Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Resturlaub

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.09.2007, 16:13   #1
LeeMan->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.04.2007
Beiträge: 12
LeeMan
Ausrufezeichen Resturlaub

Hallo Leute,
ich hab da mal ne Frage!

Folgendes:

Meine Cousine arbeitet in einem befristeten Vertragsverhältnis bis 31.10.2007 in einem Hotel. Da sie schon früher in Erwägung gezogen hat den Job zu wechseln, hat sie ihren Chef informiert und ihn darum gebeten, im Falle dessen, dass sie einen neuen Job findet, sie vorzeitig aus dem Arbeitsvertrag zu entlassen. Der Chef stimmte zu.
Heute bekam sie eine Oferte einer Zeitarbeitsfirma, welche sie gerne annehmen würde. Sie hat ihren Chef darüber informiert und dieser meinte, dass er bis Freitag die Entlassungspapiere fertig haben würde.
Auf die Frage allerdings, ob sie ihren Resturlaub (12 Tage) wenigstens bis einschließlich Sonntag nehmen könnte bzw. ob ihr dieser Resturlaub ausbezahlt werden würde hieß es von Seiten ihres Chefs entweder die vorzeitige Entlassung aus dem Arbeitsvertrag oder den Urlaub (da Perosnalmangel herrsche).

Meine Frage ist, ob es nun rechtens ist, dass er ihr diesen Urlaub verwährt. Sie hat auch kein Problem die restlichen Tage zu Arbeiten und sich den Urlaub ausbezahlen zu lassen. Davon wollte der Chef jedoch auch nichts wissen.
Wie ist das also in diesem Fall mit dem Restanspruch des Urlaubs?

Danke im Voraus.
Gruß
Leeman
LeeMan ist offline  
Alt 05.09.2007, 19:08   #2
Musterfrau->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.06.2007
Beiträge: 400
Musterfrau Musterfrau
Standard

Soweit ich das überblicke, hat das eine mit dem anderen nichts zu tun. Mir scheint das eher eine willkommene Gelegenheit für den Arbeitgeber, Urlaub/Geld zu sparen.

Wenn das Arbeitsverhältnis vorzeitig gelöst wird, ändert das nichts an der Handhabung offener Urlaubsansprüche. Diese sind m. E. in erster Linie als Urlaub zu nehmen oder notfalls zu entgelten.

Da Deine Cousine den neuen Job auf jeden Fall nehmen möchte und der alte AG sie ohnehin entläßt, muß sie es ohnehin darauf ankommen lassen und den Urlaubsanspruch notfalls gerichtlich geltend machen.
Vorsicht übrigens, wenn der AG meint, von ihr im Aufhebungsvertrag den Verzicht des Resturlaubes verlangen zu wollen.

Ist Deine Cousine nicht vielleicht in der Gewerkschaft? Ansonsten wäre spätestens bei Vorlage des oben beschriebenen zweifelhaften Aufhebungsvertrages ein anwaltlicher Rat hilfreich.
Musterfrau ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
resturlaub

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ruhezeitraum wg. ausgezahltem Resturlaub? wirbel ALG I 3 02.01.2008 11:22


Es ist jetzt 04:29 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland