Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.01.2016, 22:28   #1
falco111
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Ich bin Mitte ..., hab noch nie im Leben gearbeitet und seit vielen Jahren Hartz4. Aktuell auch nicht in der Arbeitsvermittlung, letztes Jobangebot/Maßnahme vor 3 Jahren. Es geht mir in dem Thread einfach nur um einen Rat, was ihr an eurer Stelle machen würdest bzw nach welchen Kriterien man folgendes entscheiden sollte.

Hab quasi keine sozialen Kontakte (weder Freunde noch Familie) und hab keine Ahnung wie man in die Gesellschaft zurückfindet. Wohne Großstadt (nicht B, HH oder München) und die Jahre verfliegen und ich hab das Gefühl, ich hab alles verschlafen. Warscheinlich kann ich sogar arbeiten, aber bewerbe mich quasi fast nie und ungelernte Stellen , da gibts es auch nichts für mich. Komisch aber wahr. Bei jemandem der quasi NICHTS im Lebenslauf stehen hat, machen selbst AG nen Rückzieher.

Ich möchte umziehen.
Kaution und Umzug kann ich selbst zahlen. Ich weiß, dass Amt auch weiter zahlt, solange Gesamtmiete nicht höher ist als jetzt. Also das ist kein Problem. Ist meine Entscheidung (laut Jobcenter Mitarbeiter) aber ich weiß nicht wohin es gehen soll. In Frage kommen meine Heimatstadt (kleinere Stadt) oder ganz woanders hin, immer ohne einen Grund (wie Job, Beziehung etc), sondern einfach ins Leere, einfach weil ich hier schon wieder zu lange bin und nicht noch ein Jahr verlieren möchte mit sinnlosen Alltagen.

Ich habe verlernt, wie man Menschen kennenlernt. Alle andere von früher haben ihre Freundeskreise etc und ich mache nichts. Ich weiß nicht wie man anfangen soll. Ich würde sagen, dass es nicht nur das Geld ist. Schlimmer ist, dass ich die letzten Jahre total verpennt habe im Zwischenmenschlichem. Keine Menschen kennengerlernt. Nichts, Null.


Was würdet ihr raten? Neuanfang andere Stadt? Heimatstadt? Andere Großstadf oder hier vor Ort das Leben verändern?
 
Alt 01.01.2016, 22:40   #2
Caramell
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.11.2015
Beiträge: 618
Caramell Caramell Caramell Caramell
Standard AW: Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Falco, wenn Du jetzt nicht klar kommst, was soll sich in einer anderen Stadt denn ändern?

Die Heimatstadt wäre ja gut, wenn es da soziale Kontakte gibt und die Arbeitslosigkeit nicht zu hoch ist.
Nur die sozialen Kontakte kommen auch nicht von alleine, dafür muss man etwas tun. Es geht da nicht die Devise, komm helfe mir, aber wenn der Helfer Hilfe brauch, dann hast Du keine Zeit oder Lust.

Ändern kannst Du am Ende nur selbst was, egal wo. Schau erst mal nach Jobs, auch wenn es nur 165 oder 450€ sind oder eben nach Freizeitaktivitäten. Eben da, wo man unter Leute kommt.
Caramell ist offline  
Alt 01.01.2016, 23:00   #3
MrXY
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.06.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 42
MrXY
Standard AW: Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Wenn die Großstadt für dich grundsätzlich okay ist, würde ich an deiner Stelle nicht umziehen, sondern das Leben vor Ort ändern. Es gibt Leute, die gehen einfach los und lernen andere kennen. Zu diesen gehören ich auch überhaupt nicht. Als ich nach Hannover gezogen bin (aus einen Ort mit circa 5.000 Einwohnern), habe ich mich einem Dartverein angeschlossen (hatte vorher auch gedartet). Für mich ist Dart aus verschiedenen Gründen der perfekte Sport. Aktuell habe ich mich zusätzlich vor kurzem einem ehrenamtlichen Projekt angeschlossen.

Also mein Tipp: Sportverein oder Ehrenamt oder auch eine Selbsthilfegruppe (gibt es hier für eine Vielzahl von Themenbereichen) und zwar in der Stadt, in der du gerade lebst. Eine Großstadt bietet hier naturgemäß eine größere Auswahl für dich. Die Wahrscheinlichkeit, dass etwas Passendes für dich dabei ist, ist einfach größer als in einem kleineren Ort. Soziale Kontakte sind dort nicht zu verhindern und soziale Kontakte halte ich für sehr wichtig.
MrXY ist offline  
Alt 01.01.2016, 23:12   #4
falco111
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Danke für die Tipps. Wohne in der selben Stadt wie MrXY.
Ja zum Sportverein bin ich bereits gegangen. Aber man vermisst halt die ganzen alten Freunde von früher. Ich weiß gar nicht mehr ob ich jemals neue Leute kennenlernen kann. Höchstens durch Arbeit oder halt Verein...aber das dauert und dauert...und in Disco weggehen könnte ich theoretisch (Müsste dann wieder beim Essen sparen bzw vortrinken) aber das müsste ich dann schon jedes Wochenende machen.
 
Alt 01.01.2016, 23:41   #5
MrXY
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.06.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 42
MrXY
Standard AW: Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Ich finde, du hast dir ein Stadt ausgesucht, in der man sehr gut leben kann. Beispielsweise wegen der reichlichen Grünflächen und dem guten öffentlichen Nahverkehr.

Hier sind Links zu den von mir gemachten Vorschlägen:

Dart: Dart Bezirksverband Hannover e.V.
Ehrenamt: Herzlich Willkommen im Freiwilligenzentrum Hannover
Selbsthilfegruppe: Home
und ergänzend die Volkshochschule: https://www.vhs-hannover.de/aktuelle...n=&s=&r=&page= (bei Vorlage des AktivPass kosten fast alle Kurse nur 25,00 €)

Die Freunde aus der Vergangenheit vermisst du eventuell hauptsächlich, weil du hier noch nicht so den Anschluss hast. Habe irgendwann mal aufgeschnappt, dass die meisten Menschen 2 bis 5 enge Vertraute haben (inklusive Familie) und darüber hinaus einen nicht ganz so eng vertrauten Kreis von 15 bis 20 Personen. Wäre das bei dir in Hannover gegeben, würdest du die alten Freunde nicht mehr so vermissen. Und zumindest diesen Kreis der nicht so ganz eng Vertrauten könntest du über die von mir gemachten Vorschläge recht schnell haben. Wie das mit den wirklich engen Freundschaften laufen würde, bliebe dann abzuwarten. Ein erster Schritt in die richtige Richtung wäre dann aber sicherlich getan.
MrXY ist offline  
Alt 01.01.2016, 23:57   #6
falco111
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Ich habe hier aber noch nie irgendetwas genutzt. Bin nie draußen. Weil ich nie raus gehe, kann sich natürlich auch nichts ergeben. Aber alleine ist halt immer dämlich.

Du hast Recht. Es liegt tatsächlich daran, dass ich nicht mal ansatzweise einen Anschluss gefunden habe und warscheinlich bei objektiver Betrachtung nicht mal ansatzweisen etwas dafür getan habe, dass es sich ändert.


Außerdem denke ich, ich habe nichts zu erzählen und müsste immer lügen bzw Sachen ausklammern, umschreiben etc damit ich nicht sagen muss, ich bin arbeitslos. Arbeitslos an sich ist ja ok kann passieren, aber nicht jahrelang in meinem Alter. Aber auch zwischenmenschlich oder Erlebnisse, ich denke ich hätte nichts zu erzählen.



Danke für die Links.
 
Alt 02.01.2016, 00:01   #7
MrXY
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.06.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 42
MrXY
Standard AW: Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Habe noch eins vergessen. Falls du noch etwas Kohle brauchst, kannst du hier auf circa 70 Euro im Monat kommen: Plasmazentrum Hannover |*Startseite

Zahlung in cash. Habe selber diese Möglichkeit bisher nicht nutzen können, kenne aber zwei Leute, die das machen. Ist eine Aufwandsentschädigung und wie das mit der Anrechnung wäre, weiß ich nicht.
MrXY ist offline  
Alt 02.01.2016, 00:20   #8
MrXY
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.06.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 42
MrXY
Standard AW: Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Zitat von falco111 Beitrag anzeigen
Außerdem denke ich, ich habe nichts zu erzählen und müsste immer lügen bzw Sachen ausklammern, umschreiben etc damit ich nicht sagen muss, ich bin arbeitslos. Arbeitslos an sich ist ja ok kann passieren, aber nicht jahrelang in meinem Alter. Aber auch zwischenmenschlich oder Erlebnisse, ich denke ich hätte nichts zu erzählen.
War für mich mit ein wesentlicher Grund, warum ich in die Großstadt gezogen bin. Vorher habe ich alle Nase lang gehört "und was machst du gerade jobtechnisch?" (z.B. beim Einkaufen und im Sportverein) und das war überhaupt nicht schön. Hier höre ich diese Frage nie.

Bin selber auch nicht der große Geschichtenerzähler und bei den von mir gemachten Vorschlägen ist es ja gerade der Vorteil, dass das da auch nicht nötig ist. Ein gemeinsames großes Thema ist immer vorhanden (der Sport, das Thema der Selbsthilfegruppe, die ehrenamtliche Tätigkeit). Meine Arbeitslosigkeit ist in meinem Dartverein bekannt, ich musste mich aber nie dafür rechtferigen.
MrXY ist offline  
Alt 02.01.2016, 03:13   #9
Solidus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.06.2015
Beiträge: 66
Solidus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Zitat von falco111 Beitrag anzeigen
Ich bin Mitte ..., hab noch nie im Leben gearbeitet und seit vielen Jahren Hartz4. Aktuell auch nicht in der Arbeitsvermittlung, letztes Jobangebot/Maßnahme vor 3 Jahren. Es geht mir in dem Thread einfach nur um einen Rat, was ihr an eurer Stelle machen würdest bzw nach welchen Kriterien man folgendes entscheiden sollte.

Hab quasi keine sozialen Kontakte (weder Freunde noch Familie) und hab keine Ahnung wie man in die Gesellschaft zurückfindet. Wohne Großstadt (nicht B, HH oder München) und die Jahre verfliegen und ich hab das Gefühl, ich hab alles verschlafen. Warscheinlich kann ich sogar arbeiten, aber bewerbe mich quasi fast nie und ungelernte Stellen , da gibts es auch nichts für mich. Komisch aber wahr. Bei jemandem der quasi NICHTS im Lebenslauf stehen hat, machen selbst AG nen Rückzieher.

Ich möchte umziehen.
Kaution und Umzug kann ich selbst zahlen. Ich weiß, dass Amt auch weiter zahlt, solange Gesamtmiete nicht höher ist als jetzt. Also das ist kein Problem. Ist meine Entscheidung (laut Jobcenter Mitarbeiter) aber ich weiß nicht wohin es gehen soll. In Frage kommen meine Heimatstadt (kleinere Stadt) oder ganz woanders hin, immer ohne einen Grund (wie Job, Beziehung etc), sondern einfach ins Leere, einfach weil ich hier schon wieder zu lange bin und nicht noch ein Jahr verlieren möchte mit sinnlosen Alltagen.

Ich habe verlernt, wie man Menschen kennenlernt. Alle andere von früher haben ihre Freundeskreise etc und ich mache nichts. Ich weiß nicht wie man anfangen soll. Ich würde sagen, dass es nicht nur das Geld ist. Schlimmer ist, dass ich die letzten Jahre total verpennt habe im Zwischenmenschlichem. Keine Menschen kennengerlernt. Nichts, Null.


Was würdet ihr raten? Neuanfang andere Stadt? Heimatstadt? Andere Großstadf oder hier vor Ort das Leben verändern?
Schon mal an die Abendschule gedacht? Bist 4 mal die Woche für 3-4 Stunden dort und wirst bestimmt auch neue Leute kennen lernen. Habe auch ziemlich zurückhalten gelebt und ein ganzes Jahr geschlafen aber das lag auch daran das ich kein Interesse an anderen Menschen hatte.
Solidus ist offline  
Alt 02.01.2016, 08:47   #10
Linuxfan
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.11.2014
Beiträge: 508
Linuxfan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Mir hilft mein Googlekalender sehr: Ich habe diesen als Startseite in meinem Browser eingerichtet und setze dort "To Do"-Sachen ein, die ich erledigen möchte. Danach wird der Tag bzw. die Woche geplant, wann ich mir Zeit für diese Aufgaben nehme.

Wenn man dann am Ende des Tages die durchgestrichenen und abgearbeiteten Punkte sieht ist man dann auch zufrieden.

Tagesstruktur ist enorm wichtig und die elektronischen Kalender können bei der Planung sehr nützlich sein.
Linuxfan ist offline  
Alt 02.01.2016, 10:34   #11
Ines2003
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 30.04.2013
Beiträge: 1.322
Ines2003 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

@ falco

Schon einmal an eine Psychotherapie gedacht?
Du zeigst alle Anzeichen einer Sozialen Phobie, ich habe auch eine, noch eine Stufe höher generalisierte Soziale Phobie.
Ich bin seit über 5 Jahren in Therapie, aber einen Freundeskreis habe ich immer noch nicht.
Ich weiß daher sehr Gut, wie es dir geht.

Kraft gibt mir ein Ehrenamt das ich ausübe, so komme ich wenigstens ein bisschen unter Menschen, vielleicht ist das auch etwas für dich.

Man muß erst einmal die Ursachen erkennen, eher man über einen Lösungsweg nachdenkt.
Ines2003 ist offline  
Alt 02.01.2016, 17:07   #12
goodwill
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von goodwill
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 1.748
goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill
Standard AW: Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Zitat von Linuxfan Beitrag anzeigen
Mir hilft mein Googlekalender sehr: Ich habe diesen als Startseite in meinem Browser eingerichtet und setze dort "To Do"-Sachen ein, die ich erledigen möchte. Danach wird der Tag bzw. die Woche geplant, wann ich mir Zeit für diese Aufgaben nehme.

Wenn man dann am Ende des Tages die durchgestrichenen und abgearbeiteten Punkte sieht ist man dann auch zufrieden.

Tagesstruktur ist enorm wichtig und die elektronischen Kalender können bei der Planung sehr nützlich sein.
Hierfür bedarf es aber eines Mondestmaßes an Disziplin. Mein Partner z.B. würd sich daran absolut nicht stören- nicht geschafft? Sch..... drauf.
goodwill ist gerade online  
Alt 07.01.2016, 11:00   #13
Gallnstein
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.11.2015
Beiträge: 319
Gallnstein
Standard AW: Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Hallo falco,
Deine Geschichte hört sich sehr traurig an. Wenn ich solche Geschichten höre tut es mir immer sehr weh. Doch über eines solltest du vielleicht nachdenken. Egal wohin du gehst wo du dich niederlassen willst einer ist immer bei dir. Du. Es gibt keinen Ort auf dieser Welt wo du hingehen kannst ohne dich.
Du bist immer da ! ;-)
Ich glaube dir nicht das du noch nie gearbeitet hast! Ok, vielleicht hast du dafür noch nie Lohn bekommen das ist schon möglich. Und das glaube ich dir!
Wohin wird dein Weg dich führen? Eine Frage die sich viel mehr Menschen stellen als du vielleicht annimmst.
Nein ich warte nicht mit guten Ratschlägen auf denn die hab ich nicht.
Nimm dich einfach mit auf deinen Weg. Manchmal dauert es viele Jahre bis man sich plötzlich sehen kann. Wenn du dir selbst sagen kannst ok, das bin ich. Und das ist gut so.
Dann kommt der Tag auf den du abgewartet hast.
Ein Mof zu sein ist ok. ( Mof= Mensch ohne Freunde) Denn Freunde sind so selten das man Stolz darauf sein kann auch nur einen zu haben.
Hast du keinen dann bist du also nur mit einem im Minus. Das kannst du packen.
In diesem Sinne....... Ich bin auch Mof und ich stehe dazu!
Gallnstein ist offline  
Alt 07.01.2016, 11:32   #14
Silvercoin82
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.08.2015
Beiträge: 158
Silvercoin82
Standard AW: Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Mein Tipp: Geht einfach neue Wege und habt keine Angst.

Ich plane mittelfristig meinen Ausstieg aus dem System und bereite mich durch die Anschaffung von langfristigem Equipment vor. So oder so, dieses Wirtschaftssystem ist sinnlos und am Ende.

Seit ich anfange das Geldsystem zu verstehen, habe ich immer mehr Ambitionen mir keine wirtschaftlichen Sorgen mehr zu machen. Und um jeden Preis einen Job suchen , tue ich ich schon lange nicht mehr. Wenn Arbeit, dann sinnvolle Arbeit.

Bin nun schon 1,5 Jahre seit meinem Master (MINT) gewollt arbeitslos. Eigentlich müsste ich mich noch zig Jahre durch diverse prekäre Praktika mühen....doch wozu? Dass ich dann sinnfreie Verordnungen ständig umsetzen soll, die dann ohnehin im Sande verlaufen?
Über Altersversorgung und andere Absicherungen mache ich mir auch keinen Kopf. Wer heute unter 50 ist unter sein bruttogehalt 2500€ nicht deutlich übersteigt, der wird ohnehin im Alter aufstocken müssen. Wozu sich also jetzt abmühen, wenn die Kohle nicht stimmt....
Weiterhin demotiviert es mich in meinem Berufsfeld zu arbeiten, wenn ich weiß, dass zig tausende pAps in den Jobcentern dieses Lumpenstaates besser bezahlt werden als ich, dessen Fehler bei der Arbeit Menschenleben kosten kann.
Jeder weitere Brief von einem Jobcenter demotiviert mich umso mehr.

Also ich gebe meinem Leben damit einen Sinn, dass ich bald probeweise in einer Aussteigercommuntity in Deutschland in einem Canvaszelt leben möchte und mittelfristig in die Mittelmeerregion ziehe. Das motiviert mich zur Zeit.

Lasst den Kopf nicht hängen , sondern macht euch Pläne, die eure Wünsche erfüllen. Macht das, was ihr eigentlich schon immer machen wollten.
Klar, mit dem Regelsatz muss man eiserner Spaten, um größere Anschaffungen, wie z.b. aktuell bei mir einen holzbetriebenen Saunaofen zu tätigen.

Wir gehen sehr unsicheren Zeiten entgegen. Das untergehende Finanzsystem wird seine Schuld in Bürgerkriegen reinwaschen. Man sieht es aktuell bestens am Beispiel in Deutschland. Die dumme Masse wird mit Flüchtlingen von den eigentlichen Problemen im System abgelenkt. Und man sieht in den Kommentaren im Netz bestens, wie leicht sich der plebs manipulieren lässt und nichts verstanden hat.
Silvercoin82 ist offline  
Alt 08.01.2016, 10:45   #15
flandry
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 25.02.2013
Ort: Optionskommune: dort
Beiträge: 1.216
flandry flandry flandry
Standard AW: Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Das Leben ändern hört sich gut an.
Als erstes: raus aus der Wohnung und reins in Grüne oder ins Einkaufszentrum, einfach durch die Gegend schlendern. Du brauchst niemand anzusprechen, siehst aber etwas anderes als die eigenen 4 Wände.
Als zweites, nach 4 Wochen oder so, einfach überlegen, was du gerne machen würdest: Briefmarken sammeln, Kleingarten, Fitness, oder was weiß ich. .Und dann damit anfangen.
Und dann kannst du überlegen, ob du und wo du das mit anderen zusammen machen möchtest.
Hinfallen ist keine Schande, aber liegen bleiben.
Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott.
flandry ist offline  
Alt 12.01.2018, 13:16   #16
Der Auflehnende
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.09.2014
Beiträge: 689
Der Auflehnende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Mit geht es genauso, wie @falco111. ich weiß selber nicht, wie ich soziale Kontakte knüpfen kann. Das gleiche bei der Partnersuche. Ich bin kein schlechter Mensch, aber die meisten sehen nur den Hartz 4 Empfänger in einen.
__

Hartz IV wurde nur geschaffen um Arbeitnehmerentgelte und soziale Standards abzusenken, um auf der anderen Seite Gewinne zu maximieren. Grund- und Menschenrechte werden durch das Sanktionsregime mit Füßen getreten.
Der Auflehnende ist offline  
Alt 12.01.2018, 14:17   #17
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.475
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Zitat von Der Auflehnende Beitrag anzeigen
Mit geht es genauso, wie @falco111. ich weiß selber nicht, wie ich soziale Kontakte knüpfen kann.
ich würde es mal mit einem ehrenamt oder in einem verein versuchen.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline  
Alt 12.01.2018, 14:52   #18
Allimente
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Allimente
 
Registriert seit: 30.09.2013
Beiträge: 714
Allimente Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Ich weiß, dass er für einige Menschen schwer ist Kontakte zu knüpfen. Also kann man nicht so pauschal sagen, geh doch einfach mal unter Leute. Wobei es für mich persönlich genau so einfach ist. Was ich euch raten kann ist, dass es in vielen Städten ein sogenanntes "Arbeitslosen-Frühstück" gibt. Da sitzen Leute (Ehrenamtliche), die ebenfalls Hartz IV haben und Leute, die einen beraten. Da ist es meiner Erfahrung nach sehr entspannt und locker. Dort trifft man "Leidensgenossen" und kann sich zwanglos austauschen und die alltäglichen Sorgen besprechen.

Für "falco111" und "Der Auflehnende" alles Gute für die Zukunft. habt einfach mal Mut und geht auf die Menschen zu. Oft sind die Leute gar nicht so eingefahren und doch sehr nett. Vor allem verleugnet euch und eure Situation nicht, das bringt nichts. Setzt euch damit offensiv auseinander und sucht nicht die Schuld bei euch.

LG Allimente
Allimente ist offline  
Alt 15.01.2018, 12:36   #19
KARLderWEHRER
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.07.2012
Ort: meine SB´s kennen den!
Beiträge: 567
KARLderWEHRER Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Hallo Falco,

wir wäre es denn, wenn du mal das Laufen, bzw. joggen ganz unverbindlich für dich ausprobierst? Die Klamotten dafür hast du ohnehin bestimmt schon zuhause und ein paar Laufschuhe wirst du auch bekommen können.

Momentan finde ich es verdammt geil, 3 mal wöchentlich morgens aufzustehen und dann am Vormittag unter der Woche im Wald joggen gehen zu können. Das ist pure Lebensfreude! Dabei lerne ich vor allem Sonntags ganz locker und entspannt Leute kennen, denn laufen verbindet.

Seit Herbst 2017 engagiere ich mich einmal die Woche in der örtlichen Tafel. Auch eine tolle Möglichkeit, neue Menschen kennen zu lernen. Seit Oktober übe ich auch einen 450-€-Job als Zusteller für Zeitungen aus. Dabei habe ich nun auch Ecken von meinem Ort kennen gelernt, die ich sonst nicht aufgesucht hätte und mittlerweile kenne ich auch viele Kunden persönlich und schwätz mit denen über Gott und die Welt und die zusätzliche Kohle ist auch toll!

Alles Gute für dich.

Gruß

KaDeWe
KARLderWEHRER ist offline  
Alt 15.01.2018, 13:00   #20
DonOs
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1.759
DonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs Enagagiert
Standard AW: Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Zitat von KARLderWEHRER Beitrag anzeigen
Hallo Falco,
Der Thread ist 2 Jahre alt und der Threadstarter nicht mehr hier im Forum angemeldet.
__

DonOs ist offline  
Alt 15.01.2018, 13:35   #21
KARLderWEHRER
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.07.2012
Ort: meine SB´s kennen den!
Beiträge: 567
KARLderWEHRER Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Oh, dann lasse ich meinen Kommentar mal für die Allgemeinheit gelten!
KARLderWEHRER ist offline  
Alt 15.01.2018, 14:42   #22
ladydi12
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 21.07.2006
Ort: auf der linken Arschbacke vom ***** der Welt
Beiträge: 2.851
ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12
Standard AW: Sinnlosigkeit im Leben...wie weitermachen?

Hallo zusammen,

und ich schließe hier dann mal.

meint ladydi12
__

In Anlehnung an Charlie Hebdo und andere:
Ich mag zwar verdammen, was Sie sagen, aber ich werde mein Leben dafür geben, das Sie es sagen dürfen.

Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht.
ARGE- Dreisatz: Warum? Wo steht das? Können Sie mir das schriftlich geben?
Petition Arbeitslosengeld II - Ablehnung des Neunten Gesetzes zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch - Rechtsvereinfachung vom 19.04.2016
Forengesetze:
§1 keine EGV unterschreiben (danke an gelibeh ;))
§2 Möglichst nicht alleine zu ARGE und Co gehen, sondern stets mit Begleitung.
§3 mit ARGE und Co möglichst nur schriftlich verkehren
§4 Bei ablehnendem Bescheid: Widerspruch und Klage

Statt einem Danke für meine Beiträge dürft ihr mir auch gerne ein paar positive Renommee-Punkte in meinem Profil da lassen. Das geht, in dem ihr auf das Ordenssymbol in meinem Profil klickt
ladydi12 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
lebenwie, sinnlosigkeit, weitermachen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
S&B Maßnahme umgehen wegen Sinnlosigkeit aber wie? WhiteWolf Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 11 29.03.2015 18:06
Wie weitermachen ? Micha94 Allgemeine Fragen 2 05.11.2014 17:54
Sinnlosigkeit vermeiden Amethrin Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 49 06.09.2012 15:40
So weitermachen oder Job annehmen? Francy Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 07.05.2012 21:29
Weitermachen, Hartz IV muß weg! Moki Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten 5 10.06.2009 17:32


Es ist jetzt 21:32 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland