schon deinen eigenen Unterhalt bestreiten können, sonst rechnen sie dir die Zeiten durch... und nix mehr mit Vermögen sondern Einkommen.
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2016, 13:55   #3
Otto Bergmann
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.08.2016
Beiträge: 15
Otto Bergmann
Standard AW: Leistungsbezug ausgelaufen - Wo /was anmelden ?

Zitat von Wutbuerger Beitrag anzeigen
Bist du da sicher das du richtig gerechnet hast ? M.M.n. endet der Bezug nicht wenn du dich einfach abmeldest und später wieder hilfsbedürftig wirst , du mußt schon deinen eigenen Unterhalt bestreiten können, sonst rechnen sie dir die Zeiten durch... und nix mehr mit Vermögen sondern Einkommen.
So hat's mir der Anwalt erklärt. Auch das der Zeitraum vom Sterbedatum bis zum Auszahlung des Erbes rückwirkend angerechnet wird sei nicht rechtens.

EDIT: Wann soll denn der Bezug enden ? Ich bekomme doch keinen cent mehr vom Jobcenter.
Otto Bergmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2016, 16:10   #4
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.817
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Leistungsbezug ausgelaufen - Wo /was anmelden ?

Ich hatte die diskussiom mal mit Helga40 da meinte sie man muß sich selbst ernähren können , zb durch Arbeit, nur Abmelden reicht nicht.Da gab es eine Frist, ich meine das waren drei oder sechs Monate, wo bei einem erneuten Antrag zurückgerechnet wird .Vielleicht wissen da andere noch genaueres.
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2016, 20:26   #5
Otto Bergmann
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.08.2016
Beiträge: 15
Otto Bergmann
Standard AW: Leistungsbezug ausgelaufen - Wo /was anmelden ?

Zitat von Wutbuerger Beitrag anzeigen
Ich hatte die diskussiom mal mit Helga40 da meinte sie man muß sich selbst ernähren können , zb durch Arbeit, nur Abmelden reicht nicht.Da gab es eine Frist, ich meine das waren drei oder sechs Monate, wo bei einem erneuten Antrag zurückgerechnet wird.
Selbst ernähren können.

Was bedeutet das ? Wie definiert man das? Einkommen über dem Existenzminimum, also so hoch das kein Anspruch mehr bestehen würde? Oder einfach nur sozialversicherungspflicht? Das Vermögen aus dem Erbe nicht als Lebensunterhalt antasten?
Otto Bergmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2016, 20:40   #6
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.817
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Leistungsbezug ausgelaufen - Wo /was anmelden ?

Ich denke mal man müßte den Regelsatz plus der KDU verdienen , also Hartz 4 oder mehr haben.
Aber das nur als Vermutung.
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2016, 22:21   #7
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 2.992
doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe
Standard AW: Leistungsbezug ausgelaufen - Wo /was anmelden ?

ich weiss nicht... also ob man unbedingt verdienen muss...

kommt auf die höhe des erbes an...

wir sind wegen der erbschaft 6 monate aus dem bezug geflogen, da hat auch keiner was von "verdienen" gesagt. nach 6 monaten wird geschaut, was vom erbe noch da ist, unter der vermögensfreigrenze kann erneut antrag gestellt werden.

natürlich nicht, wenn man 100.000 geerbt hat, dann hätte man sich in 6 monaten "arm" gelebt...

aber wenn er von arbeit + erbe lebt (mit KK und evtl. freiwillig RV, miete und lebensmittel zb. 1500€/monat) und evtl. notwendige ausgaben (quittungen behalten) ... und dann nach 6 monaten nur noch der vermögensfreibetrag über ist, dann gibts wieder ALG2...

warum sollte das anders sein, wenn man VOR dem erbe schon aus ALG2 aussteigt?

6 monate wird er dann aber schon durchhalten müssen...
doppelhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2016, 23:53   #8
Otto Bergmann
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.08.2016
Beiträge: 15
Otto Bergmann
Standard AW: Leistungsbezug ausgelaufen - Wo /was anmelden ?

Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
warum sollte das anders sein, wenn man VOR dem erbe schon aus ALG2 aussteigt?
Es ist wohl entscheidend ob man beim Zufluss des Erbes im Leistungsbezug steht.

Zufluss während des Leistungsbezug = Einkommen

Zufluss außerhalb des Leistungsbezuges = Vermögen
Otto Bergmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2017, 01:59   #9
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.199
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Frage AW: Leistungsbezug ausgelaufen - Wo /was anmelden ?

Hallo Otto Bergmann,

versuche das mal von oben aufzubröäseln, so wie ich das jetzt verstanden habe ...

Zitat:
um den Vermögensfreibetrag meiner Erbschaft zu sichern habe ich auf anwaltlichen Rat hin meinen Leistungsbezug zum 31.12. auslaufen lassen.
Du hast also keinen WBA gestellt, sonst kann man das ja nicht "auslaufen" lassen und auch Ende Dezember (am 30.12.) KEIN Geld mehr vom JC bekommen, verstehe ich das so richtig ???

Dann wärst du ja bereits aus dem Leistungsbezug, denn ohne WBA wird zunächst nicht weiter gezahlt ...

Zitat:
Im Januar / Februar wird dann das Erbe ausgezahlt und kann rückwirkend, bei eventuellem erneutem Leistungbezug, als Vermögen statt Einkommen gewertet werden.
Ist das für dich schon sicher, hast du das schon schriftlich bekommen ?

Zitat:
Momentan beziehe ich 450 € aus einem Minijob, dadurch können die laufenden Kosten wie KdU und Sozialversicherung bezahlt werden.
"Könnte" ist ja etwas enge, denn die Krankenversicherung musst du ja dann sofort regeln, da kannst du nicht warten bis du das Geld von der Erbschaft wirklich bekommen hast, ohne Geld vom JC FÜR den Januar 2017) bist du nicht mehr Krankenversichert.

Die gesetzliche "Nachversicherung" lasse ich mal deswegen außer Acht, weil der Beitrag für Januar ja dann auch schon von dir gezahlt werden muss ... es ist ja sonst Keiner mehr da, der das nachträglich übernehmen wird.

Zitat:
Die Kosten für den Lebensunterhalt werde ich vom Erbe verbrauchen sowie nötige Investitionen tätigen wie z.B. angemessenes KFZ und Tilgung der Eigentumswohnung.
Bis das Erbe dir zur Verfügung steht musst du aber auch noch leben können und deine laufenden Kosten bezahlen können ... so ganz verstehe ich deine Rechnung gerade nicht.

Von einem Minijob kannst du das ja kaum alles finanzieren wollen, vielleicht 2 Monate lang ???

Zitat:
Am 2. Januar werde ich bei der Krankenversicherung auf eigene Kosten wieder anmelden.
Das ist korrekt, macht nach Mindestbeitrag aktuell ca. 170 € im Monat ...

Zitat:
Ich habe ja jetzt keinen Arbeitgeber mehr der seinen Teil der Sozialbeiträge übernimmt.
Was muss sonst noch wiederangemeldet werden?
Rentenversicherung? Arbeitslosenversicherung?
Das JC zahlt keine Rentenbeiträge mehr (schon seit 2011 nicht mehr) und auch keinen Beitrag in die Arbeitslosenversicherung (wurde aus Hartz4 noch nie gezahlt), wenn du in wenigen Monaten wahrscheinlich zum JC zurück musst, dann kannst du dir freiwillige Beiträge (Rente ca. 80 € im Monat / ALG I privat weiß ich nicht, machen in der Regel nur Selbstständige) dafür auch sparen.

Zitat:
Es ist wohl entscheidend ob man beim Zufluss des Erbes im Leistungsbezug steht.
Soweit richtig, daher meine Frage ob du bereits für den Januar 2017 KEIN Geld mehr vom Amt bekommen hast (dann bist du ja schon aktuell nicht mehr im Leistungsbezug) ... und /oder das Erbe erst im Februar zufließt.

Sonst wird (bei entsprechender Höhe) das ALGII ohnehin eingestellt, falls die Aufhebung sich nicht lohnt wird das zusätzliche Einkommen auf 6 Monate aufgeteilt und du bekommst ensprechend weniger Geld vom JC.

Extra-Einnahmen sollen mindestens 3 Monate den Leistungsbezug komplett ersetzen können, natürlich kann man dich nicht zwingen Hartz 4 zu beziehen wenn du das nicht möchtest und wenn du keinen Antrag ab dem 01.01.2017 mehr gestellt hast wird das JC auch (in der Regel) nicht mehr zahlen.

Zitat:
Zufluss während des Leistungsbezug = Einkommen
Richtig, Anrechnung entsprechend der Höhe mit Aufteilung oder Aufhebung bis zum Verbrauch auf den zulässigen Vermögensfreibetrag.

Eventuell Abgleich mit der letzten Leistung falls der Zufluss im gleichen Monat erfolgte wo du noch Leistungen für bekommen hast ... weiter "rückwirkend" darf meines Wissens nicht angerechnet werden ... auch eine Erbschaft kannst du erst ausgeben wenn sie dir auch tatsächlich zugeflossen ist.

Unter 3 Monaten (Komplettabmeldung aus dem Bezug) sollte das nicht sein bis du dich wieder anmelden musst, dann wird man natürlich auch genauer wissen wollen, warum du keine Weiterbewilligung beantragt hast, um das genauer berechnen zu lassen.

Zitat:
Zufluss außerhalb des Leistungsbezuges = Vermögen
Auch richtig, deine Krankenversicherung trägst du dann selbst und wenn du die erlaubten SGB II-Vermögensgrenzen ( innerhalb wenigstens 3 Monaten + X) erreicht hast, dann kannst du wieder ALG II neu beantragen ...

Es sei denn du findest inzwischen auch eine neue (versicherungspflichtige) Arbeit und brauchst das Geld vom JC vorerst gar nicht mehr ... da bist du dann auch wieder KK-Versichert/ Rentenversichert und für ALGI versichert ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2017, 13:23   #10
Otto Bergmann
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.08.2016
Beiträge: 15
Otto Bergmann
Standard AW: Leistungsbezug ausgelaufen - Wo /was anmelden ?

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
"Könnte" ist ja etwas enge, denn die Krankenversicherung musst du ja dann sofort regeln, da kannst du nicht warten bis du das Geld von der Erbschaft wirklich bekommen hast, ohne Geld vom JC FÜR den Januar 2017) bist du nicht mehr Krankenversichert.
Die gesetzliche "Nachversicherung" lasse ich mal deswegen außer Acht, weil der Beitrag für Januar ja dann auch schon von dir gezahlt werden muss ... es ist ja sonst Keiner mehr da, der das nachträglich übernehmen wird.
Laut Krankenkasse gibt das Jobcenter in den nächsten Wochen die Meldung an die KK das ich nicht mehr zugehörig bin. Ab 15. Februar werde ich dann als Selbstzahler geführt.

Zitat:
Bis das Erbe dir zur Verfügung steht musst du aber auch noch leben können und deine laufenden Kosten bezahlen können ... so ganz verstehe ich deine Rechnung gerade nicht.
Von einem Minijob kannst du das ja kaum alles finanzieren wollen, vielleicht 2 Monate lang ???
Das kommt so hin. Ausserdem hab noch kleinere Rücklagen angespart um die laufenden Kosten aufzufangen. Momentan lebe ich im "Sparmodus". Als Single in einer fast abbezahlten 1-Zimmer Whg der selbst versorgt ist das auch, zumindest kurzzeitig, möglich.


Zitat:
Soweit richtig, daher meine Frage ob du bereits für den Januar 2017 KEIN Geld mehr vom Amt bekommen hast (dann bist du ja schon aktuell nicht mehr im Leistungsbezug) ... und /oder das Erbe erst im Februar zufließt.
Das letzte Geld vom Jobcenter wurde Ende November 2016 gezahlt. Wann das Erbe genau zufliesst wird noch mit dem Miterben und der Bank abgesprochen.
Otto Bergmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2017, 21:49   #11
Otto Bergmann
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.08.2016
Beiträge: 15
Otto Bergmann
Standard AW: Leistungsbezug ausgelaufen - Wo /was anmelden ?

So, wieder was neues vom Jobcenter.

Kontoauszug von Januar 2017 (mit dem Einkommen des Minijobs) reicht nicht mehr.

Um zu prüfen ob Leistung besteht bzw. bestanden hat, möchten die jetzt auch Kopien vom kompletten Dezember ungeschwärzt .
Otto Bergmann ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nebenkostennachzahlung abgelehnt - Nicht im Leistungsbezug obwohl im Leistungsbezug?! romeo1222 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 15 10.09.2016 17:00
EGV in einer Maßnahme ausgelaufen. ttplatti Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 7 27.11.2015 00:33
UVG ausgelaufen Talina Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 3 20.09.2010 19:20
ALG2 ausgelaufen ZickE Anträge 9 30.06.2009 05:16
Eingliederungsvereinbarung ausgelaufen - was ist rechtens? Doug Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 9 15.06.2007 17:53


Es ist jetzt 09:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland