Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Samstags arbeiten

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.09.2007, 14:43   #1
schmetterling123->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.09.2007
Beiträge: 82
schmetterling123
Standard Samstags arbeiten

Hallo da ich geschieden und wiederverheiratet bin, und eine Tochter von 14 Jahren nicht bei mir lebt, und die mich nur WE besucht, und Alg2 ein absolutes Neuland für mich ist - bin ich verpflichtet am Samstag arbeiten zu gehen, und wenn die mir etwas zuweisen, vieviel Stunden muß ich denn in der woche arbeiten und bin ich verpflichtet Überstunden zu machen?
schmetterling123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2007, 14:47   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Bei einer Vollzeitbeschäftigung kann es auch vorkommen, dass man Samstag arbeitet (Verkäuferin z.B.) Auch Überstunden können vorkommen in einem Arbeitsverhältnis. Denke mal, dass Du Dich dagegen nicht wehren kannst.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2007, 15:18   #3
RobertKS->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.06.2005
Ort: Kassel
Beiträge: 381
RobertKS
Standard

Hallo Schmetterling,

Wenn man Dir eine Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung (MAE) anbietet, also einen 1.- € Job, gilt folgendes:

- Arbeitsgelegenheiten dauern in der Regel 9 Monate (können auf 12 Monate verlängert werden)
- wöchentliche Arbeitszeit 30 Std. (also 6 Std. / Tag bei 5 Tage Woche)
- Verdienst zwischen 1.- € und 2.- € / Std.

Mehr dazu findest Du hier: http://www.arbeitsgelegenheiten.com/..._basic&lang=de

Auf dieser Seite kannst Du dich mal durchklicken, denn sie enthält reichlich Infos zum Thema.

Gruß Robert ;)
__

"Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum"

Alle von mir gemachten Aussagen sind ausschließlich meine persönliche Meinung
und stellen keine Rechtsberatung dar.
RobertKS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2007, 16:12   #4
Rüdiger_V
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Samstag zählt als normaler Werktag.

Die tägliche Arbeitszeit darf 8 Stunden nicht überschreiten,
näheres siehe § 3 Arbeitszeitgesetz
  Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2007, 21:18   #5
schmetterling123->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.09.2007
Beiträge: 82
schmetterling123
Standard

Danke
schmetterling123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2007, 22:10   #6
wusel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.03.2006
Beiträge: 286
wusel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Rüdiger_V Beitrag anzeigen
Samstag zählt als normaler Werktag.

Die tägliche Arbeitszeit darf 8 Stunden nicht überschreiten,
näheres siehe § 3 Arbeitszeitgesetz
wenn du schon sowas schreibst dann schreib es richtig

8 stunden arbeitszeit oder der arbeitgeber kann auch
2 mal die woche auf 10 stunden verlangen

also nicht nur 8 stunden :)

wer schon mit sozialgesetzen rumschmeist sollte sich auch ausskennen :)
wusel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2007, 22:18   #7
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Standard

Wusel, auch wenn sich Rüdiger deiner Ansicht nach nicht richtig ausgedrückt hat, gehe ich von dir aus, das du dir den Link von Rüdiger vorher schnell durchgelesen hast und dann geschrieben.

Leider kommt das bei dir zur Zeit alles recht Großkotzig rüber.


Eka
Eka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2007, 22:29   #8
Rüdiger_V
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von wusel Beitrag anzeigen
wenn du schon sowas schreibst dann schreib es richtig

8 stunden arbeitszeit oder der arbeitgeber kann auch
2 mal die woche auf 10 stunden verlangen

also nicht nur 8 stunden :)

wer schon mit sozialgesetzen rumschmeist sollte sich auch ausskennen :)
Schau bitte ins Gesetz, bevor du hier wieder Schrott schreibst. Ich habe den §§ nicht vollständig zitiert, sondern mit dem Link auf den Text hingewiesen.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2007, 23:34   #9
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Zitat von wusel Beitrag anzeigen
wenn du schon sowas schreibst dann schreib es richtig

8 stunden arbeitszeit oder der arbeitgeber kann auch
2 mal die woche auf 10 stunden verlangen

also nicht nur 8 stunden :)

wer schon mit sozialgesetzen rumschmeist sollte sich auch ausskennen :)
wusel das schreibt der richtige, Deine Tipps sind doch grössenteils Schrott
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2007, 01:13   #10
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Überstunden sind Arbeit über die vertragliche Arbeitszeit hinaus. Gesetzlichen Vorschriften gibt es dafür nicht. Ob eine Verpflichtung des Arbeitnehmers besteht, richtet sich nach Arbeitsvertrag und ggf. Tarifvertrag, ebenso die Frage der Vergütung. Nach § 612 BGB wird bei Fehlen einer Regelung die Grundvergütung + branchenüblichem Zuschlag geschuldet.

Von Überstunden zu unterscheiden ist Mehrarbeit im Sinne des Arbeitszeitgesetzes. Danach darf die werktägliche Arbeitszeit eines Arbeitnehmers 8 Stunden nicht überschreiten, so dass sich eine höchstzulässige Wochenarbeitszeit von 48 Stunden ergibt. Eine Verlängerung auf täglich 10 Stunden (Mehrarbeit) ist zulässig, wenn innerhalb von 6 Monaten bzw. 24 Wochen im Durchschnitt 8 Stunden pro Werktag nicht überschritten werden. Von dieser Regelung enthält das Gesetz aber zahlreiche im einzelnen geregelte Ausnahmen.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2007, 14:54   #11
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von schmetterling123 Beitrag anzeigen
Hallo da ich geschieden und wiederverheiratet bin, und eine Tochter von 14 Jahren nicht bei mir lebt, und die mich nur WE besucht, und Alg2 ein absolutes Neuland für mich ist - bin ich verpflichtet am Samstag arbeiten zu gehen, und wenn die mir etwas zuweisen, vieviel Stunden muß ich denn in der woche arbeiten und bin ich verpflichtet Überstunden zu machen?
Wichtiger Grund
In Betracht kommen insbesondere familiäre oder gesundheitliche
Gründe. Der "wichtige Grund" ist als unbestimmter Rechtsbegriff im
Gesetz nicht näher definiert. "Wichtiger Grund" sind alle Umstände
des Einzelfalls, die unter Berücksichtigung der Interessen des
Einzelnen in Abwägung mit entgegenstehenden Belangen der
Allgemeinheit das Verhalten des Hilfebedürftigen rechtfertigen.
(s. Hinweise zu § 31 SGB II Rz. 31.11 im BA-Intranet5)

Also, ich sehe wie du einen wichtigen Grund, nicht Samstags zu arbeiten...und keine Überstunden zu machen.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2007, 16:58   #12
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard

Du meinst, Umgangsrecht und Umgangspflicht interessieren die ARGEN? Wohl eher kaum.

Ich denke aber auch, dies Argument muss gelten und man sollte alles versuchen.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2007, 23:41   #13
Siggi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.04.2006
Ort: Bonn
Beiträge: 231
Siggi
Standard

Zitat von wusel Beitrag anzeigen
wenn du schon sowas schreibst dann schreib es richtig

8 stunden arbeitszeit oder der arbeitgeber kann auch
2 mal die woche auf 10 stunden verlangen

also nicht nur 8 stunden :)

wer schon mit sozialgesetzen rumschmeist sollte sich auch ausskennen :)

Wusel, ein Ton freundlicher wäre hier sehr angebracht den diese Tonart macht dich sehr unsymphatisch und da kannst du noch so viel Recht haben.
Siggi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
samstags, arbeiten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Für amway arbeiten ? Cigan Existenzgründung und Selbstständigkeit 11 14.03.2008 18:52
Arbeiten am Existenzminimum Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 29.01.2008 15:34
mitteralterliches arbeiten..... 1.50m Ein Euro Job / Mini Job 25 08.08.2007 15:00
Sich arm arbeiten Nimschö Allgemeine Fragen 15 07.08.2007 02:07
Auf dem Weihnachtsmarkt arbeiten ? Marcel Ein Euro Job / Mini Job 10 01.11.2006 23:16


Es ist jetzt 22:57 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland